Home / Forum / Fit & Gesund / Gesund werden

Gesund werden

26. Oktober 2013 um 12:07 Letzte Antwort: 26. Oktober 2013 um 12:54

hallo liebe forums-teilnehmer,
mein titel sagt ja bereits worum es geht. ich war -wie viele hier- lange stille mitleserin und habe soeben jedoch gewagt mich zu registrieren, um euch noch "näher" zu sein, denn ich lese jeden tag heraus, wie ihr alle hier durch das forum zusammenzuwachsen scheint und aus eigener erfahrung kann ich feststellen, dass dieses forum an so manchem tiefpunkt schon wunder bewirkt und geholfen hat, dass ich mich nicht hängen lasse.

so, nun ein paar infos zu mir: ich leide unter ms, seit fast 7 jahren. anfangs war es einfach eine schleichende essstörung, seit einigen jahren aber ganz klar magersucht. ich war nie in einer klinik, nicht aus angst, sondern weil ich mein studium unbedingt durchziehen wollte, denn dieser studiengang ist mein absoluter traumwunsch. ich weiß, dass das nicht unbedingt richtig war, ihr werdet sicher sagen, dass das eine falsche entscheidung war. nun, ich habe es dennoch so entschieden und habe mich fest entschlossen, den weg aus der ms ohne klinik zu gehen. trotzdem war ich regelmßig beim arzt um untersuchungen zu machen, habe eine coacherin und eine familie, die micih sehr, sehr gut unterstützt. wäre ich in eine klinik gegangen, wäre es sicher schneller gegangen, vielleicht wäre ich gesund. wer weiß. ich gebe dennoch nicht auf. es hat jetzt ewige monate gedauert, bis ich wirklich fortschritte gemacht habe, ich hab mich einfach insgeheim immernoch selbst betrogen, war nicht konsequent genug, die ms-stimme war stets größer. aber ich sehe jetzt meine letzte chance, ich will es ein letztes mal wagen die sache allein anzugehen. und wenn dieser versuch scheitert (was ich mir natürlich nicht wünsche) werde ich nach diesem semester doch in eine klinik gehen, denn ich weiß, dass mein leben auf dem spiel steht.

ich schaffe es wieder regeläßig zu essen, auch wesentlich mehr als früher. doch mein größtes problem: ich schaffe es nicht auf 2000 kalorien zu kommen. ich bräuchte theoretisch sogar 3000 schätze ich, da mein gewicht anscheinend viel zu niedrig ist (+/- 37 kg, 161cm groß). daher meine eigentliche und hauptsächliche frage an euch, vor allem die, die schon (fast) gesund sind: wie habt ihr euch überwunden so viele kalorien zu schaffen? ich rede mir immer wieder ein, dass ich es brauche - aber die hemmung ist oft zu groß. denn ich habe so angst vor dieser bösen stimme, die mich hinterher wieder fertig macht und mir ein schlechtes gewissen einredet. das hatte ich so oft, dass ich eben panik davor habe, weil sich das so furchtbar anfühlt, wenn die stimme einen fertig macht. dabei will ich doch zunehmen. ich wünschte mir einfach, ich würde morgen aufwachen und einige kilos mehr wiegen, ich wünschte ich müsste eben den weg der zunahme nicht gehen weil ich merke, wie verdammt schwer das einfach ist. ich bewundere jeden von euch, der -ob mit klinik oder ohne- die zunahme geschafft hat. und von euch erhoffe ich mir rat und motivoerende worte, wie man das einfach konsequent(!) schaffen kann. es bringt ja nichts wenn ich es 2 tage durchhalte, dann wieder vom weg abkomme, weil ich so angst vor der ms-stimme habe. verzeiht mir den langen text, danke an die, die ihn gelesen haben und möglicherweise antworten. wie ihr auch will ich einfach nur gesund sein, essen um zu leben und nicht leben um zu essen.

ich freue mich auf antworten, ich habe noch keine ahnung wie hier alles im forum funktioniert...

teabag

Mehr lesen

26. Oktober 2013 um 12:54

Du hast SO recht...
liebe kamillenblüte,
danke für deine raschen aufmunternden worte! du hast so recht, ein teil von mir kennt ja all die vorteile: (wieder) lebensfroh sein, schön & attraktiv aussehen, spaß haben, zeit & kopf für andere dinge nutzen als für kalorienzahlen und essen/Essen, lachen, LEBENSFREUDE haben. ich weiß ja wie ich vor der ES/MS war, ich wurde teilweise für meine übergute laune kritisiert^^ ich war bekannt für mein lachen, meine freude, meinen humor, ich war stets unterwegs und genoss mein leben und meine freizeit in allen zügen. nichts von all dem ist mehr übrig, das absolute gegenteil. aus selbstbewusstsein wurde ein häufchen elend, aus party-machen und weggehn wurde die pure isolation. eine ambulante therapie bekomme ich leider nicht, wegen meines bmi's. ich nehme daher mit was sonst geht: coacherin, ernährungs-tipps, besuche bei meinem hausarzt, ernährungsplan einer klinik und ich glaube was am meisten neben meiner familie unterstützt: IHR und DIESES forum. also alles reine selbsthilfe. ich wünsche mir so sehr mit euch zusätzlich im rücken es endlich zu schaffen, ich gebe mir wirklich nur noch diese chance. ich hab ja schon vor 2 jahren angefangen den kampf anzusagen, bin aber immer wieder rückfällig geworden. mittlerweile weiß ich wieso: ich habe nicht ein einziges mal an den ursachen gearbeitet, dachte immer der fehler liegt nur bei mir das ich nicht richtig essen kann. jetzt, nach einem coaching und monatelanger selbstständiger aufarbeitung meiner vergangenheit kenne ich die auslöser und wieß, dass ich garnicht schuld bin und das das essen nicht das problem, sondern nur das symptom ist. seitdem ich das alles weiß stellten sich tatsächlich fortschritte ein- unglaublich. aber die MS hat sich halt so manisfestiert, dass ich trotz erkenntnis der ursachen nicht so einfach raus komme. wie schafft ihr es konsequent mehr zu essen ud zuzunehmen? und fühlt ihr euch auch psychisch besser? bei vielen habe ich ja nun gelesen das sie zugenommen haben - aber teilweise noch unglücklicher sind als vorher...

kamillenblüte, ich freu mich echt das du so schnell geantwortet hast, vor allem weil sich dein name schon so in meinen kopf eingebrannt hatte weil du hier so fleißig mitschreibst und ich viel von dir gelesen habe...

Gefällt mir