Home / Forum / Fit & Gesund / Gebärmutterentfernung

Gebärmutterentfernung

6. Juli 2008 um 20:38 Letzte Antwort: 5. Juli 2017 um 13:08

Also, am Mittwoch bekomm ich meine GM raus, wird auch Zeit. Wer hat Erfahrung damit? Wie lang ist man krank geschrieben danach? Wie sieht das mit dem Sexleben aus, ist das *anders* danach? Ich muss morgen nochmal arbeiten, Dienstag hab ich die Voruntersuchungen und am Mittwochmorgen fahre ich dann ins KH, ab auf den OP-Tisch. Ich hab so eine Panik, bin nervös, mach mir voll die Gedanken. Also, nicht, das ich danach keine Frau mehr bin, sowas nicht, im Gegenteil, ich will das ja auch. Aber, ich hab einfach Angst, vor allem, das was schief geht, das ich nicht mehr wach werde, das ich keinen Spass mehr an Sex haben werde, wie lange muss man eigentlich im KH bleiben???
So viele Fragen, ich weiß, aber es wäre supi, wenn mir hier jemand einen Rat geben kann... Ganz liebe Grüße Kirsten

Mehr lesen

10. Juli 2008 um 15:44

Hallo Kirsten,
also ich kenne auch eine Frau, die ihre Gebärmutter entfernen lassen musste und Spaß am Sex hat sie trotzdem und alles ist ganz normal. Praktisch ist auch das Ausbleiben der Regel und dass Du dann ab sofort keine Pille oder sonstige Verhütungsmittel mehr nehmen musst!

Sie hatte diese OP allerdings noch zu DDR-Zeiten und da waren die ja noch nicht ganz so weit mit der Technik etc. etc. Damals hatte sie danach schon noch eine Weile große Schmerzen, aber das lag an der großen Narbe unten am Bauch. Heute wird das ja ganz anders gemacht...von daher...
Mach dir keine allzugroßen Sorgen!

LG, Xena.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2008 um 10:24

Gebärmutterentfernung - Wie wars?
Mein FA hat mir auch zur Gebärmutterentfernung geraten. Mich würden besonders die Erfahrungen bei einer minimal-invasiven Enfernung interessieren. Wie lange ist man danach krank geschrieben? Wie lange tuts weh usw.?
Ich plane die OP ganz wage für Anfang Dezember. Danach eben krank und zur vollständigen Erholung dann über Weihnachten noch Urlaub.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
15. Juli 2008 um 23:44
In Antwort auf carley_12159326

Hallo Kirsten,
also ich kenne auch eine Frau, die ihre Gebärmutter entfernen lassen musste und Spaß am Sex hat sie trotzdem und alles ist ganz normal. Praktisch ist auch das Ausbleiben der Regel und dass Du dann ab sofort keine Pille oder sonstige Verhütungsmittel mehr nehmen musst!

Sie hatte diese OP allerdings noch zu DDR-Zeiten und da waren die ja noch nicht ganz so weit mit der Technik etc. etc. Damals hatte sie danach schon noch eine Weile große Schmerzen, aber das lag an der großen Narbe unten am Bauch. Heute wird das ja ganz anders gemacht...von daher...
Mach dir keine allzugroßen Sorgen!

LG, Xena.

An alle frauen
wieso muss denn die gebärmutter raus......hier in deutschland wird die gebärmutter noch viel zu schnell rausgenommen...z. bsp. wegen myome.....man sollte sich so einen schritt gut überlegen! bin da in einem anderem fprum...da selber myomträgerin....und was man da liest wie schnell die ärzte einem die gebärmutter rausnehmen....da stellen sich die nacken haare auf!!....
bei den frauen die ich kenne...und das haben machen lassen...war zum glück alles genauso wie vorher...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Juli 2008 um 19:35

Antwort
Hallo Sandra,

leider habe ich heute erst Deinen Beitrag gelesen, sonst
hätte ich Dir sicher einige Ängste nehmen können - ich
bin vor 4 Wochen operiert worden und hatte vorher schreckliche Ängste - fast alle umsonst.
Das einzige was mich noch sehr stört ist dieser
aufgeblähte Bauch - hast Du das auch ?
Ich hoffe es geht Dir inzwischen auch wieder gut.

Liebe Grüße
Tesine

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
23. Juli 2008 um 19:46
In Antwort auf maria_11940137

Gebärmutterentfernung - Wie wars?
Mein FA hat mir auch zur Gebärmutterentfernung geraten. Mich würden besonders die Erfahrungen bei einer minimal-invasiven Enfernung interessieren. Wie lange ist man danach krank geschrieben? Wie lange tuts weh usw.?
Ich plane die OP ganz wage für Anfang Dezember. Danach eben krank und zur vollständigen Erholung dann über Weihnachten noch Urlaub.

Antwort
Hallo Hummelchen,

ich habe mir vor vier Wochen die GM entfernen lassen
( 2 Mini Schnitte in der Leiste und ein kleiner am
Bauchnabel)
Ich war zwei Nächte stationär und danach habe ich mich
zu Hause geschont.
Nach 4 Tagen habe ich die Schmerzmittel schon absetzen
können.

Krank geschrieben war ich 3 Wochen, habe aber noch 2 Wochen Urlaub drangehängt.

Da ich vorher während der Periode extreme Schmerzen hatte
kann ich nur sagen, der Eingriff und die Zeit danach
waren nicht so schlimm.

Alles Gute

Tesine

P.S. Falls Du noch Fragen hast, nur zu.

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
12. August 2008 um 15:36
In Antwort auf deena_12077404

An alle frauen
wieso muss denn die gebärmutter raus......hier in deutschland wird die gebärmutter noch viel zu schnell rausgenommen...z. bsp. wegen myome.....man sollte sich so einen schritt gut überlegen! bin da in einem anderem fprum...da selber myomträgerin....und was man da liest wie schnell die ärzte einem die gebärmutter rausnehmen....da stellen sich die nacken haare auf!!....
bei den frauen die ich kenne...und das haben machen lassen...war zum glück alles genauso wie vorher...

An sabbeltussi
Wenn Du wochenlang Blutungen hast (wegen eines Myoms) und dazu noch so heftig, das selbst der dickste Tampon nur eine halbe Stunde durchhält, wärest Du sowas von dankbar, das es die Möglichkeit gibt.

Meine Gebärmutter wurde am 30.7.08 entfernt, am 2.8.08 war ich wieder zuhause und seit heute gehe ich wieder arbeiten.
Mir geht es hervorragend, obwohl die OP morgen gerade mal 2 Wochen her ist.
Allerdings muß ich auch zugeben, das ich niemand bin, der ewig lang herumpienzt.
Hätte ich vorher gewußt, wie unkompliziert das alles ist hätte ich die OP vor 2 Jahren schon machen lassen (hatte damals schon den Termin, aber vor lauter Zweifeln abgesagt).

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
13. August 2008 um 20:22
In Antwort auf regula_12505765

An sabbeltussi
Wenn Du wochenlang Blutungen hast (wegen eines Myoms) und dazu noch so heftig, das selbst der dickste Tampon nur eine halbe Stunde durchhält, wärest Du sowas von dankbar, das es die Möglichkeit gibt.

Meine Gebärmutter wurde am 30.7.08 entfernt, am 2.8.08 war ich wieder zuhause und seit heute gehe ich wieder arbeiten.
Mir geht es hervorragend, obwohl die OP morgen gerade mal 2 Wochen her ist.
Allerdings muß ich auch zugeben, das ich niemand bin, der ewig lang herumpienzt.
Hätte ich vorher gewußt, wie unkompliziert das alles ist hätte ich die OP vor 2 Jahren schon machen lassen (hatte damals schon den Termin, aber vor lauter Zweifeln abgesagt).

Laposkopische Hysterektomie
Mir wurde am am 31.07.08... (also das sind am Donnerstag zwei Wochen) die Gebärmutter entfernt......allerdings wurde der Gebärmutterhals nicht mit entfernt.Die OP wurde laposkopisch gemacht....per Bauchspiegelung.Das einzig unangenehme ist das Gas welches bei der OP in den Bauchraum geblasen wird. Es dauert einige Tage bis das weg ist und tut etwas weh. Monatelange Blutungen die nicht aufhörten, zwei Ausschabungen seit April diesen Jahres...........und ich hatte Angst vor diesem letzten Schritt. Aber.........ich bereue es keine Sekunde. Ich bin zwar noch nicht ganz wieder fit und langsam wie eine Schnecke...aber...........nich ts im Vergleich zu den Monaten vorher wo man kaum noch am normalen Leben teilnehmen konnte........wegen dieser ewigen Bluterei.
Ich möchte allen die eine solche OP noch vor sich haben Mut machen und ein klein wenig die Angst nehmen. Es ist wirklich nicht schlimm.......nur....Geduld braucht man schon bis man wieder so fit ist wie vorher. Ich ruhe mich viel, lese viel und irgendwie freue ich mich auf die Zeit ohne carefree, allways und Co.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
16. November 2008 um 18:19
In Antwort auf rufina_12506019

Laposkopische Hysterektomie
Mir wurde am am 31.07.08... (also das sind am Donnerstag zwei Wochen) die Gebärmutter entfernt......allerdings wurde der Gebärmutterhals nicht mit entfernt.Die OP wurde laposkopisch gemacht....per Bauchspiegelung.Das einzig unangenehme ist das Gas welches bei der OP in den Bauchraum geblasen wird. Es dauert einige Tage bis das weg ist und tut etwas weh. Monatelange Blutungen die nicht aufhörten, zwei Ausschabungen seit April diesen Jahres...........und ich hatte Angst vor diesem letzten Schritt. Aber.........ich bereue es keine Sekunde. Ich bin zwar noch nicht ganz wieder fit und langsam wie eine Schnecke...aber...........nich ts im Vergleich zu den Monaten vorher wo man kaum noch am normalen Leben teilnehmen konnte........wegen dieser ewigen Bluterei.
Ich möchte allen die eine solche OP noch vor sich haben Mut machen und ein klein wenig die Angst nehmen. Es ist wirklich nicht schlimm.......nur....Geduld braucht man schon bis man wieder so fit ist wie vorher. Ich ruhe mich viel, lese viel und irgendwie freue ich mich auf die Zeit ohne carefree, allways und Co.

Lapariskopische Hysterektomie
Hallo marischno1,

ich hoffe, Sie lesen auch heute noch im Forum. Meine HE (ebenfalls mit der laparoskopischen Methode) ist 5 Wochen her. Ich habe immer noch Ausfluss u. fühle mich nicht sehr fit. Wie lange hat das bei Ihnen gedauert? Auch habe ich oft noch (leichte) Bauchschmerzen, manchmal habe ich das Gefühl, das Organ sei noch da.

Viele Grüße,


felidae57

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2008 um 7:58
In Antwort auf asli_12709784

Lapariskopische Hysterektomie
Hallo marischno1,

ich hoffe, Sie lesen auch heute noch im Forum. Meine HE (ebenfalls mit der laparoskopischen Methode) ist 5 Wochen her. Ich habe immer noch Ausfluss u. fühle mich nicht sehr fit. Wie lange hat das bei Ihnen gedauert? Auch habe ich oft noch (leichte) Bauchschmerzen, manchmal habe ich das Gefühl, das Organ sei noch da.

Viele Grüße,


felidae57

Hab zweifel..
ich weiß nicht was ich machen soll ...

Ich bin vor 14 Jahren sterilisiert worden . Danach ging der gamze Stress los...heftige Blutungen jeden Monat die meist über eine Woche dauern und fast immer mit heftigen Schmerzen verbunden sind. Ausserdem habe ich auf Grund von starkem Eisenmangel eine Blutanämie. Tabletten helfen nicht , meine Eisenwerte steigen so gut wie gar nicht , laut Arzt weil ich halt einmal im Monat so starke Blutungen habe. Seit ein paar Monaten habe ich nun auch noch Zwischenblutungen inkl. Bauchschmerzen. Ich hab die Nase voll. Mein Arzt rät mir die GM rausnehmen zu lassen....da ich eh keine Kinder mehr möchte ( ich habe bereits drei Große ). Einerseits möchte ich das sehr gerne, andererseits habe ich ein wenig Angst davor .
Ich bin ein sehr aktiver Mensch ( auch sexuell) und es stört mich gewaltig das ich jeden monat mindestens eine Woche komlett ausser Gefecht bin und jetzt auch noch diese Zwischenblutungen jedesmal .... was tun ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2008 um 13:40
In Antwort auf asli_12709784

Lapariskopische Hysterektomie
Hallo marischno1,

ich hoffe, Sie lesen auch heute noch im Forum. Meine HE (ebenfalls mit der laparoskopischen Methode) ist 5 Wochen her. Ich habe immer noch Ausfluss u. fühle mich nicht sehr fit. Wie lange hat das bei Ihnen gedauert? Auch habe ich oft noch (leichte) Bauchschmerzen, manchmal habe ich das Gefühl, das Organ sei noch da.

Viele Grüße,


felidae57

Liebe felidae57

ich war lange Zeit nicht im Forum....................sorry , dass ich erst jetzt antworte.
Ich habe mich auch lange Zeit nicht fit gefühlt..................und bin manchmal heute.................fast 5 Monate danach noch ziemlich schnell müde.
Ja............und auch die Bauchweh kenne ich..................ich spüre auch einen sogenannten Phantomschmerz...............i st aber normal habe ich mir sagen lassen.

Es braucht wohl alles seine Zeit.......................ich jedenfalls bin total froh, dass die Bluterei nun ein Ende hat................habe seit meiner OP am 31.07. keinen Tropfen Blut mehr gesehen...............und das ist genial schön.

VLG
Marischno

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
31. August 2011 um 22:11

...der countdown laüft
Morgen ist es nun bei mir soweit. Nach langen schmerzhaften
Perioden, geh`ich ins KH.um mich zu erlösen von meiner von Myomen geplagten GM.
Habe in den letzten Tagen eure Beiträge studiert, die mich oft berührgen konnten.
Hab`im Moment schon ein wenig Angst.
Wenn ich wieder entlassen bin und es hinter mir habe, werde ich wohlmöglich Diejenige sein, die anderen Mut machen kann.
Für eine schmerzfreie Zukunf ohne non stop Blutungen!!!!
Liebe Grüße Birgit

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2011 um 17:31
In Antwort auf deena_12077404

An alle frauen
wieso muss denn die gebärmutter raus......hier in deutschland wird die gebärmutter noch viel zu schnell rausgenommen...z. bsp. wegen myome.....man sollte sich so einen schritt gut überlegen! bin da in einem anderem fprum...da selber myomträgerin....und was man da liest wie schnell die ärzte einem die gebärmutter rausnehmen....da stellen sich die nacken haare auf!!....
bei den frauen die ich kenne...und das haben machen lassen...war zum glück alles genauso wie vorher...

Gebärmutterentfernung
Dann ist Deine Periode wohl noch ganz normal.Habe am 20.9. den eingriff vor mir.Seit einem Jahr dauert meine Blutung bis zu 8 Tagen anie ersten 4 Tage davon kann ich mich nur mit Schmerzmittel aufrecht halten.Dazu kommt noch das ich von Morgens bis Abens auf der Arbeit viel heben, schieben,ziehen und drücken muss.Mir stehen 6 Wochen Ausfall bevor und das obwohl ich ein Mensch bin der bewegung braucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Mai 2012 um 17:39

Gebärmutterentfernung
Der Eintrag ist zwar schon lange her, aber vielleicht beschäftigen sich ja auch noch andere Frauen mit dem Thema und haben Fragen dazu oder suchen Alternativen.
Auf der Website der Initiative "Rettet die Gebärmutter" findet man Erfahrungsberichte von Frauen, viel Infos und Tipps zu den Behandlugsmöglichkeiten und sehr sinnvolle Links und Bücher: www.rettet-die-gebaermutter.de

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Mai 2012 um 18:04
In Antwort auf sariah_877317

Gebärmutterentfernung
Der Eintrag ist zwar schon lange her, aber vielleicht beschäftigen sich ja auch noch andere Frauen mit dem Thema und haben Fragen dazu oder suchen Alternativen.
Auf der Website der Initiative "Rettet die Gebärmutter" findet man Erfahrungsberichte von Frauen, viel Infos und Tipps zu den Behandlugsmöglichkeiten und sehr sinnvolle Links und Bücher: www.rettet-die-gebaermutter.de

Gebärmutterentfernung 4.5.12
Ich habe meine GM am 4.5. rausoperiert bekommen. Ging zum Glück noch durch die Scheide, obwohl mein Myom (innerhalb von 3 Monaten um 3 cm gewachsen) schon recht groß war. Meinem Frauenarzt sei Dank (er hat mitoperiert)!
Ich hatte null Schmerzen, an keinem einzigen Tag! Bis jetzt habe ich nicht zugenommen (nach KH sogar 3 Kilo abgenommen) und mir geht es super gut. Ich gehe seit 15.5. wieder arbeiten (Büro, 4 Std.) und ansonsten schone ich mich. Lege mich jeden Mittag hin, hebe nicht schwer und hoffe, dass ich bald nicht mehr so müde bin.
Ich hoffe es geht so weiter und bin froh, daß ich mich so schnell dazu entschlossen habe, die GM rausmachen zu lassen.
Alles Gute für Euch....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Mai 2012 um 20:27
In Antwort auf deena_12077404

An alle frauen
wieso muss denn die gebärmutter raus......hier in deutschland wird die gebärmutter noch viel zu schnell rausgenommen...z. bsp. wegen myome.....man sollte sich so einen schritt gut überlegen! bin da in einem anderem fprum...da selber myomträgerin....und was man da liest wie schnell die ärzte einem die gebärmutter rausnehmen....da stellen sich die nacken haare auf!!....
bei den frauen die ich kenne...und das haben machen lassen...war zum glück alles genauso wie vorher...

Hab auch myome
wär das unnütze Ding auch gern los, bin Mitte 40 und brauch den Gynokrempel eh nicht mehr

bin zu 99% unfruchtbar, verhüte deshalb nicht mehr. wär das Ding und die Eierstöcke weg, wär ich 100% auf der sicheren Seite

was weg ist, macht keine Probleme mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. September 2012 um 20:41

Gebärmutterenfernung
hey hoffe mir kann einer helfen ich bin 21 jahre alt habe zwei kinder und seit 2010 nur probleme mit meiner gebärmutter würde mir die gerne enfernen lassen weil ich keine weitern kinder mehr möchte durch meine vorgeschichte ist die chance kinder zu krigen eh nur noch 5 prozent
und in meiner familie sind 3 leute die gebärmutter krebs hatten könnt ihr mir sagen was so so auf mich zu kommt nach der op weil werde wohl nächste woche die op haben wenn die enzündung weg ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. August 2014 um 20:48

Hallo Frage
Ich bin gerade 27 geworden und will mir auch die GB entfernen lassen da ich sowohl sehr sehr starke Blutungen als auch schmerzen habe (ich habe meisten 1 Woche starke und danach 1 Woche schwache blutungen!) (Schmerztabletten nehme ich in der ersten Woche Täglich 5 mit 500mg)

Ist wer hier die sich auch schon so jung operieren hat lassen? und wo geht man da überhaupt hin? Einfach zum Frauenarzt? Oder in der Klinik zur Beratung?

lg eri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2017 um 23:35
In Antwort auf an0N_1190653799z

Hab zweifel..
ich weiß nicht was ich machen soll ...

Ich bin vor 14 Jahren sterilisiert worden . Danach ging der gamze Stress los...heftige Blutungen jeden Monat die meist über eine Woche dauern und fast immer mit heftigen Schmerzen verbunden sind. Ausserdem habe ich auf Grund von starkem Eisenmangel eine Blutanämie. Tabletten helfen nicht , meine Eisenwerte steigen so gut wie gar nicht , laut Arzt weil ich halt einmal im Monat so starke Blutungen habe. Seit ein paar Monaten habe ich nun auch noch Zwischenblutungen inkl. Bauchschmerzen. Ich hab die Nase voll. Mein Arzt rät mir die GM rausnehmen zu lassen....da ich eh keine Kinder mehr möchte ( ich habe bereits drei Große ). Einerseits möchte ich das sehr gerne, andererseits habe ich ein wenig Angst davor .
Ich bin ein sehr aktiver Mensch ( auch sexuell) und es stört mich gewaltig das ich jeden monat mindestens eine Woche komlett ausser Gefecht bin und jetzt auch noch diese Zwischenblutungen jedesmal .... was tun ???

Hallo Xena, 
mir steht die gleiche entscheidung bevor.
Bin seit 3 jahren sterilisiert und mein Eisen ght seit dem stetig runter. Mens wird immer schlimmer. Halbstündiger wechsel, schmerzen ohne ende. Jetzt sogar eine ganze Woche,  eine Woche Ruhe, dann wieder die volle mens. 

Wie hast du dich entschieden u wie geht es dir jetzt?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juli 2017 um 13:06
In Antwort auf fizza_12549291

Also, am Mittwoch bekomm ich meine GM raus, wird auch Zeit. Wer hat Erfahrung damit? Wie lang ist man krank geschrieben danach? Wie sieht das mit dem Sexleben aus, ist das *anders* danach? Ich muss morgen nochmal arbeiten, Dienstag hab ich die Voruntersuchungen und am Mittwochmorgen fahre ich dann ins KH, ab auf den OP-Tisch. Ich hab so eine Panik, bin nervös, mach mir voll die Gedanken. Also, nicht, das ich danach keine Frau mehr bin, sowas nicht, im Gegenteil, ich will das ja auch. Aber, ich hab einfach Angst, vor allem, das was schief geht, das ich nicht mehr wach werde, das ich keinen Spass mehr an Sex haben werde, wie lange muss man eigentlich im KH bleiben???
So viele Fragen, ich weiß, aber es wäre supi, wenn mir hier jemand einen Rat geben kann... Ganz liebe Grüße Kirsten

Sali
Ich 49 hatte meine GM entfernung vor 22 jahren.
War die beste entscheidung überhaupt.da ich dermassen starke blutungen hatte.1 riesen tampon plus extra dicke binde und keine 30min später lief mir alles raus.ich hatte ein männerfaust grosses myom.
Mir wurde die gebärmutter vaginal entfernt.
Und einfluss auf die libido hatte der eingriff nie bei mir.
Würde jederzeit wieder diese op machen lassen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
5. Juli 2017 um 13:08
In Antwort auf odelia_12114008

Hallo Frage
Ich bin gerade 27 geworden und will mir auch die GB entfernen lassen da ich sowohl sehr sehr starke Blutungen als auch schmerzen habe (ich habe meisten 1 Woche starke und danach 1 Woche schwache blutungen!) (Schmerztabletten nehme ich in der ersten Woche Täglich 5 mit 500mg)

Ist wer hier die sich auch schon so jung operieren hat lassen? und wo geht man da überhaupt hin? Einfach zum Frauenarzt? Oder in der Klinik zur Beratung?

lg eri

Ja ich war damals 27.hatte aber da schon drei kinder.war nach der letzten geburt aber auch sterilisiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen