Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Fürchterliches Gefühl nach dem Essen

25. März 2013 um 13:37 Letzte Antwort: 26. März 2013 um 16:23

Hallo ihr Lieben...
Ich muss was los werden.
Die letzten Tage kam ich eigentlich ganz gut zurecht. Aber heute ist wieder einer dieser Tage an denen ich am Rad drehen könnte.
Gestern Abend hab ich noch voller Stolz beim Fernsehen ein kleines Eis gegessen. Aber heute bringt mich das Gefühl nach dem Mittagessen um den Verstand. Eigentlich hab ich gar nicht soooo viel gegessen und trotzdem fühle ich mich so voll und aufgebläht. Eben beim Duschen hab ich an mir runter geschaut und hab direkt wieder jede Menge Speck gesehen.
Meine Gedanken gingen wieder in Richtung Abführmittel.
Ich mache mir grad ständig bewusst, dass der Bauch wieder flach ist, wenn die Mahlzeit verdaut ist.
Es ist doch normal, dass sich der Bauch nach dem Essen wölbt. Wieso kann Ich das nicht akzeptieren?
Manchmal denke ich wenn ich 20Kg mehr drauf hätte würde man wenigstens das nicht mehr sehen.
Habt ihr bereits Wege gefunden damit zurechtzukommen?

Mehr lesen

25. März 2013 um 16:23

Danke
Danke für deine Antwort.
Wie gesagt, ich weiß ja, dass das normal ist.
Nur manchmal... ja manchmal finde ich es einfach abstossend.
Du schreibst davon, dass man denn Bauch so hängen lässt. Also das hab ich bei mir noch nicht beobachtet. Ich habe durch meinen Sport allgemein eine sehr straffe Haltung.
Ja. Ich bin im Untergewicht. Dadurch fällt es ja so auf. Nur leider stört mich in diesen Situationen auch die Hüfte, die Schenkel und der Hintern...
Einfach nur gagga...

Gefällt mir

25. März 2013 um 23:01
In Antwort auf

Danke
Danke für deine Antwort.
Wie gesagt, ich weiß ja, dass das normal ist.
Nur manchmal... ja manchmal finde ich es einfach abstossend.
Du schreibst davon, dass man denn Bauch so hängen lässt. Also das hab ich bei mir noch nicht beobachtet. Ich habe durch meinen Sport allgemein eine sehr straffe Haltung.
Ja. Ich bin im Untergewicht. Dadurch fällt es ja so auf. Nur leider stört mich in diesen Situationen auch die Hüfte, die Schenkel und der Hintern...
Einfach nur gagga...

Das habe ich auch!
Ich denke,da hilft einfach nur aushalten und akzeptieren.
Manchmal hilft auch ein kleiner Spaziergang nach dem Essen oder eine Runde schlafen,dann wird der Bauch wieder flacher.Dann muss man immer denken,dass es ja kein Fett ist und wieder weggeht.
Ich ziehe mir dann auch immer weite Kleidung an,die mir aber gefällt und mache mir Frisuren,lakiere mir die Nägel oder mache irgendetwas für mich,damit ich mich gut fühle und hübscher fühle.Das hilft manchmal etwas.Und ganz wichtig : In keinen Spiegel gucken zu der Zeit.Das ist meistens kontraproduktiv.

Lg,EisblumexXx

Gefällt mir

25. März 2013 um 23:09
In Antwort auf

Das habe ich auch!
Ich denke,da hilft einfach nur aushalten und akzeptieren.
Manchmal hilft auch ein kleiner Spaziergang nach dem Essen oder eine Runde schlafen,dann wird der Bauch wieder flacher.Dann muss man immer denken,dass es ja kein Fett ist und wieder weggeht.
Ich ziehe mir dann auch immer weite Kleidung an,die mir aber gefällt und mache mir Frisuren,lakiere mir die Nägel oder mache irgendetwas für mich,damit ich mich gut fühle und hübscher fühle.Das hilft manchmal etwas.Und ganz wichtig : In keinen Spiegel gucken zu der Zeit.Das ist meistens kontraproduktiv.

Lg,EisblumexXx

Schön machen
finde ich, ist ein guter Tipp.
Spiegel sind echt furchtbar, zumindest, wenn man sich gerade besonders unwohl fühlt. Aber ich habe neulich meinen weiten Riesen-Pullover wieder in den Schrank gepackt und stattdessen meine Lieblingsjacke angezogen - und war ganz froh, wie hübsch ich mich entgegen meiner Erwartungen darin gefühlt habe. Das war ein sehr positiver Effekt .. Ich weiß nicht, ob das immer so klappt, aber ein Versuch ist es vielleicht wert? (Man muss ja nicht direkt was hautenges oder den Bikini anziehen, sondern einfach ein Kleidungsstück, in dem man sich sonst immer wohl(ge)fühlt (hat).

Gefällt mir

26. März 2013 um 6:40

Danke...
Danke für eure lieben Antworten.
Ich hatte mich gestern wieder recht schnell eingefangen.
Hab auch keine Mahlzeit ausgelassen und bin OHNE Abführmittel ins Bett

Gefällt mir

26. März 2013 um 13:28

Ganz am anfang
war das bei mir auch so das ich mich sehr unwohl gefühlt habe nach dem essen. Aber jetzt nach drei monaten regelmässigem Essen ist das gefühl fast weg, nur hin und wieder wenn ich die kcal zahl wieder steigere fühl ich mich seltsam am abend mach mir gedanken, aber wieder nur so lange bis sich mein körper und mein geist wieder an die menge gewöhnt hat. ich denke es ist gewohnheitssache mit der Nahrungsmenge, klar geht das nicht sofort wenn man vorher sehr wenig gegessen hat und sich an so eine kleine menge gewöhnt hat.. Aber ich kann dir sagen es hört auf und wird immer leichter, du musst nur durchhalten und darfst nie rückfälle haben, immer konstant bleiben und dir selber Kraft zureden. Mir hat geholfen mir immer wieder zu sagen das es wichtig war gegessen zu haben und das alles in Ordnung ist.
Wegen dem Blähbauch, der is ja nur da weil du essen verdaust der is in ein paar stunden wieder weg denk mal so. Obwohl ich sagen muss ich mag das gerne so richtig angegessen zu sein, wahrscheinlich die einzige magersüchtige die das gefühl mag haha.
Ich wünsch dir aufjedenfall das du das packst.
Sag was und wieviel isst du denn jetzt so alles?

Gefällt mir

26. März 2013 um 16:23
In Antwort auf

Ganz am anfang
war das bei mir auch so das ich mich sehr unwohl gefühlt habe nach dem essen. Aber jetzt nach drei monaten regelmässigem Essen ist das gefühl fast weg, nur hin und wieder wenn ich die kcal zahl wieder steigere fühl ich mich seltsam am abend mach mir gedanken, aber wieder nur so lange bis sich mein körper und mein geist wieder an die menge gewöhnt hat. ich denke es ist gewohnheitssache mit der Nahrungsmenge, klar geht das nicht sofort wenn man vorher sehr wenig gegessen hat und sich an so eine kleine menge gewöhnt hat.. Aber ich kann dir sagen es hört auf und wird immer leichter, du musst nur durchhalten und darfst nie rückfälle haben, immer konstant bleiben und dir selber Kraft zureden. Mir hat geholfen mir immer wieder zu sagen das es wichtig war gegessen zu haben und das alles in Ordnung ist.
Wegen dem Blähbauch, der is ja nur da weil du essen verdaust der is in ein paar stunden wieder weg denk mal so. Obwohl ich sagen muss ich mag das gerne so richtig angegessen zu sein, wahrscheinlich die einzige magersüchtige die das gefühl mag haha.
Ich wünsch dir aufjedenfall das du das packst.
Sag was und wieviel isst du denn jetzt so alles?

Was ich so esse...
Wie wohl die meisten hier jede Menge Obst und Gemüse.
Dazu Fleisch und Fisch.
Ich hab angefangen meinen Salaten Käse zuzufügen.
Bevor ich Sport mache, esse ich extra Kohlenhydrate.
Zwischenrein immer wieder mal nen kleinen Joghurt.
Seit ein paar Tagen gönne ich mir abends ne kleine Süssigkeit beim Fernsehen. Ein kleines Eis oder eine kleine Tafel Schokolade.
Wenn ich mit anderen esse haue ich teilweise ordentlich rein. Danach hab ich in der Vergangenheit leider zu Abführmittel gegriffen. Mittlerweile verzichte ich auf dieses Mittel.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers