Forum / Fit & Gesund

Haarausfall-Eisenmangel und Schilddrüsenunterfunktion

Letzte Nachricht: 4. November 2013 um 18:55
I
isha_12742011
25.08.10 um 19:28

Ich habe seit fast einem Jahr Haarausfall. Zwar nicht büschelweise, aber ich verliere immer und überall einzelne Haar. Extrem ist es nach dem Duschen und während dem Kämmen.

Ich hab mich mehrfach untersuchen lassen und man hat mir gesagt mein Körper kann kein Eisen aufnehmen und angeblich hätte ich eine Schilddrüsenunterfunktion( bin aber sehr schlank, ist das nicht ein Widerspruch?) Habe eine Zeitlang Tyroxin und Hemoprotekt genommen. Nur jetzt wird mir unglaublich schlecht von den Tabletten. Ich liebe dann regelrecht flach eine halbe Stunde später.

Gegen den Haarausfall nehme ich stattdessen jetzt Haartonikum, Biotin, Haar Vital Kapseln von Abtei und die Pille Bellissima, doch helfen tut das alles nicht sonderlich.

Was soll ich machen? Habt ihr mir einen Rat?

Mehr lesen

K
kristy_12731256
26.08.10 um 11:02

Mensch
du kennst doch schon die Ursache von deinem Haarausfall: Schilddrüse und Eisenmangel.

Dagegen musst du etwas tun.

Alles andere hilft nix.

Gefällt mir

R
ramla_12307487
05.09.10 um 21:09
In Antwort auf kristy_12731256

Mensch
du kennst doch schon die Ursache von deinem Haarausfall: Schilddrüse und Eisenmangel.

Dagegen musst du etwas tun.

Alles andere hilft nix.

Du weisst doch das problem also nimm was ein
ferro sanol tabletten!!!!!!!!!!

Gefällt mir

N
nusha_12089160
22.09.10 um 23:27

Hoffe es ist noch nicht zu spät...
... für eine qualifizierte Antwort, denn der Eintrag ist ja schon nen bisl älter. Also ich muss da einfach mal antworten, weil ich hab genau dasselbe gehabt!! bzw habs immer noch. Mal von anfang, ich hab eine autoimmune Schilddrüsenerkrankung und hatte dadurch eine Schilddrüsenunterfunktion, dagegen nehme ich nun Schilddrüsenhormone, die Umstellung des Körpers auf diese künstlichen Hormone hat bei mir aber über eineinhalb Jahre gedauert... Klappt nun aber alles. Am Anfang hatte ich auch Haarausfall und zwar nicht Büschelweise genau wie du das beschrieben hast. Naja ich bin dann von Arzt zu Arzt gelaufen und letzendlich auch zu meinem Endo (der Arzt der sich mit den menschlichen Drüsen im Körper, wie der Schilddrüse, beschäftigt) und der hat dann Eisenmangel als Ursache für den Haarausfall diagnostiziert, wozu mein HA und Gyn nicht in der Lage waren. Neben dem Haarausfall war ich damals außerdem unkonzenztriert, vergesslich, oft ganz schön müde und schlapp. Das wurd mit den Eisentabletten besser. Eine Schilddrüsenunterfunktion ist aber auch nicht ohne und hat ganz schön viele Begleitsymptome, muss nicht unbedingt das Gewicht sein. Also ich war auch dünn und die haben trotzdem eine unterfunktion diagnostiziert. Lange Rede, kurzer Sinnu hast echt ein Problem und damit ist nicht zu spaßen, weils von alleine nur schlimmer wird. Leider musste ich die Erfahrung machen, dass die wenigsten Ärzte mit dem Thema vertraut sind und zum Teil sogar gar nicht wissen wie die Behandlung funzt und was wirklich hilft. Daher mein Rat:

Hol dir so schnell wies geht einen Termin bei einem erfahrenen Endokrinologen. Der weiß da besser bescheid als der Durchschnittsmediziner, zumal eine Schilddrüsenunterfunktion auch wieder nur eine Begleiterscheinung von einer anderen Erkrankung sein kann genau wie der Eisenmangel und du brauchst wirklich jemanden der sich mit der Sache auskennt.

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

T
timo_12106535
28.08.13 um 15:35

Eiesenmangel
Es gibt verschiedene Gründe für Haarausfall... Du kennst deine ja schon! Deshalb musst du was gegen den Eisenmangel und die Schilddrüsenunterfunktion machen!! Biotin und solche Sachen helfen nur wenn du einen Biotin Mangel hast!! Ich zum Beispiel habe das gleiche Problem mit dem Eisen wie du! Dann habe ich 12 Wochen lang, einmal die Woche eine Eisen-Infusion bekommen, seitdem ist der Haarausfall weg!! Also geh besser nochmal zum Arzt und sag ihm, dass du die Tabletten nicht verträgst... da gibt es bestimmt noch andere Möglichkeiten.

LG

1 -Gefällt mir

K
kelsi_12944132
25.09.13 um 10:43

Behandeln lassen
Hallo Sandy,

habe einen Artikel gefunden, der dir helfen sollte!
www.wiewachsenhaareschneller.d e/haarausfall-schilddruese/

Der Weg zum Arzt scheint notwendig!

LG
Sabrina

1 -Gefällt mir

H
hagar_11857753
04.11.13 um 18:55

Haarausfall
Guten Abend - habe mich eben wegen meiner besten Freundin hier im Forum angemeldet. Sie hat Schilddrüsenunterfunktion, nimmt Hormone und Eisen und verliert z.Zt. eine Menge Haare. Sie ist bei einer Endokrinologin in Behandlung. Aber das mit dem Haarausfall ist neu. Der Hormonstatus ist aber unverändert seit 2 Jahren. Hast Du vielleicht einen Tipp, wie sie gegensteuern kann - ich würde mich sehr freuen -
Schöne Grüsse aus Süddeutschland, Angelika

Gefällt mir