Forum / Fit & Gesund / Sexuelle Störungen

Große Liebe - schlechter Sex

29. September 2009 um 15:27 Letzte Antwort: 5. Oktober 2009 um 14:48

Hallo ihr Lieben,

ich bin jetzt 17 Jahre alt und seit etwa einem halben Jahr mit meinem Freund zusammen.
Wir sehen uns jeden Tag, auch in der Schule, und eigentlich läuft alles ganz gut, bis auf den Sex.

Ich war die erste für ihn. Das war vor fünf Monaten und schon jetzt ist alles im Bett zur Routine geworden- ein Teufelkreis, denn je schlechter der Sex ist, desto weniger Lust habe ich und desto größer wird das Problem.

Es läuft eigentlich immer alles gleich ab: Kuscheln, Knutschen, Blasen, ... Er kommt dann irgendwann in mir und fertig. Tuch zum wegwischen suchen - Ende.

Vor ihm hatte ich einen Freund, mit dem es wesentlich besser lief, (obwohl ich den im Gegensatz zu meinem jetzigen Freund nicht besonders geliebt habe).
Ich blase sehr gerne, aber eben nur wenn ich auch den Eindruck habe, dass er es gut findet und meinen vorigen Freund konnte ich problemlos zum Orgasmus bringen. Wenn er mich geleckt hat, war es immer sehr schön und ich bin dabei häufig gekommen (für vaginale Orgasmen bin ich ohnehin nicht gemacht.)

Doch mein jetziger Freund leckt mich so gut wie nie. Und wenn doch, dann eben nur so kurz, dass es überhaupt nichts bringt. Regelmäßig befeuchte ich meine Vagina vor dem Eindringen mit Spucke, denn ich bin so gut wie nie feucht genug.

Wenn ich ihm einen blase, kann ich machen was ich will - er kommt nicht. Ein einziges Mal hatte ich ihn so weit, aber das auch nur mit seiner Hilfe - es ist zum Verrücktwerden. Vielleicht liegt es daran, dass er beschnitten ist. Ich weiß es nicht.

Als Vorspiel würde ich mir eigentlich lange Streicheleinheiten wünschen, ich möchte, dass mein Partner Zeit für mich aufwendet und dass es auch ihm gefällt wenn ich erregt bin. Bei meinem Freund habe ich den Eindruck, dass er den Geschmack meiner Scheide nicht mag, ich schäme mich, ihn das direkt zu fragen.



Klar haben wir schon über unsere Vorlieben gesprochen. Er hätte im Bett gern eine dominante Frau, ich hätte gerne einen dominanten Mann. Er fühlt sich beim Sex gerne wie ein Vergewaltigungsopfer, mir geht es genauso.
Vielleicht sind wir da einfach zu verschieden? Er fände es gut, wenn ich ihm einen Dildo in den Hintern schieben und in ... würde, doch das sind alles Dinge, die mir widerstreben. Ich könnte es nicht machen und mich gleichzeitig gut dabei fühlen.


Ich weiß, ich sollte genauer mit ihm über das alles reden, doch irgendwie mag ich das nicht, weil ich immer das Gefühl habe, dass zu viel Gerede den Zauber des ganzen zerstört....

Wie kann ich/können wir eurer Meinung nach Schwung in die Sache bringen?

Liebe Grüße und vielen Dank!
Sternenpferd

Mehr lesen

29. September 2009 um 16:28

...
Vielleicht könttest du ihn zuliebe einmal den dominaten Part übernehmen. Muss ja nicht zwingend ein Dildo mit im Spiel sein, kannst ihn einfach mal fesseln oder so. Das würde ihn ja anscheinend gefallen.
Das nächste mal kann er dominant sein. Wenn ihr das ein paar mal übt, kommt einer von euch evtl auf dem Geschmack, dominant zu sein, und übernimmt diesen Part im Zukunft häufiger.

Just my 5 ct...

LG, R

Gefällt mir

3. Oktober 2009 um 15:26

Ich weiss wie du dich fühlst

hallo

ich weiss genau wi ees dir geht. bei mir ist alles ganz ähnlich.

ich bin mit meinem freund schon über ein jahr zusammen und ich liebe ihn wirklich sehr. für mich ist diese beziehung bisher die beste und ich will das um nicht sin der welt kapuut machen.
aber mit dem sex hat es von anfang an nicht funktioniert zwischen uns. ich hatte nie mit anderen männern probleme beim sex. aber mit ihm geht garnichts.

er ist leider ein mensch der nciht wirklich zährtlich sein kann auch wenn er sich mühe gibt. er kann einfach nicht sanft sein und auch nicht romantisch ...ich finde das sehr schade.
ich fände es shcön mal auf den hals geküsst zu werden oder zährtlich gestreichelt zu werden oder sonst was. aber so was gibt es bei uns im bett nicht. ich habe shcon tausen dmal mit ihm darüber geredet aber es funktioniert einfach nicht. auch wenn er sich mühe gibt spür ich das das alles nciht echt ist. als würde keine liebe drin stecken.

dazu kommt das er ziemlich gut bestückt ist und es mir weh tut wenn wir geschlechtsverkehr haben weshalb wir so gut wie garnichts mehr im bett machen. so einmal im monat bemüht er sich mich zu überreden und dan schlafen wir halt miteinander. aber es tut mir immer so weh.

so war das von anfang an.

ich muss grade weinen während ich das schriebe weil ich das so furchtbar traurig finde. aber ch kann nichts daran ändern=(

Gefällt mir

5. Oktober 2009 um 12:26
In Antwort auf lexine_12687933

Ich weiss wie du dich fühlst

hallo

ich weiss genau wi ees dir geht. bei mir ist alles ganz ähnlich.

ich bin mit meinem freund schon über ein jahr zusammen und ich liebe ihn wirklich sehr. für mich ist diese beziehung bisher die beste und ich will das um nicht sin der welt kapuut machen.
aber mit dem sex hat es von anfang an nicht funktioniert zwischen uns. ich hatte nie mit anderen männern probleme beim sex. aber mit ihm geht garnichts.

er ist leider ein mensch der nciht wirklich zährtlich sein kann auch wenn er sich mühe gibt. er kann einfach nicht sanft sein und auch nicht romantisch ...ich finde das sehr schade.
ich fände es shcön mal auf den hals geküsst zu werden oder zährtlich gestreichelt zu werden oder sonst was. aber so was gibt es bei uns im bett nicht. ich habe shcon tausen dmal mit ihm darüber geredet aber es funktioniert einfach nicht. auch wenn er sich mühe gibt spür ich das das alles nciht echt ist. als würde keine liebe drin stecken.

dazu kommt das er ziemlich gut bestückt ist und es mir weh tut wenn wir geschlechtsverkehr haben weshalb wir so gut wie garnichts mehr im bett machen. so einmal im monat bemüht er sich mich zu überreden und dan schlafen wir halt miteinander. aber es tut mir immer so weh.

so war das von anfang an.

ich muss grade weinen während ich das schriebe weil ich das so furchtbar traurig finde. aber ch kann nichts daran ändern=(

Wenn
dein Freund wenig zärtlig ist, entsteht natürlich nicht so richtig eine erotische Stimmung im Bett, und damit bist du auch nicht richtig bereit für ihn, nicht feucht genug, um ihn zu "empfangen". Kein Wunder, wenn es dann schmertzt.

Mit so jemand hätte ich auch Probleme. Zärtlichkeit ist eine der wichtigsten Komponenten in eine Beziehung.

LG, R

Gefällt mir

5. Oktober 2009 um 14:48

Hallo
am beschrittensein kann es nicht liegen, da hätte ich ein gegenbeispiel.
für klingt es auch so ein bisschen, als wenn es alles sehr gezwungen ist, weil es eben dazu gehört, dass man....sex hat
reden ist übrigens nie wirklicht falsch meine meinung nach und kann schon viel verändern. wie es aussieht hast du ja eh nicht viel zauber zu verlieren?????

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers