Forum / Fit & Gesund / Haarverlust dauerhaft nach Chemotherapie...

Haarverlust dauerhaft nach Chemotherapie...

4. April 2011 um 20:32 Letzte Antwort: 20. Juli 2011 um 20:50

hallo, ich stelle hier aus lauter Verzweiflung ein Thema rein welches ic h erfahren habe und bitte um Rückmeldungen....

Ich habe eine Chemotherapie vor 1,5 Jahren im Krankenhaus bekommen und bin durch die Ärzte nicht ausreichend über die Nebenwirkungen und Folgen des Medikamentes aufgeklärt worden. Somit habe ich als Frau erhebliche psychische Probleme bekommen und möchte mich nun mit Menschen die ebenfalls betroffen sind austauschen. Ich hoffe, dass dieses Forum von euch zum Austausch genutzt wird.
Mein Medikament war das Mittel : TAXOTERE in Kombination mit CARBOPLATIN.

Ich habe durch die Chemotherapie einen dauerhaften Haarverlust erlitten zu den sonst bekannten Nebenwirkungen... (Depressionen, Angst....)

Haare, Chemo, Chemotherapie, TAXOTERE, CARBOPLATIN, Psychologie, Depressionen, Angst, Krebst, Verzweiflung, Brustkrebs ...

Mehr lesen

26. April 2011 um 13:50

Haarverlust
Hallo silli,
ich bin jetzt 23 und habe ebenfalls nach Leukämie mit Rezidiv Probleme mit meinen Haaren. Ich habe eine Stelle, oben am Kopf wo die Haare gar nicht mehr nachwachsen.
Sabine

Gefällt mir
20. Juli 2011 um 20:50

Huhu
hallo silli,

ich habe meine chemo nun *rechne* öhm ... 4monate hinter mir. ich hatte 3x FEC und 3x DOC. seit ca3 wochen laufe ich nun ohne mein zweithaar rum. das die haare bei einigen chemos gar nicht wieder kommen, wußte ich gar nicht.
hast du dir hilfe von einem psycho-onkologen geholt ?
mit depressionen und angst solltest du dir auf alle fälle hilfe holen. krebs ist ein ar....loch und nicht leicht zu verkraften/bekämpfen. vor allem nicht allein.

ich wünsch dir alles gute
LG Gine

Gefällt mir