Home / Forum / Fit & Gesund / Habe kein Sexleben mehr-er nur noch virtuel....

Habe kein Sexleben mehr-er nur noch virtuel....

8. April 2009 um 21:01

Hallo zusammen,

Ich weiss einfach nicht mehr weiter. Mein Mann und ich sind seit 11 Jahren zusammen und hatten eigentlich nie Probleme mit dem Sex. Letztes Jahr wohnten wir die Woche über nicht zusammen, aus beruflichen Gründen. Da hat er mit seinen Pornoseiten und -filmen angefangen. Und seitdem geht es mit unserem Sexleben nur noch den Bach runter. Von ihm kommt schon lange keine Initiative mehr. Ich habe vieles versucht und vorgeschlagen, aber die letzte Zeit war es mehr so eine Art Pflichterfüllung könnte man sagen. Er ist zärtlich und liebevoll aber sexuel läuft da sonst nichts. Er schaut sich immer grossbusige, silikongefüllte Pornodarstellerinnen an. Vor mir gibt er an, dass Silikonbusen widerlich seien. Letzten Herbst, Winter hat er sich auch auf so zwielichtigen Chatseiten eingetragen und sogar etwas mollige angeschriebe, obwohl er behauptet dickere überhaupt nicht attraktiv zu finden. Aber scheinbar Hauptsache grosser Busen... Mit diesen Seiten hat er aufgehört nachdem ich mit ihm geredet habe und ihm meine Gefühle offenbart habe. Aber die Pornoseiten... Er sagt mir nicht warum, mit was er unzufrieden ist, nichts. Ich leide darunter, weil ich mich total hässlich fühle, da ich diesen grossbusigen nicht ähnlich sehe und v.a. weil er mich nicht mehr anfasst. Porno anschauen ist eine Sache. Ich denke die Mehrheit der Männer macht das. Aber ich habe kein Sexleben mehr und seines ist nur noch virtuel... Das verletzenste dabei ist, dass er es auch macht, wenn ich neben ihm liege und eingeschlafen bin, obwohl ich ihm zu verstehen gegeben habe, dass ich Lust hätte. Er bevorzugt abzuwarten, dass ich schlafe um sich diese Filme reinzuziehen. Zudem macht er alles, um es mir zu verheimlichen, aber ich bin zufällig immer wieder auf die Seiten gestossen... Ich habe kein Vertrauen mehr, weil er mich anlügt. Ich werde noch verrückt. Ich glaube sehr, dass er mich liebt, aber vielleicht nur noch platonisch? Errege ich ihn gar nicht mehr? Bin jetzt 31... eigentlich hätte ich schon noch das Verlangen... Ich bin mittlerweile soweit, dass ich sogar bereit wäre, es zu akzeptieren, dass wir keinen Sex mehr haben, wenn er doch nur mit mir reden würde, mir sagen würde, was Sache ist. Das wäre einfacher als mit dieser dauernden Hoffnung zu leben und immer wieder von Neuem enttäuscht zu werden. Ich kann einfach nicht mehr, sogar einen Therapeuten würde ich aufsuchen, aber er käme da nie im Leben mit.
Ich brauche einfach nur Antworten, wie die auch immer sein werden. Ich möchte einfach nur wissen, woran ich bin. Sorry für den langen Text und danke fürs Lesen, es hilft schon ein bisschen...

Mehr lesen

9. April 2009 um 20:28

Nicht Deine Schuld
Leider ist es nicht deine Schuld. Wieso leider? Weil du dann hättest etwas ändern können.

Männer sind sehr visuelle Wesen und wenn es ihn anmacht so Filme zu schauen, dann hat das, denke ich, nichts mit Dir zu tun. Ich glaube, Männer können da strikt trennen. So weit sollte das auch kein Problem sein, wenn die eigenen Frau dabei nicht zu kurz kommt.

Das Problem ist nur, dass der Internetkonsum und Ihr ewiges Onanieren bei einigen dann so weit geht, dass gar kein Interesse an der eigenen Frau besteht. Und da kann ich mit Dir wirklich mitfühlen. Das ist elendig!!! Meiner leugnet dann sogar Filmchen geschaut zu haben, aber ich weiß es genau. Und auch eine Abmachung, dass er mal ein paar Wochen darauf verzichtet hat nichts gebracht. Er hat es heimlich getan.

Ich glaube, unterbinden kann man es nicht. Sie machen immer weiter.

Was Du keinesfalls tun solltest ist an Dir selbst zu zweifeln. SCHEIß AUF GROßEN SILIKON-BUSEN ! ! ! !
Du bist schön genau so wie Du bist!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2009 um 20:58

Schwierige Situation!
Es ist nicht leicht da etwas zu raten. Habt ihr denn ausführlich mal darüber geredet? Ich meine wirklich offen und ausführlich? Es wäre hilfreich zu wissen, was in seinem Kopf vorgeht.

Möglicherweise würde er mehr wieder mehr Augenmerk auf dich richten, wenn er sieht, dass andere Männer durchaus Interesse an dir haben. Ein wenig Flirten in seiner Gegenwart wäre eine Möglichkeit.
Oder putz dich täglich ordentlich raus und geh öfters allein mit Freundinnen weg. Kümmer dich mehr um dich selbst, vielleicht machts dann klick bei ihm.
Das Spielchen mit der Eifersucht ist zwar nie eine Garantie, aber meiner Erfahrung nach recht wirkungsvoll. Männer wachen oft erst auf, wenn ihnen die Felle davonschwimmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2009 um 12:41
In Antwort auf zara_12234981

Schwierige Situation!
Es ist nicht leicht da etwas zu raten. Habt ihr denn ausführlich mal darüber geredet? Ich meine wirklich offen und ausführlich? Es wäre hilfreich zu wissen, was in seinem Kopf vorgeht.

Möglicherweise würde er mehr wieder mehr Augenmerk auf dich richten, wenn er sieht, dass andere Männer durchaus Interesse an dir haben. Ein wenig Flirten in seiner Gegenwart wäre eine Möglichkeit.
Oder putz dich täglich ordentlich raus und geh öfters allein mit Freundinnen weg. Kümmer dich mehr um dich selbst, vielleicht machts dann klick bei ihm.
Das Spielchen mit der Eifersucht ist zwar nie eine Garantie, aber meiner Erfahrung nach recht wirkungsvoll. Männer wachen oft erst auf, wenn ihnen die Felle davonschwimmen.

Wenn nur...
Erst mal danke für deine Antwort! Das ist genau was ich mir wünsche, dass er mir sagt warum, ob ich ihm nicht mehr genüge, ob es bloss eine Sucht ist, ob er sonst Probleme hat und sich darin flüchtet. Einfach was in seinem Kopf vorgeht. Aber er schweigt wie eine Mauer. Das mit dem flirten habe ich letztes Jahr auch schon gemacht. Ich habe so an mir gezweifelt, dass ich mal getestet habe, ob ich auf andere noch anziehend wirke oder nicht. Er hat alles mitgekriegt, mir Geschenke gemacht, geleidet, aber die Pornos wurden nicht weniger, unser Sexleben hingegen schon. Also habe ich es aufgegeben, denn ich liebe ihn und habe keine Lust auf andere Männer. Letztens habe ich ihn mit einer Seite, die er heimlich geschaut hat, konfrontiert. D.h. ich habe sie gefunden und einfach offen gelassen. Als er es gesehen hat, ist er sozusagen aus dem Haus geflüchtet. Per sms hat er mich um Verzeihung gebeten, dass er mir weh tut und alles. Er schlug sogar vor, zu einem Psychiater zu gehen. Jetzt ist aber diese Idee wieder weit in den Hintergrund getreten, war wohl nur um mich zu beruhigen. Ok, momentan ist seit 4 Tagen Pause, keine Pornos, aber wie lange er durchhalten wird...
Bin mittlerweile auch soweit, dass ich mich nicht mehr vor ihm umziehe oder dusche. Und den ersten Schritt mache ich auch nicht mehr. Nach allem ist er an der Reihe, sich etwas anzustrengen. Sonst bevorzuge ich mittlerweile abstinent zu leben, als mir während dem seltenen Sex zu denken, dass er an diese Tussis denkt. Ich weinte jedes Mal dabei, ohne dass er es merkte. Aber es tut ganz schön weh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2009 um 12:44
In Antwort auf vanja_12125640

Nicht Deine Schuld
Leider ist es nicht deine Schuld. Wieso leider? Weil du dann hättest etwas ändern können.

Männer sind sehr visuelle Wesen und wenn es ihn anmacht so Filme zu schauen, dann hat das, denke ich, nichts mit Dir zu tun. Ich glaube, Männer können da strikt trennen. So weit sollte das auch kein Problem sein, wenn die eigenen Frau dabei nicht zu kurz kommt.

Das Problem ist nur, dass der Internetkonsum und Ihr ewiges Onanieren bei einigen dann so weit geht, dass gar kein Interesse an der eigenen Frau besteht. Und da kann ich mit Dir wirklich mitfühlen. Das ist elendig!!! Meiner leugnet dann sogar Filmchen geschaut zu haben, aber ich weiß es genau. Und auch eine Abmachung, dass er mal ein paar Wochen darauf verzichtet hat nichts gebracht. Er hat es heimlich getan.

Ich glaube, unterbinden kann man es nicht. Sie machen immer weiter.

Was Du keinesfalls tun solltest ist an Dir selbst zu zweifeln. SCHEIß AUF GROßEN SILIKON-BUSEN ! ! ! !
Du bist schön genau so wie Du bist!!!!

Keine Kraft mehr..
Danke für deine Anteilnahme und dein Versuch mich zu boosten ! Meiner ist genau gleich, er leugnete es immer. Ich habe ihm gesagt, dass ich die Lügen weit schlimmer finde, als die Filme an sich. Das Vertrauen leidet zu sehr.
Leider habe ich die Kraft nicht mehr, mich schön zu fühlen, mich um mich zu kümmern, herauszuputzen, etc. Werde vielleicht alleine zu einem Therapeuten gehen müssen. Diese Geschicht macht mich so kaputt.... ich bin nicht wiederzuerkennen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2009 um 16:43
In Antwort auf ronya_12705770

Keine Kraft mehr..
Danke für deine Anteilnahme und dein Versuch mich zu boosten ! Meiner ist genau gleich, er leugnete es immer. Ich habe ihm gesagt, dass ich die Lügen weit schlimmer finde, als die Filme an sich. Das Vertrauen leidet zu sehr.
Leider habe ich die Kraft nicht mehr, mich schön zu fühlen, mich um mich zu kümmern, herauszuputzen, etc. Werde vielleicht alleine zu einem Therapeuten gehen müssen. Diese Geschicht macht mich so kaputt.... ich bin nicht wiederzuerkennen

Hallo, Du
... seit gut einem Jahr habe ich keine Zärtlichkeit mehr von meiner Frau erhalten. In den vergangenen Jahren nahm die Lust nach Zärtlichkeit, Kuscheln, Schmusen, Sex kontinuierlich ab. Wir haben drei Kinder - und ich habe sogar eine Vasektomie bei mir durchführen lassen, damit die Angst vor weiteren ungewollten Kindern genommen ist. Es bleibt bei einer für mich fast unerträglichen Funkstille. Alles andere läuft in der Ehe gut - gemeinsame Interessen und Ziele sind vorhanden, das Miteinander ist auch harmonisch. Nur es fehlt etwas für mich Entscheidenes. Ich göhere übrigens zu den Nicht-Porno-Guckern und verschieße meine Energie nicht in Richtung irgendwelcher virtuellen Reize. Nicht alle Männer sind so, wie es hier und da geschildert wird

Jetzt überlege ich zaghaft, ob ich eine Frau suchen soll, die genau das gleiche "Problem" hat - um sich gegenseitig zu stärken, ohne die die Familie zu verlassen (wegen der Kinder möchte ich mich nicht trennen - und vielleicht ändert sich die Situation in der Ehe ja auch irgendwann ...).

Liebe Grüße

May I take MyArmsAroundYou ... ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2009 um 18:33
In Antwort auf ronya_12705770

Keine Kraft mehr..
Danke für deine Anteilnahme und dein Versuch mich zu boosten ! Meiner ist genau gleich, er leugnete es immer. Ich habe ihm gesagt, dass ich die Lügen weit schlimmer finde, als die Filme an sich. Das Vertrauen leidet zu sehr.
Leider habe ich die Kraft nicht mehr, mich schön zu fühlen, mich um mich zu kümmern, herauszuputzen, etc. Werde vielleicht alleine zu einem Therapeuten gehen müssen. Diese Geschicht macht mich so kaputt.... ich bin nicht wiederzuerkennen

Wege aus der Krise
Du mußt lernen, dich wieder als EIGENSTÄNDIGE Persönlichkeit neben ihm zu begreifen, die ihr Selbstvertrauen NICHT durch ihn bezieht. Deine Flirtversuche haben dir doch hoffentlich gezeigt, daß andere Menschen dich attraktiv finden & dein Selbstwertgefühl gestärkt ....

Dein Körper & deine Seele haben es verdient, Zärtlichkeit & Begehren zu erfahren. Die virtuelle Wirklichkeit vollbusiger, langbeiniger "Schönheiten" kann doch nie eine reale Umarmung, einen innigen Kuß, das Gestreicheltwerden durch Fingerspitzen ersetzen, die man mit allen Poren seiner Haut wahrnimmt ....

Wenn dir dein Mann das nicht mehr gibt, weil er in Wunschwelten abdriftet, dann laß dich vom Frühlingswind streicheln, vom Wasser in einer Therme netzen, vom Duft frischer Blumen verzaubern - entwickle alle deine Sinne, die bei ihm selbst verkümmert zu sein scheinen, aktiviere deine weibliche Sinnlichkeit - du wirst sehen, daß dann deine Umwelt dein Aufblühen bemerken und dir Wege zeigen wird, dein Verlangen nach Nähe & Zärtlichkeit zu stillen ...

Viel Erfolg auf diesem Weg zu DIR SELBST

wünscht dir von Herzen

der Sternenwolf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2009 um 10:54

HALLO
ALSO ICH HABE JA AUCH EINEN BEITRAG DRINNEN WEGEN KEINEM SEX MEHR NUR ALLE PAAR MONATE MEIN FREUND SCHAUT SICH AUCH FRAUEN AN AUF DEN INTERNETSEITEN WENN ER NICHT ARBEITET DIE SIND VOR ALLEM RECHT ALT SO UM DIE 60 UND ICH BETTLE AUCH NICHT UM SEX HOFFE HALT DRAUF UND MACH ES MIR SELBER ABER ICH HABE EIN KLEINES REZEPT DAS GLAUBE ICH FUNKTIONIERT ZUMINDEST BEI UNS MACHE MICH INTERESSANT FÜR ANDERE MÄNNER HABE AUFREIZENDE FOTOS DRINNEN AUF BODYVOTEN ZUM BEISPIEL ODER VIDEO AUF ANDERER SEITE UND WENN ER DAS SIEHT UND DAS ICH SO BIN DAS GLAUBT ER FAST NICHT UND DA WIRD ER DANN SCHARF AUF DIE FRAU DIE ER DA SIEHT UND DAS BIN LEDIGLICH ICH UND ER LIEST AUCH DIE KOMPLIMENTE DER ANDEREN ICH HOFFE HALT ES IST EIN GUTER WEG SO WIE ICH ES PROBIERE DENN DIE PÜPPCHEN DIE DA IM INTERNET SIND LAUFEN IM ALLTAG AUCH NICHT SO RUM UND RICHTEN SICH EXTRA HER FÜR DIE FOTOS EIN BISSCHEN EIFERSÜCHTIG MACHEN SCHADET NICHT DENKE MIR ES LOHNT SICH UM DIE LIEBE ZU KÄMPFEN WENN ER ES WERT IST:

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2009 um 22:22
In Antwort auf mathis_12937462

Wege aus der Krise
Du mußt lernen, dich wieder als EIGENSTÄNDIGE Persönlichkeit neben ihm zu begreifen, die ihr Selbstvertrauen NICHT durch ihn bezieht. Deine Flirtversuche haben dir doch hoffentlich gezeigt, daß andere Menschen dich attraktiv finden & dein Selbstwertgefühl gestärkt ....

Dein Körper & deine Seele haben es verdient, Zärtlichkeit & Begehren zu erfahren. Die virtuelle Wirklichkeit vollbusiger, langbeiniger "Schönheiten" kann doch nie eine reale Umarmung, einen innigen Kuß, das Gestreicheltwerden durch Fingerspitzen ersetzen, die man mit allen Poren seiner Haut wahrnimmt ....

Wenn dir dein Mann das nicht mehr gibt, weil er in Wunschwelten abdriftet, dann laß dich vom Frühlingswind streicheln, vom Wasser in einer Therme netzen, vom Duft frischer Blumen verzaubern - entwickle alle deine Sinne, die bei ihm selbst verkümmert zu sein scheinen, aktiviere deine weibliche Sinnlichkeit - du wirst sehen, daß dann deine Umwelt dein Aufblühen bemerken und dir Wege zeigen wird, dein Verlangen nach Nähe & Zärtlichkeit zu stillen ...

Viel Erfolg auf diesem Weg zu DIR SELBST

wünscht dir von Herzen

der Sternenwolf

Genau das, was mir so fehlt...
Was du beschreibst betreffend inniger Kuss und Gestreicheltwerden, etc. ist genau das, wonach ich mich so sehne.... Nur Sex einmal alle 2-4 Wochen um Sex zu haben ist nicht gerade was ich mir wünsche... Ich war soweit, dass ich dachte, ich schaue mir extra Pornos für Frauen an und lasse ihn dies entdecken, damit er fühlt, wie es ist. Aber all das ist total nicht mein Ding... Ich möchte "Liebe machen", nicht nur Sex, aber ich glaube, er hat vergessen, was dies bedeutet. Ich gehe oft raus und profitiere vom Vogelgezwitscher, den Blumen, der Sonne, dem Wind... Aber leider ersetzt dies alles nicht meine Sehnsucht nach dem, was ich früher gekannt habe.
Ich danke dir jedenfalls ganz fest für die Aufmunterung und Ermutigungen! Zum Glück ist Frühling, das hilft ganz schön! Und mein Mann versucht seit letzter Woche alles richtig zu machen. Allerdings ist alles noch total verkrampft, da er nicht reden will und auch keinen Therapeuten oder so aufsuchen will. Ich gebe ihm die Chance, aber habe total Angst, das alles wieder von vorn anfängt.
Recht hast du, muss mich wirklich um mich selber kümmern und mein Selbstvertrauen stärken. Wie weiss ich noch nicht genau, auch nicht woher ich die Kraft finden werde, aber mit eurer Hilfe werde ich es schon schaffen !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2009 um 22:29
In Antwort auf kolman_12515329

Hallo, Du
... seit gut einem Jahr habe ich keine Zärtlichkeit mehr von meiner Frau erhalten. In den vergangenen Jahren nahm die Lust nach Zärtlichkeit, Kuscheln, Schmusen, Sex kontinuierlich ab. Wir haben drei Kinder - und ich habe sogar eine Vasektomie bei mir durchführen lassen, damit die Angst vor weiteren ungewollten Kindern genommen ist. Es bleibt bei einer für mich fast unerträglichen Funkstille. Alles andere läuft in der Ehe gut - gemeinsame Interessen und Ziele sind vorhanden, das Miteinander ist auch harmonisch. Nur es fehlt etwas für mich Entscheidenes. Ich göhere übrigens zu den Nicht-Porno-Guckern und verschieße meine Energie nicht in Richtung irgendwelcher virtuellen Reize. Nicht alle Männer sind so, wie es hier und da geschildert wird

Jetzt überlege ich zaghaft, ob ich eine Frau suchen soll, die genau das gleiche "Problem" hat - um sich gegenseitig zu stärken, ohne die die Familie zu verlassen (wegen der Kinder möchte ich mich nicht trennen - und vielleicht ändert sich die Situation in der Ehe ja auch irgendwann ...).

Liebe Grüße

May I take MyArmsAroundYou ... ?

Hart, hart ...
Das muss schrecklich sein du Armer... Ich kriege wenigstens noch Zärtlichkeiten. Es freut mich allerdings zu hören, dass es Männer ohne Pornolust gibt, und ich glaube dir.
Für mich käme eine aussereheliche Beziehung auf sexueller oder so ähnlicher Basis nicht in Frage. Ich bin ein total treuer Mensch und würde mich nur noch schlechter fühlen denke ich. Aber wie man ein Leben ohne Zärtlichkeit und Sex neben einem Menschen, den man liebt bewältigen soll, weiss ich auch nicht... Wenn ich 75 wäre oder so, oder alleinstehend ginge es vielleicht leichter?
Jedenfalls wünsche ich dir viel Kraft und Mut. Hoffentlich renkt sich das alles wieder ein, ich wünsche es dir. Wenn da noch Kinder sind, wäre es doch wirklich schön, wenn alles rund laufen würde... Hast du mit ihr darüber gesprochen? Manchmal sind Stress und Geburten auch für eine solche Haltung verantwortlich... Sonst versucht doch einen Eheberater, wenn sie bereit ist. Ich ginge ja, aber mein Mann will nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2009 um 17:04
In Antwort auf ronya_12705770

Hart, hart ...
Das muss schrecklich sein du Armer... Ich kriege wenigstens noch Zärtlichkeiten. Es freut mich allerdings zu hören, dass es Männer ohne Pornolust gibt, und ich glaube dir.
Für mich käme eine aussereheliche Beziehung auf sexueller oder so ähnlicher Basis nicht in Frage. Ich bin ein total treuer Mensch und würde mich nur noch schlechter fühlen denke ich. Aber wie man ein Leben ohne Zärtlichkeit und Sex neben einem Menschen, den man liebt bewältigen soll, weiss ich auch nicht... Wenn ich 75 wäre oder so, oder alleinstehend ginge es vielleicht leichter?
Jedenfalls wünsche ich dir viel Kraft und Mut. Hoffentlich renkt sich das alles wieder ein, ich wünsche es dir. Wenn da noch Kinder sind, wäre es doch wirklich schön, wenn alles rund laufen würde... Hast du mit ihr darüber gesprochen? Manchmal sind Stress und Geburten auch für eine solche Haltung verantwortlich... Sonst versucht doch einen Eheberater, wenn sie bereit ist. Ich ginge ja, aber mein Mann will nicht...

Danke ...

... ich hatte vorher niemals daran geglaubt, dass ich mir etwas außereheliches vorstellen kann ...
eine Eheberatung möchte SIE nicht. Gespräche gab es viele. Treu bin ich auch - denn die Ehe verlassen möchte ich nicht - die Hoffnung auf eine Normalisierung bleibt. Ich glaub, wenn Du auf meine Frage angesprungen wärst, hätte ich total die Panik bekommen ... denn dann würden sich gleich tausend Fragen auf einmal auftürmen ....

Lieben Dank für Deine Antwort!

myarmsaroundyou

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2009 um 17:11
In Antwort auf ronya_12705770

Hart, hart ...
Das muss schrecklich sein du Armer... Ich kriege wenigstens noch Zärtlichkeiten. Es freut mich allerdings zu hören, dass es Männer ohne Pornolust gibt, und ich glaube dir.
Für mich käme eine aussereheliche Beziehung auf sexueller oder so ähnlicher Basis nicht in Frage. Ich bin ein total treuer Mensch und würde mich nur noch schlechter fühlen denke ich. Aber wie man ein Leben ohne Zärtlichkeit und Sex neben einem Menschen, den man liebt bewältigen soll, weiss ich auch nicht... Wenn ich 75 wäre oder so, oder alleinstehend ginge es vielleicht leichter?
Jedenfalls wünsche ich dir viel Kraft und Mut. Hoffentlich renkt sich das alles wieder ein, ich wünsche es dir. Wenn da noch Kinder sind, wäre es doch wirklich schön, wenn alles rund laufen würde... Hast du mit ihr darüber gesprochen? Manchmal sind Stress und Geburten auch für eine solche Haltung verantwortlich... Sonst versucht doch einen Eheberater, wenn sie bereit ist. Ich ginge ja, aber mein Mann will nicht...

Nachtrag
Mensch, jetzt habe ich glatt vergessen, Dir noch alles Erdenklich Gute zu Wünschen, und das es bei Euch bald wieder besser wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2009 um 13:34
In Antwort auf sango_11928591

HALLO
ALSO ICH HABE JA AUCH EINEN BEITRAG DRINNEN WEGEN KEINEM SEX MEHR NUR ALLE PAAR MONATE MEIN FREUND SCHAUT SICH AUCH FRAUEN AN AUF DEN INTERNETSEITEN WENN ER NICHT ARBEITET DIE SIND VOR ALLEM RECHT ALT SO UM DIE 60 UND ICH BETTLE AUCH NICHT UM SEX HOFFE HALT DRAUF UND MACH ES MIR SELBER ABER ICH HABE EIN KLEINES REZEPT DAS GLAUBE ICH FUNKTIONIERT ZUMINDEST BEI UNS MACHE MICH INTERESSANT FÜR ANDERE MÄNNER HABE AUFREIZENDE FOTOS DRINNEN AUF BODYVOTEN ZUM BEISPIEL ODER VIDEO AUF ANDERER SEITE UND WENN ER DAS SIEHT UND DAS ICH SO BIN DAS GLAUBT ER FAST NICHT UND DA WIRD ER DANN SCHARF AUF DIE FRAU DIE ER DA SIEHT UND DAS BIN LEDIGLICH ICH UND ER LIEST AUCH DIE KOMPLIMENTE DER ANDEREN ICH HOFFE HALT ES IST EIN GUTER WEG SO WIE ICH ES PROBIERE DENN DIE PÜPPCHEN DIE DA IM INTERNET SIND LAUFEN IM ALLTAG AUCH NICHT SO RUM UND RICHTEN SICH EXTRA HER FÜR DIE FOTOS EIN BISSCHEN EIFERSÜCHTIG MACHEN SCHADET NICHT DENKE MIR ES LOHNT SICH UM DIE LIEBE ZU KÄMPFEN WENN ER ES WERT IST:

Habe ich letztes Jahr versucht...
... das mit den Flirtversuchen und so. Aber ich fühle mich nicht gut dabei. Er ist super eifersüchtig, auch wenn er es nicht immer offen zeigt. Also daran liegt es irgendwie auch nicht . Muss nicht einfach sein für dich, Frauen um die 60... Naja, vielleicht fände ich es weniger demütigend, als diese jungen, vollbusigen Frauen. Keine Ahnung. Ich verstehe bloss nicht, wieso gewisse Männer es machen, obwohl sie eine Frau die offen ist, zu Hause haben. Ich meine, wenn er es in meiner Abwesenheit gemacht hätte, wäre das eine Sache. Aber ich schlafe oder liege gleich nebenan, manchmal im gleichen Zimmer, bin scharf, und er weiss es, aber er zieht sich lieber Pornos rein...
Kämpfen tu ich schon, aber auf die Dauer macht es mich ganz schön kaputt. .
Punkto herrichten, sollen sich auch etwas Mühe geben. Wieso sollten sich immer die Frauen sexy aufstilen und die ganze "Vorarbeit" leisten? Ich möchte auch einen Mann, der sich für mich herrichtet und gut riecht usw. Jaja, mal sehen wie's weitergeht. Mein Selbstvertrauen ist ganz schön im Keller, auch wenn ich bei anderen Chancen hätte, aber irgendwie interessiert mich das gar nicht. Ich versuche mich jetzt auf meine Weise aufzupeppeln, sonst ist der letzte Ausweg eine Therapie ehrlich gesagt. Allerdings ist mir das irgendwie peinlich. Schön blöd ich weiss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2009 um 13:41
In Antwort auf kolman_12515329

Danke ...

... ich hatte vorher niemals daran geglaubt, dass ich mir etwas außereheliches vorstellen kann ...
eine Eheberatung möchte SIE nicht. Gespräche gab es viele. Treu bin ich auch - denn die Ehe verlassen möchte ich nicht - die Hoffnung auf eine Normalisierung bleibt. Ich glaub, wenn Du auf meine Frage angesprungen wärst, hätte ich total die Panik bekommen ... denn dann würden sich gleich tausend Fragen auf einmal auftürmen ....

Lieben Dank für Deine Antwort!

myarmsaroundyou

Keine Angst!
Ich weiss, in unserer Situation hat man alle möglichen Gedanken, die man nicht unbedingt wirklich ausführen möchte oder könnte. Es ist einfach die Folge einer gewissen Verzweiflung. Ich wünschte mir auch schon die Scheidung, nur um nicht mehr so zu leiden. Aber ich würde nur noch mehr leiden ohne ihn. Ganz schön konfus all diese Gedanken und Gefühle, die man in solchen Situationen hat .
Jedenfalls danke ich euch für eure Antworten! Ich fühle mich nicht mehr so alleine und wenigstens scheinen mich hier einige zu verstehen! Dann bin ich vielleicht doch nicht so verrückt?
Hoffentlich finden wir eine Lösung, damit es wenigstens irgendwie vrowärts geht, und nicht noch jahrelang so weitergeht.. . Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2009 um 16:51
In Antwort auf ronya_12705770

Keine Angst!
Ich weiss, in unserer Situation hat man alle möglichen Gedanken, die man nicht unbedingt wirklich ausführen möchte oder könnte. Es ist einfach die Folge einer gewissen Verzweiflung. Ich wünschte mir auch schon die Scheidung, nur um nicht mehr so zu leiden. Aber ich würde nur noch mehr leiden ohne ihn. Ganz schön konfus all diese Gedanken und Gefühle, die man in solchen Situationen hat .
Jedenfalls danke ich euch für eure Antworten! Ich fühle mich nicht mehr so alleine und wenigstens scheinen mich hier einige zu verstehen! Dann bin ich vielleicht doch nicht so verrückt?
Hoffentlich finden wir eine Lösung, damit es wenigstens irgendwie vrowärts geht, und nicht noch jahrelang so weitergeht.. . Viel Glück!

Empfehlung?
Hallo, Du,

du sprichst mir aus der Seele. Weiß Dein Ehemann, dass Du hier schreibst? Oder hast Du einmal versucht zu sagen, dass es andere Männer gibt, die genau das Gleiche erleben, wie Du - und durchaus in ihrer Verzweiflung eine Affäre wagen? Bevor es zu einem Treffen mit einer anderen Frau bei mir kommt, würde ich zu meiner Frau gehen und ihr genau das erzählen bzw. um Erlaubnis fragen. Das kann zwar dazu führen, dass sie sich unter Druck gesetzt fühlt - aber sie wird sich dann vielleicht etwas mehr Gedanken über die Ernsthaftigkeit der Lage machen - denn aus ihrer Sicht ist alles vollkommen ok. Sie kann sich wahrscheinlich (noch) nicht richtig vorstellen, dass es mir richtig schlecht geht und glaubt eher, dass ich mich anstellen würde und sich bei mir das negative Gefühl irgendwann einmal legen wird. Mmmmh - alles nicht wirklich einfach.

Lass' Dich wenigstens virtuell traumhaft umarmen - ich bin froh, mit Dir hier sprechen zu können / dürfen. Mist, wieso gibt es hier keinen Smiley mit Rose


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2009 um 10:33
In Antwort auf kolman_12515329

Empfehlung?
Hallo, Du,

du sprichst mir aus der Seele. Weiß Dein Ehemann, dass Du hier schreibst? Oder hast Du einmal versucht zu sagen, dass es andere Männer gibt, die genau das Gleiche erleben, wie Du - und durchaus in ihrer Verzweiflung eine Affäre wagen? Bevor es zu einem Treffen mit einer anderen Frau bei mir kommt, würde ich zu meiner Frau gehen und ihr genau das erzählen bzw. um Erlaubnis fragen. Das kann zwar dazu führen, dass sie sich unter Druck gesetzt fühlt - aber sie wird sich dann vielleicht etwas mehr Gedanken über die Ernsthaftigkeit der Lage machen - denn aus ihrer Sicht ist alles vollkommen ok. Sie kann sich wahrscheinlich (noch) nicht richtig vorstellen, dass es mir richtig schlecht geht und glaubt eher, dass ich mich anstellen würde und sich bei mir das negative Gefühl irgendwann einmal legen wird. Mmmmh - alles nicht wirklich einfach.

Lass' Dich wenigstens virtuell traumhaft umarmen - ich bin froh, mit Dir hier sprechen zu können / dürfen. Mist, wieso gibt es hier keinen Smiley mit Rose


Hoffnungsschimmer
Nein, mein Mann weiss nicht, dass ich hier schreibe. Er versteht auch gar kein Deutsch . Und irgendwie ist das hier mein kleiner Therapieersatz glaube ich...
Ich habe ihm einmal gesagt, wie ich mich fühle und alles, aber das hat nichts gebracht. Er fing 1 oder 2 Tage später wieder an. Dann habe ich ihn indirekt mit seinem Tun konfrontiert. D.h. ich habe eine Seite geöffnet, die er sich in der Nacht angeschaut hat, und offen gelassen. Dann habe ich auf dem Sofa weitergeschlafen. Als er gesehen hat, dass ich genau weiss, was er so macht, schämte er sich so sehr, dass er fast aus der Wohnung geflüchtet ist. Er konnte mir nicht in die Augen sehen. Dann haben wir per sms kommuniziert. Ich habe ihn gebeten eine Nacht anderswo zu schlafen, weil ich nicht weiss, wohin ich gehen soll. Da hat er den Ernst der Lage wohl endlich erkannt.
Mein Mann hat, sehr zu meinem Leidwesen manchmal, Mühe, sich mündlich auszudrücken. Die sms waren da ganz hilfreich.
Seitdem ist er nicht rückfällig geworden und gibt sich wirklich Mühe. Er scheint begriffen zu haben, wie sehr er mich verletzt. Aber einen Therapeuten aufzusuchen oder darüber reden scheint ausgeschlossen. Ich werde ihn nocheinmal darauf ansprechen, denn ich möchte begreifen, ob ich ihm nicht mehr attraktiv erscheine, ob der gemeinsame Sex zu langweilig geworden ist (da könnte man ja abhelfen... ) oder ob es einfach krankhaft war/ist...Krankhaft ist vielleicht übertrieben, aber ihr versteht schon was ich meine

Deshalb rate ich dir, falls du mündlich nicht an sie rankommst oder ihr nicht richtig begreiffbar machen kannst, wie sehr du leidest, ihr das Ganze schriftlich zu erklären, ohne Anschuldigungen. Einfach das sie dir fehlt, und das du nicht mehr weiter weisst, etc. Wenn dies auch nicht hilft... ja vielleicht eine konkrete "Warnung".. was natürlich auch immer etwas gefährlich sein kann.

Viel Glück , und ich hoffe, bei dir gibt es auch bald positivere Anzeichen. Ich habe wenigstens wieder Hoffnung geschöpft, und das gibt Kraft. Unsere Partner haben eigentlich ein Riesenglück, dass wir sie so lieben und verzeihen können. Die sind sich nicht immer bewusst, was sie an uns haben. Jaja, etwas Selbstlob tut manchmal auch gut ! Obwohl, mein Mann hat sich dieses Wochenende bei mir bedankt, dass ich so mit ihm gedulde . Auch wenn er Dinge nicht immer klar ausspricht, er gibt mir vieles zu Verstehen, und dies ist schon ein guter Anfang denke ich.

Verzweifle nicht und mach dich nicht selbst kaputt, auch wenn's manchmal wirklich schwierig ist ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2009 um 12:32
In Antwort auf ronya_12705770

Hoffnungsschimmer
Nein, mein Mann weiss nicht, dass ich hier schreibe. Er versteht auch gar kein Deutsch . Und irgendwie ist das hier mein kleiner Therapieersatz glaube ich...
Ich habe ihm einmal gesagt, wie ich mich fühle und alles, aber das hat nichts gebracht. Er fing 1 oder 2 Tage später wieder an. Dann habe ich ihn indirekt mit seinem Tun konfrontiert. D.h. ich habe eine Seite geöffnet, die er sich in der Nacht angeschaut hat, und offen gelassen. Dann habe ich auf dem Sofa weitergeschlafen. Als er gesehen hat, dass ich genau weiss, was er so macht, schämte er sich so sehr, dass er fast aus der Wohnung geflüchtet ist. Er konnte mir nicht in die Augen sehen. Dann haben wir per sms kommuniziert. Ich habe ihn gebeten eine Nacht anderswo zu schlafen, weil ich nicht weiss, wohin ich gehen soll. Da hat er den Ernst der Lage wohl endlich erkannt.
Mein Mann hat, sehr zu meinem Leidwesen manchmal, Mühe, sich mündlich auszudrücken. Die sms waren da ganz hilfreich.
Seitdem ist er nicht rückfällig geworden und gibt sich wirklich Mühe. Er scheint begriffen zu haben, wie sehr er mich verletzt. Aber einen Therapeuten aufzusuchen oder darüber reden scheint ausgeschlossen. Ich werde ihn nocheinmal darauf ansprechen, denn ich möchte begreifen, ob ich ihm nicht mehr attraktiv erscheine, ob der gemeinsame Sex zu langweilig geworden ist (da könnte man ja abhelfen... ) oder ob es einfach krankhaft war/ist...Krankhaft ist vielleicht übertrieben, aber ihr versteht schon was ich meine

Deshalb rate ich dir, falls du mündlich nicht an sie rankommst oder ihr nicht richtig begreiffbar machen kannst, wie sehr du leidest, ihr das Ganze schriftlich zu erklären, ohne Anschuldigungen. Einfach das sie dir fehlt, und das du nicht mehr weiter weisst, etc. Wenn dies auch nicht hilft... ja vielleicht eine konkrete "Warnung".. was natürlich auch immer etwas gefährlich sein kann.

Viel Glück , und ich hoffe, bei dir gibt es auch bald positivere Anzeichen. Ich habe wenigstens wieder Hoffnung geschöpft, und das gibt Kraft. Unsere Partner haben eigentlich ein Riesenglück, dass wir sie so lieben und verzeihen können. Die sind sich nicht immer bewusst, was sie an uns haben. Jaja, etwas Selbstlob tut manchmal auch gut ! Obwohl, mein Mann hat sich dieses Wochenende bei mir bedankt, dass ich so mit ihm gedulde . Auch wenn er Dinge nicht immer klar ausspricht, er gibt mir vieles zu Verstehen, und dies ist schon ein guter Anfang denke ich.

Verzweifle nicht und mach dich nicht selbst kaputt, auch wenn's manchmal wirklich schwierig ist ....

Einfach nur ...
Danke ...

Es ist alles halb so schlimm, wenn man weiß, dass es anderen Menschen ähnlich geht. Aber halb so schlimm ist immer noch schlimm genug, um daran fast zu verzweifeln. Es ist ein nahezu unerträglicher seelischer Schmerz, wenn mir nach Nähe zu Mute ist und sie meine Nähe eiskalt zurück weist. Dabei ist Zärtlichkeit und mehr das in meinen Augen Allerschönste, was der Mensch in seinem Leben erleben kann. ...

Hoffentlich wird aus Deinem Hoffnungsschimmer irgendwann mehr als ein leichter Schimmer!

... Danke

für Deine guten Wünsche!

myarmsaroundyou

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2009 um 16:25
In Antwort auf kolman_12515329

Einfach nur ...
Danke ...

Es ist alles halb so schlimm, wenn man weiß, dass es anderen Menschen ähnlich geht. Aber halb so schlimm ist immer noch schlimm genug, um daran fast zu verzweifeln. Es ist ein nahezu unerträglicher seelischer Schmerz, wenn mir nach Nähe zu Mute ist und sie meine Nähe eiskalt zurück weist. Dabei ist Zärtlichkeit und mehr das in meinen Augen Allerschönste, was der Mensch in seinem Leben erleben kann. ...

Hoffentlich wird aus Deinem Hoffnungsschimmer irgendwann mehr als ein leichter Schimmer!

... Danke

für Deine guten Wünsche!

myarmsaroundyou

Ja, das kannst du laut sagen...
... ich glaube für mich ist das auch das schlimmste am Ganzen. Man hat das Gefühl, zu lieben ohne geliebt zu werden. Ist ganz schön hart, und manchmal komme ich mir auch etwas blöd dabei vor. Aber man kontrolliert die Gefühle halt nicht ... Und dann plötzlich weiss ich doch wieder, dass er mich sehr liebt. Ja jetzt verstehst glaub ich nur noch du mich myarmsaroundyou! Wenn ich das lesen würde, ich würde mich wohl für eine verrückte halten loool!
Ja, wie der Volksmund so sagt, geteiltes Leid ist halbes Leid. Aber eben immer noch ein Leid... Jedenfalls habt ihr mir hier trotzdem schon seeeeeeeeeeehr geholfen!
Danke dir auch für deine Wünsche und Unterstützung!

Myma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2009 um 20:00
In Antwort auf ronya_12705770

Ja, das kannst du laut sagen...
... ich glaube für mich ist das auch das schlimmste am Ganzen. Man hat das Gefühl, zu lieben ohne geliebt zu werden. Ist ganz schön hart, und manchmal komme ich mir auch etwas blöd dabei vor. Aber man kontrolliert die Gefühle halt nicht ... Und dann plötzlich weiss ich doch wieder, dass er mich sehr liebt. Ja jetzt verstehst glaub ich nur noch du mich myarmsaroundyou! Wenn ich das lesen würde, ich würde mich wohl für eine verrückte halten loool!
Ja, wie der Volksmund so sagt, geteiltes Leid ist halbes Leid. Aber eben immer noch ein Leid... Jedenfalls habt ihr mir hier trotzdem schon seeeeeeeeeeehr geholfen!
Danke dir auch für deine Wünsche und Unterstützung!

Myma

Keine Angst ...
... Du bist nicht verrückt!

Hui, jetzt habe ich doch noch eine Rose für Dich - einmal bitte im 90 Grad drehen ....

@--------}---------

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2009 um 21:07
In Antwort auf kolman_12515329

Keine Angst ...
... Du bist nicht verrückt!

Hui, jetzt habe ich doch noch eine Rose für Dich - einmal bitte im 90 Grad drehen ....

@--------}---------

Rückfall...
Oh das ist ja niedlich! Danke für die Rose! Leider hatte mein Mann gestern wieder einen Rückfall. Es wundert mich nicht, wäre zu schön gewesen... ich kann einfach nicht mehr. Bin total blockiert, weiss nicht mehr, was denken oder tun. Lasse einfach die Zeit vergehen. Habe keine Lust mehr zu leiden, zu weinen, wegen diesem Sch... total leer fühle ich mich ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2009 um 21:50
In Antwort auf ronya_12705770

Rückfall...
Oh das ist ja niedlich! Danke für die Rose! Leider hatte mein Mann gestern wieder einen Rückfall. Es wundert mich nicht, wäre zu schön gewesen... ich kann einfach nicht mehr. Bin total blockiert, weiss nicht mehr, was denken oder tun. Lasse einfach die Zeit vergehen. Habe keine Lust mehr zu leiden, zu weinen, wegen diesem Sch... total leer fühle ich mich ...

Hallo myma771
kenne deine Situation auch wirklich nur zu gut!
Von wegen lieber pornos und rubbeln, als Leidenschaftlicher Sex!
Genauso wie mit dem Selbstwertgefühl,
bin auch kurz und dran eine Therapie zu machen, wenn dat nicht so teuer wäre!
Finde nach dem ich das hier alles gelesen habe, das einen das garnicht peinlich sein muss, schließlich entwickeln wir Frauen uns endlich mal dazu den Mund auf zu machen und darüber zu reden! Dachte echt noch vor kurzem, nur mir ginge et so!!!

Hoffe echt, das das bald alles ein ende hat, und unsere Männer bald mal kapieren was sie an uns haben!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2009 um 22:15
In Antwort auf verzweifelt1986

Hallo myma771
kenne deine Situation auch wirklich nur zu gut!
Von wegen lieber pornos und rubbeln, als Leidenschaftlicher Sex!
Genauso wie mit dem Selbstwertgefühl,
bin auch kurz und dran eine Therapie zu machen, wenn dat nicht so teuer wäre!
Finde nach dem ich das hier alles gelesen habe, das einen das garnicht peinlich sein muss, schließlich entwickeln wir Frauen uns endlich mal dazu den Mund auf zu machen und darüber zu reden! Dachte echt noch vor kurzem, nur mir ginge et so!!!

Hoffe echt, das das bald alles ein ende hat, und unsere Männer bald mal kapieren was sie an uns haben!!!!

Arme Mitleidende....
Ja, es ist zudem noch so teuer... Ich weiss nicht, ich bin wahrscheinlich etwas verklemmt, Fremden gegenüber. Es ist mir peinlich, für meinen Mann, für mich. Das ist wohl dieses Gefühl, dass man sich sexuell eine Niete fühlt, dass man es nicht schafft, seinen Mann zu befriedigen, etc. Ich weiss auch nicht genau. Zuzugeben, dass es nicht rund läuft, dass es nicht die super Bidlerbuchehe ist, dass mein Mann Pornos schaut, auf so Kontaktseiten ging, mich nicht mehr anfasst... Irgendein anderes Problem wäre mir wohl weniger peinlich. Aber es sollte und darf mir eigentlich nicht peinlich sein. Irgendwie ist es ihnen bewusst, dass sie uns weh tun, und irgendwie ist es ihnen auch egal, keine Ahnung...
War genau wie du, dachte ich sei die einzige. Aber scheinbar ist das bei weitem nicht der Fall! Ich bin fast schon schockiert, wievielen es so geht! Ist eine richtige Volkskrankheit... Blödes Internet manchmal...
Wünsche dir, dass das Leiden aufhört und du einen Weg findest! Und ja, dass sie nicht nur kapieren, was sie an uns haben, sondern auch dementsprechend sich verhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2009 um 12:15
In Antwort auf ronya_12705770

Rückfall...
Oh das ist ja niedlich! Danke für die Rose! Leider hatte mein Mann gestern wieder einen Rückfall. Es wundert mich nicht, wäre zu schön gewesen... ich kann einfach nicht mehr. Bin total blockiert, weiss nicht mehr, was denken oder tun. Lasse einfach die Zeit vergehen. Habe keine Lust mehr zu leiden, zu weinen, wegen diesem Sch... total leer fühle ich mich ...

Zwit für ein paar Zeilen in der Mittagspause ...
Hallo, myma771,

soweit ich es hier entnehmen konnte, hast Du noch keine Kinder (es sei denn, ich habe hier irgendetwas vollkommen überlesen ). Du schreibst ehrlich und offenherzig - mit anderen Worten denke ich, dass Du ein liebenswerter Mensch bist. Nach Deiner jetzigen Schilderung würde ich wahrscheinlich an Deiner Stelle meinen ganzen Mut zusammen nehmen und mich tatsächlich trennen. Hätte ich keine Kinder, hätte ich mich wahrscheinlich schon getrennt - auch wenn der "Rest" harmonisch läuft. "Normale" Menschen sind "Kuscheltiere" - und sie gehen kaputt (werden gereizt teilw. auch ungerecht, resignieren und werden verbittert, unglücklich), wenn dieses Lebenselexier der gemeinsam gefühlten und genossenen Nähe nicht mehr vorhanden ist. Ich bin in Gedanken bei Dir.

myarmsaroundyou

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2009 um 12:46
In Antwort auf ronya_12705770

Wenn nur...
Erst mal danke für deine Antwort! Das ist genau was ich mir wünsche, dass er mir sagt warum, ob ich ihm nicht mehr genüge, ob es bloss eine Sucht ist, ob er sonst Probleme hat und sich darin flüchtet. Einfach was in seinem Kopf vorgeht. Aber er schweigt wie eine Mauer. Das mit dem flirten habe ich letztes Jahr auch schon gemacht. Ich habe so an mir gezweifelt, dass ich mal getestet habe, ob ich auf andere noch anziehend wirke oder nicht. Er hat alles mitgekriegt, mir Geschenke gemacht, geleidet, aber die Pornos wurden nicht weniger, unser Sexleben hingegen schon. Also habe ich es aufgegeben, denn ich liebe ihn und habe keine Lust auf andere Männer. Letztens habe ich ihn mit einer Seite, die er heimlich geschaut hat, konfrontiert. D.h. ich habe sie gefunden und einfach offen gelassen. Als er es gesehen hat, ist er sozusagen aus dem Haus geflüchtet. Per sms hat er mich um Verzeihung gebeten, dass er mir weh tut und alles. Er schlug sogar vor, zu einem Psychiater zu gehen. Jetzt ist aber diese Idee wieder weit in den Hintergrund getreten, war wohl nur um mich zu beruhigen. Ok, momentan ist seit 4 Tagen Pause, keine Pornos, aber wie lange er durchhalten wird...
Bin mittlerweile auch soweit, dass ich mich nicht mehr vor ihm umziehe oder dusche. Und den ersten Schritt mache ich auch nicht mehr. Nach allem ist er an der Reihe, sich etwas anzustrengen. Sonst bevorzuge ich mittlerweile abstinent zu leben, als mir während dem seltenen Sex zu denken, dass er an diese Tussis denkt. Ich weinte jedes Mal dabei, ohne dass er es merkte. Aber es tut ganz schön weh.

Nun...
...über die Tussis würde ich mir keinen Kopf machen. Das ist in erster Linie doch nur virtuell. Woran er jetzt beim Sex denkt ist an sich auch nicht sooo wichtig. Ich kann auch nicht behaupten beim Sex ständig an das Gegenüber zu denken. Die Gedanken sind nun einmal frei. Wenn er gar nichts an Dir finden würde, dann würde er auch die seltenen Gelegenheiten lassen.
Das Ausgehen und mit anderen Männern flirten ist ja nicht nur zu Eigersuchtszwecken gut. Es ist doch recht aufbauend zu wissen, wie der eigene Marktwert so steht. Das hebt die eigene Stimmung.
Hast Du auch mal so richtig auf den Putz gehauen? Ich meine, Du hast ja einiges versucht, wie ich mir denken kann. Aber sich so richtig im Klartext ausgekotzt? Ohne Umschweife und ohne Rücksicht zu nehmen? Ich merke selbst bei mir, wenn ich mit meinem Mann rede, dass ich ihn oftmals viel zu sehr schone, während er frei heraus alles auskotzt, ohne sich darum zu kümmern, wie es mir dabei geht.
Es läuft dann immer darauf hinaus, dass ich Rücksicht und Geduld haben muss. Im Endeffekt soll es halt nach seiner Kappe laufen und damit muss ich leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2009 um 14:23
In Antwort auf kolman_12515329

Hallo, Du
... seit gut einem Jahr habe ich keine Zärtlichkeit mehr von meiner Frau erhalten. In den vergangenen Jahren nahm die Lust nach Zärtlichkeit, Kuscheln, Schmusen, Sex kontinuierlich ab. Wir haben drei Kinder - und ich habe sogar eine Vasektomie bei mir durchführen lassen, damit die Angst vor weiteren ungewollten Kindern genommen ist. Es bleibt bei einer für mich fast unerträglichen Funkstille. Alles andere läuft in der Ehe gut - gemeinsame Interessen und Ziele sind vorhanden, das Miteinander ist auch harmonisch. Nur es fehlt etwas für mich Entscheidenes. Ich göhere übrigens zu den Nicht-Porno-Guckern und verschieße meine Energie nicht in Richtung irgendwelcher virtuellen Reize. Nicht alle Männer sind so, wie es hier und da geschildert wird

Jetzt überlege ich zaghaft, ob ich eine Frau suchen soll, die genau das gleiche "Problem" hat - um sich gegenseitig zu stärken, ohne die die Familie zu verlassen (wegen der Kinder möchte ich mich nicht trennen - und vielleicht ändert sich die Situation in der Ehe ja auch irgendwann ...).

Liebe Grüße

May I take MyArmsAroundYou ... ?

