Home / Forum / Fit & Gesund / Haaraufall bitte helft mir!

Haaraufall bitte helft mir!

27. Dezember 2012 um 16:19

Hallo, ich 17 Jahre alt und habe seit ungefähr 4 Monaten starken Haarausfall.
Ich habe schon immer sehr lange (bis zur Taille) und dicke Haare.
Anfangs habe ich mir noch keine großen Sorgen gemacht, da es ja normal ist, dass man zeitweise, wie z.B. im Herbst mehr Haare verliert. Da sich an der Situation allerdings nichts änderte und ich bemerkt habe dass meine Haare dünner werden, bin ich zuerst zum Hausarzt gegangen um Blut und Schilddrüse kontrollieren zu lassen. Dabei ist wie ich eigentlich schon erwartet habe nichts herausgekommen. Alles war in Ordnung.
Außerdem bin ich zum Frauenarzt gegangen, da ich meine Pille (Velafee) in Verdacht hatte. Meine Frauenärztin bestätigte, dass Haarausfall durchaus durch die Pille verursacht werden kann. Sie meinte man könnte dagegen allerdings nicht viel machen. Sie riet mir die Pille abzusetzen und abzuwarten. Denn bis die Wirkstoffe der Pille völlig aus dem Körper ausgeschieden sind dauert es ca. 6-8 Wochen. Außerdem verschreib sie mir noch Regaine.
Nun nehme ich auf Anraten meiner Frauenärztin seit 6 Wochen die Pille nicht mehr. Bis jetzt hat sich aber noch nichts an der Situation geändert.
Regaine habe ich nicht verwendet. Im Beipackzettel stand, dass Regaine für erblich bedingten Haarausfall verwendet wird. Aber wenn der Haarausfall bei mir doch durch Hormone bedingt ist, was sollte das dann nützen? Außerdem hat es mir Angst gemacht dass man bei der Verwendung erst noch mehr Haarausfall bekommt. Es stand auch noch im Beipackzettel, dass bei Anbruch der Einnahme von Regaine der Haarausfall wieder beginnen würde. Was bringt mir das dann?
Ich bin echt am verzweifeln, ich hab so große Angst eine Glatze zu bekommen.

Ich hoffe jemand kann mir bei meinen Fragen helfen.

Was meint ihr zu Regaine? Soll ich es verwenden?
Kennt ihr jemanden der durch Einnahme der Pille Haarausfall bekommen hat? Wenn ja, wann hört das denn auf?
Denkt ihr der Haarausfall kann von der Pille kommen, wenn er jetzt noch nicht aufgehört hat?

Ich bin ja erst 17, aber könnte ich auch schon an androgenetischer Apolepzie, also erblich bedingten Haarausfall leiden? Wenn ja wie kann ich feststellen, dass dies der Fall ist.

Kann das vielleicht auch mit der Pubertät zusammenhängen?

Schreibt bitte wenn ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt oder Tipps habt was ich machen könnte.
Kann vielleicht jemand meine Fragen beantworten oder mir irgendwelche Hinweise geben.

Bitte helft mir. Danke schon mal im voraus.

LG
Anna

Mehr lesen

24. Januar 2013 um 17:30

...
Hallo, vielen dank erstmal, dass du dir die mühe gemacht hast mir so ausführlich zu antworten.
Glücklicherweise hat sich mein Haarausfall in den letzten zwei Wochen deutlich gebssert. Ich hoffe natürlich, dass das so bleibt und dass sich die ganze Sache wieder einfach von selbst reguliert hat. Zum Thema Blutbild muss ich sagen, dass mein Hausarzt sich schon geweigert hatte, überhaupt ein Blutbild zu erstellen. Als ich dann zu ihm gegangen bin, um das Ergebins abzuholen, hat er mich ganz schnell abserviert. Er meinte es sei alles in Ordnung und dass er mir da auch nicht weiterhelfen könne. So schlimm sei dies ja alles nicht. Kein Arzt hat mich ernstgenommen, meine Frauenärztin verschrieb mir einfach Regaine, obwohl der Grund für meinen Haarausfall überhaupt nicht feststand. Nach einigen Nachforschungen im Internet, lesen von Erfahrungsberichten,...war ich dann total verunsichert und habe sogar meine Apothekerin angesprochen. Diese war total entsetzt, dass mir Ragaine in meinem Alter und in meiner Situation verschrieben wurde. Sie riet mir stark davon ab und meinte wie du, dass das länger dauert bis die Wirkstoffe der Pille aus dem Körper sind. Sie hat mich endlich mal ernst genommen. Ich habe die Pille übrigens nicht lange genommen, villeicht 5 Monate bis der Haarausfall auftrat. Deswegen hoffe ich ja auch, dass die Pille an allem Schuld ist/war. Letztendlich würde ich zwar dann nie wieder die Pille nehmen (können), damit kann ich aber wirklich gut leben. Besser als Haarausfall ist das alle mal.


(Ich muss auch zugeben dass meine Ernährungsweise noch nie die beste war. Allerdings habe ich noch nie gehört, dass jemand von schlechter Ernährung Haarausfall bekommen hat. Ich kenne soviele Leute die dann Haarausfall haben müssten...)

Schließlich hoffe ich einfach, dass sich dass alles wieder ganz reguliert. Ich weiß ja nicht ab wann man sagen kann, dass der Haarausfall vorbei ist. Vielleicht wird es wieder schlimmer, ich traue der ganzen Sache noch nicht so richtig.

Nochmals vielen Dank. Hier bekommt man echt oft bessere Hilfe, als bei so manchem Arzt.

LG Anna


Gefällt mir

27. Januar 2013 um 12:57

...
nochmals Danke !

Gefällt mir

27. April 2013 um 9:14

Rückfall
Hallo Leute,
Nachdem nun mein Haarausfall im Januar 2013 aufgehört hatte, musste ich Ende März feststellen, dass mir wieder mehr Haare ausgehen.
Daraufhin bin jch zum Hautarzt gegangen. Der meinte, dass mein erster Haarausfall vom einnehmen der Pille kommen würde und der zweite nun wieder vom absetzen gekommen wäre.
Denkt ihr das kann so stimmen?

(Beginn der Pilleineinahme: März 2012
1 . Haarausfall :September 2012
Absetzen : Dezember 2012
Ende 1 . Haarausfall : Januar 2013
BEGINN 2 Haarausfall : März 2013)

Danke für alle Antworten!

Gefällt mir

30. April 2013 um 10:17

Tipps
Hallo Anna,

Hast du eine Methode gefunden deinen Haarausfall zu stoppen?

habe auch schon länger Haarausfall. Nutze auch schon ein Mittel. Diese Posts sind etwas älter, daher habt ihr vielleicht noch einen Tipp für mich, was man noch tun kann?!

Gefällt mir

18. Mai 2013 um 8:05
In Antwort auf mariussch

Tipps
Hallo Anna,

Hast du eine Methode gefunden deinen Haarausfall zu stoppen?

habe auch schon länger Haarausfall. Nutze auch schon ein Mittel. Diese Posts sind etwas älter, daher habt ihr vielleicht noch einen Tipp für mich, was man noch tun kann?!

...
Der Haarausfall ist bei mir zur Zeit mal besser mal schlechter. Zurzeit nehme ich Eisen, Vitamin C + Zink und Priorin. Eisen nehme ich, da mein Feritinwert ziemlich niedrig ist. Dies nehme ich in Verbindung mit dem Vitamin C, da dadurch die Eisenaufnahme ins Blut gefördert wird. An deiner Stelle würde ich mal zum Hausarzt gehen und dort die Blutwerte testen lassen. Denn der Hausarzt hat bei mir nur einen Eisenwert kontrolliert. Dieser war aber im Nornalbereich. Aber es gibt noch einen anderen, welcher bei kir laut Hautarzt ziemlich grenzwertig ist. Allgemeinen muss ich sagen dass ich glaube dass der Hautarzt in sachen Haarausfall sowieso die beste Anlaufstelle ist. Er hat bei mir auch eine Haarwurzelanalyse durchgeführt. Ich kann dir jetzt nicht viel weiterhelfen außer meine Erfahrungen zu schildern, denn du hast ja nichts über deine Geschichte, mögliche Auslöser, etc. Geschrieben.
Priorin kann ich dir noch vorschlagen. Das schadet auf keinen Fall. Ss enthält wichtige Substanzen uum Wachstum deiner Haare. Laut backungsbeilage hilft es gegen Haarausfall.
Lg annna

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen