Forum / Fit & Gesund / Gesundheit

Geschädigte Beinnerven

13. Januar 2009 um 16:55 Letzte Antwort: 13. Januar 2009 um 21:46

Hallo,

seit Oktober vorigen Jahres habe ich ein dauer Zucken im Zeh des rechten Fußes.

War beim Neurologen, der eine verringerte Beinnervleitgeschwindigkeit diagnostizierte.
Das bedeutet, dass die Nerven im rechten Bein geschädigt sind.

Ich habe bereits seit meiner Geburt kaputte Knie. Meine Kniescheiben sind nicht vollständig ausgebildet, so dass sie immer ausgerenkt wurden. Bin zwei mal bereits operiert wurden und habe bereits Athrose in den Kniegelenken.

Meine Ärztin denkt, dass es von dem Knie her kommt und eventuell bei der OP die Nerven geschädigt wurden.

Müsste dann irgendwie nochmal operiert werden.

Hat vielleicht jemand auch so was schon mal gehabt und kann mir sagen, wie das abläuft, oder wie man geschädigte Nerven wieder repariert?

Wäre um Informationen sehr dankbar!

Danke.

Mehr lesen

13. Januar 2009 um 21:46

Vitamin B? Hericium?
Wie sollen denn die Nervenschädigungen durch eine OP verbessert werden? Ich würde noch mal einen anderen Arzt fragen. Das Nervenwachstum kannst du evtl. ein bisschen auf Trab bringen, indem du Vitamin B nimmst oder Hericium, das ist ein Pilz (übrigens auch als Speisepilz lecker). Und ich schätze, Muskelaufbau wäre nicht schlecht, aber das machst du vermutlich eh schon, oder?
LG, Sara

Gefällt mir