Forum / Fit & Gesund

Fühle mich so dick....

11. August 2009 um 8:17 Letzte Antwort: 12. August 2009 um 8:42

hey mädels,

bin ziemlich traurig grade wenns um mein gewicht geht. ich habe seit 1 1/2 jahren eine vollzeitstelle im büro und seitdem wachsen meine kilos stetig. bin 1,75 m groß und als ich angefangen habe in vollzeit zu arbeiten wog ich 74 - 75 kilo. das war ja auf die grösse absolut ok! ich wog zwar schonmal nach meiner letzten richtigen diät (fitnesscenter in verbindung mit dinner canceling) 69 kilo, aber mit ein paar kilo mehr gefiel ich mir auch. vom fitnesscenter habe ich mich dann abgemeldet weil ich dachte ich kann mich abends sowieso nicht mehr aufraffen. monatelanges sitzen und seltener ausgang wenn man mal einen weg zu erledigen hat für das büro oder in der mittagspause führten dazu, dass ich immer schwerer wurde. eines tages im februar (meine kollegin war grade dabei, mit sport und suppe abzuspecken) war ich total motiviert da die waage mich mit 80,9 kilo anlächelte. ich dachte nur oh gooooottt. soviel wog ich noch nie. wir motivierten uns gegenseitig. also nahm ich mit weniger essen und schwimmen innerhalb von vier wochen auf 77,2 kilo ab. war zufrieden mit mir. dann kam mein urlaub in die usa. ich schwöre euch, ich habe da normal gegegessen. nur als ich wiederkam, der mageschock: 82 kilo. meine hosen sind alle eng, unter t-shirts prangen fettröllchen, meine engen ausgehtops kann ich in die tonne hauen.... bin so unglücklich. und vor allem kann ich mich selber nicht motivieren, dass ich es schaffen kann! ich sag das immer so vor anderen, ich schaffe das schon wieder bla bla.. aber ich meine es im herzen nicht so. ich fühle mich nur noch eklig. ich hatte auch noch nie ne richtig lange beziehung (höchstens immer drei wochen) und ich denke auch immer, ich werde nie einen mann finden, weil ich so unförmig bin. ich habe nen arsch wie j.lo und der rest ist relativ schlank. naja, war mal relativ schlank.... sehr demotivierend ist auch unsere bürovorsteherin.... sie ist ziemlich breit und macht immer übergewichtswitze gegen mich, um selber besser dazustehen.

was habt ihr gemacht, um euch zu motivieren?

liebe grüsse

Mehr lesen

11. August 2009 um 9:30

Ich kann dich verstehen...
Hallo Tinchen!! Ich kann sehr gut nachvollziehen wie du dich fühlst. Könnte dir jetzt seitenweise von mir erzählen, aber hier die Kurzfassung:
Hab auch seit 4 Jahren einen Bürojob. Als ich dort anfing hatte ich bei einer Größe von 1.70 so zwischen 62 und 64kg. Optimal. Ich fühlte mich so richtig wohl und das obwohl ich schon immer Gewichtsprobleme hatte. Naja, dann immer mittags die große Fresserei. Pizza, Chinese usw. Irgendwann hörte ich auf, auf die Waage zu steigen. Natürlich merkte ich immer dass ich zugenommen habe. Aber ich wollte nie wahr haben wieviel ich wirklich wog.
So, und dieses Jahr im Jänner wurde es mir zuviel: Ich musste auf die Waage um zu wissen wieviel ich abnehmen muss. Und dann der Schock!!!
ganze 85!!!!! kg
Nach einem kurzen Nervenzusammenbruch war ich wirklich motiviert und nahm mit eiserner Disziplin 11 kg ab. Das halt ich nun seit Juni. Jedoch geht es irgenwie nicht mehr weiter. und 74kg ist mir für meine Größe viel zu viel. Mein Wohlfühlgewicht liegt bei 60-65 kg.
Ich muss aber dazu sagen dass ich ein irrsinniges Verdauungsproblem habe. Ich kann nicht einfach so alles essen was ich will. Aber vielleicht bekommen wir beide es mal in den Griff und kommen zu unserem Wohlfühlgewicht?!?! schön wärs...

Gefällt mir

12. August 2009 um 8:42
In Antwort auf

Ich kann dich verstehen...
Hallo Tinchen!! Ich kann sehr gut nachvollziehen wie du dich fühlst. Könnte dir jetzt seitenweise von mir erzählen, aber hier die Kurzfassung:
Hab auch seit 4 Jahren einen Bürojob. Als ich dort anfing hatte ich bei einer Größe von 1.70 so zwischen 62 und 64kg. Optimal. Ich fühlte mich so richtig wohl und das obwohl ich schon immer Gewichtsprobleme hatte. Naja, dann immer mittags die große Fresserei. Pizza, Chinese usw. Irgendwann hörte ich auf, auf die Waage zu steigen. Natürlich merkte ich immer dass ich zugenommen habe. Aber ich wollte nie wahr haben wieviel ich wirklich wog.
So, und dieses Jahr im Jänner wurde es mir zuviel: Ich musste auf die Waage um zu wissen wieviel ich abnehmen muss. Und dann der Schock!!!
ganze 85!!!!! kg
Nach einem kurzen Nervenzusammenbruch war ich wirklich motiviert und nahm mit eiserner Disziplin 11 kg ab. Das halt ich nun seit Juni. Jedoch geht es irgenwie nicht mehr weiter. und 74kg ist mir für meine Größe viel zu viel. Mein Wohlfühlgewicht liegt bei 60-65 kg.
Ich muss aber dazu sagen dass ich ein irrsinniges Verdauungsproblem habe. Ich kann nicht einfach so alles essen was ich will. Aber vielleicht bekommen wir beide es mal in den Griff und kommen zu unserem Wohlfühlgewicht?!?! schön wärs...

Hallo amanda!
das ist ja toll, dass ich hier wen gefunden habe, der genau wie ich fühlt! ich dachte auch das letzte jahr über "ich kanns mir ja erlauben" und dann haben wir immer den italiener oder döner kommen lassen. und nach dem usa-urlaub kam dann wirklich die endabrechnung.

gestern war ich abends auf dem fahrrad. ich hab son ergometer von meiner schwester im keller. hab fürs erste nur 15 minuten gemacht, man solls ja auch nicht gleich übertreiben. so hab ichs damals im fitnesscenter auch gemacht; immer mal steigern.

vielleicht könnten wir uns beide als leidensgenossinnen des büroalltags motivieren? schreibe dir ne pn.

viele liebe grüße

tinchen

Gefällt mir