Forum / Fit & Gesund / Gesundheit

Gips bei Achillessehenentzündung

11. November 2010 um 14:57 Letzte Antwort: 14. November 2010 um 19:16

Hallo zusammen,

mein Name ist Sabine, bin 20 Jahre alt und möchte gerne eure Meinung zu meinem Achillessehenproblem hören.

Ich betätige mich gerne und viel sportlich und da habe ich in den letzten Wochen nicht so aufgepasst, so dass sich meine Achillessehne etwas entzündet hat. Da habe ich mir noch nicht viel dabei gedacht. Aber in den letzten Tagen ist es dann schlimmer geworden, d.h. die Sehne hat auch dann Schmerzen verursacht wenn ich nur das Knie gewegt habe.
Also bin ich gestern zum ortsansässigen Sportarzt und wollte, so dachte ich, mir eine Salbe und einen Tapeverband machen lassen, so dass nach ein paar Tagen Ruhe alles wieder passt. Aber es kam ganz anders.
Der Arzt verpackte mein Bein von den Zehenspitzen bis zum hohen Oberschenkel in einen Gipsverband und fixierte dabei das Knie in einem rechten Winkel, so dass ich nur mit Krücken gehen kann. Dieser Liegegips bleibt für 6 Wochen dran. Anschließend bekomme ich noch für 3 Wochen einen Gehgips.
Ist das nun eine normale Behandlung oder etwas übertrieben, das ich solange einen Gips tragen muss?
Lustig ist das mit den Krücken auch nicht gerade.

Würde mich über ein paar Antworten sehr freuen.

Viele Grüße
Sabine

Mehr lesen

14. November 2010 um 19:16

Hallo
das mit dem Gips ist gut so, weil der Gips verhindert die Bewegung des Fußes und somit der Sehne. Bei einer Sehnenentzündung entzündet sich nicht nur die Sehne sondern auch das umliegende Gewebe und das braucht "Ruhe" und eine Imobilisation (keine Bewegung) damit es ausheilen kann. Also Augen zu und durch.
Gute Besserung!

Gefällt mir