Sind wir dazu geboren, ewige Sehnsucht zu empfinden?
Hallo myarmsaroundyou,

ich kann Dich nur zu gut verstehen, mir ging es ganz genauso wie Dir. Ich wollte nicht fremd gehen, wollte den Sex mit meinem Mann. Leider ein Wunsch, der sich nur sehr selten erfüllte und die wenigen Male wurden dann auch immer seltener. Ich habe lange gelitten, bis ich an den Punkt kam, an dem es nicht mehr weiter ging. Ich wollte einen Seitensprung, der mich beflügelt, der mir zeigt, dass ich eine begehrenswerte Frau bin, der mein Selbstwertgefühl ein bisschen pusht. Nun, ich habe diesen Seitensprung über lovepoint gefunden. Du glaubst gar nicht, wie gut das tut, plötzlich all das zu bekommen, nach dem man sich so sehr gesehnt hat. Auch ich wollte dennoch an meiner Ehe festhalten, wie mein Lover auch, aber es kam alles anders. Wir haben uns so sehr verliebt, dass es uns fast den Verstand gekostet hat und werden uns über kurz oder lang für einander entscheiden. Wir bedauern es, unsere unglücklichen Partner zurücklassen zu müssen, aber wir haben nur dieses eine Leben, das sollte man nie vergessen.
Natürlich gibt es auch die Seitensprünge, die das Eheleben nicht ins Wanken bringen und wenn Du so eine Frau für Dich entdecken kannst, mit der das möglich ist (ich wünsche es Dir), dann greif zu, es wird Dich beflügeln.
Bitte nicht falsch verstehen, Ihr Lieben hier im Forum, das soll kein Gutheißen des Fremdgehens im Allgemeinen heißen, aber manchmal ist man so müde davon, um seine Liebe zu kämpfen, dass nur noch ein kleines Glück von außen das Wohlbefinden retten kann. Sicherlich ist das egoistisch, aber sind unsere Partner, die keinen Sex wollen und unsere Bedürfnisse ignorieren, nicht auch sehr egoistisch...?

Liebe Grüße
Katrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2009 um 11:17
In Antwort auf kolman_12515329

Zwit für ein paar Zeilen in der Mittagspause ...
Hallo, myma771,

soweit ich es hier entnehmen konnte, hast Du noch keine Kinder (es sei denn, ich habe hier irgendetwas vollkommen überlesen ). Du schreibst ehrlich und offenherzig - mit anderen Worten denke ich, dass Du ein liebenswerter Mensch bist. Nach Deiner jetzigen Schilderung würde ich wahrscheinlich an Deiner Stelle meinen ganzen Mut zusammen nehmen und mich tatsächlich trennen. Hätte ich keine Kinder, hätte ich mich wahrscheinlich schon getrennt - auch wenn der "Rest" harmonisch läuft. "Normale" Menschen sind "Kuscheltiere" - und sie gehen kaputt (werden gereizt teilw. auch ungerecht, resignieren und werden verbittert, unglücklich), wenn dieses Lebenselexier der gemeinsam gefühlten und genossenen Nähe nicht mehr vorhanden ist. Ich bin in Gedanken bei Dir.

myarmsaroundyou

Ich hab's nicht erwähnt...
... aber wir haben ein Kind. Ich fand es nicht so relevant dieser Pornosucht betreffend, da dies bereits vor der Schwangerschaft angefangen hat. Nur war es mir nicht so bewusst. Ich meine zwischendurch mal eine Photo oder so, das machen viele Männer. Und unser Sexleben war intakt. Vor der Schwangerschaft gab's etwas Stress in unserem Leben allgemein. Naja, dann kam die Schwangerschaft und erst gut 4 Monate später merkte ich, dass er wohl onlinesexsüchtig ist. Und mit einem Kind im Bauch hofft man umso mehr auf Besserung. Jetzt, Monate später, habe ich immer noch Hoffnung. Er macht Fortschritte, aber jetzt bräuchte ich vielleicht eine Therapie. Sogar wenn er mit mir schlafen möchte, ich habe grosse Mühe, bin total verklemmt, erinnere mich, etc... Einfach nicht mehr normal.
Hast Recht, ohne Kind hätte ich meine Koffer schon vor 3 Monaten gepackt...
Hoffentlich werden wir nicht verbittert oder ungerecht... Gibt's nichts Neues bei dir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2009 um 10:02
In Antwort auf ronya_12705770

Ich hab's nicht erwähnt...
... aber wir haben ein Kind. Ich fand es nicht so relevant dieser Pornosucht betreffend, da dies bereits vor der Schwangerschaft angefangen hat. Nur war es mir nicht so bewusst. Ich meine zwischendurch mal eine Photo oder so, das machen viele Männer. Und unser Sexleben war intakt. Vor der Schwangerschaft gab's etwas Stress in unserem Leben allgemein. Naja, dann kam die Schwangerschaft und erst gut 4 Monate später merkte ich, dass er wohl onlinesexsüchtig ist. Und mit einem Kind im Bauch hofft man umso mehr auf Besserung. Jetzt, Monate später, habe ich immer noch Hoffnung. Er macht Fortschritte, aber jetzt bräuchte ich vielleicht eine Therapie. Sogar wenn er mit mir schlafen möchte, ich habe grosse Mühe, bin total verklemmt, erinnere mich, etc... Einfach nicht mehr normal.
Hast Recht, ohne Kind hätte ich meine Koffer schon vor 3 Monaten gepackt...
Hoffentlich werden wir nicht verbittert oder ungerecht... Gibt's nichts Neues bei dir?

Neues ...
... es gibt nichts Neues - ich fühle mich nur richtig schlecht. Um die Ernsthaftigkeit meiner Lage deutlicher zu machen, habe ich mich aus dem gemeinsamen Schlafzimmer zurückgezogen (im Januar) und mein Quartier in meinem Arbeitszimmer aufgeschlagen. Was soll ich sagen? Jetzt wird mein ehemaliger "Schlafplatz" von meinen Kindern im Wechsel genutzt und meine Frau scheint es gar nicht schlimm zu finden. Ich hatte gehofft, dass meine "Nähe" ihr fehlt und sie dann mehr darüber nachdenkt. Nichts geschieht.

Liebe Grüße

MyArmsAroundYou

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2009 um 20:53
In Antwort auf kolman_12515329

Neues ...
... es gibt nichts Neues - ich fühle mich nur richtig schlecht. Um die Ernsthaftigkeit meiner Lage deutlicher zu machen, habe ich mich aus dem gemeinsamen Schlafzimmer zurückgezogen (im Januar) und mein Quartier in meinem Arbeitszimmer aufgeschlagen. Was soll ich sagen? Jetzt wird mein ehemaliger "Schlafplatz" von meinen Kindern im Wechsel genutzt und meine Frau scheint es gar nicht schlimm zu finden. Ich hatte gehofft, dass meine "Nähe" ihr fehlt und sie dann mehr darüber nachdenkt. Nichts geschieht.

Liebe Grüße

MyArmsAroundYou


tönt ja wirklich nicht lustig... Und wenn du einfach mal laut sagst, dass du leidest, sie dir fehlt, du so nicht mehr weiterleben kannst? Vielleicht ist es ihr ja gar nicht bewusst, wie schlimm die Situation für dich ist.... und manchmal brauchen auch wir Frauen Klartext, um zu begreifen. Handlungen reichen da nicht immer. Sonst schreib ihr es doch. Manchmal kommt die Nachricht schriftlich besser an... Viel Erfolg und hoffentlich ändert sich das alles bald für dich....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2009 um 20:07
In Antwort auf ronya_12705770


tönt ja wirklich nicht lustig... Und wenn du einfach mal laut sagst, dass du leidest, sie dir fehlt, du so nicht mehr weiterleben kannst? Vielleicht ist es ihr ja gar nicht bewusst, wie schlimm die Situation für dich ist.... und manchmal brauchen auch wir Frauen Klartext, um zu begreifen. Handlungen reichen da nicht immer. Sonst schreib ihr es doch. Manchmal kommt die Nachricht schriftlich besser an... Viel Erfolg und hoffentlich ändert sich das alles bald für dich....

Alles schon gemacht ...

... sogar kürzlich zum wiederholten Mal.



Lieben Dank für Deine Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2009 um 9:42
In Antwort auf kolman_12515329

Alles schon gemacht ...

... sogar kürzlich zum wiederholten Mal.



Lieben Dank für Deine Antwort!

Sieht ja irgendwie
hoffnungslos aus... wie kann SIE so leben? Versteh ich nicht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2009 um 12:43
In Antwort auf ronya_12705770

Sieht ja irgendwie
hoffnungslos aus... wie kann SIE so leben? Versteh ich nicht....

Jetzt bin ich wirklich fertig...
Schon wieder ein Rückfall... will nur noch vergessen, nicht daran denken... weiss wirklich nicht mehr weiter...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2009 um 10:04
In Antwort auf ronya_12705770

Jetzt bin ich wirklich fertig...
Schon wieder ein Rückfall... will nur noch vergessen, nicht daran denken... weiss wirklich nicht mehr weiter...

EInfach zu weit weg ...
Hallo, Du,

Du wohnst einfach zu weit weg - sonst könnten wir uns tatsächlich einmal treffen und uns gegenseitig in die Arme fallen

Da Du ein Kind hast, verstehe ich Dich um so mehr - man verlässt seinen Partner nicht einfach so - dem Kind zu Liebe. Das geht mir exakt genau so.

bis bald,

MyArmsAroundYou


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2009 um 10:06
In Antwort auf jayne_12347131

Sind wir dazu geboren, ewige Sehnsucht zu empfinden?
Hallo myarmsaroundyou,

ich kann Dich nur zu gut verstehen, mir ging es ganz genauso wie Dir. Ich wollte nicht fremd gehen, wollte den Sex mit meinem Mann. Leider ein Wunsch, der sich nur sehr selten erfüllte und die wenigen Male wurden dann auch immer seltener. Ich habe lange gelitten, bis ich an den Punkt kam, an dem es nicht mehr weiter ging. Ich wollte einen Seitensprung, der mich beflügelt, der mir zeigt, dass ich eine begehrenswerte Frau bin, der mein Selbstwertgefühl ein bisschen pusht. Nun, ich habe diesen Seitensprung über lovepoint gefunden. Du glaubst gar nicht, wie gut das tut, plötzlich all das zu bekommen, nach dem man sich so sehr gesehnt hat. Auch ich wollte dennoch an meiner Ehe festhalten, wie mein Lover auch, aber es kam alles anders. Wir haben uns so sehr verliebt, dass es uns fast den Verstand gekostet hat und werden uns über kurz oder lang für einander entscheiden. Wir bedauern es, unsere unglücklichen Partner zurücklassen zu müssen, aber wir haben nur dieses eine Leben, das sollte man nie vergessen.
Natürlich gibt es auch die Seitensprünge, die das Eheleben nicht ins Wanken bringen und wenn Du so eine Frau für Dich entdecken kannst, mit der das möglich ist (ich wünsche es Dir), dann greif zu, es wird Dich beflügeln.
Bitte nicht falsch verstehen, Ihr Lieben hier im Forum, das soll kein Gutheißen des Fremdgehens im Allgemeinen heißen, aber manchmal ist man so müde davon, um seine Liebe zu kämpfen, dass nur noch ein kleines Glück von außen das Wohlbefinden retten kann. Sicherlich ist das egoistisch, aber sind unsere Partner, die keinen Sex wollen und unsere Bedürfnisse ignorieren, nicht auch sehr egoistisch...?

Liebe Grüße
Katrin

Lieben Dank!!!!

Schreib mal, wie es bei Dir weiter gegangen ist ...

MyArmsAroundYou

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2009 um 15:16
In Antwort auf kolman_12515329

EInfach zu weit weg ...
Hallo, Du,

Du wohnst einfach zu weit weg - sonst könnten wir uns tatsächlich einmal treffen und uns gegenseitig in die Arme fallen

Da Du ein Kind hast, verstehe ich Dich um so mehr - man verlässt seinen Partner nicht einfach so - dem Kind zu Liebe. Das geht mir exakt genau so.

bis bald,

MyArmsAroundYou


Ja und v.a.
nicht wegen Sex. Käme mir blöd vor - und trotzdem, ist einfach so wichtig. Ich hatte wieder so eine Wut auf diese Tussen... Sie zerstören mein Leben, mich... Alles könnte momentan so schön sein, aber sie verderben mir alles. Habe manchmal richtig agressive Vorstellungen. Ich bin glaub ich mittlerweile total depressiv, hab keine Lust mehr zu nichts. Ich muss mir unbedingt Hilfe holen, aber nicht mal dazu hab ich die Kraft...
Ich weiss nicht, wie du das so lange durchstehst. Ich krieg bald einen richtigen Anfall glaub ich, eine richtige Krise und explodiere. Nichts zu sagen geht einfach nicht mehr, so zu tun, als ob nichts wäre auch nicht, immer nur Verständnis ohne Vorwürfe auch nicht mehr... Schlimmsten Falls wird das der Anfang vom Ende, wenigstens würde etwas passieren...

Weiterhin alles Gute! Und wenn Du ein Rezept hast, wie man das besser aushält...

Myma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2009 um 15:32
In Antwort auf ronya_12705770

Ja und v.a.
nicht wegen Sex. Käme mir blöd vor - und trotzdem, ist einfach so wichtig. Ich hatte wieder so eine Wut auf diese Tussen... Sie zerstören mein Leben, mich... Alles könnte momentan so schön sein, aber sie verderben mir alles. Habe manchmal richtig agressive Vorstellungen. Ich bin glaub ich mittlerweile total depressiv, hab keine Lust mehr zu nichts. Ich muss mir unbedingt Hilfe holen, aber nicht mal dazu hab ich die Kraft...
Ich weiss nicht, wie du das so lange durchstehst. Ich krieg bald einen richtigen Anfall glaub ich, eine richtige Krise und explodiere. Nichts zu sagen geht einfach nicht mehr, so zu tun, als ob nichts wäre auch nicht, immer nur Verständnis ohne Vorwürfe auch nicht mehr... Schlimmsten Falls wird das der Anfang vom Ende, wenigstens würde etwas passieren...

Weiterhin alles Gute! Und wenn Du ein Rezept hast, wie man das besser aushält...

Myma

Aushalten
... kann man es leider kaum. Ich suche im Netz Hinweise und finde erstaunlich viele Menschen, denen es genau so geht, wie uns. Hier im Thread hat Katrin1963 geschrieben, wie sie die "Kurve" gekriegt hat. Allerdings hat mir diese Lösung gezeigt, dass es ein hohes Risiko mit sich bringt - denn was passiert, wenn man sich in den Seitensprung/Affäre total verliebt? Dann bekommt das Gefühlskarussell zusätzlich einen "irren" Kick. Ich wünsche mir, dass ich eine Frau finde, die mit mir Zeit findet, die schönste Sache der Welt zu erleben - ohne dabei den Ehepartner (wegen der Kinder) verlassen zu wollen und mit dem versprochenen Willen an der Ehe festzuhalten - in der Hoffnung auf eine bessere Zeit mit dem Ehepartner. An diesen Gedanken knüpft sich eine Art "Traumwelt", die mir diese nicht einfache Zeit besser ertragen lässt. Meine Hoffnung ist weiterhin, dass ich meiner Frau dann sagen kann, was - im Falle einer konkreten Möglichkeit - ich machen möchte. Vielleicht zieht sie dann die Notbremse und wir bewegen uns wieder aufeinander zu...

Ganz dumme Frage - was heißt v.a.

Ganz liebe Grüße

MyArmsAroundYou

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2009 um 15:36
In Antwort auf ronya_12705770

Ja und v.a.
nicht wegen Sex. Käme mir blöd vor - und trotzdem, ist einfach so wichtig. Ich hatte wieder so eine Wut auf diese Tussen... Sie zerstören mein Leben, mich... Alles könnte momentan so schön sein, aber sie verderben mir alles. Habe manchmal richtig agressive Vorstellungen. Ich bin glaub ich mittlerweile total depressiv, hab keine Lust mehr zu nichts. Ich muss mir unbedingt Hilfe holen, aber nicht mal dazu hab ich die Kraft...
Ich weiss nicht, wie du das so lange durchstehst. Ich krieg bald einen richtigen Anfall glaub ich, eine richtige Krise und explodiere. Nichts zu sagen geht einfach nicht mehr, so zu tun, als ob nichts wäre auch nicht, immer nur Verständnis ohne Vorwürfe auch nicht mehr... Schlimmsten Falls wird das der Anfang vom Ende, wenigstens würde etwas passieren...

Weiterhin alles Gute! Und wenn Du ein Rezept hast, wie man das besser aushält...

Myma

Wirklich blöde Frage ..
... v.a. wenn man lesen kann



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2009 um 21:35
In Antwort auf ronya_12705770

Ja und v.a.
nicht wegen Sex. Käme mir blöd vor - und trotzdem, ist einfach so wichtig. Ich hatte wieder so eine Wut auf diese Tussen... Sie zerstören mein Leben, mich... Alles könnte momentan so schön sein, aber sie verderben mir alles. Habe manchmal richtig agressive Vorstellungen. Ich bin glaub ich mittlerweile total depressiv, hab keine Lust mehr zu nichts. Ich muss mir unbedingt Hilfe holen, aber nicht mal dazu hab ich die Kraft...
Ich weiss nicht, wie du das so lange durchstehst. Ich krieg bald einen richtigen Anfall glaub ich, eine richtige Krise und explodiere. Nichts zu sagen geht einfach nicht mehr, so zu tun, als ob nichts wäre auch nicht, immer nur Verständnis ohne Vorwürfe auch nicht mehr... Schlimmsten Falls wird das der Anfang vom Ende, wenigstens würde etwas passieren...

Weiterhin alles Gute! Und wenn Du ein Rezept hast, wie man das besser aushält...

Myma

Hilfe, dieses Forum ...
Hallo, Myma,

das "Subjekt" - "wirklich blöde Frage" bezieht sich nicht auf eine Frage von Dir, sondern eine Frage von mir an Dich ... dieses Forum sortiert die Beiträge auf einen Beitrag in umgekehrter Reihenfolge - und das kann ziemlich irritieren ...

also, nicht verschreckt sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2009 um 12:12
In Antwort auf kolman_12515329

Aushalten
... kann man es leider kaum. Ich suche im Netz Hinweise und finde erstaunlich viele Menschen, denen es genau so geht, wie uns. Hier im Thread hat Katrin1963 geschrieben, wie sie die "Kurve" gekriegt hat. Allerdings hat mir diese Lösung gezeigt, dass es ein hohes Risiko mit sich bringt - denn was passiert, wenn man sich in den Seitensprung/Affäre total verliebt? Dann bekommt das Gefühlskarussell zusätzlich einen "irren" Kick. Ich wünsche mir, dass ich eine Frau finde, die mit mir Zeit findet, die schönste Sache der Welt zu erleben - ohne dabei den Ehepartner (wegen der Kinder) verlassen zu wollen und mit dem versprochenen Willen an der Ehe festzuhalten - in der Hoffnung auf eine bessere Zeit mit dem Ehepartner. An diesen Gedanken knüpft sich eine Art "Traumwelt", die mir diese nicht einfache Zeit besser ertragen lässt. Meine Hoffnung ist weiterhin, dass ich meiner Frau dann sagen kann, was - im Falle einer konkreten Möglichkeit - ich machen möchte. Vielleicht zieht sie dann die Notbremse und wir bewegen uns wieder aufeinander zu...

Ganz dumme Frage - was heißt v.a.

Ganz liebe Grüße

MyArmsAroundYou


lol, auch wenn der Titel für mich gewesen wäre, nehm's nicht krumm! Hab ja manchmal wirklich blöde Fragen!
Diese Seitensprunggeschichte ist einfach keine Lösung meiner Meinung nach. Ich denke, langfristig macht es einem nur noch mehr kaputt. Ich werde vorher wohl eher ein Gespräch erzwingen und sonst eine Trennung in Betracht ziehen, als mich da in etwas zu verstricken. Treue gehört zu meinen Prinzipien, auch wenn's von ihm aus ja nicht genau das gleiche ist. Ich würde mich einfach zu schlecht fühlen. Eine Affäre wäre für mich so eine Art Rache mit schrecklich bitterem Beigeschmack, und es würde mich noch viel kaputter machen. Leiber trotz Kinder einen Schlussstrich ziehen, wenn gar nichts mehr geht, und dann vielleicht eines Tages genug Vertrauen fassen, um ein neues Leben zu beginnen.
Aber trotz allem, hoffe ich, dass wir irgendwie die Kurve kriegen... Ich sollte unbedingt einen Therapeuten besuchen, aber ich schaff's einfach immer noch nicht...
Ich glaub, langsam aber sicher begreift er das Ausmass meines Leidens. Er hat es glaub ich bis jetzt noch nicht kapiert. Aber jetzt sieht er mich dauernd unglücklich und weinend und versteht nicht wieso in diesem Moment, da er ja gerade nichts gemacht hat. Ich glaub wirklich, es geht ihm langsam ein Licht auf. Ob's hilft, weiss ich nicht. Ich mach's ja auch nicht absichtlich. Es heult einfach so aus mir raus. Der letzte Gedanke, den ich habe beim Einschlafen, und der erste beim Aufwachen.... Ich hasse es...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2009 um 16:37
In Antwort auf ronya_12705770


lol, auch wenn der Titel für mich gewesen wäre, nehm's nicht krumm! Hab ja manchmal wirklich blöde Fragen!
Diese Seitensprunggeschichte ist einfach keine Lösung meiner Meinung nach. Ich denke, langfristig macht es einem nur noch mehr kaputt. Ich werde vorher wohl eher ein Gespräch erzwingen und sonst eine Trennung in Betracht ziehen, als mich da in etwas zu verstricken. Treue gehört zu meinen Prinzipien, auch wenn's von ihm aus ja nicht genau das gleiche ist. Ich würde mich einfach zu schlecht fühlen. Eine Affäre wäre für mich so eine Art Rache mit schrecklich bitterem Beigeschmack, und es würde mich noch viel kaputter machen. Leiber trotz Kinder einen Schlussstrich ziehen, wenn gar nichts mehr geht, und dann vielleicht eines Tages genug Vertrauen fassen, um ein neues Leben zu beginnen.
Aber trotz allem, hoffe ich, dass wir irgendwie die Kurve kriegen... Ich sollte unbedingt einen Therapeuten besuchen, aber ich schaff's einfach immer noch nicht...
Ich glaub, langsam aber sicher begreift er das Ausmass meines Leidens. Er hat es glaub ich bis jetzt noch nicht kapiert. Aber jetzt sieht er mich dauernd unglücklich und weinend und versteht nicht wieso in diesem Moment, da er ja gerade nichts gemacht hat. Ich glaub wirklich, es geht ihm langsam ein Licht auf. Ob's hilft, weiss ich nicht. Ich mach's ja auch nicht absichtlich. Es heult einfach so aus mir raus. Der letzte Gedanke, den ich habe beim Einschlafen, und der erste beim Aufwachen.... Ich hasse es...

Keine Lösung?
Du hast eigentlich Recht.

Im Grunde genommen muss man wirklich den harten aber ehrlichen Weg gehen und offen sagen, dass man so nicht weiterleben möchte und eine Trennung in Betracht zieht. Mit allen daraus resultierenden Schwierigkeiten. Dann hat man - sofern man Mut genug dazu hatte - immerhin die Möglichkeit, sich ein neues und ebenfalls ehrliches Leben aufzubauen. Die Alternative lautet leider: Abwarten, hoffen und ggf. daran zerbrechen, wenn sich beim Partner auch nach zig-Gesprächen nichts ändert.

Ich werde mich jetzt als aktives Mitglied dieses Threads verabschieden und wünsche Dir und allen, die in einer ähnlichen Situation sind, alles erdenklich Gute! Antworten auf dieses Posting werde ich aber noch lesen.

MyArmsAroundYou



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2009 um 18:12
In Antwort auf kolman_12515329

Keine Lösung?
Du hast eigentlich Recht.

Im Grunde genommen muss man wirklich den harten aber ehrlichen Weg gehen und offen sagen, dass man so nicht weiterleben möchte und eine Trennung in Betracht zieht. Mit allen daraus resultierenden Schwierigkeiten. Dann hat man - sofern man Mut genug dazu hatte - immerhin die Möglichkeit, sich ein neues und ebenfalls ehrliches Leben aufzubauen. Die Alternative lautet leider: Abwarten, hoffen und ggf. daran zerbrechen, wenn sich beim Partner auch nach zig-Gesprächen nichts ändert.

Ich werde mich jetzt als aktives Mitglied dieses Threads verabschieden und wünsche Dir und allen, die in einer ähnlichen Situation sind, alles erdenklich Gute! Antworten auf dieses Posting werde ich aber noch lesen.

MyArmsAroundYou



Leider ja
Und daran zerbricht man auch, wenn man sich anderswo umschaut. Sieht irgendwie hoffnungslos aus. Man zerbricht sowieso, v.a. wenn man zu lange gewartet hat... Trennung oder Aushalten - beides macht mich kaputt. Ich werde mich auch verabschieden, ausser wenn ich vielleicht eines Tages eine gute Nachricht habe, schreib ich wieder. Ich kann nicht einmal mehr anderen beistehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2009 um 18:17
In Antwort auf ronya_12705770

Leider ja
Und daran zerbricht man auch, wenn man sich anderswo umschaut. Sieht irgendwie hoffnungslos aus. Man zerbricht sowieso, v.a. wenn man zu lange gewartet hat... Trennung oder Aushalten - beides macht mich kaputt. Ich werde mich auch verabschieden, ausser wenn ich vielleicht eines Tages eine gute Nachricht habe, schreib ich wieder. Ich kann nicht einmal mehr anderen beistehen...

Hab nur noch vergessen euch für eure Unterstützung zu danken
Lieb, dass ihr für mich da wart, mich gelesen und versucht habt, mir zu helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2009 um 11:46

Hoffnung ....
Vielleicht liest jemand noch diese Zeilen .... nachdem ich hier auch meinen ganzen Frust losgelassen habe, möchte ich einen vorerst und hoffentlich noch lange anhaltenden positiven Ausgang der Geschichte mitteilen.

Nachdem kürzlich in der Öffentlichkeit meine Kinder (auch fremde Menschen bekamen es mit) mich gefragt haben, warum ich so unglücklich bin, schossen mir die Tränen in die Augen - meine Frau sah es - und ich denke, genau das hat dazu geführt, dass ein "Ralais" bei ihr durchgeschaltet hat. Es gab am gleichen Tag noch eine Aussprache über alles, was uns auf der Seele lag - und - jetzt scheinen wir alles nachholen zu wollen, was in der Vergangenheit auf der Strecke geblieben ist. Ich schwebe nun - wie am Anfang unserer Ehe - wieder auf der berühmten Wolke No. 7.

An alle ebenfalls Betroffenen ... es macht Sinn sehr(!!!) lange Geduld zu haben - und es macht Sinn in der Phase, wo es einem wirklich schlecht geht - weil einem etwas fehlt - immer daran zu denken, was man "Positves" in der Ehe oder Partnerschaft hat. Und - es macht Sinn sich darüber Gedanken zu machen, wie der Zugang zum Partner am Besten gelingt. In diesem Fall halfen meine Kinder dabei einen "Punkt "bei meiner Frau zu treffen, der zu einer intensiven Auseinandersetzung mit der Situation geführt hat.

Die besten Grüße an das Forum!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2009 um 11:47
In Antwort auf ronya_12705770

Hab nur noch vergessen euch für eure Unterstützung zu danken
Lieb, dass ihr für mich da wart, mich gelesen und versucht habt, mir zu helfen.

Hoffnung ...
Vielleicht liest jemand noch diese Zeilen .... nachdem ich hier auch meinen ganzen Frust losgelassen habe, möchte ich einen vorerst und hoffentlich noch lange anhaltenden positiven Ausgang der Geschichte mitteilen.

Nachdem kürzlich in der Öffentlichkeit meine Kinder (auch fremde Menschen bekamen es mit) mich gefragt haben, warum ich so unglücklich bin, schossen mir die Tränen in die Augen - meine Frau sah es - und ich denke, genau das hat dazu geführt, dass ein "Ralais" bei ihr durchgeschaltet hat. Es gab am gleichen Tag noch eine Aussprache über alles, was uns auf der Seele lag - und - jetzt scheinen wir alles nachholen zu wollen, was in der Vergangenheit auf der Strecke geblieben ist. Ich schwebe nun - wie am Anfang unserer Ehe - wieder auf der berühmten Wolke No. 7.

An alle ebenfalls Betroffenen ... es macht Sinn sehr(!!!) lange Geduld zu haben - und es macht Sinn in der Phase, wo es einem wirklich schlecht geht - weil einem etwas fehlt - immer daran zu denken, was man "Positves" in der Ehe oder Partnerschaft hat. Und - es macht Sinn sich darüber Gedanken zu machen, wie der Zugang zum Partner am Besten gelingt. In diesem Fall halfen meine Kinder dabei einen "Punkt "bei meiner Frau zu treffen, der zu einer intensiven Auseinandersetzung mit der Situation geführt hat.

Die besten Grüße an das Forum!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2009 um 18:59
In Antwort auf kolman_12515329

Hoffnung ...
Vielleicht liest jemand noch diese Zeilen .... nachdem ich hier auch meinen ganzen Frust losgelassen habe, möchte ich einen vorerst und hoffentlich noch lange anhaltenden positiven Ausgang der Geschichte mitteilen.

Nachdem kürzlich in der Öffentlichkeit meine Kinder (auch fremde Menschen bekamen es mit) mich gefragt haben, warum ich so unglücklich bin, schossen mir die Tränen in die Augen - meine Frau sah es - und ich denke, genau das hat dazu geführt, dass ein "Ralais" bei ihr durchgeschaltet hat. Es gab am gleichen Tag noch eine Aussprache über alles, was uns auf der Seele lag - und - jetzt scheinen wir alles nachholen zu wollen, was in der Vergangenheit auf der Strecke geblieben ist. Ich schwebe nun - wie am Anfang unserer Ehe - wieder auf der berühmten Wolke No. 7.

An alle ebenfalls Betroffenen ... es macht Sinn sehr(!!!) lange Geduld zu haben - und es macht Sinn in der Phase, wo es einem wirklich schlecht geht - weil einem etwas fehlt - immer daran zu denken, was man "Positves" in der Ehe oder Partnerschaft hat. Und - es macht Sinn sich darüber Gedanken zu machen, wie der Zugang zum Partner am Besten gelingt. In diesem Fall halfen meine Kinder dabei einen "Punkt "bei meiner Frau zu treffen, der zu einer intensiven Auseinandersetzung mit der Situation geführt hat.

Die besten Grüße an das Forum!


Bin froh zu hören, dass es da wieder einen Hoffnungsschimmer gibt! Bei mir geht's auch wieder aufwärts, aber ich habe noch sehr Angst davor, auf's Neue enttäuscht zu werden. Ich muss auch an mir arbeiten. Aber dieses Mal scheint er wirklich verstanden zu haben, dass ich viel mehr leide/litt, als er sich bewusst wahr, dass er mich liebt und uns nicht verlieren will. Und ja, es macht Sinn nicht gleich den Handschuh hinzuwerfen. Man muss nur wissen, wo unsere Grenzen sind und nicht daran kaputt gehen. Aber bis an diese Grenzen zu gehen, lohnt sich sicherlich.

Viel Glück und danke für deine Unterstützung myarmsaroundyou! V.a. du hast mir doch sehr in einer schrecklichen Zeit geholfen! Ich wünsche euch alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club