Forum / Fit & Gesund / Ausgewogene Ernährung und Gesundheit

Gewicht halten...kann mir jemand helfen???

12. November 2009 um 22:18 Letzte Antwort: 16. November 2009 um 22:10

Hallo,
ich würde gern mal wissen ob ich mit meinem plan den ich mir ( bzw. meine eltern ) überlegt habe mein gewicht halten kann....

zu mir: bin 17 jahre alt, bin 169m groß, wiege 50 kg

vorgeschichte: hab mit viel sport und disziplinierter diät, totaler verzicht auf süßes, fettiges etc. abgenommen

jetzige situation: esse viel obst und gemüse, nichts was zu fettig ist, ab und an was süßes, bevorzuge kalorienarmen aufstrich/aufschnitt und esse auch nur vollkorn/roggenbrot ohne butter, trinke ca 3 liter wasser am tag und verwende keinen zucker für z.b tee oder so....
ich mache 6 mal die woche 80 minuten sport auf dem crosstrainer...
meine eltern finden das ich zu wenig und zu kalorienarm im vergleich zum vielen sport esse...
zum frühstück: 1 scheibe vollkorn/roggenbrot mit
körnigem frischkäse,schnittlauch&kresse
in der Schule: 2 vollkorn/roggenbrötchen mit entwerder
frischkäse, geräuchertem lachs mit salat und
gurke oder wurst mit salat und tomate
zum mittag: gibts meistens reis,kartoffeln,nudeln gemüse,
fleisch, fisch....irgendwie sowas...
dann mach ich sport ....
und zum abendessen: gemüse und obst (ab und zu auch
mal eine scheibe brot oder einen
joghurt)
ich esse zu dem seeeehr langsam,damit ich rechtzeitig merke wenn ich satt bin, und meine mama meint meine portionen könnten auch größer sein...

mein plan : bin nach dem bmi-rechner für kinder zwar leicht untergewichtig, fühl mich aber recht wohl so..
soll nun aber mehr essen... ist das denn okay???
das heißt größere portionen und öfters mal was zwischendurch... meine eltern meinen durch den vielen sport dürft ich eigentlich essen was ich will und müsste auch nicht so fett und kalorienarm essen eher kräftig, gerade wegen dem sport...

was meint ihr dazu???...halte ich trotz dem kräftigeren essen, sprich z.b käse der nicht fettreduziert ist oder so und mehr essen, mein gewicht??? (das soll jetzt nicht heißen das ich vor hab über 2000- 2500 kcal am tag zu mir zunehmen)

würde mich über nette, hilfreiche antworten freuen...

Mehr lesen

14. November 2009 um 13:37

Danke erst einmal für die antwort....
und zu dem vielen sport den ich mache ist zusagen das ich wirklch angst habe zu zunehmen, hatte das problemchen schon mal und möchte nicht schon wider diesen jo-jo effekt haben...
aber ich fühl mich auch irgendwie gut wenn ich mein sportpensum geschafft habe, bin dann irgendwie stolz über meine leistung, und mach mir dann immer einen leckeren obst oder gemüseteller nach dem sport, auf den ich mich immer schon freue....

zu meiner ernährung... hier mal ein beispiel:
frühstück: 1 roggenbrotscheibe mit käse = ca.143 kcal
in der schule: 2 roggenbrötchen = 250 kcal, belgt mit:
magerer frischkäse= ca. 30 kcal
2 salatblätter= ca. 5 kcal
kleine tomate= ca. 5 kcal
1 scheibe putenwurst = ca. 20 kcal
mittagessen: line gemüse-wildreis-pfanne = ca. 250 g
= ca. 200 kcal

danach hab ich ersteinmal sport gemacht...(crosstrainer zeigte an das ich 700 kcal verbraucht hätte)

hab dann anschließend eine mango gegessen ( ca.130kcal),
bei meinem freund hatte ich dann wieder leicht hunger hab dann einen apfel ( ca. 68 kcal) und 2 mandarinen (ca.104 kcal )gegessen.

