Home / Forum / Fit & Gesund / Hab ich eine Essstörung?Hilfe..

Hab ich eine Essstörung?Hilfe..

25. August 2009 um 23:58

Hallo, ich hoffe das mir hier jemand helfen kann denn ich kann mich keinem anvertrauen und ich weiß langsam nicht mehr weiter...

Seit 1 Jahr bin ich total unzufrieden mit meinem Körper und versuche ständig am abnehmen, ich denke den ganzen Tag daran, und das ich nicht zu viel esse. Doch dann kommen Tage an denen ich alles in mich reinstopfe und total unglücklich bin - ich erbreche aber Nicht! Ich fühl mich dann so dick das ich nicht rausgehe und nichts mache. Ich stell mich mehrmals am Tag auf die Waage. Ich hasse es wenn ich andere beim Essen sehe und ich es nicht kann-darf. Manchmal esse ich so viel das ich platzen könnte, hab auch schon versucht zu erbrechen aber es geht nicht, dann esse ich mehrere Tage lieber garnichts oder Treibe Sport.

Es geht jetzt schon so lange und ich habe es garnicht bemerkt das das doch alles nicht Normal ist!! Was ich da eigentlich tue...

Kann mich jemand verstehen???

Würde gerne mit jemanden darüber reden weil es in meiner Welt niemanden gibt mit dem ich das tun könnte....

Mehr lesen

26. August 2009 um 9:42

Hört sich nich gut an....
Den ersten Tip den ich dir geben kann is, das du jeden Tag regelmäßig essen musst um Heißhungerattacken zu vermeiden. Denn wenn du einige Tage nur wenig oder gar gar nichts isst is es klar das dein Körper dann irgendwann nach Nahrung schreit und du alles mögliche in dich reinstopfst. Und dann is au klar das du dich nur noch unwohl fühlst.
Es is auf jedenfall schon mal gut das du nich erbrechen kannst, fang auch nie damit an. Ich kann dir das nur aus Erfahrung sagen, damit würdest du dir dein Leben nur noch mehr kaputt machen.
Wenn du regelmäßig und gesund isst und viel Bewegung hast dann wirst du dein Gewicht halten ode sogar nen bißel abnehmen und du wirst dich irgendwann au wieder besser fühlen.
Wünsch dir viel Kraft

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2009 um 22:00

msg
Hey Lieschen,

natürlkich kann dich keiner ferndiagnostizieren, aber das klingt genau nach einer Essstörung.
Ich kann dich sogar sehr gut verstehen, ich bin zwar ein Mann und habe ein ziemlich dickers Fell, habe aber mich so sehr daran gewöhnt, dass ich dünn bin und das zu meiner Rolle gehört, dass ich zeitweise auch panisch wurde als ich zugenommen habe und Normalgewicht annahm als ich ausgewachsen bin, obwohl das ja sehr gut war.
Ich kann dir nur ratenaktov deine Einstellung im Herzen zu überarbeiten, das ist nicht einfach, aber es geht. Ichdenke das verhalten ändert sich erst, wenn du dich beim Essen wohlfühlen kannst. Dabei hilft dir vielleicht, dass Männer zwar dünne Frauen mögen, aber keineswegs so dünne wie Frauen glauben und eine regelmäßige Ernährung schlanker macht als eine unregelmäßige viel geringere.


Ich wünsche dir viel Glück dabei!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2009 um 23:44
In Antwort auf sekar_12092180

msg
Hey Lieschen,

natürlkich kann dich keiner ferndiagnostizieren, aber das klingt genau nach einer Essstörung.
Ich kann dich sogar sehr gut verstehen, ich bin zwar ein Mann und habe ein ziemlich dickers Fell, habe aber mich so sehr daran gewöhnt, dass ich dünn bin und das zu meiner Rolle gehört, dass ich zeitweise auch panisch wurde als ich zugenommen habe und Normalgewicht annahm als ich ausgewachsen bin, obwohl das ja sehr gut war.
Ich kann dir nur ratenaktov deine Einstellung im Herzen zu überarbeiten, das ist nicht einfach, aber es geht. Ichdenke das verhalten ändert sich erst, wenn du dich beim Essen wohlfühlen kannst. Dabei hilft dir vielleicht, dass Männer zwar dünne Frauen mögen, aber keineswegs so dünne wie Frauen glauben und eine regelmäßige Ernährung schlanker macht als eine unregelmäßige viel geringere.


Ich wünsche dir viel Glück dabei!

...
Danke für deine Antwort,
es ist gut zu wissen das es anderen auch so geht, ich bin eigentlich jeden Tag im Kampf mit mir selber und was ich esse und wann.
Du hast recht das eine regelmäßige Ernährung mehr bringt als 1 Woche nichts essen und dann alles auf einmal zu essen. Hast du denn auch solche Anfälle da wo du alles essenn könntest oder wie ist das bei dir und was machst du dagegen?
Ich fühle mich immer nach dem essen schlecht, und ich mache das auch nicht wg der Männer oder um irgendjemanden zu gefallen ich mach das für mich, aber ich habe bemerkt wenn ich ein bisschen abgenommen habe und das dann auch sichtbar war, und jemand gesagt hat ob ich denn abenommen habe, es mich innerlich irgendwie gefreut hat ja ein richtiges Glücksgefühl, das es jemand gemerkt hat, ist eigentlich echt doof warum das so ist ich weiß es einfach nciht das ist doch nicht normal.. ich muss das echt ändern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2009 um 11:23
In Antwort auf felina_12638530

...
Danke für deine Antwort,
es ist gut zu wissen das es anderen auch so geht, ich bin eigentlich jeden Tag im Kampf mit mir selber und was ich esse und wann.
Du hast recht das eine regelmäßige Ernährung mehr bringt als 1 Woche nichts essen und dann alles auf einmal zu essen. Hast du denn auch solche Anfälle da wo du alles essenn könntest oder wie ist das bei dir und was machst du dagegen?
Ich fühle mich immer nach dem essen schlecht, und ich mache das auch nicht wg der Männer oder um irgendjemanden zu gefallen ich mach das für mich, aber ich habe bemerkt wenn ich ein bisschen abgenommen habe und das dann auch sichtbar war, und jemand gesagt hat ob ich denn abenommen habe, es mich innerlich irgendwie gefreut hat ja ein richtiges Glücksgefühl, das es jemand gemerkt hat, ist eigentlich echt doof warum das so ist ich weiß es einfach nciht das ist doch nicht normal.. ich muss das echt ändern

Warum braucht man hier 'nen Titel?
Bei mir ist die Ausgangslage ähnlich, dass ich einfach nur dünn sein will, weil es zu meiner Rolle gehört, sonst wegen nichts. nIch fühle mich auch gut, wenn Leute sagen ich sei dünn, selbst wenn es bei Männern nicht positiv gemeint ist.

Ich denke heutzutage ist es vor allem nbei Frauen schon fast von der Gesellschaft mitgeliefert, dünn ist das Schönheitsideal und dick zu sein für viele ein Problem. Aus dem Bauch heraus wage ich zu behaupten, dass mind. jede zweite Frau abnehemen möchte.

Zum Essen habe ich seit jeher eine komische Einstellung, ich esse nicht, weil ich Hunger habe, sondern weil ich denke ich sollte was essen. Ich esse aus purer Unluist - kein Ekel oder etwsa derartiges - länger nichts Weil ich mich viel bewege, esse ich meistens jeden Tag aber nicht unbedingt viel, wenn ich alleine bin.

Zur Zeit esse ich regelmäßig, weil ich mir einfach sagen, dass es gut für mich ist, ich die Kraft aus dem Essen brauche und wenn ich nichts esse genau das Gegenteil passiert. Ob es dir hilft weiß ich nicht.

Ich kann dir auch nur raten, wenn du nicht regelmäßig essen kannst oder dich wirklich nötigen musst, dann such professionelle Hilfe, koingftr hart, aber ist es nicht. Es gibt dort einfach eine Menge netter Menschen, die dir zu helfen bereit sind und volles Verständnis für dich haben.


P.S. Falls es dir hilft, selbt wenn du es für die Männer nicht machst, ich und die meisten anderen finden nicht unbedingt dicke aber Fraauen mit Kurven scharf, merke ich geraade ganz besonders, wenn ich mir die Models rechts ansehe, die Dürren vpn der "Haute-Couture" sehen wie vom Welthungerhilfe-Plakat aus.


LG Zwergenbier

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hilfe, hab ich syphilis?
Von: janina_12291739
neu
26. August 2009 um 19:46
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club