Forum / Fit & Gesund

Gesunde Ernährung

Letzte Nachricht: 30. Mai 2014 um 22:02
I
isobel_12459763
22.10.05 um 20:04


Hallo Ihr Lieben!

Wer kennt das nicht, zu Anfang des neuen Jahres stellt jeder dieselbe Frage: "Welche Vorsätze hast du für dieses Jahr?"

Meine Antwort darauf war: "Mich gesund zu ernähren.".
Das hat bei mir eigentlich nichts mit Abnehmwunsch etc zu tun, denn ich bin 14 und wiege 52 kg (bei einer Größe von 1,67). Außerdem treibe ich viel Sport; Reiten, Tanzen, Voltigieren und ich bewege mich viel an der frischen Luft.
Um euch nicht unnötig vollzuquasseln, hier also mein Problem:
Ich schaffe es nicht wirklich, mich konsequent gesund zu ernähren und habe auch Schwierigkeiten zu unterscheiden, was nun gut oder schlecht ist. Kann mir vielleicht jemand von euch ein bisschen über gesunde Ermährung erzählen?
Würde mich sehr freuen, und auch schonmal danke wenn jemand überhaupt so weit gelesen hat *g*

LG

Mehr lesen

J
jonny_12159999
22.10.05 um 20:46

Vielseitige Nahrung
So ist es bestimmt jedem klar, braucht der Körper. Besteht also noch die Frage welche und in welcher Zusammensetzung.
Als ich dieses Thema hier behandeln wollt stieß ich auf eine veränderte Ernährungspyramide. So wird dargestellt, welches Nahrungsmittel im Verhältnis gegessen werden soll.
In einer (der alten Ernährungspyramide)werden die Kohlenhydrate hervorgehoben.
Diese werden vom Körper gut aufgenommen und stehen so sofort als Energie zur Verfügung.
Das Problem ist nur, diese Energie wird in dieser Menge gar nicht benötigt. So hortet der Körper diese Energie für "schlechte Zeiten". Der Mensch wird dick. So ergeht es inzwischen vielen Personen auf der ganzen Welt.
Diese Ernährung ist falsch und entspricht nicht den Erfordernissen. Die ganze Ernährungsindustrie ist aber nun darauf ausgerichtet uns viele Kohlenhydrate zur Verfügung zu stellen. Dickwerden ist eben dadurch vorprogrammiert.
Von der Universität in Boston wurde die Ernährung unserer Vorfahren in der Urzeit untersucht. Auf dieser Basis hat sich unsere Verdauungssystem auch entwickelt.
Daraus wurde eine neue Ernährungspyramide entwickelt, die die Alte auf den Kopf stellt. Hier wurden die Kohlenhydrate als dickmacher entlarft und stark eingeschränkt.
Praktisch heißt das
1. Stufe Täglich viel Obst (Beeren) und Gemüse essen
2. Stufe Häufig Fisch, Fleisch, Ei , Nüsse
2. Stufe wenig Vollkornprodukte, Vollkornnudeln, Reis
4. Stufe faßt nie Weißmehlprodukte. Weizenbrötchen, Weißbrot, Kartoffel, Süßwaren.

Das ist so etwa ein Überblick.
Genaueres findest du unter dem Suchbegriff LOGI im Internet.

Hier tauschen wir uns im Thread:
" Ohne Gruppe - einfach miteinander reden - Teil 4 " aus.

Da du unter 18 bist solltest du für das Gewicht auch die Tabelle unter
www.ungesundleben.de/gewicht.html
beachten.

LG Teddy


Gefällt mir

J
jonny_12159999
22.10.05 um 20:49
In Antwort auf jonny_12159999

Vielseitige Nahrung
So ist es bestimmt jedem klar, braucht der Körper. Besteht also noch die Frage welche und in welcher Zusammensetzung.
Als ich dieses Thema hier behandeln wollt stieß ich auf eine veränderte Ernährungspyramide. So wird dargestellt, welches Nahrungsmittel im Verhältnis gegessen werden soll.
In einer (der alten Ernährungspyramide)werden die Kohlenhydrate hervorgehoben.
Diese werden vom Körper gut aufgenommen und stehen so sofort als Energie zur Verfügung.
Das Problem ist nur, diese Energie wird in dieser Menge gar nicht benötigt. So hortet der Körper diese Energie für "schlechte Zeiten". Der Mensch wird dick. So ergeht es inzwischen vielen Personen auf der ganzen Welt.
Diese Ernährung ist falsch und entspricht nicht den Erfordernissen. Die ganze Ernährungsindustrie ist aber nun darauf ausgerichtet uns viele Kohlenhydrate zur Verfügung zu stellen. Dickwerden ist eben dadurch vorprogrammiert.
Von der Universität in Boston wurde die Ernährung unserer Vorfahren in der Urzeit untersucht. Auf dieser Basis hat sich unsere Verdauungssystem auch entwickelt.
Daraus wurde eine neue Ernährungspyramide entwickelt, die die Alte auf den Kopf stellt. Hier wurden die Kohlenhydrate als dickmacher entlarft und stark eingeschränkt.
Praktisch heißt das
1. Stufe Täglich viel Obst (Beeren) und Gemüse essen
2. Stufe Häufig Fisch, Fleisch, Ei , Nüsse
2. Stufe wenig Vollkornprodukte, Vollkornnudeln, Reis
4. Stufe faßt nie Weißmehlprodukte. Weizenbrötchen, Weißbrot, Kartoffel, Süßwaren.

Das ist so etwa ein Überblick.
Genaueres findest du unter dem Suchbegriff LOGI im Internet.

Hier tauschen wir uns im Thread:
" Ohne Gruppe - einfach miteinander reden - Teil 4 " aus.

Da du unter 18 bist solltest du für das Gewicht auch die Tabelle unter
www.ungesundleben.de/gewicht.html
beachten.

LG Teddy


Ein Fehler
3.Stufe wenig Vollkornpr.....

Gefällt mir

I
isobel_12459763
24.10.05 um 16:48
In Antwort auf jonny_12159999

Ein Fehler
3.Stufe wenig Vollkornpr.....

Danke!

Schonmal vielen Dank dafür!

Aber einige Fragen bleiben bei mir noch,

-> Wozu gehören Nüsse?
-> Was ist mit Brotaufstrichen, wie Salami(Fleisch?),Käse(Milchprodukt?)

Die Mengenangaben wenig, viel usw, in welchem Verhältnis soll man diese nehmen? Als Beispiel, viel Fleisch wäre für mich mindestens 2-3mal pro Woche (zu Mittag?), oder ist das falsch gedacht?

Danke nochmal!

Gefällt mir

J
jonny_12159999
25.10.05 um 7:10
In Antwort auf isobel_12459763

Danke!

Schonmal vielen Dank dafür!

Aber einige Fragen bleiben bei mir noch,

-> Wozu gehören Nüsse?
-> Was ist mit Brotaufstrichen, wie Salami(Fleisch?),Käse(Milchprodukt?)

Die Mengenangaben wenig, viel usw, in welchem Verhältnis soll man diese nehmen? Als Beispiel, viel Fleisch wäre für mich mindestens 2-3mal pro Woche (zu Mittag?), oder ist das falsch gedacht?

Danke nochmal!

Schon richtig
Der Verbrauch an Milch-, Fleisch- und Wurstwaren ist bei LOGI gegenüber anderen Ernährungsformen recht hoch. Das 2-3 mal Fleisch währe sogar noch mit 1-2 Portionen Fisch zu ergänzen.
Seit einiger Zeit habe ich mir abgewöhnt zu rechnen. Aber es gibt eine grundsätzliche Zusammenstellung der Energiewerte.
Die Energieaufnahme soll zu
30% aus Kohlenhydraten
30% Eiweiss
40% Fett bestehen
Das ist keine Angabe der Menge sondern der Energie daraus.
Bei den beiden Fragen störte mich eigendlich nur die Frage nach "Brotaufstrichen" - welches Brot?
Ich selbst habe mir Filinchen angewöhnt die eher zum festhalten der Wurst geeignet sind. Also ganz dünn.
Hier liegt der Schwerpunkt eher auf leckeren Salaten mit viel Gemüse. Dabei wird das verwendete Öl sogar hier in die Gruppe hineingezählt.
Mittagessen findet auch im wesentlichen ohne Kartoffeln, Reis oder Nudeln statt. Bei mir ist da Fleisch und Gemüse angesagt. Meine Frau war ganz überrascht, als sie vor Kurzem ein Bauernfrühstück aus Kürbis aufgedeckt bekam. Der Unterschied zur Kartoffel war da relativ gering aber LOGI-gerecht.
Nüsse gehören dabei zu den Nahrungsmitteln, die häufig gegessen werden. Bei mir heißt das oft abends z.B. 6 Walnüsse, die ich am Abend geniesse.
Ich habe ab März mit der alten Ernährungspyramide angefangen das Gewicht zu beeinflussen. Von 87kg auf 73Kg bis ende August nur durch Beachtung der alten Ernährungspyramide. Dabei habe ich auf vieles verzichtet. Auch der Hunger war mein ständiger Begleiter. Auch auf das Grillen habe ich im Sommer verzichtet Durchschnittlich waren das 78g/Tag. Seit anf. September hatte ich die neue Ernährungspyramide enddeckt und mich darauf umgestellt. Der Erfolg weiter abgenommen aber stets satt. Jetzt liege ich bei 70Kg und bemühe mich das Gewicht zu halten. Dergestalt, daß ich versuche nicht weiter abzunehmen Praktisch heißt das in der gesamten Sommerzeit bin ich etwa bei 5000kj (1200kcal). Das letzte was ich berechnet habe lag ich unter LOGI bei 6500kj (1500kcal). Wo ich jetzt liege weiß ich nicht so genau aber eher noch etwas mehr, aber geniesse das schöne Essen.
Diese Ernährungs form wird durch Dr. Nikolai Worm im Buch "Glücklich und Schlank" beschrieben. Ich habe mir inzwischen auch "Das große LOGI Kochbuch" von Franca Magniameli und den "LOGI Guide" beide Autoren zugelegt. Nun koche ich schon wieder wie vorher aber Kohlenhydratarm. Ein wichtige aber lohnendswerte Umstellung.

LG Teddy

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

I
isobel_12459763
27.10.05 um 19:48
In Antwort auf jonny_12159999

Schon richtig
Der Verbrauch an Milch-, Fleisch- und Wurstwaren ist bei LOGI gegenüber anderen Ernährungsformen recht hoch. Das 2-3 mal Fleisch währe sogar noch mit 1-2 Portionen Fisch zu ergänzen.
Seit einiger Zeit habe ich mir abgewöhnt zu rechnen. Aber es gibt eine grundsätzliche Zusammenstellung der Energiewerte.
Die Energieaufnahme soll zu
30% aus Kohlenhydraten
30% Eiweiss
40% Fett bestehen
Das ist keine Angabe der Menge sondern der Energie daraus.
Bei den beiden Fragen störte mich eigendlich nur die Frage nach "Brotaufstrichen" - welches Brot?
Ich selbst habe mir Filinchen angewöhnt die eher zum festhalten der Wurst geeignet sind. Also ganz dünn.
Hier liegt der Schwerpunkt eher auf leckeren Salaten mit viel Gemüse. Dabei wird das verwendete Öl sogar hier in die Gruppe hineingezählt.
Mittagessen findet auch im wesentlichen ohne Kartoffeln, Reis oder Nudeln statt. Bei mir ist da Fleisch und Gemüse angesagt. Meine Frau war ganz überrascht, als sie vor Kurzem ein Bauernfrühstück aus Kürbis aufgedeckt bekam. Der Unterschied zur Kartoffel war da relativ gering aber LOGI-gerecht.
Nüsse gehören dabei zu den Nahrungsmitteln, die häufig gegessen werden. Bei mir heißt das oft abends z.B. 6 Walnüsse, die ich am Abend geniesse.
Ich habe ab März mit der alten Ernährungspyramide angefangen das Gewicht zu beeinflussen. Von 87kg auf 73Kg bis ende August nur durch Beachtung der alten Ernährungspyramide. Dabei habe ich auf vieles verzichtet. Auch der Hunger war mein ständiger Begleiter. Auch auf das Grillen habe ich im Sommer verzichtet Durchschnittlich waren das 78g/Tag. Seit anf. September hatte ich die neue Ernährungspyramide enddeckt und mich darauf umgestellt. Der Erfolg weiter abgenommen aber stets satt. Jetzt liege ich bei 70Kg und bemühe mich das Gewicht zu halten. Dergestalt, daß ich versuche nicht weiter abzunehmen Praktisch heißt das in der gesamten Sommerzeit bin ich etwa bei 5000kj (1200kcal). Das letzte was ich berechnet habe lag ich unter LOGI bei 6500kj (1500kcal). Wo ich jetzt liege weiß ich nicht so genau aber eher noch etwas mehr, aber geniesse das schöne Essen.
Diese Ernährungs form wird durch Dr. Nikolai Worm im Buch "Glücklich und Schlank" beschrieben. Ich habe mir inzwischen auch "Das große LOGI Kochbuch" von Franca Magniameli und den "LOGI Guide" beide Autoren zugelegt. Nun koche ich schon wieder wie vorher aber Kohlenhydratarm. Ein wichtige aber lohnendswerte Umstellung.

LG Teddy

Ich...

...hoffe es nervt nicht, dass ich so viele Fragen stelle

Als Ersatz für Brot, könnte man auch Knäcke nehmen?

Und noch eine Frage im Bezug auf die "Mengen": Ist es angebrachter die angeprisenen 5 kleineren Mahlzeiten einzuhalten oder lieber den drei großen nachzugehen. Ich esse generell nicht viel, dafür aber mehrmals am Tag. Da greife ich dann schonmal in den Obstkorb und genieße einen Apfel - auch zweimal am Tag

Nochmals danke, das Buch wäre eine schöne Idee für den Weihnachtszettel !

LG

Gefällt mir

J
jonny_12159999
27.10.05 um 20:32
In Antwort auf isobel_12459763

Ich...

...hoffe es nervt nicht, dass ich so viele Fragen stelle

Als Ersatz für Brot, könnte man auch Knäcke nehmen?

Und noch eine Frage im Bezug auf die "Mengen": Ist es angebrachter die angeprisenen 5 kleineren Mahlzeiten einzuhalten oder lieber den drei großen nachzugehen. Ich esse generell nicht viel, dafür aber mehrmals am Tag. Da greife ich dann schonmal in den Obstkorb und genieße einen Apfel - auch zweimal am Tag

Nochmals danke, das Buch wäre eine schöne Idee für den Weihnachtszettel !

LG

Also
sweety du nerfst überhaupt nicht. Wenn man beginnen will sich ordentlich und Gesund zu ernähren, hat man erst einmal viele Fragen. So ging es mir am Anfang auch vor allem weil logi so unbestimmte Vorgaben gibt. Aber es reicht durchaus. Wenn ich mal wieder so richtig satt bin denke ich immer "jetzt ist es zu spät" aber ist nicht so. Das ist eben eine angenehme Seite von Logi.
Es ist immer gut das Essen in vielen kleinen Portionen einzunehmen. Möglichst auch immer Gemüse oder Obst damit zu verbinden. Als Richtzahl gilt die 5. Wenn du immerwieder einen Apfel oder etwas Gemüse ißt schadet das auch nicht.
Ein bischen sollte man aber doch auf die Mengen achten, deshalb diese Angaben von Cups oder leichter eben die Handflächen.
Wiedermal haben die es besser mit großen Händen
Knäcke ist ein guter Ersatz für Brot oder gar Weißbrot. Ich nehme gern Filinchen, das ist eine leichte knusprige Waffel.
Es geht aber auch mit Gemüsesalaten z.B. mit Käse gemischt und auf das Brot zu verzichten. Logi läßt da viele Wege zu.
Schwerer als auf Brot ist es sicher auf Reis, Nudeln oder Kartoffeln zu verzichten. Aber das gerade ist sehr wichtig. Die Kohlenhydrate, die der Mensch unbedingt braucht werden ausreichend durch andere Nahrungsmittel (Gemüse) zugeführt.
Aber bitte auch nicht mit dem Abnehmen übertreiben sonst schädigst du deinen Körper. Frag also wieder, wenn dir was einfällt.

Also, viel Freude beim Essen.

LG Teddy

Gefällt mir

J
jonny_12159999
31.10.05 um 21:45

Du hast völlig recht
Das ist die alte Ernährungspyramide.
Mit dieser Erkenntnis hat die Ernährungswissenschaft eine ganze Welt dick bekommen. Kohlenhydrate braucht der Mensch um Energie sofort aufzubauen aber ausser bei Leistungssportlern benötigt der Körper so etwas garnicht oder nicht in dem Maße. Es gibt längs neuere Untersuchungen, die belegen ein Mensch braucht für eine gesunde Ernährung Energie aus etwa 30% von Kohlenhydraten.
In unserer modernen Ernährung werden aber 60% bis 80% Energie aus Kohlenhydraten gewonnen.
Man merkt jetzt immer öfter das diese neue Erkenntnis favorisiert wird.
Ließ dir mal den Artikel unter
forum.logi-methode.de
durch und überlege dir, was dort geschrieben steht.
Hier geht es auch gar nicht irgendwelche Nahrungsmittel zu verbieten sondern alles in ein richtiges Verhältnis zu setzen.

LG Teddy

Gefällt mir

K
kerena_11898930
30.05.14 um 22:02

Mein Blog über Clean Eating
Hey auf meinem Blog poste ich jetzt öfter food diaries auch mit Rezepten. Bald verfasse ich auch einen post über clean eating.

www.labellogy.blogspot.de

liebe Grüße
Anni

Gefällt mir