Home / Forum / Fit & Gesund / GALLENSTEINE-bitte um Info

GALLENSTEINE-bitte um Info

5. Januar 2006 um 20:51 Letzte Antwort: 24. April 2007 um 20:19

Hallo!!!
Ich bin gerade auf diese Seite gestoßen weil mir meine Gallensteine mal wieder Probleme machen.
Aber erst mal zu meiner Person,bin 30 Jahre habe 3 Mädels vor einem Jahr 3 Monate nach der Entbindung meiner jüngsten Tochter bekam ich nach wochenlangen Magenschmerzen eine deftige Gallenkolik,ich wurde mit Notarzt ins Krankenhaus eingeliefert.Dort stellte man "einen Sack voller Steine fest" .Da ich aber meine Kleinste noch voll gestillt habe und auch nicht das Stillen wegen der OP aufhören wollte habe ich meine Steine immer noch.
Habe noch 3 mal Kolliken gehabt (ohne KH-Aufenthalt)ab und zu habe ich auch Magenschmerzen.
Ich bin eher alternativ eingestellt aber jetzt weis ich nicht mehr weiter(habe schon einiges alternativ ausprobiert naja nicht wirklich ein Erfolg dabei)
Wie lange dauert der KH-Aufenthalt bei einer Entfernung?
Wie lange dauert die Genesung?
Hat man danach Schmerzen?Bettruhe?
Kann man es auch mit PDA machen lassen ?
Muss man sich danach schonen?
Hat irgendjeman Nachwirkungen mit einem Leben ohne Galle(kann mir kaum vorstellen das dieses Ding so unnütz sein soll?
Und jetzt noch eine Frage hat jemand danach abgenommen ? oder eher zugenommen??
Ich hoffe das ihr mir weiterhelfen könnt.VVVVIIIIEEELLLEEE Fragen aber ich muß einiges im Vorfeld wissen wegwn den Kindern sind noch alle recht klein.
Ganz lieben Gruß und DANKE im vorraus
Juvena



Mehr lesen

6. Januar 2006 um 8:02

Hallo Juvena,
ich habe meine Gallensteine inkl. der Gallenblase mit 21 Jahren herausoperiert bekommen, nach 4-jährigem Leidensweg mit Gallenblasenentzündungen, x Einweisungen ins Krankehaus...
Bei mir wurde es endoskopisch gemacht, d.h. du hast nur 3 kl. Löcher im Bauch, eines zum Gucken und zwei zum Arbeiten der Chirurgen. Diese heilen auch sehr schnell ab. Sehr unangenehm war, dass sie den Bauch mit Gas aufblasen um arbeiten zu können, das macht einige Schmerzen bis dieses Gas wieder aus dem Körper raus ist, aber es geht. Insgesamt war ich nur 6 Tage in der Klinik. Danach musste ich mich noch etwa 2 Wochen schonen, habe aber schon wieder nach 1 Woche Sport gemacht, unerlaubter Weise

Komplett ausgeheilt ist das nach etwa 6 Wochen, wobei ich mich erinnern kann, dass ich doch noch länger ein "Ziehen" verspürt habe.

Die Gallenblase ist ja dafür da, den Gallensaft aus der Leber/Bauchspeicheldrüse aufzufangen und bei Mahlzeiten über den Mageninhalt "auszukippen" damit sich die Mahlzeit zersetzen kann und somit die Verdauung stattfinden kann. Daher habe ich Probleme mit sehr fettem Essen, und mit großen Mengen. Verschiedene Sachen kann ich nicht mehr vertragen, wie z.B. Orangensaft, Backpulver, Glutamate, aber ich denke das ist von Mensch zu Mensch verschieden.
Ach ja, leider funktioniert seither mein Stuhlgang nicht mehr richtig, habe oft Verstopfung und es scheint, als ob mein Körper alle nur möglichen Kalorien aus dem Essen rauszieht, denn ich muss mit dem Gewicht kämpfen.

