Home / Forum / Fit & Gesund / Haarausfall mit 19 und 21 feines Haar!

Haarausfall mit 19 und 21 feines Haar!

26. Mai 2008 um 13:12 Letzte Antwort: 16. Oktober 2010 um 12:00

Hallo! Ich bin etwas durcheinander!
Ich leide auch an Haarausfall und mitlerweile bin ich etwas trauig und deprimiert ,weil ich echt schönes und dickes Haar hatte!

Ich möchte das Regaine nehmen, aber wisst ihr wie ich da etwas günstiger drannkomme?
Den es is echt extrem teuer und ich bräuchte ne 6monats packung!
Bitte um Rad! Organisch is alles ok nur schlägt es anscheind auf meine Psyche!
Ich hab ne beschleunigung von 22% und mit regaine soll das gestoppt werden!
Ausserdem bin ich am überlegen ob ich vielleicht mir ne Perücke anschaffen soll!

Mehr lesen

29. Mai 2008 um 14:04

Erfahrungsbericht
Hallo stage86,
ich weiß wie es Dir geht, hatte einige Zeit auch damit zu kämpfen.
Also erstmal. Was für ein Shampoo nimmst Du? Ich habe heausgefunden, dass das beste Shampoo für mich das von L'oreal ist, egal für welches. Die billigeren, wobei es ja länger hält das Shampoo, ich nehme es ja sogar jeden Tag, hab aber kurze Haare. Das Shampoo wird von meinen Haaren und meiner Kopfhaut am besten vertragen!! Habe vieles ausprobiert, auch Apothekenshampoos und so weiter. Ich denke, dass es auch in Deinem Fall am besten so sein wird. Ausprobieren.
Wann hat der Haarausfall denn angefangen? Bei mir hat es auch ungefähr in dem Alter angefangen, aber hab mich noch nicht drum gekümmert, bin erst 10-15 Jahre später draufgekommen, weil einige Bekannte mich gedrängt haben zum Facharzt für Schilddrüsenerkrankungen zu gehen. Jetzt 1 Jahr später bin ich wieder gesund! Bei mir konnte man schon die Kopfhaut sehen. Ich wollt mir auch schon eine Perücke anschaffen. Hab auch ungefähr so Mittel ausprobiert wie Du es hier beschreibst, hat aber nichts geholfen!

EIN TIPP VON MIR ZU DIR:
Lass Dir vom Hausarzt eine Überweisung geben zu einem SCHILDDRÜSENFACHARZT, der soll Dir auch einen in Deiner Nähe heraussuchen!! Das sind Ärzte, die Röntgen und Schilddrüsensonographien machen und auch meist noch andere Dinge. Als ich bin dann hingegangen. Vorher hatte der Hausarzt noch die Schilddrüsenwerte abgenommen: FT3, FT4 und TSH, die waren normal, hat aber nichts zu sagen!! Es gibt noch andere Werte, die aber nur der SCHILDDRÜSENFACHARZT untersucht. Als ich war beim Facharzt, Röntgen war nicht erforderlich. Der hat eine Schilddrüsensonographie gemacht, tut auch nicht weh, kommt nur so ein Gel auf den Halsbereich, das man dann wieder mit einem Tuch sich trockenwischen kann. Also meine Schilddrüse war schon mal total vergrößert, das konnte man mit geübtem Auge auch so schon sehen!! Dann hat er spezielle Werte abgenommen, die der Hausarzt nicht abnimmt: Antikörper und noch was, der Facharzt weiß das schon. Die Antikörper waren auch total erhöht. Als Therapie bekam ich dann Euthyrox 50 µg = L-Thyroxin 50 µg, eine Tablette eine Stunde vor dem Frühstück einnehmen mit Wasser, ganz wichtig, normal sagt man eine halbe Stunde, aber ich denke ein halbe bis eine Stunde ist besser. Bin dann nach einem Jahr wiedre hingegangen und dort war mein Haarwuchs so gut wie wieder normalisiert, man konnte keine Kopfhaut mehr sehen, ich hab auch feines Haar.

FÜR DIE ZUKUNFT falls es wirklich die Schilddrüse ist:
Die Tabletten muss man das ganze Leben lang einnehmen, wenn Dir Dein Haarwuchs wichtig ist. Da sind Hormone enthalten, die anscheinend von der eigenen Schilddrüse nicht mehr produziert werden. Man sollte die zuverlässig einnehmen laut Empfehlung vom FACHARZT. Und noch ein Tipp, auf keinen Fall mit Jod einnehmen, auch wenn der Hausarzt das einem sagt oder so. Jod ist nicht mehr angesagt. Die Schilddrüsengeschichten verschlimmern sich sogar bei Einnahme von Jod. Also auch kein Jodsalz und so was einnehmen, am besten Meersalz ohne Jod!! Und einmal im Jahr zum Facharzt gehen und eine Kontroll-Sono durchführen lassen bzw. Blut wieder abnehmen lassen. Dies dient alles Deiner Gesundheit (Haare).

Ich bin froh, dass ich damals auch wenn ich keine Lust hatte zum Facharzt gegangen bin und einmal im Jahr steht man das schon durch........

ICH DRÜCKE DIR DIE DAUMEN. Aber bei mir hat das auch genau in dme Alter angefangen. Bei Fragen darfst Du Dich gerne an mich wenden. Jetzt müsst man ja Dein Ergebnis dann abwarten...
Und sorg Dich nicht: Viele Leut wo ich kenn haben was an der Schilddrüse und denen geht es supergut, wenn die zuverlässig ihre Schilddrüsenhormone einnehmen, in der richtigen Dosierung laut Facharzt....

ALLES GUTE NOCH.......
Juliane

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2010 um 0:38
In Antwort auf ambre_12565869

Erfahrungsbericht
Hallo stage86,
ich weiß wie es Dir geht, hatte einige Zeit auch damit zu kämpfen.
Also erstmal. Was für ein Shampoo nimmst Du? Ich habe heausgefunden, dass das beste Shampoo für mich das von L'oreal ist, egal für welches. Die billigeren, wobei es ja länger hält das Shampoo, ich nehme es ja sogar jeden Tag, hab aber kurze Haare. Das Shampoo wird von meinen Haaren und meiner Kopfhaut am besten vertragen!! Habe vieles ausprobiert, auch Apothekenshampoos und so weiter. Ich denke, dass es auch in Deinem Fall am besten so sein wird. Ausprobieren.
Wann hat der Haarausfall denn angefangen? Bei mir hat es auch ungefähr in dem Alter angefangen, aber hab mich noch nicht drum gekümmert, bin erst 10-15 Jahre später draufgekommen, weil einige Bekannte mich gedrängt haben zum Facharzt für Schilddrüsenerkrankungen zu gehen. Jetzt 1 Jahr später bin ich wieder gesund! Bei mir konnte man schon die Kopfhaut sehen. Ich wollt mir auch schon eine Perücke anschaffen. Hab auch ungefähr so Mittel ausprobiert wie Du es hier beschreibst, hat aber nichts geholfen!

EIN TIPP VON MIR ZU DIR:
Lass Dir vom Hausarzt eine Überweisung geben zu einem SCHILDDRÜSENFACHARZT, der soll Dir auch einen in Deiner Nähe heraussuchen!! Das sind Ärzte, die Röntgen und Schilddrüsensonographien machen und auch meist noch andere Dinge. Als ich bin dann hingegangen. Vorher hatte der Hausarzt noch die Schilddrüsenwerte abgenommen: FT3, FT4 und TSH, die waren normal, hat aber nichts zu sagen!! Es gibt noch andere Werte, die aber nur der SCHILDDRÜSENFACHARZT untersucht. Als ich war beim Facharzt, Röntgen war nicht erforderlich. Der hat eine Schilddrüsensonographie gemacht, tut auch nicht weh, kommt nur so ein Gel auf den Halsbereich, das man dann wieder mit einem Tuch sich trockenwischen kann. Also meine Schilddrüse war schon mal total vergrößert, das konnte man mit geübtem Auge auch so schon sehen!! Dann hat er spezielle Werte abgenommen, die der Hausarzt nicht abnimmt: Antikörper und noch was, der Facharzt weiß das schon. Die Antikörper waren auch total erhöht. Als Therapie bekam ich dann Euthyrox 50 µg = L-Thyroxin 50 µg, eine Tablette eine Stunde vor dem Frühstück einnehmen mit Wasser, ganz wichtig, normal sagt man eine halbe Stunde, aber ich denke ein halbe bis eine Stunde ist besser. Bin dann nach einem Jahr wiedre hingegangen und dort war mein Haarwuchs so gut wie wieder normalisiert, man konnte keine Kopfhaut mehr sehen, ich hab auch feines Haar.

FÜR DIE ZUKUNFT falls es wirklich die Schilddrüse ist:
Die Tabletten muss man das ganze Leben lang einnehmen, wenn Dir Dein Haarwuchs wichtig ist. Da sind Hormone enthalten, die anscheinend von der eigenen Schilddrüse nicht mehr produziert werden. Man sollte die zuverlässig einnehmen laut Empfehlung vom FACHARZT. Und noch ein Tipp, auf keinen Fall mit Jod einnehmen, auch wenn der Hausarzt das einem sagt oder so. Jod ist nicht mehr angesagt. Die Schilddrüsengeschichten verschlimmern sich sogar bei Einnahme von Jod. Also auch kein Jodsalz und so was einnehmen, am besten Meersalz ohne Jod!! Und einmal im Jahr zum Facharzt gehen und eine Kontroll-Sono durchführen lassen bzw. Blut wieder abnehmen lassen. Dies dient alles Deiner Gesundheit (Haare).

Ich bin froh, dass ich damals auch wenn ich keine Lust hatte zum Facharzt gegangen bin und einmal im Jahr steht man das schon durch........

ICH DRÜCKE DIR DIE DAUMEN. Aber bei mir hat das auch genau in dme Alter angefangen. Bei Fragen darfst Du Dich gerne an mich wenden. Jetzt müsst man ja Dein Ergebnis dann abwarten...
Und sorg Dich nicht: Viele Leut wo ich kenn haben was an der Schilddrüse und denen geht es supergut, wenn die zuverlässig ihre Schilddrüsenhormone einnehmen, in der richtigen Dosierung laut Facharzt....

ALLES GUTE NOCH.......
Juliane

Neues
Hallo... also ja irgednwie hatte es mit meiner Schilddrüse zu tun...
Aber jetz war ich nach 2 Jahren wieder dort und im Röntgenbild war die schilddrüse normal.. und so

Aber die Tabletten nehm ich weiterhin voll komisch is auch das im Blut die werte normal sind aber mit tabletteb..
Mein Arzt meint ich soll die absetzen aber ich will es nich..
hab angst das dan wieder alles von vorne anfängt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2010 um 12:00
In Antwort auf ambre_12565869

Erfahrungsbericht
Hallo stage86,
ich weiß wie es Dir geht, hatte einige Zeit auch damit zu kämpfen.
Also erstmal. Was für ein Shampoo nimmst Du? Ich habe heausgefunden, dass das beste Shampoo für mich das von L'oreal ist, egal für welches. Die billigeren, wobei es ja länger hält das Shampoo, ich nehme es ja sogar jeden Tag, hab aber kurze Haare. Das Shampoo wird von meinen Haaren und meiner Kopfhaut am besten vertragen!! Habe vieles ausprobiert, auch Apothekenshampoos und so weiter. Ich denke, dass es auch in Deinem Fall am besten so sein wird. Ausprobieren.
Wann hat der Haarausfall denn angefangen? Bei mir hat es auch ungefähr in dem Alter angefangen, aber hab mich noch nicht drum gekümmert, bin erst 10-15 Jahre später draufgekommen, weil einige Bekannte mich gedrängt haben zum Facharzt für Schilddrüsenerkrankungen zu gehen. Jetzt 1 Jahr später bin ich wieder gesund! Bei mir konnte man schon die Kopfhaut sehen. Ich wollt mir auch schon eine Perücke anschaffen. Hab auch ungefähr so Mittel ausprobiert wie Du es hier beschreibst, hat aber nichts geholfen!

EIN TIPP VON MIR ZU DIR:
Lass Dir vom Hausarzt eine Überweisung geben zu einem SCHILDDRÜSENFACHARZT, der soll Dir auch einen in Deiner Nähe heraussuchen!! Das sind Ärzte, die Röntgen und Schilddrüsensonographien machen und auch meist noch andere Dinge. Als ich bin dann hingegangen. Vorher hatte der Hausarzt noch die Schilddrüsenwerte abgenommen: FT3, FT4 und TSH, die waren normal, hat aber nichts zu sagen!! Es gibt noch andere Werte, die aber nur der SCHILDDRÜSENFACHARZT untersucht. Als ich war beim Facharzt, Röntgen war nicht erforderlich. Der hat eine Schilddrüsensonographie gemacht, tut auch nicht weh, kommt nur so ein Gel auf den Halsbereich, das man dann wieder mit einem Tuch sich trockenwischen kann. Also meine Schilddrüse war schon mal total vergrößert, das konnte man mit geübtem Auge auch so schon sehen!! Dann hat er spezielle Werte abgenommen, die der Hausarzt nicht abnimmt: Antikörper und noch was, der Facharzt weiß das schon. Die Antikörper waren auch total erhöht. Als Therapie bekam ich dann Euthyrox 50 µg = L-Thyroxin 50 µg, eine Tablette eine Stunde vor dem Frühstück einnehmen mit Wasser, ganz wichtig, normal sagt man eine halbe Stunde, aber ich denke ein halbe bis eine Stunde ist besser. Bin dann nach einem Jahr wiedre hingegangen und dort war mein Haarwuchs so gut wie wieder normalisiert, man konnte keine Kopfhaut mehr sehen, ich hab auch feines Haar.

FÜR DIE ZUKUNFT falls es wirklich die Schilddrüse ist:
Die Tabletten muss man das ganze Leben lang einnehmen, wenn Dir Dein Haarwuchs wichtig ist. Da sind Hormone enthalten, die anscheinend von der eigenen Schilddrüse nicht mehr produziert werden. Man sollte die zuverlässig einnehmen laut Empfehlung vom FACHARZT. Und noch ein Tipp, auf keinen Fall mit Jod einnehmen, auch wenn der Hausarzt das einem sagt oder so. Jod ist nicht mehr angesagt. Die Schilddrüsengeschichten verschlimmern sich sogar bei Einnahme von Jod. Also auch kein Jodsalz und so was einnehmen, am besten Meersalz ohne Jod!! Und einmal im Jahr zum Facharzt gehen und eine Kontroll-Sono durchführen lassen bzw. Blut wieder abnehmen lassen. Dies dient alles Deiner Gesundheit (Haare).

Ich bin froh, dass ich damals auch wenn ich keine Lust hatte zum Facharzt gegangen bin und einmal im Jahr steht man das schon durch........

ICH DRÜCKE DIR DIE DAUMEN. Aber bei mir hat das auch genau in dme Alter angefangen. Bei Fragen darfst Du Dich gerne an mich wenden. Jetzt müsst man ja Dein Ergebnis dann abwarten...
Und sorg Dich nicht: Viele Leut wo ich kenn haben was an der Schilddrüse und denen geht es supergut, wenn die zuverlässig ihre Schilddrüsenhormone einnehmen, in der richtigen Dosierung laut Facharzt....

ALLES GUTE NOCH.......
Juliane

Nimmst du die Pille?
Nimmst du die Pille ein? Bei mir ist es ähnlich: Ich hatte früher richtig, richtig viele Haare, die auch eher drahtig waren. Jetzt sind sie richtig wenige geworden und auch ganz dünn und weich.
Meine Hausärztin sagt, dass das von der Pille kommen könnte, die ich seit 14 bis 15 Jahren aufgrund von Hautproblemen ununterbrochen eingenommen habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram