Home / Forum / Fit & Gesund / Haarausfall durch die Pille Valette?

Haarausfall durch die Pille Valette?

30. Juni 2013 um 17:48

Hallo zusammen,
ich habe seit etwa 3 Monaten das Problem, dass meine Haare massig ausfallen. Meine Haare die ursprünglich dick und voluminös waren, haben nun innerhalb kurzer Zeit mehr als die Hälfte ihrer Fülle verloren. Am schlimmsten ist es beim Haare waschen. Da verliere ich ständig zwischen 40-60 Haare und auch beim Bürsten tut sich das Problem auf, das die Haare einfach ausfallen. Nachgezählt sind es nach jedem durch bürsten um die 20 Haare. Ich bin vor 3 Monaten auf die Pille Valette gewechselt.Zuvor habe ich sehr oft die Pille gewechselt, da durch jede Pille Libidoverlust auftrat und einige der Pillen mein Hautbild nicht besserten. 3 Monate vor Einnahme der Valette nahm ich die Pille Buona Dea.

Zu Einnahmebeginn der Valette, war ich noch richtig zufrieden, da meine Akne sich seit, der Einnahme der Valette deutlich gebessert hat und außerdem meine Libido wiederkehrte, womit ich nach ständigen erfolglosen Wechseln gar nicht mehr gerechnet hatte. Dafür aber nun das: Ich verliere am täglich bis zu 150 Haare! Ich bürste mir meine Haare nur noch 2 Mal am Tag, weil meine Bürste jedes Mal voll davon ist. Damals verlor ich durch das Kämmen höchstens 5 Haare und beim Waschen verlor ich maximal 20. Die Ärzte können mir dazu auch nichts gescheites sagen. Mein Hautarzt konnte an meinem Blutbild nichts ungewöhnliches feststellen und auch mein Frauenarzt fand durch einem Hormontest nichts heraus. Es hieß, dass alles in Ordnung wäre.

Auf meinem Verdacht, dass der Haarausfall an der Pille liegen könnte, meinten die Ärzte, dass dies nicht zutreffen könne, da diese Pille sogar zur Behandlung von Haarausfall verschrieben wird. Ich frage mich aber, warum der Haarausfall unter den möglich auftretende Nebenwirkung in der Packungsbeilage aufgelistet ist. Ich habe eine Tinktur für die Kopfhaut verschrieben bekommen, die aber keine Wirkung zu haben scheint. Ich bin gerade an der Überlegung angekommen die Pille kurzerhand ab zu setzen und damit auf eine Besserung zu hoffen. Aber ich hab auch gelesen, dass sich der Haarausfall dadurch verschlimmern kann.

Hat jemand Erfahrungen damit? Ich bin hier schon am verzweifeln. Ich erkenne mich selbst nicht mehr wieder.

Mehr lesen

1. Juli 2013 um 20:52

Ursachen
...dass die Hormonpräparate auch noch Nährstoffe entziehen können, hatte ich noch nicht ernsthaft in Betracht gezogen. Mein Hautarzt machte die nötigsten Blutuntersuchungen: Schilddrüse, Eisenwerte, Zink und was er dabei sonst noch alles für wichtig befand. Aber wie schon gesagt: es war alles in Ordnung. Ich hatte ihn auch auf die leise Vermutung angesprochen, dass der Haarausfall an einer mangelnden Vitaminzufuhr liegen könnte. Aber diesen Verdacht schloss er direkt aus, da dies zumeist nur aus Ernährungsumstellungen resultieren soll. Und bis dahin habe ich über diese Aussage nicht weiter nach gedacht. Ich habe mir in meiner Panik nun schon eine andere Pille verschreiben lassen auf welche ich wechseln würde und habe auf der anderen Seite auch wiederum Angst, dass ein Verhoffter Erfolg, der Rückgang des Haarausfalls ausbleibt oder sich sogar verschlimmert.
Vielleicht sollte ich noch mal zum Hausarzt gehen und mein Blutbild noch mal untersuchen lassen und noch die ein oder andere Meinung von anderen Ärzten einholen. Bis es irgendwelche neuen Ansätze gibt mal ganz abgesehen davon, ob sie mir weiterhelfen) vergeht auch wieder so viel Zeit und die Haare werden immer weniger... Es wird wohl noch länger dauern, die Ursache herauszufinden (bei meinem Glück) Bis dahin muss ich mich wohl mit dem Zustand abfinden, was mir sehr schwer fällt. So nebenbei ist Stress ja auch nicht gerade förderlich bei Haarausfall aber es bereitet mir schon jeden Tag Bauchschmerzen, wenn ich meine Bürste nach dem Kämmen ansehe und die ganzen Haare daraus entfernen muss. Ich danke dir für die Ratschläge und werde mir den Link mal genauer an schauen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2015 um 23:09

Schau einfach bei Google
Dort findest Du Hilfe gegen Deinen Haarausfall indem Du Provenexpert+Haarausfall eingibts. Dort ist das Problem mit der Pille ausreichend beschrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2018 um 17:05

Pille absetzen keine LösungAus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass das Absetzen der Pille nicht gut für den Haarausfall ist. Als ich noch an Haarausfall litt, habe ich einen Artikel im Netz gefunden, der mir weiter geholfen hat. Schau Mal bei https://www.facebook.com/haarausfalldoc. Wenn er Dir weiter hilft wäre das toll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wer hat Erfahrungen mit Lipolyse ?
Von: wedo8
neu
20. Februar 2018 um 14:32
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook