Forum / Fit & Gesund

Guten Morgen Ich Habe eine Frage ich möchte auch abnehmen ich habe von einer Freundin ein Plan geschickt bekommen aber ich bin mir nicht sicher ob es klappt

1. März um 10:01 Letzte Antwort: 31. März um 11:37

Guten Morgen Ich habe mal eine Frage wie macht ihr das Frühstück und trinken Kaffee weil ich habe jetztnur einen Kaffee mit Milch getrunken aber ohne Zucker und halte ich möchte auch abnehmen darf man frühstücken oder nicht

Mehr lesen

5. März um 23:11

Der Zucker oder die Milch im Kaffee ist meistens nicht das Problem! Klar, wenn man allgemein Kalorien einsparen will, dann kann man auch darauf verzichten. Ich trinnke meinen Kaffee auch schwarz, ohne alles. Schlimmer ist aber, was wir an verstecktem Zucker z.B. in Fertigprodukten aufnehmen. Auch Fruchtzucker wird oft unterschätzt.

Zum Abnehmen ist einfach wichtig weniger Kalorien aufzunehmen, als der Körper verbraucht. Es gibt Leute, die essen alles, aber halt nur wenig davon und nehmen ab. 

Also prinzipiell gibt es keinen Grund auf ein Frühstück zu verzichten. Es kann aber z.B. beim Intervallfasten so sein, dass man das Frühstück weg läßt. Wer dann am Abend ab 20 Uhr nur noch Wasser oder ungesüßten Kaffee oder Tee zu sich nimmt kann am nächsten Tag um 12 Uhr wieder essen. In den 16 Studen ohne Nahrung nimmt man dann ab...so die Theorie, die vermutlich auch funktioniert, wenn man durchhält. 
 

Gefällt mir

7. März um 12:10

Klar darf man frühstücken. Abnehmen funktioniert am besten mit einem Kaloriendefizit und erhöhte Proteinzufuhr. Wie du die Kalorien einsparst, ist am Ende dir überlassen, vor sllem weils jeder anders handhabt. Der eine braucht Frühstück, dem anderen reicht ein Kaffee.

Gefällt mir

19. März um 14:42

Es kommt drauf an ob Du das Frühstück brauchst weil Du hungrig bist und genug Energie für den Vormittag haben willst.
Generell sollstest Du darauf achten, dass Du weniger Sachen isst die Deinen Blutzucker nach oben jagen, denn dann kommt der Heißhunger schnell wieder.
Kein Weißmehl, möglichst wenig Zucker, mehr Ballaststoffe und komplexe Kohlehydrate.

Du solltest für Dich herausfinden, was Dir trotz Ernährungsoptimierung guttut, jeder ist verschieden, was beim einen passt geht dem anderen gegen den Strich.
Quintessenz: Gesünderes Essen (Kein Hungern!) und mehr Aktivität dass derKörper in Schwung ist

Gefällt mir

31. März um 11:37

Wenn du die Disziplin hast nem Plan zu folgen hast doch sicher auch die dein Essen zu tracken da gibt's super Apps die dir sogar sagen was dein ungefährer tagesbedarf ist, was du an Kalorien zu dir nimmst und wie die Verteilung so ist, bei manchen kannst auch Aktivität tracken und mit fittnestrackern verbinden dass die Daten gleich mit bewertet werden. 
Wenn du dann täglich mit nem Defizit von 500Kcal hin kommst solltest Monat für Monat 2 Kilo verlieren. 

Gefällt mir