So, ich hoffe deine Fragen sind hiermit beantwortet, wenn nicht, frag ruhig nach

Wenn es bei dir nicht endoskopisch möglich ist die Dinger zu entfernen, dann muss ein Bauchschnitt gemacht werden. Das bedeutet ca. 4-6 Wochen Klinikaufenthalt und eine sehr lange Heilungsphase in der du nichts schweres heben darfst usw. Bei meiner Mutter musste die Gallenblase per Bauschnitt entfernt werden, da sie von einer Blinddarm-OP Verwachsungen im Bauch hatte. Das kann auch bei einem Kaiserschnitt vorkommen...Also eine endoskopische OP ist leider nicht immer möglich.

Ganz liebe Grüße
moon

Gefällt mir
8. Januar 2006 um 9:02

Meine Galle...
wurde auch endoskopisch entfernt. Ich wurde Freitags operiert und konnte Montag morgen wieder nach Hause... also nur knapp drei Tage Aufenthalt im Krankenhaus.

Mir ging es schon am Tag der OP wieder gut - ich hatte nur leichte Schmerzen. Insgesamt habe ich mich danach 1 Woche richtig geschont und danach nur so 2 Wochen aufgepasst, dass ich nicht zu schwer hebe oder mich strecke, weil das noch etwas weh tat.

Ich habe im Grossen und Ganzen keine Probleme... manchmal muss ich nach dem Essen nur sehr schnell auf die Toilette und nach sehr fettreichem Essen habe ich gelegentlich sowas wie Völlegefühl - das sind aber für mich Dinge, die ich im Vergleich zu den Schmerzen vorher bereit bin auf mich zu nehmen. Ich kann immer noch essen, was ich will - habe auch keine Gewichtsprobleme danach bekommen.

Ich drück Dir die Daumen, dass alles gut läuft - ich kenne einige Leute, die ohne Galle leben und auch keine Probleme haben.

Liebe Grüsse und gute Besserung

Gefällt mir
14. Januar 2006 um 23:48

Gallensteine
hallo ich bin nicki029...habe selber gallensteine und ich lasse sie am freitag entfernen....ich gehe am freitag rein und bin am sonntag wieder zu hause...
habe selber kinder und meine kinder bleiben bei meinen mann.....ich bin sehr froh wenn sie taus sind...

mehr kann ich dir nach der op sagen wen ich wieder zu hause bin...

mfg nicki029

1 LikesGefällt mir
15. Januar 2006 um 12:22
In Antwort auf livia_12825596

Hallo Juvena,
ich habe meine Gallensteine inkl. der Gallenblase mit 21 Jahren herausoperiert bekommen, nach 4-jährigem Leidensweg mit Gallenblasenentzündungen, x Einweisungen ins Krankehaus...
Bei mir wurde es endoskopisch gemacht, d.h. du hast nur 3 kl. Löcher im Bauch, eines zum Gucken und zwei zum Arbeiten der Chirurgen. Diese heilen auch sehr schnell ab. Sehr unangenehm war, dass sie den Bauch mit Gas aufblasen um arbeiten zu können, das macht einige Schmerzen bis dieses Gas wieder aus dem Körper raus ist, aber es geht. Insgesamt war ich nur 6 Tage in der Klinik. Danach musste ich mich noch etwa 2 Wochen schonen, habe aber schon wieder nach 1 Woche Sport gemacht, unerlaubter Weise

Komplett ausgeheilt ist das nach etwa 6 Wochen, wobei ich mich erinnern kann, dass ich doch noch länger ein "Ziehen" verspürt habe.

Die Gallenblase ist ja dafür da, den Gallensaft aus der Leber/Bauchspeicheldrüse aufzufangen und bei Mahlzeiten über den Mageninhalt "auszukippen" damit sich die Mahlzeit zersetzen kann und somit die Verdauung stattfinden kann. Daher habe ich Probleme mit sehr fettem Essen, und mit großen Mengen. Verschiedene Sachen kann ich nicht mehr vertragen, wie z.B. Orangensaft, Backpulver, Glutamate, aber ich denke das ist von Mensch zu Mensch verschieden.
Ach ja, leider funktioniert seither mein Stuhlgang nicht mehr richtig, habe oft Verstopfung und es scheint, als ob mein Körper alle nur möglichen Kalorien aus dem Essen rauszieht, denn ich muss mit dem Gewicht kämpfen.

So, ich hoffe deine Fragen sind hiermit beantwortet, wenn nicht, frag ruhig nach

Wenn es bei dir nicht endoskopisch möglich ist die Dinger zu entfernen, dann muss ein Bauchschnitt gemacht werden. Das bedeutet ca. 4-6 Wochen Klinikaufenthalt und eine sehr lange Heilungsphase in der du nichts schweres heben darfst usw. Bei meiner Mutter musste die Gallenblase per Bauschnitt entfernt werden, da sie von einer Blinddarm-OP Verwachsungen im Bauch hatte. Das kann auch bei einem Kaiserschnitt vorkommen...Also eine endoskopische OP ist leider nicht immer möglich.

Ganz liebe Grüße
moon

Das bezahlt heutzutage keine Kasse mehr
nach einer konvetionellen Cholezystektomie 4-6 Wochen Krankenhaus.Selbst vor 5 Jahren,als ich noch als Krankenschwester gearbeitet habe blieben diese Patienten nur 10-14 Tage stationär.Meine Freundin konnte nach 7 Tagen nach Hause gehen,auch nach Bauchschnitt.Liegt natürlich auch viel am Patienten selber.Aber 4-6 Wochen bleibt nach einer ohne Komplikationen verlaufenden Routine-OP keiner mehr im Krankenhaus.

Gefällt mir
24. Januar 2006 um 21:44

Gallensteine und Baby
Ich hatte mehrere ganz schlimme Gallenkoliken nach der Geburt meiner Tochter. Sie ist nun fast 6 Monate und meine Galle seit 3 Tagen nicht mehr da hab erst hin und her überlegt..wegen der kleinen und ins Krankenhaus wollt ich nicht..das Risiko nicht mehr da sein zu können wollt ich nicht eingehen. Aber mit den Koliken konnte ich auch nicht für Sie da sein.
Ich habe eine ganz tolle Klinik gefunden. Am Samstag rein..nicht gewartet..es ging gleich los wurde operiert...Am Sonntag ausruhen konnte aber schon rumlaufen und es ging mir wirklich schon relativ gut..am nächsten Tag nach Hause und nun geht es mir auch seelisch besser, weil mich keine Kolik mehr überraschen kann. Die kleine kurze strecken tragen kann ich auch schon.

Gefällt mir
25. Januar 2006 um 17:35

Ich war im Krankenhaus
HI!
Also ich wurde vor zwei Wochen operiert zwar wegen Blinddarm aber war die gleiche OP also Schlüsselloch OP. Neben mir lagen zwei Frauen die sich die entfernt haben lassen.
Beide lagen 4 Tage im Krankenhaus.
Du es ist gar nicht so schlimm, mach dir lieber nicht soviele gedanken.
Das schlimmste war die Drenage.
Am 4 Tag turnen wir schon alle wieder rum. wir sollten uns zwar alle noc hschonen aber ich habe am 3 Tag als ich daheim war schon wieder meinen Haushalt gemacht.
Kommt drauf an wie es Dir geht.
Hast Du schon einen Termin?

Gefällt mir
24. April 2007 um 20:19

Meine tochter hatte auch gallensteine
und sie ist erst 3 jahre alt.die galle wurde ihr vor wenigen tagen laparoskopisch entfernt und heute ungefähr ist sie so als wäre nix gewesen.

Wie lange dauert der KH-Aufenthalt bei einer Entfernung?
also sie ist dienstag rein am mittwoch wurde operiert und montag wieder raus.

Wie lange dauert die Genesung?
seit samstag konnt sie schon wieder laufen und langsam essen anfangen heute rennt und klettert sie schon wieder und isst alles worauf sie lust hat.

Hat man danach Schmerzen?Bettruhe?
sie hat nach der op nich einmal schmerzmittel bekomm und klagte auch nicht über schmerzen aber 3 tage ist liegen besser als sitzen oder laufen.


Kann man es auch mit PDA machen lassen ?
das weis ich nicht aber denk schon...

Muss man sich danach schonen?
nicht wirklich..

Hat irgendjeman Nachwirkungen mit einem Leben ohne Galle(kann mir kaum vorstellen das dieses Ding so unnütz sein soll?
bis jetz keine

Und jetzt noch eine Frage hat jemand danach abgenommen ? oder eher zugenommen??
ich hoff nur das sie entlich zunimmt sie war vorher ein sehr schlechter esser aber seit die galle raus ist isst sie besser.

alles gute

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers