Home / Forum / Fit & Gesund / Gnubbel im Bauch kl. Becken ..lipom oder lipomsakom oder...was kann das sein

Gnubbel im Bauch kl. Becken ..lipom oder lipomsakom oder...was kann das sein

27. Januar 2017 um 10:04 Letzte Antwort: 4. April 2017 um 10:13

Hallo ihr lieben ... 
Vielleicht finde ich hier Rat. . Vielleicht aber auch nur mal die Sorgen und Ängste von der Seele reden.
Bin Neuling hier.. darum vorweg sorry wenn ich hier falsch bin.
Ich erzähl hier erstmal meine Geschichte.
Ende Oktober hatte ich eine op (Gebärmutter Entfernungen)
ein paar Wochen später (ich weiß nicht mehr genau ... ich Glaube 6 bis 8 Wochen ) bekam ich ein ziehenden manchmal stechenden schmerz 
an der Seite... etwas oberhalb von der alten Blinddarm Naht, dort wo auch ein endoskopischer frischer Schnitt ist. Habe erst zunächst gedacht das ist sicher weil ich mich irgendwie irgendwo übernommen habe nach der op um mich nicht genügend geschont habe. Also war die nächste Zeit mehr Ruhe angesagt und das Ziehen und die Schmerzen gingen  zurück und waren letztendlich erst weg. Zwei Wochen später merkte ich einen kleinen Knubbel , fest und man kann es nicht verschieben...etwas oberhalb von dem endoskopischen Eingriff.
Habe mir auch nichts dabei gedacht..dachte vielleicht Vernarbungen oder ein Narbenbruch ..oder irgendwas was mit der op zusammenhängen wird. Mich einfach weiter geschont.. nicht schwer gehoben was ich auch vorher nicht gemacht habe...und mehr gelegen... ich beobachte seit dem das die Schmerzen in regelmäßigen abständen kommen ca.alle 2 bis 3 Wochen... unabhängig davon was ich mache.... als meine Tochter kurze Zeit später ein Termin beim gyn hatte bin ich mit.. er hatte ein Ultraschall gemacht... es war eindeutig was auf dem Bildschirm zu sehen und beim abtasten ebenfalls deutlich zu spüren. Da es nicht sein Fachgebiet ist, hat der doc mich zum Chirurgen geschickt. Dort wurde ebenfalls mein Bauch ertastet und die Diagnose ... tumor... (ich weiß das Tumor nicht immer Krebs sein muss.. es ist eher ein Oberbegriff für Geschwulst oder sowas) . Er schickte mich zum Mrt.. überraschend schnell .. zwei Tage später hatte ich bereits diese Untersuchung... aber auf die mrt Bilder war gar nichts zu sehen... hmm. War dann schon etwas beunruhigt weil ich ja weiß das da irgendwas ist ... der Befund hieß unter anderem ... keine Hernie... also auch kein Bruch in der Deckenwand... er meinte könnte ein lipom sein.
Aber hätte man das nicht auch sehen müssen auf die Bilder? zu mindestens habe ich im Internet gelesen das man so etwas erkennen kann im mrt.
Irgendwie war ich über das Ergebnis nicht glücklich... denn ich wusste immer noch nicht was das ist. Ich weiß nicht aber mein Bauchgefühl sagt mir ,da stimmt irgendwas mit mir nicht. Ich fing an Angst zu bekommen... vielleicht unbegründet aber mein Bauchgefühl lässt mich nicht in Ruhe.Ich fing an im Internet zu recherchieren... naja jeder kann sich denken das es dadurch nicht besser wird...
Bin dann zum Hausarzt. . Diese tastete ebenfalls mein Bauch ab..wie erwartet auch da war deutlich dieses Ding zu tasten und meine Ärztin sagte .."hmm warscheinlich lipom... es sind mehrer gnubbel im Bauch zu ertasten... ich verstehe nicht warum sie im mrt waren und nicht im ct... im Abdom Bereich würde man auf mrt bilder nichts sehen, das müssten eigentlich jeder Arzt wissen.. ich schicke sie zum ct... muss abgeklärt werden." naja ich dachte mir , "das wird der Grund dafür sein, warum man überhaupt nichts sehen kann, ich bin doch nich blöd ich und jeder Doc ertastet das ja was..!!"Habe noch ein großes Blut Bild machen lassen... aber alles ok. Dennoch weiß ich das ein Blut Bild nicht immer aussagekräftig sind. Aber erstmal war ich etwas beruhigter.
In zwei Wochen habe ich diesen Termin im ct... ich hoffe man kann dann endlich erkennen und sehen was es ist, was dahinter steckt.
Inzwischen ist das Ding gewachsen , erst so groß wie eine Fingerkuppel inzwischen ..ich schätze mal 5 fingerkuppeln groß. Es ist Star und fest also nicht beweglich man kann es auch nicht eindrücken so wie es der Fall wäre, wenn man ein Bauchdeckenbruch oder Narbenbruch hätte. Zudem kommt noch, dass noch drei weitere unmittelbar in der Nähe von dem Ding weitere knubbel inzwischen deutlich zu ertasten sind die aber zum Teil beweglich sind aber fest und hart. In Moment habe ich seit mehrere Tagen wieder schmerzen ... mal mehr mal weniger... wie bereits erwähnt unabhängig davon wie mein Tagesablauf ist. Zudem bin ich ständig am frieren (keine Ahnung ob es damit zusammen hängt) und mir ist seit ein paar Tagen immer mal wieder etwas flau auf dem Magen, ist ebenfalls ein kommen und gehen, mal nur für eine Stunde am Tag mal mehrere Stunden und mal immer wieder mal imm laufe des Tages oder mal ein Tag gar nichts ( naja es könnte In moment auch die Psyche sein).
Wie soll ich sagen .... Bin gerade etwas ratlos und die Angst steckt einem im Nacken...das ist so ein sch. .. Gefühl wenn man so in der Luft hängt und man nicht weiß was mit einem los ist.
Ich hoffe das mein Bauchgefühl sich täuscht und nur etwas harmloses dahinter steckt. 
Denn ich habe  Kids im Alter zwischen 10 und 16 Jahren. . Ich will mir gar nicht ausmalen wenn was schlimmeres dahinter steckt.

Mehr lesen

27. Januar 2017 um 13:43

Hey franjo13
Danke für dein Kommentar. Das Problem ist das bislang keiner genau weiß was das überhaupt ist. In zwei Monaten soll ich mich nochmal beim Chirurg vorstellen.. er will dann nochmal abtasten und wenn es dann noch da ist komme ich um eine op nicht drum herum. Jetzt direkt hat man mir abgeraten, aufgrund das die op der Gebärmutter Entfernung noch nicht so lange her ist.
Das Ding in mein Bauch habe ich das erste mal vor etwa 2 Monaten bemerkt... und wie ich das ganze beobachte ... ist es seitdem nicht kleiner geworden. Eher im Gegenteil und mehrere gnubbel sind noch hinzugekommen seit dem.
Man sagt ja ein lipom ist weich und lässt sich verschieben... hmm das ist bei mir überhaupt nicht der Fall.
Wie war das bei dir?  Hat man es ertastet und dann gewusst was du hast?
Hattest du besondere Untersuchungen wie zb. MRT oder ein CT.? Und wenn waren die Bilder eindeutig und aussagekräftig? 
Sorry wenn ich dich so Löcher..  aber habe irgendwie noch 1000 fragen.
Habe das Gefühl ich werde verrückt .... wenn ich bedenke das erst in zwei Monaten überhaupt operiert werden darf bzw. soll oder wie auch immer.
wenn dann doch was ernstes dahinter steckt... ist das echt eine Lange Zeit bis man Gewissheit hat... und vor allem vielleicht eine verlorende Zeit.
Naja ich bin zu mindestens erstmal voller Hoffnung das wenigstens die ct bilder Aufschluss geben. Und dann mal weiter schauen 

Gefällt mir
5. Februar 2017 um 18:24
In Antwort auf dilan_12571536

Hey franjo13
Danke für dein Kommentar. Das Problem ist das bislang keiner genau weiß was das überhaupt ist. In zwei Monaten soll ich mich nochmal beim Chirurg vorstellen.. er will dann nochmal abtasten und wenn es dann noch da ist komme ich um eine op nicht drum herum. Jetzt direkt hat man mir abgeraten, aufgrund das die op der Gebärmutter Entfernung noch nicht so lange her ist.
Das Ding in mein Bauch habe ich das erste mal vor etwa 2 Monaten bemerkt... und wie ich das ganze beobachte ... ist es seitdem nicht kleiner geworden. Eher im Gegenteil und mehrere gnubbel sind noch hinzugekommen seit dem.
Man sagt ja ein lipom ist weich und lässt sich verschieben... hmm das ist bei mir überhaupt nicht der Fall.
Wie war das bei dir?  Hat man es ertastet und dann gewusst was du hast?
Hattest du besondere Untersuchungen wie zb. MRT oder ein CT.? Und wenn waren die Bilder eindeutig und aussagekräftig? 
Sorry wenn ich dich so Löcher..  aber habe irgendwie noch 1000 fragen.
Habe das Gefühl ich werde verrückt .... wenn ich bedenke das erst in zwei Monaten überhaupt operiert werden darf bzw. soll oder wie auch immer.
wenn dann doch was ernstes dahinter steckt... ist das echt eine Lange Zeit bis man Gewissheit hat... und vor allem vielleicht eine verlorende Zeit.
Naja ich bin zu mindestens erstmal voller Hoffnung das wenigstens die ct bilder Aufschluss geben. Und dann mal weiter schauen 

Ja schade .... 
Die Resonanz auf meinen Beitrag ist ja nicht gerade groß ...
Keiner da mit Tipps... oder die gleichen Erfahrungen mit dem was ich geschildert habe.??
Scheint wohl das es nicht gerade die passende Plattform für mich zum Austausch von dem ist.!!
 

Gefällt mir
5. Februar 2017 um 20:26
In Antwort auf dilan_12571536

Ja schade .... 
Die Resonanz auf meinen Beitrag ist ja nicht gerade groß ...
Keiner da mit Tipps... oder die gleichen Erfahrungen mit dem was ich geschildert habe.??
Scheint wohl das es nicht gerade die passende Plattform für mich zum Austausch von dem ist.!!
 


Hallo muckel,

Was ich jetzt echt nicht ganz nachvollziehen kann, ist,   warum hat dir niemand vorgeschlagen hat, eine Probeentnahme zu machen von so einem Knoten und diesen histologisch untersuchen zu lassen! Wenn du diese doch ertasten kannst, sollte das doch kein Problem sein!
ich habe jahrelang im Krankenhaus gearbeitet und alle haben das so gemacht! Ein CT ist doch auch eine Belastung! Such ev. als erstes einen Dermatologen auf und sonst einen Chirurgen! Ein Lipom gehört zur Dermatologie! Schreib mal wies gekommen ist! Und diese Begleiterscheinungen können doch von Angst kommen!
alles Gute! 

Gefällt mir
4. April 2017 um 10:13

Hallo micky
Sorry das ich jetzt erst reagiere ...
waum die mir das nicht vorgeschlagen haben ... hmm keine Ahnung .
denke das die mich nicht ernst genommen haben.und auf den ct und mrt Bilder gar nichts zu sehen war. Bin ja viel hinterher um dies abzuklären. Vorallem weil ich in regelmäßigen Abständen schmerzen hatte.. Mal mehr mal weniger. Nachher stand die Diagnose Narbenbruch im Raum aber auch da war sich der doc nicht sicher .
Letzte Woche hatte ich eine op. Und das Ende vom Lied war das es doch ein knoten war. Höchst warscheinlich gutartig sagte der doc.
Ich warte jetzt auf dem pathologischen Befund. Der sollte eigentlich zu meine Hausärztin gesendet werden. Montag hieß es sollte das Ergebnis vorliegen. Aber bis heute ist noch kein Ergebnis angekommen.
Komisch finde ich die ganze sache schon. 
Vorallem weil ja nichts zu sehen war im mit und ct. Dachte immer man kann so etwas erkennen bei solchen Untersuchungen.
jetzt heißt es abwarten. Aber bin sehr positiv das alles gut ist.
 

Gefällt mir
4. April 2017 um 10:13

Hallo micky
Sorry das ich jetzt erst reagiere ...
waum die mir das nicht vorgeschlagen haben ... hmm keine Ahnung .
denke das die mich nicht ernst genommen haben.und auf den ct und mrt Bilder gar nichts zu sehen war. Bin ja viel hinterher um dies abzuklären. Vorallem weil ich in regelmäßigen Abständen schmerzen hatte.. Mal mehr mal weniger. Nachher stand die Diagnose Narbenbruch im Raum aber auch da war sich der doc nicht sicher .
Letzte Woche hatte ich eine op. Und das Ende vom Lied war das es doch ein knoten war. Höchst warscheinlich gutartig sagte der doc.
Ich warte jetzt auf dem pathologischen Befund. Der sollte eigentlich zu meine Hausärztin gesendet werden. Montag hieß es sollte das Ergebnis vorliegen. Aber bis heute ist noch kein Ergebnis angekommen.
Komisch finde ich die ganze sache schon. 
Vorallem weil ja nichts zu sehen war im mit und ct. Dachte immer man kann so etwas erkennen bei solchen Untersuchungen.
jetzt heißt es abwarten. Aber bin sehr positiv das alles gut ist.
 

Gefällt mir