Home / Forum / Fit & Gesund / Gewicht halten ohne Butter/Margarine?

Gewicht halten ohne Butter/Margarine?

13. August 2013 um 11:47 Letzte Antwort: 13. August 2013 um 13:52

Hey,
ich bin seit einiger Zeit aus der Klinik und werde nun regelmäßig von meiner Ärztin gewogen um zu gucken, dass ich mein jetziges Gewicht zumindest halte (immernoch untergewichtig) aber weiter zunehmen möchte ich auch erstmal nicht. Von der Klinik habe ich einen Essplan bekommen (darauf zugeschnitten um mein Gewicht zu halten). Der gefällt mir aber nicht, weil Butter und Käse auf dem Plan steht und ich Veganerin bin). Das Zunehmen in der Klinik habe ich auch ohne Butter und co. geschafft. Meist mit Fortimel Jucy (mehrmals täglich). Aber Zuhause habe ich das Zeug nicht und ich hab meiner Mama auch gesagt dass ich es nich aus der Apotheke haben möchte. Der Gesckack hängt mit zuvielen schlechten Erinnerhngen zusammen!
Jetzt überlegen meine Mama und ich, wie ich das auch ohne diese Fette machen kann. Reichen da vegane Brotaufstriche aus dem Reformhaus (zB Paprikastreichcreme?). Ich habe Angst, dass es wieder runtergeht und ich zurück in die Klinik muss. Befinde mich schließlich noch in der Grauzone. Aber raufgehen soll es NOCH bitte auch nicht.
Ich bin ratlos und ängstlich; bitte helft mir!

Mehr lesen

13. August 2013 um 12:03

Gib Acht ...
Liebe eulenfeder

Erstmal klasse, dass du den Weg in die Klinik geschafft und anscheinend auch erfolgreich gemeistert hast. Was hatten denn die Therapeuten und Ärzte zu deinem Entwicklungsprozess in der Klinik gesagt, haben sie dich nicht auf den Einstieg in den Alltag zu Hause vorbereitet?
Wie sieht denn nun dein Essensplan erstmal aus? Wurde essenstechnisch nicht auf deine vegane Ernährung Rücksicht genommen- gab es dann also NUR die Trinknahrung als Ersatz für dich?

Ganz wichtig zu wissen ist--> zu Hause hast du definitiv einen höheren Energieverbrauch als in der Klinik und MUSST demnach die kcal erhöhen.
Ein veganer Ersatz der Butter ist ja Margarine (du kannst ja hochwertige Pflanzenmargarine aus kontrolliert ökol.Herstellung besorgen, ohne gehärtete Fette)..
Leider kenne ich mich mit veganer Lebensweise zu wenig aus, um die handfeste Ratschläge zu geben. Fest steht: wenn du die Trinknahrung UND die Butter/Margarine komplett weglässt, wirst du vermutlich dein Gewicht nicht halten können .. da du ohnehin noch UG hast, kann das sehr riskant werden.

Ich frage mich nur, mit welche Begründung oder Abmachung sie dich nach Hause geschickt haben, wenn du jetzt nicht mal mit Fortimel/Fresubin Unterstützung bekommst. Der Gewichtsverlust kommt schneller als man ahnt ...

Ich drücke dir alle Daumen,dass es klappt!!!
Bist du denn ausreichend über vegane Ernährung aufgeklärt, hast du dich vor der ES auch schon auf diese Weise ernährt?

VIEL KRAFT und ganz ganz gaaaanz liebe Grüße!!!!

Gefällt mir
13. August 2013 um 13:20
In Antwort auf jakub_12095950

Gib Acht ...
Liebe eulenfeder

Erstmal klasse, dass du den Weg in die Klinik geschafft und anscheinend auch erfolgreich gemeistert hast. Was hatten denn die Therapeuten und Ärzte zu deinem Entwicklungsprozess in der Klinik gesagt, haben sie dich nicht auf den Einstieg in den Alltag zu Hause vorbereitet?
Wie sieht denn nun dein Essensplan erstmal aus? Wurde essenstechnisch nicht auf deine vegane Ernährung Rücksicht genommen- gab es dann also NUR die Trinknahrung als Ersatz für dich?

Ganz wichtig zu wissen ist--> zu Hause hast du definitiv einen höheren Energieverbrauch als in der Klinik und MUSST demnach die kcal erhöhen.
Ein veganer Ersatz der Butter ist ja Margarine (du kannst ja hochwertige Pflanzenmargarine aus kontrolliert ökol.Herstellung besorgen, ohne gehärtete Fette)..
Leider kenne ich mich mit veganer Lebensweise zu wenig aus, um die handfeste Ratschläge zu geben. Fest steht: wenn du die Trinknahrung UND die Butter/Margarine komplett weglässt, wirst du vermutlich dein Gewicht nicht halten können .. da du ohnehin noch UG hast, kann das sehr riskant werden.

Ich frage mich nur, mit welche Begründung oder Abmachung sie dich nach Hause geschickt haben, wenn du jetzt nicht mal mit Fortimel/Fresubin Unterstützung bekommst. Der Gewichtsverlust kommt schneller als man ahnt ...

Ich drücke dir alle Daumen,dass es klappt!!!
Bist du denn ausreichend über vegane Ernährung aufgeklärt, hast du dich vor der ES auch schon auf diese Weise ernährt?

VIEL KRAFT und ganz ganz gaaaanz liebe Grüße!!!!

Danke Apfelkuchen!
Hey
Vielen dank für deine schnelle antwort.
Naja morgens 2 Brötchen oder brotscheiben mit Butter und Belag (Beispielsweise Käse :/), dazu ein Joghurt und ein Obst.
Ein Müsli mit Joghurt und Obst würde das aber ersetzen. (Sind ja Schließlich auch Kohlenhydrate!)
Mittags ne normale Portion (meist Reis oder Kartoffel mit Gemüsebeilage)
Nachmittags jogjurt und Obst
Und abends halt 2 Scheiben Brot und salat.
Die Klinik hat mich schon vorbereitet mit dem plan und in der Klinik gab es auch Veganer essen für mich. Aber statt der Butter haben die mir Margarine und fortimel bestellt und ich finde das beides vom geschmack her eklig. :/
Reicht es, wenn ich mehr Kohlenhydrate esse? Kann ich mit dem Überschuss an KH die niedrige Fettzufuhr ausglichen?

Gefällt mir
13. August 2013 um 13:52
In Antwort auf miina_11965786

Danke Apfelkuchen!
Hey
Vielen dank für deine schnelle antwort.
Naja morgens 2 Brötchen oder brotscheiben mit Butter und Belag (Beispielsweise Käse :/), dazu ein Joghurt und ein Obst.
Ein Müsli mit Joghurt und Obst würde das aber ersetzen. (Sind ja Schließlich auch Kohlenhydrate!)
Mittags ne normale Portion (meist Reis oder Kartoffel mit Gemüsebeilage)
Nachmittags jogjurt und Obst
Und abends halt 2 Scheiben Brot und salat.
Die Klinik hat mich schon vorbereitet mit dem plan und in der Klinik gab es auch Veganer essen für mich. Aber statt der Butter haben die mir Margarine und fortimel bestellt und ich finde das beides vom geschmack her eklig. :/
Reicht es, wenn ich mehr Kohlenhydrate esse? Kann ich mit dem Überschuss an KH die niedrige Fettzufuhr ausglichen?

PN
hab dir ne PN geschickt

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers