Home / Forum / Fit & Gesund / Fußschmerzen,nicht auszuhalten...Ärtzte ohne Bildung und Hilfsinteresse

Fußschmerzen,nicht auszuhalten...Ärtzte ohne Bildung und Hilfsinteresse

9. Januar 2009 um 17:52 Letzte Antwort: 4. Februar 2009 um 0:26

Ersteinmal hallo zusammen,

ich möchte euch von meinem problem erzählen und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Also ich bin 17 jahre alt und seit etwa 2 jahren hab ich ein problem mit meinem rechten fuß,wie ich jetzt merke,wirkt es sich auch auf den rücken aus,ich bin ratlos udn weiß nicht was ich machen soll.alle ärzte,bei denen ich war,sind entweder dumm,oder wollen mir einfach nicht helfen!ja es mag ein vorurteil sein,aber meiner ansicht ist es so!

mit etwa 13 oder 14 jahren,hab ich stiefeletten getragen mit einem ,4-5 cm absatz,aber nciht sehr oft,denn ich hatte nicht viel erfahrung mit hohen schuhen,und manchmal merkte ich vorne einen kleinen schmerz,kann auch einfache müdigkeit gewesen sein.dann etwa mit 14 jahren hab ich mir schöne stiefel mit einem 5-6 cm hohen absatz gekauft,
nach etwa der wintersaison begann mein rechter fuß zu schmerzen,vorne,wo der fuß belastet wirddie knochen wo der kleine zeh bis zum mittleren zeh liegt,also da wo die knochen anfangen,weiß nicht wie ich es erklären soll.bin also zum orthopäden gegangen,und er verschrieb mir einlagen,zur einfachen entlastung,er konnte nichts finden.okay,hab dann flache schuhe getragen,als dann wieder die wintersaison anfing,zog ich die stiefel an.es war erst alles okay,zumindest die paar tage,doch dann war es schlimm,es waren schmerzen,die man nicht aushalten konnte,ich wechselte zu anderen stiefeln mit einem 4cm absatz,da das land ja kaum designer für warme und schöne stiefel hat!!!!
so trug ich die stiefel,doch die schmerzen hörten nicht auf,und ich spürte,als ob bei mir im knochen eine flüßigkeit austrat,ich ging wieder zum arzt,diesmal zu einem chirurgen,der arzt meinte ich hab einem spreizfuß udn verschrieb mir einlagen,die er selber bestellen wollte,die hab ich nie erhalten!weiß ich bis heute nicht genau!

bin dann also zu einem anderen chirurgen genagen,der meinte ich hab einen plattfuß und ich bekam weitere einlagen,diese trage ich seit ungefähr 2-3 monaten,ich bemerkte,als ich sie zum ersten mal anzog eine entspannung,und mein rücken wurde auch entlastet,jetzt hab ich andere stiefel mit einem leichten keilabsatz angezogen,ohne die einlagen,einen einzigen tag,bin zur schule gegangen und dann zurück,und dei schmerzen waren wieder da.jetzt fühlt sich mein fuß wieder so an,als ob da alle knochen,an der stelle gequetscht udn kaputt sind,ich kann die sogar locken bewegen,mit der hand.ich bin fassungslos.
was soll cih machen???was ist es denn jetzt überhaupt für eine krankheit???

sie haben meinen füß geröntgt und es kam nichts bei raus.es sind wirklcih schlimme schmerzen,und hohe schuhe kann ich sowieso vergessen,auch wenn ich sie ur für paar stunden hab.mein leben ist sogesehen,nicht mehr weiblich,muss ich jetzt immer wie ein kerl mit flachen schuhen rumlaufen??außerdem manche laufen jahrzehnte ohne beschwerden auf high heel rum.

ach ja,ich weiß nicht warum der fuß so sehr belastet wird wiege bei 1,61m 52kg,das ist eig. ein oprimalgewicht=)
ich hoffe sehr,dass ihr mir helfen könnt!!!

danke schonmal im voraus!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Mehr lesen

10. Januar 2009 um 10:59

Hallo,
die Ärzte als unfähig abzustempeln, nur weil Du anscheinend keine Schuhe mit Absatz verträgst, finde ich schon etwas merkwürdig!

Gefällt mir
10. Januar 2009 um 12:03
In Antwort auf erma_12045099

Hallo,
die Ärzte als unfähig abzustempeln, nur weil Du anscheinend keine Schuhe mit Absatz verträgst, finde ich schon etwas merkwürdig!

Merkwürdig oder nicht....
naja merkwürdig oder nicht,ist einfach ein gesundheitliches problem,mir macht es keinen spaß,mit schmerzen im fuß zu leben.
außerdem ist es nicht der einzige fall,dass die ärtzte in deutschland keine ahnung von nichts haben,soll sich nicht auf alle beziehen,aber ich kenne eine menge leute,die es ganauo sehen.denn sie selber hatten irgendwelche krankheiten,und kein einziger arzt wusste was los ist,sie meinten es ist alles normal,bis es sich nicht mehr um eine einfache krankheit handelte,oder man einen ausländischen arzt aufsuchte!!!

Gefällt mir
12. Januar 2009 um 13:35

Boah
diagnose: senk-/spreizfuß bzw. plattfuß
das mittelchen zur abhilfe = einlagen
wenn du die nicht trägst/tragen willst, ist es wohl kaum ein wunder, dass du schmerzen hast, zumal die einlagen ja wohl abhilfe schaffen.
ansonsten öfter mal barfuss laufen und wenn die einlagen nicht in deine 5 cm absatz schuhe passen, dann gibt es in der drogerie geleinlagen. die helfen auch schon. und wenn die es doch nicht tun: wer schön sein will muss leiden.

und als zusatz: es steht dir frei, medizin zu studieren und dem bildungsmangel und dem mangel an hilfsinteressen in der deutschen medizin abhilfe zu schaffen.
ich formuliere es auch gerne mal mit den worten dieter nuhrs:

Gefällt mir
15. Januar 2009 um 19:07

Fußschmerzen
Hallo Schneeflocke,

warst Du mal bei einem Osteopathen. Die gehen super auf den Körper ein und alles ohne Schmerzen und Medi`s. Es ist unglaublich aber es wird einem geholfen.
Adressen müßtest Du unter Deutschen Osteopathen Verband im Netz finden.

Alles Gute Heiko

Gefällt mir
16. Januar 2009 um 20:54

Ganz klar...
deine ärzte haben recht!!

wie sie es auch ausdrücken senk-spreizfuß, oder plattfuß, du hast sie!! du bist zwar noch jung, aber dein körper setzt dir eben jetzt schon die signale mit schmerzen, bei manchen fängt es erst später an, bei dir eben früher.

ich konnte auch nie hohe schuhe tragen, hatte auch starke schmerzen, auch wie ich noch in deinem alter war.

und vllt. hat es auch was gutes du sparst dir die spätfolgen des tragens von hohen schuhen, hat doch was, oder?

LG Shnuffi

Gefällt mir
31. Januar 2009 um 19:02

:=)
Naja es ist ja logisch irgendwie das die Füsse anders belastet werden als normal. Schon weil man ja hinten höher steht als vorne und dadurch das Gelenk und die Muskeln kapput gehen.
Aber meine Omi hat auch eine Spreitzfuss um das mal zu sagen aber die trägt gar keine Absatzschuhe
Dies lasse ich mal im Raum stehen. (Spreitzfuss entsteht auch wenn man zu dick ist und die Beine drunter Leiden) (oder die Bewegung zu intensiv ist oder zu wenig)
Ich empfehle einfach mal Ärzte zu wechseln und nicht bei einer Meinung zu bleiben und vor allen die Ärzte immer etwas Anstossen da die meist Rational Denken und nicht Menschlich also nicht richtig Nachdenken was es sein kann

Fussballer machen sich auch alles kapput weil Sie alles falsch oder zu Extrem belasten

Lg schlange

Gefällt mir
4. Februar 2009 um 0:26

RE
hallo schneeflocke, also ich kenne auch dieses Problem. Ich selbst habe Knic-Senk-Spreizfüße und trage seit Jahren Einlagen in meinen Schuhen. Je nach Schuhe gibt es auch passende Einlagen. Wenn ich meine Einlagen mal einen Abend weglasse schmerzen mir auch die Füße. Ich bereue es meistens noch abends. Ich kann Dir nur sagen lass Dir für Dich passende Einlagen anfertigen und Du wirst vielleicht nie mehr Probleme haben.

Ich bin übrigens 1,81 - 62 kg - schuhgr. 41/42



INES

Gefällt mir