anschließend, (das kommt aber nicht oft vor da ich mir das meist verbiete, weil ich ein schlechtes gewissen kriege, da ich angst hab sofort zuzunehmen) hab ich 6 prinzenrollenkekse gegessen, die mit 30% weniger zucker das machten dann auch noch mal 438 kcal

... insgesamt hab ich dann so ca. 1393 kcal gegessen....

ich muss dazu sagen das das meist auch variiert, außer beim frühstück das sieht wenn ich schule hab immer so aus, beim abendessen, nach dem sport ebenso, meist eine mango, eine kiwi, 2 mandarinen, und kleingeschnittene paprika, tomate, gurke etc. ab und zu vllt auch mal eine scheibe brot oder einen fettärmeren joghurt,

beim mittagessen hingegen füll ich mir eher kleine portionen auf und esse langsam, ich esse auch nie frittiertes oder zu fettiges (hab ewig schon keine pizza, pommes, kroketten etc. mehr gegessen) hauptsächlich gekochter reis, kartoffeln, nudeln mit kalorienärmeren saucen oder so mit gemüse etc....fisch ( meist seelachs) dünste ich auch nur im ofen und vieles brate ich ohne fett an

manchmal gibt es dann aber auch mal spaghetti mit tomatenbolognese oder lasagne, ist aber eher selten...

mein problemchen ist das ich manchmal so huger auf süßes habe, dass ich dann mal 6 anstatt nur vllt 2 kekse esse... ist das denn schlimm??? kann ich es mir eigentlich erlauben jedentag süßes zu essen bzw. so viel ich gern möchte..???

heute zum beispiel bin ich auf einen geburtstag eingeladen und dort wird es marzipan- sahne-torte geben...*lecker* ich hatte vor ein stück zu essen und hab dem entsprechend meine restlichen mahlzeiten geplant:
frühstück: 2 mehrkornbrötchen = ca.268 kcal, belegt mit:
magerem frischkäse+ schnittlauch und kresse
= ca. 50 kcal
einem gekochten ei = ca. 97 kcal
für zwischendurch vllt einen apfel = ca.68 kcal
dann gibt es um 16: 00 uhr torte...
ein stück marzipantorte= ca. 105 g = 373 kcal

zum abendessen gibt es dann kartoffelsuppe mit kleinen wurststücken = ca. 170 kcal

macht also insgesamt ... 1026 kcal ... dafür mach ich heut aber auch keinen sport, erst morgen wieder...

wie ist das eigentlich an tagen wenn man keinen sport macht wird der stoffwechsel trotzdem hochgenug sein damit ich essen kann was ich möchte???

meine frage nun, ob ich überhaupt essen darf was ich möchte, und nicht ständig kalorien zählen muss, ich würd schon mal wieder gern pizza oder so essen oder nicht darüber grübeln müssen welche süßigkeit ich essen sollte um nicht zuviel kalorien zu mir zu nehmen... das nervt echt, doch ich echt keine ahnung davon...

hoffe ich bekomme noch ein paar nette antworten, vllt auch mal einen beispiels-essensplan um mal zu sehen wie viel ich eigentlich essen dürfte.... würde mich echt freuen!!

Gefällt mir

15. November 2009 um 11:24

Es muss sich was ändern.....
also zu der frage mit dem abendessen... das was ich nach dem sport esse, ist sozusagen mein abendessen, sprich das obst und gemüse was ich mir zurecht schnibbel...

und zu der frage wie mein freund das findet... der ist alles andere als begeistert...ihn scheint das sehr zu belasten mein kalorienzähl- und gewichtsfixiertes denken, er möchte das ich wieder zunehme, für ihn seh ich derzeit nämlich kränklich und magersüchtig aus, ich sei einfach zu dünn und "unweiblich", ich solle jetzt viel mehr essen und vorallem was ich will und auf was ich lust hab und nicht mehr kalorienzählen und auf irgendwas verzichten...

gestern auf dem geburtstag hat es mich dann aber schon echt geschockt wie meine tante, die ich das letzte mal im mai gesehen hatte auf mich reagierte als sie mich sah...ich selber find meine figur, bis auf meinen rücken und die schulterblätter, eigentlich voll in ordnung, hab das nie so ernst wie andere gesehen, doch sie war ja richtig schockiert...
sie fragte mich ob ich krank sei oder magersüchtig, verglich mich ständig mit meiner schwester, die 1 jahr jünger ist als ich, aber "kräftiger" bzw. "normaler" gebaut ist als ich und war echt entsetzt als sie mich in arm nahm, meinte das ich total knochig bin und fragte mich auch gleich ob ich wüsste das viele an magersucht sterben, was ich natürlich weiß...

ich hab also zum ersten mal so richtig mitbekommen wie ich auf andere wirke die meinen abnehm prozess nicht immer so jeden tag schritt für schritt mitbekommen haben, sondern mich erst nach längerer zeit erst wieder gesehn haben....
es wurde dann auch gleich von allen seiten auf mich eingeredet... meine ältere cousine zum beispiel war früher auch dünn, zwar nicht so dünn wie ich jetzt aber nun hat sie zu gelegt und das sieht man auch, und alle finden es gut, weil sie gesund aussieht..., ich hingegen seh für sie kränklich aus

es MUSS sich also nun mal was ändern...

meine ganze familie und mein freund machen sich total sorgen und meinten ich soll viel viel mehr essen da ich ja auch viel sport mache, ich soll endlich nicht mehr auf irgendwelche kalorien achten, sondern essen was ich möchte, und auch nicht mehr kalorien und fettreduziertes essen, worauf ich sonst eigentlich immer geachtet hatte, alles sei also wieder für mich erlaubt, und sogar noch mehr da ich ja durch den sport mehr energie als normal brauche...

ist nur irgendwie schwer das jetzt so in die tat um zusetzen, da ich ja immer auf alles geachtet und viel verzichtet habe....

und jetzt soll ich viel viel mehr essen und vorallem kräftiger...

ich hab angst aufzugehen wie ein hefekuchen wenn ich mich jetzt daran halte...ich hoffe jedoch das meine ängste ganz unbegründet sind...ich weiß zwar das ich zunehmen werde, doch sicherlich an muskelmasse, hoff ich zumindest, da mein körper dann ja nun mal ordentlich was bekommen würde was er für den muskelaufbau benutzen kann, jedoch nicht an fettpolstern schätz ich mal....oder?

kann ich also nun wieder essen was ich möchte, sprich auch mal eine fette salami pizza oder pommes rot-weiß, natürlich neben einer weiterhin gesunden ernährung aus viel obst und gemüse, vollkornprodukten etc., muss ich mir überhaupt noch gedanken über kalorien machen????

ich würde gerne wieder unbeschwert essen können, und vorallem was ich möchte, ich esse zu dem ja auch sehr langsam und achte auf das einsetzten meines sättigungsgefühls. ist also wieder alles erlaubt???

und dann frag ich mich auch noch wie oft ich am tag essen sollte und wie viel von was (kohlenhydrate,fette, eiweiß etc.) sollte ich nun mehr kohlenhydrate essen???

und sollte ich überhaupt auch essen wenn ich zum beispiel gerade eigentlich keinen hunger hab so was für zwischendurch, weil wenn ich nur essen würde wenn ich hunger hab ist das nicht wirklich viel, da mein hungergefühl irgendwie bisschen merkwürdig ist... wenn ich z.b. hunger habe spür ich das auch für ne kurze zeit, dann ist es aber auch manchmal so das ich es nicht gleich schaffe etwas zu essen, kommt in der schule manchmal vor, dann fang ich an zu frieren und bekomm auch schon mal blaue lippen, mir ist sowieso ganz oft immer kalt, fühl mich auch manchmal echt müde und kaputt und mein hungergefühl gibt auch ziemlich schnell wieder auf wenn ich nicht gleich was esse, also damit meine ich das magenknurren, ich werde dann immer eher erschöpft, und meine augen schwer und so...und wenn ich dann esse dann wird mein kopf ganz warm und ich bekomm rote wängchen...

in der nachricht hab ich ja erfahren das Sie eine ernährungsberaterin sind, könnten sie mir da vllt ein paar tipps geben wie viel, was und wann ich essen solte, am wochende ist das bei uns nämlich so das wir morgens frühstücken, dann gibt es erst um 17:30 uhr abendessen, zwischen durch aber nichts,( sollte ich da vllt etwas essen???) und danach mach ich dann auch meinen sport und anschließend ess ich dann vllt bischen obst oder so... ich hab einfach echt keine ahnung wie ich mich richtig ernähren soll, alle sagen ich müsste wieder zu legen und viel viel mehr und vorallem kräftiger essen, stimmt das nun???

und wie genau soll das nun dann aussehen???

LG schokodropsi

Gefällt mir

16. November 2009 um 21:28

Danke für die tipps...
also erstmal hab ich nicht vor ins andere extrem überzuschlagen, sprich nur noch pizza,pommes und süßigkeiten, ich hatte mir das eher so vorgestellt mal ein viertel/drittel einer selbstgemachten pizza mit vollkornteig und gemüse-belag sowie nicht ganz so fettreichen streukäse und dazu dann einen frischen salat als beilage zu essen...

ich bin mir aber echt noch unsicher und hab auch noch angst dick zu werden wenn ich nicht mehr kalorienzähle und nur noch fett-und kalorienreduziertes esse...

ich weiß auch noch nicht wirklich wie viel ich essen sollte, werde denk ich jetzt aber mehr zwischendurch essen, nur was??? wären da obst,gemüse, naturjoghurt mit früchten und ungesüßte haferflocken mit obst oder so sinnvoll???

bei mir ist das nämlich so, das nervt meine mama ab und zu mal, wenn ich in der schule bin hab ich halt für die beiden großen pausen je ein belegtes brötchen, gegen ende der schule bekomm ich dann immer echt hunger, hab mir aber auch nicht mehr zu essen mitgenommen da ich ja weiß, nach der schule gibts mittag, esse also dann auch nichts, sondern warte, lunger dann die ganze zeit immer in der küche wenn ich zuhause bin und warte...ist das gut so???, weil dann hab ich ja auch richtigen hunger, ess dann bis ich satt bin...

ess ich nun aber mehr in der schule dann hab ich wahrscheinlich nicht so großen hunger wenn ich nach hause komme, würde dann aber mehr am tag gegessen haben... sollte ich nun also schon bei kleinem hunger etwas essen also mehr mit in die schule nehmen oder doch warten??? hab auch mal gehört man sollte alle 3 stunden was essen wegen dem insulinspiegel oder so, wäre das denn sinvoll für mich ???

dann hab ich noch ne frage und zwar hab ich heute 4 prinzenrollenkekse, die mit 30% weniger zucker (ca. 300 kcal) gegessen, heute aber auch wieder sport gemacht (80 minuten), zum frühstück 2 rogenbrötchen, das eine mit körnigem frischkäse (102 kcal pro 100g) und schnittlauch und kresse, das andere mit geräuchertem lachs, alles ohne butter (das wird sich auch sicher nicht ändern) gegessen....später gab es dann einen kleinen apfel, zum mittag nudelauflauf mit brokoli, paprika und fettreduziertem streukäse und nach dem sport eine kleinere mango, 2 mandarinen, 1 kiwi und 4 kleine cocktailtomaten...

hab ich wegen der kekse nun zu viel gegessen, sprich macht das meinem körper überhaupt was aus??
... hab schon gemerkt das ich bein- und armmuskulatur aufgebaut hab ist nämlich echt hart wenn ich die anspanne, dadurch müsste ich ja eigentlich noch mehr kalos verbrennen oder??werde mal meinen körper-/fett-/wassseranteil messen lassen....gucken was raus kommt....

ist es überhaupt schlimm wenn ich jeden tag z.b. vier dieser kekse essen würde??? 2 stück haben 146 kcal, aber ich mach dafür ja sport, esse viel obst und nur soviel bis ich satt bin, wieviel süßigkeiten darf ich überhaupt essen???

ach mensch das sind mal wieder fragen über fragen, sorry....

LG schokodropsi....

Gefällt mir

16. November 2009 um 22:10
In Antwort auf

Danke für die tipps...
also erstmal hab ich nicht vor ins andere extrem überzuschlagen, sprich nur noch pizza,pommes und süßigkeiten, ich hatte mir das eher so vorgestellt mal ein viertel/drittel einer selbstgemachten pizza mit vollkornteig und gemüse-belag sowie nicht ganz so fettreichen streukäse und dazu dann einen frischen salat als beilage zu essen...

ich bin mir aber echt noch unsicher und hab auch noch angst dick zu werden wenn ich nicht mehr kalorienzähle und nur noch fett-und kalorienreduziertes esse...

ich weiß auch noch nicht wirklich wie viel ich essen sollte, werde denk ich jetzt aber mehr zwischendurch essen, nur was??? wären da obst,gemüse, naturjoghurt mit früchten und ungesüßte haferflocken mit obst oder so sinnvoll???

bei mir ist das nämlich so, das nervt meine mama ab und zu mal, wenn ich in der schule bin hab ich halt für die beiden großen pausen je ein belegtes brötchen, gegen ende der schule bekomm ich dann immer echt hunger, hab mir aber auch nicht mehr zu essen mitgenommen da ich ja weiß, nach der schule gibts mittag, esse also dann auch nichts, sondern warte, lunger dann die ganze zeit immer in der küche wenn ich zuhause bin und warte...ist das gut so???, weil dann hab ich ja auch richtigen hunger, ess dann bis ich satt bin...

ess ich nun aber mehr in der schule dann hab ich wahrscheinlich nicht so großen hunger wenn ich nach hause komme, würde dann aber mehr am tag gegessen haben... sollte ich nun also schon bei kleinem hunger etwas essen also mehr mit in die schule nehmen oder doch warten??? hab auch mal gehört man sollte alle 3 stunden was essen wegen dem insulinspiegel oder so, wäre das denn sinvoll für mich ???

dann hab ich noch ne frage und zwar hab ich heute 4 prinzenrollenkekse, die mit 30% weniger zucker (ca. 300 kcal) gegessen, heute aber auch wieder sport gemacht (80 minuten), zum frühstück 2 rogenbrötchen, das eine mit körnigem frischkäse (102 kcal pro 100g) und schnittlauch und kresse, das andere mit geräuchertem lachs, alles ohne butter (das wird sich auch sicher nicht ändern) gegessen....später gab es dann einen kleinen apfel, zum mittag nudelauflauf mit brokoli, paprika und fettreduziertem streukäse und nach dem sport eine kleinere mango, 2 mandarinen, 1 kiwi und 4 kleine cocktailtomaten...

hab ich wegen der kekse nun zu viel gegessen, sprich macht das meinem körper überhaupt was aus??
... hab schon gemerkt das ich bein- und armmuskulatur aufgebaut hab ist nämlich echt hart wenn ich die anspanne, dadurch müsste ich ja eigentlich noch mehr kalos verbrennen oder??werde mal meinen körper-/fett-/wassseranteil messen lassen....gucken was raus kommt....

ist es überhaupt schlimm wenn ich jeden tag z.b. vier dieser kekse essen würde??? 2 stück haben 146 kcal, aber ich mach dafür ja sport, esse viel obst und nur soviel bis ich satt bin, wieviel süßigkeiten darf ich überhaupt essen???

ach mensch das sind mal wieder fragen über fragen, sorry....

LG schokodropsi....

Nachtrag....
und zwar frag ich mich auch ob es nötig ist das ich von dem untergewicht, laut bmi für kinder und jugendliche, erstmal weg komme??? obwohl ich ganz zufrieden mit mir bin, auch wenn nur ich das anscheinend so sehe... also auf eine ernährung umstelle die für unterggewichtige ist damit ich wieder normalgewichtig werde??? oder gibt sich das mit der zeit, wenn ich nun bissel mehr esse und durch den sport???

Gefällt mir