Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Gesundheitliche Auswirkungen der Essstörung

Letzte Nachricht: 23. September 2010 um 14:37
B
bryn_988481
19.09.10 um 19:28

Hallo ihr Lieben,

ich habe mal eine Frage an alle Bulimiebetroffenen.
Ich bin seit 5 Wochen Symptomfrei und leide seit dieser Zeit an starken Verdauungsbeschwerden,sprich:Verstopfungen. Ich habe schon alles versucht und mich ärtzlich durchchecken lassen-Blutbild, div. Proben, Test-alles super Werte zum Glück. Nun lass ich eine Darmspiegelung machen. Ich habe jeden Tag und besonders Nachts wahnsinnige Bauchkrämpfe, Herzrasen, da mein Oberbauch verhärtet ist. Ich massiere schon nach der Colonmassage und habe meine Ernährung komplett auf gesund umgestellt. Ich wollte nun von euch "Profis" wissen, wie es euch nach der Bulimie geht, ob ihr ebensolche Probleme habt und wie ihr damit umgeht. Ich bin sehr verzweifelt und versteh ja die Lahmlegung meines Darms nach 5 Jahren Nahrungsentzug vor der Verdauung. Er muss mir wohl erst wieder vertrauen...
Ich habe Angst, dass es nie wieder gut wird! Und ich längerfristig eine starke Einschränkung in meinem leben dadurch habe. Ich danke euch für jeden Beitrag!

Liebe Grüße, PatchSu

Mehr lesen

E
essa_12457321
21.09.10 um 13:00

...
ist normal.
deine darmzotten sind noch kaputt und müssen sich erst wieder regenerieren.
da kommt es dir dann so vor, als ob das essen wie blei im magen liegt, weil es nicht wie normal von diesen zotten weitertransportiert wird.
mach dir keinen stress, das wird mit der zeit besser!
hat zumindest meine ernährungsberatung in der klinik gesagt, selbst kenn ich auch nur die schmerzen, war noch nie wirklich lange ohne bulimie

Gefällt mir

B
bryn_988481
22.09.10 um 15:48
In Antwort auf essa_12457321

...
ist normal.
deine darmzotten sind noch kaputt und müssen sich erst wieder regenerieren.
da kommt es dir dann so vor, als ob das essen wie blei im magen liegt, weil es nicht wie normal von diesen zotten weitertransportiert wird.
mach dir keinen stress, das wird mit der zeit besser!
hat zumindest meine ernährungsberatung in der klinik gesagt, selbst kenn ich auch nur die schmerzen, war noch nie wirklich lange ohne bulimie

Gracie!
Hallo!!!!

Ich wollt dir noch für deine Antwort danken. Kann man den Darmzotten irgendetwas Gutes tun? Hab irgendwas über die Einnahme von Folsäure gelesen-aber die nehm ich schon zu genüge zu mir!
Hat deine Ernährungsexpertin sonst etwas gesagt?
Alles würde mir weiterhelfen!!!!

Liebe Grüße, PatchSu

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

B
bryn_988481
23.09.10 um 10:22

Abwarten...?
Danke dir!
Ich werde erstmal die Darmspiegelung abwarten-vorher darf ich ja Ballaststoffe jegl. Art nicht zu mir nehmen. Aber wenns dann nicht besser wird, frag ich meinen Hausarzt nach Linusit. Leinsamen und Flohsamen hatte ich bisher auch schon probiert... ohne viel Wirkung. Mein Zusätzliches Problem ist, dass ich seit 7 Wochen einen verhärteten Oberbauch habe.Wenn ich den verhärteten Bauch nach Colon massiere, schmerzt es sehr, aber die Verhärtung bleibt und bringt allerdings auch wenig Erfolge. Einläufe bewirken nicht viel, ich habe nur kurz danach wieder einen verhärteten Bauch und stechende Schmerzen. Ich trink schon stuhlerweichende Getränke, damit ich einen etwas entspannteren Bauch bekomme-wärme den Bauch den ganzen Tag und versuch, im Rahmen meiner Möglichkeiten Sport zu machen-Crosstrainer, Beine und manchmal Bauchübungen-aber sehr eingeschränkt, wg.der Schmerzen. Hast du noch Ideen? Die Verhärtung macht mir sehr Sorgen, weil ich Angst hab, dass es sich inzwischen so gefestigt hat, dass es sich garnicht mehr löst!
PatchSu

Gefällt mir

Anzeige
G
galina_12459822
23.09.10 um 14:37
In Antwort auf bryn_988481

Abwarten...?
Danke dir!
Ich werde erstmal die Darmspiegelung abwarten-vorher darf ich ja Ballaststoffe jegl. Art nicht zu mir nehmen. Aber wenns dann nicht besser wird, frag ich meinen Hausarzt nach Linusit. Leinsamen und Flohsamen hatte ich bisher auch schon probiert... ohne viel Wirkung. Mein Zusätzliches Problem ist, dass ich seit 7 Wochen einen verhärteten Oberbauch habe.Wenn ich den verhärteten Bauch nach Colon massiere, schmerzt es sehr, aber die Verhärtung bleibt und bringt allerdings auch wenig Erfolge. Einläufe bewirken nicht viel, ich habe nur kurz danach wieder einen verhärteten Bauch und stechende Schmerzen. Ich trink schon stuhlerweichende Getränke, damit ich einen etwas entspannteren Bauch bekomme-wärme den Bauch den ganzen Tag und versuch, im Rahmen meiner Möglichkeiten Sport zu machen-Crosstrainer, Beine und manchmal Bauchübungen-aber sehr eingeschränkt, wg.der Schmerzen. Hast du noch Ideen? Die Verhärtung macht mir sehr Sorgen, weil ich Angst hab, dass es sich inzwischen so gefestigt hat, dass es sich garnicht mehr löst!
PatchSu

An deiner Stelle
würde ich einfach ganz viele verschiedene Sachen ausprobieren.

Morgens auf nüchternen Magen ein warmes Glas Wasser trinken, Trockenpflaumen oder Pflaumensaft, etwas größere Mengen zuckerfreie Bonbons (5 reichen meist bei mir) und auch hin und wieder joggen gehen oder etwas auf der Stelle hüpfen wirkt bei mir meistens Wunder!

Lg, Chava

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige