Home / Forum / Fit & Gesund / Geschwollene Lymphknoten

Geschwollene Lymphknoten

17. August 2009 um 16:23

Hallo,

ich habe seit fast 9 Monaten Bauchschmerzen und weiß nicht mehr weiter...
Alles fing eben vor ca. 9 Monaten an. Ich hab am Abend tierische Bauchkrämpfe bekommen. Bin vor Schmerzen einfach zamgeklappt. Das war dann nach ca. ner Stunde auch wieder vorbei. Dann hatte ich erst mal Ruhe. Ab und zu kam wieder mal so ein stechender Schmerz. Nicht mehr so schlimm, aber trotzdem sehr heftig. Naja, ich hab mir da erst mal nix dabei gedacht, weil dachte es könnte ja davon kommen, dass ich bald meine Tage bekomme. Okay, dann kam das aber immer öfter und in kürzeren Abständen. Dann hab ich mir langsam Gedanken gemacht und bin zum Gynäkologen. Dorf Ultraschall von innen und außen. Alles ok. Dann bin ich zum Hausarzt. Der hat den Bauch abgetastet und halt gefragt, ob Durchfall (ja) Verstopfung (ja) - also im Wechsel - Übelkeit (ja) und und und...okay, dann hab ich Buscopan, MCP und was gegen de Durchfall bekommen und sollte, wenns nicht besser wird ne Woche später wieder kommen. So wars dann und er hat auf ne Divertikulitis spekuliert. also ich ins Krankenhaus und ne Darmspiegelung bekommen -alles super. Darm super, Blut super...Dann ham se auf ne Lactose oder Fructoseunverträglichkeit getippt - negativ. Inzwischen wurden die Schmerzen immer schlimmer und auch dauerhaft. Also es gab kaum ne schmerzfreie Zeit. Dann kamen noch geschwollene Lymphknoten in der Leiste dazu...richtig groß und verdammt schmerzhaft. Also ham die Ärzte beschlossen sie machen ne Bauchspiegelung. Dabei ham se dann glei de Blinddarm raus, aber der war ok - nicht entzündet , nix. Ja, aber dabei haben sie entdeckt, dass ich im ganzen Bauchbereich geschwollene Lymphknoten habe. Soweit sind wir jetzt. Dann hab ich gefragt was sie jetzt vorhaben zu machen. Da sagen die: nix, abwarten. Okay, das war jetzt vor 1 1/2 Monaten und es is keinerlei Besserung da. Meinen Bauch darf ich eigentlich nicht irgendwo anstoßen, kann nichts drauflegen, wenn ich lieg, nicht auf dem Bauch schlafen und ja, er tut dauerhaft weh....und ich soll abwarten. Aber ich warte seit nem dreiviertel JAhr und es wird nicht besser sondern eher schlimmer. Achja mein Blut - alles inklusive LDH - ist vollkommen in Ordnung. Außerdem schwitz ich bei der kleinsten Anstrengung unheimlich und bin dauerhaft müde. Also ich könnte eigentlich den ganzen Tag schlafen, wenn ich nicht arbeiten müsste. Sonst reichen mir 5-6 Stunden Schlaf eigentlich ganz gut. Jetzt bin iach nach über 10 stunden noch müde und schlapp und kraftlos...
Hat irgendjemand ne Idee. Weil ich warte jetzzt seit der OP schon wieder fast 2 Monte ab auf Besserung, aber es tut sich nichts und ich weißß einfach net, wie ihc so weiterarbeiten soll, weil ich einfach körperlich total fertig bin und mich das ganze auch aufwühlt.
Vielen Dank schon jetzt für eure Antworten.
Liebe Grüpße
Leni

Mehr lesen

18. August 2009 um 21:33

Geschwollene Lymphknoten
hey Leni,

habe gerade zufällig deinen Beitrag gelesen. Also ich habe auch geschwollene LK, vor allem am Hals und in der Leiste (bin 24). Ab und zu schmerzen sie in der Leiste etwas. Die habe ich aber schon seit Jahren. Wenn ich erkältet bin werden sie noch größer.

Ich habe vor ca. 2 Jahren auf einmal immer mehr Schmerzen im Unterbauch bekommen. Hatte dann auch Probleme mit dem Stuhl, Durchfall hatte ich nicht so, mehr Verstopfungen...hatte immer das Gefühl aufs Klo zu müssen, dann ging meistens ewig nichts. Bin dann zum Arzt der tastete mein Unterbauch ab (knapp unter dem Magen) und das tat sehr weh. Hatte dann eine Darmspiegelung-kein Befund. Blut war auch ok. Mit der Zeit wurde es besser.
Ich bin männlich also die Periode kanns bei mir nicht sein .

Das mit dem Schwitzen habe ich auch, ich schwitze zwar schon länger mehr als normal aber seit den Bauchbeschwerden wurde es immer schlimmer.

Ebenfalls wie du bin ich auch ständig müde und kraftlos, war früher bei mir auch nicht so.

Wie schlimm ist das Schwitzen bei dir und wo schwitzt du übermäßig?
Wie alt bist du?

Ich suche gerade ärztlichen Rat wegen des Schwitzen...

Gruß
hopes7

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2009 um 15:30
In Antwort auf dario_11928598

Geschwollene Lymphknoten
hey Leni,

habe gerade zufällig deinen Beitrag gelesen. Also ich habe auch geschwollene LK, vor allem am Hals und in der Leiste (bin 24). Ab und zu schmerzen sie in der Leiste etwas. Die habe ich aber schon seit Jahren. Wenn ich erkältet bin werden sie noch größer.

Ich habe vor ca. 2 Jahren auf einmal immer mehr Schmerzen im Unterbauch bekommen. Hatte dann auch Probleme mit dem Stuhl, Durchfall hatte ich nicht so, mehr Verstopfungen...hatte immer das Gefühl aufs Klo zu müssen, dann ging meistens ewig nichts. Bin dann zum Arzt der tastete mein Unterbauch ab (knapp unter dem Magen) und das tat sehr weh. Hatte dann eine Darmspiegelung-kein Befund. Blut war auch ok. Mit der Zeit wurde es besser.
Ich bin männlich also die Periode kanns bei mir nicht sein .

Das mit dem Schwitzen habe ich auch, ich schwitze zwar schon länger mehr als normal aber seit den Bauchbeschwerden wurde es immer schlimmer.

Ebenfalls wie du bin ich auch ständig müde und kraftlos, war früher bei mir auch nicht so.

Wie schlimm ist das Schwitzen bei dir und wo schwitzt du übermäßig?
Wie alt bist du?

Ich suche gerade ärztlichen Rat wegen des Schwitzen...

Gruß
hopes7

Schwitzen
Also das mit dem Schwitzen...hm wie beschreib ich das. Also wenn ich z.b. telefoniere, dann kannst du das telefon danach erst mal abtrocknen...so kurz vorm tropfen klingt ganz schön bescheuert also hab dauerhaft nasse hände und füße....unter den armen gehts und das gesicht is auch immerzu verschwitzt...also ich bin 20....ja bei mir isses ja nicht nur unterm magen. es fing links an und dann isses nach rechts gezogen und jetzt isses im gesamten Bauch. An Hals und Leisten sind die Lymphknoten wieder weggegangen. Nur der Bauch...der wird immer schlimmer....

Danke für deine Antwort!

Gruß
Leni

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2012 um 12:07

Geschwollene Lymphknoten im Bauch
Hallo Lenibell

ich habe gerade deinen Beitrag gelesen. Das ist bei dir zwar schon länger her, aber vielleicht kannst du mir doch helfen.
Ich habe genau die gleichen Symtome wie du. Und das seit 6 Wochen.
Bei mir wurde bei der CT auch festgestellt das im Bauchraum mehrere geschwollene Lymphknoten sind.
Bei diversen anderen Untersuchungen ist nichts rausgekommen. ( Darmspiegelung, Magenspiegelung, Blutwerte, Urin, Lactose und Fructose) . SOweit alles ok.
Es stehen noch die Ergebnisse der Kapselendoskopie aus.
Meine SCHmerzen sind allerdings unerträglich. Ich war insgesamt 16 Tage im Krankenhaus die allerdings eher auf die Psychosomatische SChiene kommen. Ein Onkologe sprach zwar schon von Lymphonen aber auch hier haben die Blutwerte kein Ergebnis gebracht.
Aufschneiden ist wohl sehr schwer und da ich erst 27 Jahre bin wollen das die Ärzte vermeiden. Ich nehme somit seit 6 Wochen SChmerzmittel. Jetzt haben sie mich auf Tilidin gesetzt und ich soll das zuhause weiter nehmen.
Was kam bei dir raus?
VIelleicht kannst du mir ja helfen. Bin ziemlich verzweifelt.

Gruss

CicaMoni

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club