Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Haarausfall-Hilfe!!

17. Januar 2013 um 10:25 Letzte Antwort: 9. Juli 2016 um 8:24

Hilfe,
sein ein paar Tage gehen mir total viele Haare aus! ich kämme nach dem waschen vorsichtig durch, und habe einen ganzen Büschel in der Bürste!!
Weiß jemand irgendwas, was ich dagegen machen kann? ich esse in letzter Zeit relativ normal (um die 1600 kcal pro Tag), d.h. behalte eigentlich alles drin, nur manchmal passierts noch, dass ich Süßigkeiten nur kaue und dann ausspucke.
ich trinke genug, nimm Zink und Magnesium Tabletten, und bin auch so fit.... eigentlich
Gewicht ist jetz auch nicht im kritischen Bereich, nur leicht im UG wenn überhaupt....

Ich hab grad total Angst!!!! Was für ein Nährstoffmangel könnte das denn sein???

Bitte- wenn irgendjemand was weiß, schreiben!!!!!!

Liebe Grüße Julaila

Mehr lesen

17. Januar 2013 um 12:34

Haarausfall
kommt ja sehr oft infolge eines Nährstoffmangels vor. Ich glaube insbesondere Vitamin B und Vitamin E sowie Zink (was du ja eh schon nimmst) und Eisen sind für das Haarwachstum wichtig.
Ich würde mich allerdings an deiner Stelle lieber in der Apotheke(ist zwar teurer) oder von deinem Arzt beraten lassen, wenn es um die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln geht, denn viele (ganz bestimmt nicht alle!!!) in den Drogeriemärkten angebotene Mittel sind nur "Zutaten" für einen teuren Urin. Dh die Stoffe (Mineralien, Vitamine etc) sind zwar enthalten, aber können oft vom Körper gar nicht aufgenommen werden, da es nämlich auf die Kombination der entsprechenden Stoffe ankommt.
So sollte man zB bei der Einnahme von B12-Tabletten darauf achten, dass es den Wirkstoff Methylcobalamin enthält und NICHT Cyanocobalamin.

liebe Grüße

Gefällt mir
17. Januar 2013 um 13:32

Also
mit 1600kcal nimmst du auf jeden fall zu wenig zu dir.
Daher wundert mich das mit dem Haarausfall nicht.
Besser wäre ausgewogene Ernährung und mindestens 2000kcal. wenn du schreibst leicht im UG( was soll das heissen ?) wieviel kg hast du bei welcher Größe? dann kann es auch sein das dein Körper noch mehr braucht, weil er lange unterversorgt war./ ist.

Gefällt mir
17. Januar 2013 um 13:54
In Antwort auf orna_11868523

Also
mit 1600kcal nimmst du auf jeden fall zu wenig zu dir.
Daher wundert mich das mit dem Haarausfall nicht.
Besser wäre ausgewogene Ernährung und mindestens 2000kcal. wenn du schreibst leicht im UG( was soll das heissen ?) wieviel kg hast du bei welcher Größe? dann kann es auch sein das dein Körper noch mehr braucht, weil er lange unterversorgt war./ ist.

Ich bin
bei 52-53 kg und 1.70 groß (hab aber immer noch total weibliche Formen, nur auch meine Periode nicht mehr)... weniger gewogen habe ich nie, vor einem Jahr vlt mal so 56, aber da war knapp nach nem all-inclusive Urlaub.
Eisenmangel hab ich, aber auch eben immer schon, das liegt bei uns in der Familie, damit hatte ich noch nie Probleme..
Naja ich geh morgen mal zum Doktor, Blutwerte etc...
Ich kann vom Kopf her einfach nicht mehr essen, sonst übergib ich mich nur wieder
keine ahnung...

Gefällt mir
17. Januar 2013 um 13:58
In Antwort auf alisha_12758359

Haarausfall
kommt ja sehr oft infolge eines Nährstoffmangels vor. Ich glaube insbesondere Vitamin B und Vitamin E sowie Zink (was du ja eh schon nimmst) und Eisen sind für das Haarwachstum wichtig.
Ich würde mich allerdings an deiner Stelle lieber in der Apotheke(ist zwar teurer) oder von deinem Arzt beraten lassen, wenn es um die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln geht, denn viele (ganz bestimmt nicht alle!!!) in den Drogeriemärkten angebotene Mittel sind nur "Zutaten" für einen teuren Urin. Dh die Stoffe (Mineralien, Vitamine etc) sind zwar enthalten, aber können oft vom Körper gar nicht aufgenommen werden, da es nämlich auf die Kombination der entsprechenden Stoffe ankommt.
So sollte man zB bei der Einnahme von B12-Tabletten darauf achten, dass es den Wirkstoff Methylcobalamin enthält und NICHT Cyanocobalamin.

liebe Grüße

Danke,
ja ich geht morgen zu Arzt damit... wobei jetzt mein Zinkpräparat schon hilft, weil ich seit ich es nehme, viel seltener erkältet bin (und vorher war ich dauernd krank).
So von der Ernährung her versuche ich ja, dass alles was ich esse, dann auch gesund ist, sprich genug Eiweiß, viel Obst, Vollkornzeugs...
Danke jedenfalls

Gefällt mir
24. Juni 2016 um 14:33

Nach Ermittlung der Ursachen Haarausfall gestoppt
Haarausfall kann viele Ursachen haben. Nährstoffmangel ist nur einer davon. Ich hatte eine Zink Unterversorgung, eine Schwermetallbelastung und eine Elektrosmogbelastung. Das ist bei jedem allerdings anders. Die klassischen Ärzte tun sich bei der Ermittlung der Ursachen recht schwer. Ich hatte viele Arztbesuche hinter mir, bevor ich auf www.haarausfall.lu gestoßen bin, die mir die Ursachen nennen konnten. Als die Ursachen dann beseitigt waren, war auch mein Haarausfall weg.

Gefällt mir
26. Juni 2016 um 18:58
In Antwort auf dawson_12720506

Nach Ermittlung der Ursachen Haarausfall gestoppt
Haarausfall kann viele Ursachen haben. Nährstoffmangel ist nur einer davon. Ich hatte eine Zink Unterversorgung, eine Schwermetallbelastung und eine Elektrosmogbelastung. Das ist bei jedem allerdings anders. Die klassischen Ärzte tun sich bei der Ermittlung der Ursachen recht schwer. Ich hatte viele Arztbesuche hinter mir, bevor ich auf www.haarausfall.lu gestoßen bin, die mir die Ursachen nennen konnten. Als die Ursachen dann beseitigt waren, war auch mein Haarausfall weg.

Haarausfall lu
Hallo. Hab eben dein Beitrag gelesen. Ich finde leider kaum Beiträge zu haarausfall lu. Interessiere mich aber dafür. Wie lange hat es bei dir gedauert bis der haarausfall aufhörte? Hast du die Mittel selbst bestellt oder über haarausfall lu? Es gibt so viele Betrüger dass man gar nicht weiß wem man vertrauen sollte. Wäre dir über deine Rückmeldung dankbar.

Gefällt mir
9. Juli 2016 um 8:24
In Antwort auf alisha_12758359

Haarausfall
kommt ja sehr oft infolge eines Nährstoffmangels vor. Ich glaube insbesondere Vitamin B und Vitamin E sowie Zink (was du ja eh schon nimmst) und Eisen sind für das Haarwachstum wichtig.
Ich würde mich allerdings an deiner Stelle lieber in der Apotheke(ist zwar teurer) oder von deinem Arzt beraten lassen, wenn es um die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln geht, denn viele (ganz bestimmt nicht alle!!!) in den Drogeriemärkten angebotene Mittel sind nur "Zutaten" für einen teuren Urin. Dh die Stoffe (Mineralien, Vitamine etc) sind zwar enthalten, aber können oft vom Körper gar nicht aufgenommen werden, da es nämlich auf die Kombination der entsprechenden Stoffe ankommt.
So sollte man zB bei der Einnahme von B12-Tabletten darauf achten, dass es den Wirkstoff Methylcobalamin enthält und NICHT Cyanocobalamin.

liebe Grüße

Auf die Qualität der Nahrungsergänzungen achten!
Das stimmt. Oft sind die Nahrungsergänzungen in Drogerie- und Supermärkten schlecht dosiert und es sind synthetische Vitamine. Chemie und Gesundheit - da sollte sich jeder seine eigene Meinung bilden.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers