Home / Forum / Fit & Gesund / Für alle, die Partner mit sexueller Unlust haben

Für alle, die Partner mit sexueller Unlust haben

16. Juli 2012 um 14:39 Letzte Antwort: 21. Juli 2012 um 17:26

Nachdem ich nun auch einen Partner habe, der nicht so oft möchte, wie ich es mir wünsche, habe ich, nach langem Austausch mit einem verständnisvollen User, nun meine Ruhe gefunden. Auch habe ich mich in Foren und auf anderen Seiten schlau gelesen.
Ein Patentrezept gibt es nicht. Man kann sich aber selbst dazu bringen, das alles nicht zu sehr zum Mittelpunkt der Beziehung werden zu lassen. Das ist nicht leicht, wenn man heiß auf ihn ist und er hat überhaupt keine Lust.
Mir scheint, es gibt recht wenige Paare, bei denen der Sex auf Gleichklang ist - zumindest nicht nach ein paar Jahren des Zusammenseins, sei es nun der männliche oder weibliche Part.
Nun kann man natürlich Abhilfe schaffen, indem man fremd geht, aber ob das die Lösung ist, wage ich zu bezweifeln.

Dann gibt es noch die andere Variation, dass ein Partner Lust hat, aber eben nicht auf seine Partnerin, sondern auf "Frischfleich". Ein User hier hat es so beschrieben, dass er seine Partnerin zwar liebt, aber nicht jeden Tag Thunfischpizza essen möchte.

Sicher haben schon einige vom Coolidge Effekt gehört; es gibt auch viele Erklärungen dazu. Ich finde jeoch diese, die man unter folgendem Link findet, am besten erklärt, denn im Text geht man nicht nur auf den wissenschaftlichen Aspekt ein, sondern zeigt auf, dass Neu, bzw. "Frischfleich" nicht immer glücklich macht - jedenfalls nicht auf Dauer.

http://www.reuniting.info/wissenschaft/coolidge_effekt

Mehr lesen

18. Juli 2012 um 20:56

Guter Link!
Selbes Problem! Ruhe finden ist nicht ganz einfach, es braucht viel Verständnis, Akzeptanz und Toleranz. Mit der Zeit findet "Frau" einen Weg sich mit "Mann" zu arrangieren. Mit dem Wissen um Dopamin und andere Stoffe, die so ganz nebenbei von unserem Hirn produziert werden, wird die ganze Sache zwar etwas verständlicher, aber so wirklich gelöst ist dadurch meist nix. Schade, ganz ehrlich ich hätte nie gedacht, dass diese Zwischenmenschlichen Beziehungen, im speziellen wenns um SEX geht, so kompliziert sein können. Ich wurde eines besseren belehrt und hoffe, dass sich das absolute "NO SEX"-Syndrom meines Partners irgendwann mal wieder legt. Beruhigend zu wissen ist, dass dieses Problem nicht das von Einzelnen ist, das gibt dem ganzen fast schon einen normal-gesellschaftlichen Touch. Paradox.. Schöne Grüsse ))

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juli 2012 um 11:50
In Antwort auf chylan_11949348

Guter Link!
Selbes Problem! Ruhe finden ist nicht ganz einfach, es braucht viel Verständnis, Akzeptanz und Toleranz. Mit der Zeit findet "Frau" einen Weg sich mit "Mann" zu arrangieren. Mit dem Wissen um Dopamin und andere Stoffe, die so ganz nebenbei von unserem Hirn produziert werden, wird die ganze Sache zwar etwas verständlicher, aber so wirklich gelöst ist dadurch meist nix. Schade, ganz ehrlich ich hätte nie gedacht, dass diese Zwischenmenschlichen Beziehungen, im speziellen wenns um SEX geht, so kompliziert sein können. Ich wurde eines besseren belehrt und hoffe, dass sich das absolute "NO SEX"-Syndrom meines Partners irgendwann mal wieder legt. Beruhigend zu wissen ist, dass dieses Problem nicht das von Einzelnen ist, das gibt dem ganzen fast schon einen normal-gesellschaftlichen Touch. Paradox.. Schöne Grüsse ))

Was mich interessieren würde
wäre, wieviel Paare dieses Problem NICHT haben. Hier schreiben ja nur die, die es haben und das läßt es dann so erscheinen als gäbe es das andere gar nicht.
Ich selbst hatte vorher drei Beziehungen die anders waren und kannte dieses "Phänomen" bis dato nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2012 um 12:21
In Antwort auf dusan_11896342

Was mich interessieren würde
wäre, wieviel Paare dieses Problem NICHT haben. Hier schreiben ja nur die, die es haben und das läßt es dann so erscheinen als gäbe es das andere gar nicht.
Ich selbst hatte vorher drei Beziehungen die anders waren und kannte dieses "Phänomen" bis dato nicht.

Alles super
wir sind beide 28, seit 13 jahren zusammen, 4 davon verheiratet 2 kinder....und haben immer noch Lust aufeinander und Spass bei der Sache! Gab auch mal phasen da war es weniger, einfach stressbedingt kleine Kinder man ist müde, aber nur für kurze Zeit! Also uns langt 3 mal die Woche ich glaube das ist normaler Durchschnitt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juli 2012 um 17:04
In Antwort auf julie_12683154

Alles super
wir sind beide 28, seit 13 jahren zusammen, 4 davon verheiratet 2 kinder....und haben immer noch Lust aufeinander und Spass bei der Sache! Gab auch mal phasen da war es weniger, einfach stressbedingt kleine Kinder man ist müde, aber nur für kurze Zeit! Also uns langt 3 mal die Woche ich glaube das ist normaler Durchschnitt!

Davon
träume ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juli 2012 um 17:26

Nee, nee.
Für mich steht nicht der Sex im Vordergrund, sondern mein Partner. Also nur Sex mit ihm. Und umgekehrt würde ich es niemals dulden, dass er mit einer anderen schläft. Wenn ich ihm nicht genüge, muss er die Konsequenzen ziehen - er kann nicht beides haben, und ich möchte es für mich auch nicht. Es lebe ein jeder nach seiner Fasson, aber für mich kommt ein Partnertausch nie und nimmer in Frage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook