Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Gedanken.. bitte lesen auch wenns lang ist..

6. Januar 2011 um 16:52 Letzte Antwort: 6. Januar 2011 um 18:30

Ich will, dass mich jemand hört, dass mich jemand versteht. Ich will das alles hier nicht alleine schaffen müssen. Jemand soll mir helfen, ich mag nicht alleine gegen mich ankämpfen. Ich brauche jemand bei mir, der es versteht, der nachfragt und in mich hinein blickt. Der mit demselben Blick wie ich es tu meinen Körper betrachtet. Er soll wissen wie schwer es doch ist dieses Stück Kuchen nicht zu essen, wie schwer es ist sich zum Sport auf zu raffen. Denn es ist doch alles so viel einfacher anders Glücklich zu sein. Die Schokolade in der Hand, oder sei es nur ein Brot, macht schon glücklich! Im Warmen zu sitzen und zu essen macht mich glücklich. Ich fühle mich wohl und mag nicht in die Kälte und joggen, da ich in diesen Momenten eh nur an meinen Bauch denken würde, der auf und ab wippt, meine Oberschenkel spüren würde, wie sie sich berühren. Ich brauche einen Menschen der mich versteht, und der einfach da ist. Keinen Freund, der sich auch gerne mal einen Tag nicht meldet, denn vor allem das ist es, was mich traurig macht. Wenn ER sich nicht meldet, dann denke ich nach, werde unglücklich sehe diesen abartigen Speck, spüre das ganze Fett was an meinem Körper runter hängt. Ich mag nicht ständig nachdenken müssen, ob ich das anziehen kann, ob ich nicht aufrechter sitzen sollte, damit nicht so viele Speckrollen entstehen, oder ob die Person neben mir jetzt den Kopf schütteln würde, wenn ich was zu Essen auspacken würde. Als ob es den Kassierer interessiert, was ich esse.. Als ob es ihn interessiert wie dick ich bin. Wahrscheinlich kann er sich noch nicht mal an mein Gesicht erinnern, wenn ich bezahlt habe und gegangen bin. Doch ich denke gleich, dass er auf Grund des Gekauften über mich urteilt. Wie wäre es all diese Gedanken nicht mehr zu haben? Nicht zu wissen, was wie viele Kalorien hat und keine Angst vor dem nächsten Verwandten- oder Restaurantbesuch zu haben?
Es ist egal, wie es dann wäre, denn so wird es nie wieder sein, ich kenne alle Kalorien, genug Diäten, und ich habe all die Gedanken. Warum sollten sie jemals wieder verschwinden. Selbst wenn ich mein Traumgewicht erreicht haben sollte werde ich nicht anders denken. Ich werde niemals wieder etwas ohne schlechtes Gewissen essen können, niemals wieder die Kalorienangaben vergessen. Ja verdammt, ein Joghurt hat mir zu viele Kalorien, Nudeln neben den massig Kohlenhydraten auch. Ich habe Angst von Milch, Apfelsaft, Orangensaft oder Cappuccino zuzunehmen. Ich habe einzig und allein meine Haltung verbessert, damit ich dünner aussehe, ich betone meine Beine gerne, da es das einzige ist, was wenigstens einigermaßen dünn ist. Ich sehe an den dünnsten Mädchen zu viel Speck und möchte noch dünner als sie sein, weil der Bauch nicht flach genug ist, die Arme nicht dünn genug sind oder zu viel Speck im Gesicht ist.
Und keiner hilft mir..


Mehr lesen

6. Januar 2011 um 17:12

Ich
Ich bin genau bei der Grenze zu Untergewicht.
Wiege Momentan 54kg bin 1,68m. War schon bei 52kg, aber dann kam Weihnachten.
Hab aber wirklich Speck..

Gefällt mir

6. Januar 2011 um 18:06

..
Ja, gerade so kein Untergewicht. Aber BMI ist sowieso quatsch. Leute die viele Muskeln haben sind schließlich auch nicht dick. Und der Körper verteilt Fett anders - anderer Körperbau. Und da meine Beine 'Striche' sind, habe ich eben die 'Problemzone Bauch'. Und da ist wirklich Speck, sogar reichlich.

Im Sommer 2009 habe ich 66kg gewogen, also gerade so nicht Übergewichtig! Dann hab ich angefangen abzunehmen, gut 7 kg in 2 Monaten. Ich wog 59kg und dachte mir: bis 55kg, dann bist du dünn! Aber bei 55kg war ich immer noch nicht dünn.. also gings weiter und weiter. Als ich bei 52kg war, war ich immer noch ein bisschen speckig, aber ich habe mich schon deutlich wohler gefühlt.

Ich mag nicht einfach nur für andere abnehmen, sondern vor allem weil ich mich unwohl fühle. Ich muss mich nackt sehen, nicht andere. Wenn ich angezogen bin, dann denkt man ich sei wirklich dünn.

Sport mache ich schon. Jeden Tag 200 Hampelmänner, 60 Situps, 30 Kniebeugen, 10 Liegestützen und ab und zu joggen und Springeseilspringen oder Trampolin.

Danke übrigens, das du dir das alles durchgelesen hast, das beudeutet mir shconmal was.

Gefällt mir

6. Januar 2011 um 18:30

.
ich kann nicht gut schwimmen.. ich saufe nach ner zeit immer ab -.-
danke für deine hilfe (:

Gefällt mir