Home / Forum / Fit & Gesund / Haarausfall (Schilddrüsenunterfunktion & PCO)

Haarausfall (Schilddrüsenunterfunktion & PCO)

27. Februar 2016 um 22:00

Hallo Leute ,

also ich bin 22 und hab seit ca. 4 Jahren sehr starken Haarausfall. Ich muss sagen, dass ich vorher sehr dichtes und dickes Haar hatte. Ich fands sogar als Teenager immer so schlimm, dass ich so ne Löwenmähne hatte und jetzt denke ich mir nur ,,Ach wären doch meine Haare so wie früher''... Ich dachte vielleicht dass es an meinen Schildrüsenwerten liegt, da ich eine Schildrüsenunterfunktion habe und seit Jahren Jodtabletten und anfangs sogar Hormontabletten nehmen musste. Mein damaliger Arzt meinte aber, dass alles ok ist. Jetzt war ich bei einem anderen Arzt und der hat mich zum Frauenarzt überwiesen. Dort kam raus, dass mein TSH-Wert mit 4.7 garnicht soo gut ist, weil manche Frauen schon mit 2.5 keine Kinder kriegen können etc. Zudem hat sich der Verdacht der Ärztin bestätigt, dass ich am PCO-Syndrom leide, jedoch soll es noch die milde Stufe sein. Ich muss dazu sagen dass ich an unreiner Haut, etwas Übergewicht und einer starken Körperhaarung leide (am Gesicht, wie viele es sagen aber nicht). Meine Periode habe ich seit Jahren regelmäßig und es dauert auch maximal 5 Tage.... Ich bin grade wieder dabei L-Thyroxin einzunehmen, da meine Ärztin meinte dass wenn ich bessere Schilddrüsenwerte habe die männlichen Hormone auch zurückgehen könnten. Wir wollen dann nach einem Monat schauen, ob das was gebracht hat, sonst werde ich wahrscheinlich die Pille nehmen, wobei ich da große Zweifel habe...



Würde mal gerne eure Erfahrungen (Tipps) mit der Schilddrüse, dem PCO und dem Haarausfall wissen? Würdet ihr mir die Pille evtl. empfehlen?

Danke schon mal im Voraus )

Mehr lesen

1. März 2016 um 12:51

Es gibt auch andere Gründe für Haarausfall als die Schilddrüse
Die Pille solltest Du solange Du an Haarausfall leidest nicht wieder nehmen. Überlege Dir am Besten eine andere dauerhafte Lösung für die Verhütung. Die Pille ist ein Medikament, das oft mit Nebenwirkungen behaftet ist. Hier im Forum findest Du einiges dazu.

Deinen Haarausfall sollte sich ein geeigneter Mediziner, das sich mit Haarausfall auskennt, anschauen. Die Schilddrüse muss nicht in jedem Fall für den Haarausfall verantwortlich sein. Du kannst Dich auch selbst über die Ursachen von Haarausfall auf vws24.com/haarausfallursachen schlau machen.

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2017 um 21:30
In Antwort auf zeta_881462

Hallo Leute ,

also ich bin 22 und hab seit ca. 4 Jahren sehr starken Haarausfall. Ich muss sagen, dass ich vorher sehr dichtes und dickes Haar hatte. Ich fands sogar als Teenager immer so schlimm, dass ich so ne Löwenmähne hatte und jetzt denke ich mir nur ,,Ach wären doch meine Haare so wie früher''... Ich dachte vielleicht dass es an meinen Schildrüsenwerten liegt, da ich eine Schildrüsenunterfunktion habe und seit Jahren Jodtabletten und anfangs sogar Hormontabletten nehmen musste. Mein damaliger Arzt meinte aber, dass alles ok ist. Jetzt war ich bei einem anderen Arzt und der hat mich zum Frauenarzt überwiesen. Dort kam raus, dass mein TSH-Wert mit 4.7 garnicht soo gut ist, weil manche Frauen schon mit 2.5 keine Kinder kriegen können etc. Zudem hat sich der Verdacht der Ärztin bestätigt, dass ich am PCO-Syndrom leide, jedoch soll es noch die milde Stufe sein. Ich muss dazu sagen dass ich an unreiner Haut, etwas Übergewicht und einer starken Körperhaarung leide (am Gesicht, wie viele es sagen aber nicht). Meine Periode habe ich seit Jahren regelmäßig und es dauert auch maximal 5 Tage.... Ich bin grade wieder dabei L-Thyroxin einzunehmen, da meine Ärztin meinte dass wenn ich bessere Schilddrüsenwerte habe die männlichen Hormone auch zurückgehen könnten. Wir wollen dann nach einem Monat schauen, ob das was gebracht hat, sonst werde ich wahrscheinlich die Pille nehmen, wobei ich da große Zweifel habe...



Würde mal gerne eure Erfahrungen (Tipps) mit der Schilddrüse, dem PCO und dem Haarausfall wissen? Würdet ihr mir die Pille evtl. empfehlen?

Danke schon mal im Voraus )

Du solltest in gar keinem Fall wieder die Pille nehmen. Sie ist keine Lösung für deinen Haarausfall und kann alles noch verschlimmern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2017 um 2:48

Die Pille tut Dir mit Sicherheit nicht gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2018 um 22:29
In Antwort auf zeta_881462

Hallo Leute ,

also ich bin 22 und hab seit ca. 4 Jahren sehr starken Haarausfall. Ich muss sagen, dass ich vorher sehr dichtes und dickes Haar hatte. Ich fands sogar als Teenager immer so schlimm, dass ich so ne Löwenmähne hatte und jetzt denke ich mir nur ,,Ach wären doch meine Haare so wie früher''... Ich dachte vielleicht dass es an meinen Schildrüsenwerten liegt, da ich eine Schildrüsenunterfunktion habe und seit Jahren Jodtabletten und anfangs sogar Hormontabletten nehmen musste. Mein damaliger Arzt meinte aber, dass alles ok ist. Jetzt war ich bei einem anderen Arzt und der hat mich zum Frauenarzt überwiesen. Dort kam raus, dass mein TSH-Wert mit 4.7 garnicht soo gut ist, weil manche Frauen schon mit 2.5 keine Kinder kriegen können etc. Zudem hat sich der Verdacht der Ärztin bestätigt, dass ich am PCO-Syndrom leide, jedoch soll es noch die milde Stufe sein. Ich muss dazu sagen dass ich an unreiner Haut, etwas Übergewicht und einer starken Körperhaarung leide (am Gesicht, wie viele es sagen aber nicht). Meine Periode habe ich seit Jahren regelmäßig und es dauert auch maximal 5 Tage.... Ich bin grade wieder dabei L-Thyroxin einzunehmen, da meine Ärztin meinte dass wenn ich bessere Schilddrüsenwerte habe die männlichen Hormone auch zurückgehen könnten. Wir wollen dann nach einem Monat schauen, ob das was gebracht hat, sonst werde ich wahrscheinlich die Pille nehmen, wobei ich da große Zweifel habe...



Würde mal gerne eure Erfahrungen (Tipps) mit der Schilddrüse, dem PCO und dem Haarausfall wissen? Würdet ihr mir die Pille evtl. empfehlen?

Danke schon mal im Voraus )

Wachsen deine ausgefallenen Haare noch nach?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
starke Brille
Von: stefmue1
neu
31. Januar 2018 um 21:56
Taillenumfang kleiner bekommen?
Von: bluesm1
neu
30. Januar 2018 um 21:51
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook