Home / Forum / Fit & Gesund / Frust statt Lust

Frust statt Lust

7. Februar 2007 um 18:49

Brauche drinend, dringend Rat! Bin seit zwei Jahren mit meinem Liebsten zusammen und super glücklich- bis auf eine Sache: Vor ca. einem Jahr begann unsere Sexleben rapide nachzulassen und mittlerwile ist es gleich null ( das letzte Mal ist jetzt 2 Monate her). Es liegt ohne Zweifel an mir, ich kann mich einfach nicht überwinden so gern ich das auch möchte. Habe echt schon alles mögliche probiert- lange Gespräche mit meinem Freund, mit meiner besten Freundin, meiner Frauenärztin (hab dann die Pille abgesetzt und nen Verhütungsring probiert, weils wohl auch an der Pille liegen kann), hab versucht mich selbst zu zwingen (katastrophal, sollte man nicht tun, macht alles noch schlimmer)u.s.w...
Folge dessen ist natürlich, dass dies oft zum Streitpunkt zw. mir und meinem Freund wird und unsere Beziehung extrem darunter leidet. Ich bin trotz allem noch seine Traumfrau- aber wer weiß wie lange der Arme das noch ertragen kann. Am Anfang unserer Beziehung hatten wir absolut keine Probleme, ich hatte noch nie Probleme in dieser Art (war echt n geiles Luder vorher..)
Also, wenn mir irgendeiner einen guten Rat geben kann, würde er damit wahrscheinlich meine Beziehung retten und den Gang in ein Kloster!!!

Mehr lesen

8. Februar 2007 um 16:30

Mhm...
vielleicht macht dir dein unterbewusstsein auch einen strich durch die rechnung? Im sinn von das du zwar willst aber eben doch noch eine blokade da ist?

Fühlst du dich in deinem körper wohl? hast du viel stress in der letzten zeit und war vll. vor ca. einem jahr irgendeine situation die das vll. beeinflusst haben könnte?

Bei meiner letzten beziehung konnte ich auch ca. ein halbes jahr mich beim besten willen nicht überwinden auch wenn ich so etwas wie erregung verspürt habe (geriiiiiiiing), ich fühlte mich unter druck gesetzt, war mit meiner gesamtsituation unzufrieden, viel stress und naja die beziehung war auch nicht gerade erste sahne.....
Naja, ich hab mich dann doch ab und an überwunden, hauptsächlich aber zum OV, weil das schneller ging und so für mich auch schneller vorbei war.....tjaaaaaaa.....manchmal hab ich mich auch echt geekelt.....

Habe jetzt zwar auch immer noch keinen orgasmus beim sex, aaaaaaber kann ihn wieder genießen, werde richtig feucht und fühle mich einfach wohl bei ihm habe einfach spass daran...

weiß nicht ob dir das irgendwie helfen konnte aber naja...das Unterbewusstsein wird seeeeehr oft unterschätzt

vlg,
nisi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2007 um 15:04

Bekanntes Problem
Hallo,

könnte echt viele Ursachen haben, wie oben schon genannt. Wird aber auch oft nur auf solche Ursachen (Stress etc) geschoben, obwohl der Knackpunkt ein ganz anderer ist.

Wie war es denn als ihr euch kennengelernt habt, hattest du da auch schon wenig Lust drauf und hast es nur ihm zuliebe gemacht (am Anfang ist man ja noch Feuer und Flamme) oder gabs da gar keine Probleme?

Es kann auch gut möglich sein, das vielleicht bei dir im Kopf bereits seit langem ein anderer Mann rumschwirrt bzw. die jetzige Beziehung vielleicht nicht wirklich das ist was du willst, es aber aufgrund der

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2007 um 15:07
In Antwort auf akemi_11856240

Mhm...
vielleicht macht dir dein unterbewusstsein auch einen strich durch die rechnung? Im sinn von das du zwar willst aber eben doch noch eine blokade da ist?

Fühlst du dich in deinem körper wohl? hast du viel stress in der letzten zeit und war vll. vor ca. einem jahr irgendeine situation die das vll. beeinflusst haben könnte?

Bei meiner letzten beziehung konnte ich auch ca. ein halbes jahr mich beim besten willen nicht überwinden auch wenn ich so etwas wie erregung verspürt habe (geriiiiiiiing), ich fühlte mich unter druck gesetzt, war mit meiner gesamtsituation unzufrieden, viel stress und naja die beziehung war auch nicht gerade erste sahne.....
Naja, ich hab mich dann doch ab und an überwunden, hauptsächlich aber zum OV, weil das schneller ging und so für mich auch schneller vorbei war.....tjaaaaaaa.....manchmal hab ich mich auch echt geekelt.....

Habe jetzt zwar auch immer noch keinen orgasmus beim sex, aaaaaaber kann ihn wieder genießen, werde richtig feucht und fühle mich einfach wohl bei ihm habe einfach spass daran...

weiß nicht ob dir das irgendwie helfen konnte aber naja...das Unterbewusstsein wird seeeeehr oft unterschätzt

vlg,
nisi

Bekanntes Problem
Hallo,

könnte echt viele Ursachen haben, wie oben schon genannt. Wird aber auch oft nur auf solche Ursachen (Stress etc) geschoben, obwohl der Knackpunkt ein ganz anderer ist.

Wie war es denn als ihr euch kennengelernt habt, hattest du da auch schon wenig Lust drauf und hast es nur ihm zuliebe gemacht (am Anfang ist man ja noch Feuer und Flamme) oder gabs da gar keine Probleme?

Es kann auch gut möglich sein, das vielleicht bei dir im Kopf bereits seit langem ein anderer Mann rumschwirrt bzw. die jetzige Beziehung vielleicht nicht wirklich das ist was du willst, es aber aufgrund der "Gewohnheit" noch beibehälst?! In dieser Situation sollte Frau schon ehrlich sein, wir erwarten ja dasselbe, auch wenns nicht immer eingehalten wird.

Wenn dies jedoch nicht der Fall sein sollte... dann lasst euch beide doch mal was ganz neues einfallen...vielleicht denkst du an was ganz spezielles (irgendeine Vorliebe) und hast es dir noch nicht getraut ihm zu sagen...???!??? Dann zeigs/sags ihm doch einfach (wenn du so ein geiles Luder bist ) Dann kribbelts auch wieder beim Sex.

Auf Dauer ist das für die Männerwelt echt nicht leicht, wenn wir weiblichen Geschöpfe nicht wollen, kenn ich zu gut aus eigener Erfahrung (es kommt nur schlechte Laune hoch bei ihm und das führt zu ständigem Streit, wodurch die Beziehung sehr leidet) Wenn du deinen Freund wirklich liebst, dann solltest du dir ernsthaft Gedanken über euer Sexleben machen, weil die meisten Männer nach einer bestimmten Zeit das Handtuch werfen! Irgendwie verständlich, wenn ich ein Mann wär und auf Dauer keinen Sex hätte, würd ichs glaub genauso machen.

Widme ihm doch einfach mehr Zärtlichkeiten in sexueller Hinsicht, man muss ja nicht gleich wieder in die vollen gehen, ne leichte Handmassage oder OV tuts da auch und glaub mir, er wirds dir danken!!! Und auf die Art ab und zu ihm was gutes zu tun, kommt die Lust auch vielleicht bei dir wieder, bzw. er ist auch zufriedener! Weil wenn ich meinen Freund verwöhnen, geht das nicht spurlos an mir vorbei... Probiers einfach aus...

Poste einfach dein Ergebnis, würd mich interessieren...

LG Mausi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2007 um 17:50

Angst/Langeweile?
Mir gehts ähnlich, aber im Gegensatz zu Dir würde ich mich nicht als "glücklich in der Beziehung" beschreiben. Wir sind zwar seit über 1,5 Jahren zusammen, aber es passt vorne und hinten nicht. Am Anfang hab ich ihn mit allen Mitteln versucht, um den Verstand zu bringen und er ist nicht daruaf eingegangen. Nachher hab ich erfahren, dass er aufgrund schlechter Erfahrungen Angst vor dem Benutzen von Kondomen hatte. Es war auch wirklich der reinste Horror...
Irgendwann war dann das Eis mehr oder weniger gebrochen (es lebe die Pille) und wir hatten relativ viel Sex. Aber leider hab ich mir sehr oft Blasenentzündungen eingefangen, so dass wir immer mal wieder 2 Monate pausiert haben.
Wenn wir jetzt miteinander schlafen, bin ich mit dem Kopf überhaupt nicht richtig bei der Sache u durch kleinste Geräusche in der WOhnung abzulenken. Es nervt mich eher und ist so antrengend, aktiv zu sein. Ich hätte so gerne wieder den Spaß, den ich einmal hatte, aber ich hab immer Angst, krank zu werden und horche in meinen Körper hinein.
Da mein Freund von diesen Problemen weiss, macht er GAR KEINE Anstalten mehr, das verletzt mich auch als Frau. Macht mir ein schlechtes Gefühl, weil ich oft denke, dass er mich nicht mehr anziehend findet.

Geht Dein Partner auf Dich ein, lässt er sich etwas einfallen? Oder bist Du gelangweilt?

Hast Du auch vor etwas Angst?

Eigentlich ist Sex nach einem STREIT (ihr streitet ja manchnmal) doch das Schönste...


Ach übrigens, in einer vorigen Beziehung hab ich die Pille abgesetzt und konnte danach meinen Partner nicht mehr "riechen". Er kam mir fremder vor und ich hatte keine Lust auf ihn.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2007 um 19:25

"Frust statt Lust" II
Also noch einige Hintergrundinformationen:

Ein anderer Mann schwirrt mir definitiv nicht im Köpfchen rum- finde meinen Freund auch wahnsinnig sexy und wenn ich andere Männer mit ihm vergleiche, schneiden die anderen immer schlechter ab... Bin also auch nicht betriebsblind.
Fühl mich auch wohl in meinem Körper und er versucht auch auf mich einzugehen. Ist auch nicht so das ich schüchtern oder prüde bin- im Gegenteil, sage was ich will, wo und wie. Es kann also auch nicht an unerfüllten Wünschen liegen.
Habe allerdings viel Stress: Meine Famillie ist zum kotzen und hat mir in den letzten Monaten viel Kummer und Sorgen bereitet. Bin seit Nov. mehr oder weniger Obdachlos, so dass ich jetzt mit bei ihm wohne (er wohnt noch bei seinen Eltern, wollen uns demnächst aber zusammen eine Wohnung nehmen), seine Mutter hat mich auch schon wegen dem Thema belastet und mir erklärt, dass das nicht normal ist und wir deswegen eigentlich gar nicht zusammen passen und das ja nichts Richtiges ist mit uns... Prima, oder?!
Hab auch viel Schulstress und demnächst Abi-Prüfung (Hab mich mit 20 entschlossen Abitur nachzuholen). Muss also wahnsinnig viel pauken, ausarbeiten u.s.w. Außerdem gehe ich noch nebenbei arbeiten und bin immer für all meine Freunde da...
Ich empfinde es auch als anstrengend und mitunter schwirrt mir soviel im Kopf rum, dass ich mich einfach nicht entspannen kann. Wie "wollpulli" so schön gesagt hat:"Ich krieg den Kopf nicht leer."
Mittlerweile hab ich einfach Angst vor der ganzen Situation. Wenn mein Süßer will und ich ihm ne Abfuhr erteile, dass bringt mich echt zur Verzweiflung. Kann mich aber einfach nicht überwinden- ist wie eine unsichtbare Blockade!!
Und was das ganze noch verschlimmert ist, dass ich mir selber Vorwürfe mache und mich selbst extrem unter Druck setzte deswegen. Ich bewundere ihn wirklich sehr, dass er soviel Geduld aufbringt und Verständnid zeigt, aber gerade dadurch bekomme ich ein noch viel schlechteres Gewissen und setz mich noch viel, viel mehr unter Druck, weil er so toll ist und das einfach nicht verdient hat.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2007 um 13:58
In Antwort auf atieno_12442857

"Frust statt Lust" II
Also noch einige Hintergrundinformationen:

Ein anderer Mann schwirrt mir definitiv nicht im Köpfchen rum- finde meinen Freund auch wahnsinnig sexy und wenn ich andere Männer mit ihm vergleiche, schneiden die anderen immer schlechter ab... Bin also auch nicht betriebsblind.
Fühl mich auch wohl in meinem Körper und er versucht auch auf mich einzugehen. Ist auch nicht so das ich schüchtern oder prüde bin- im Gegenteil, sage was ich will, wo und wie. Es kann also auch nicht an unerfüllten Wünschen liegen.
Habe allerdings viel Stress: Meine Famillie ist zum kotzen und hat mir in den letzten Monaten viel Kummer und Sorgen bereitet. Bin seit Nov. mehr oder weniger Obdachlos, so dass ich jetzt mit bei ihm wohne (er wohnt noch bei seinen Eltern, wollen uns demnächst aber zusammen eine Wohnung nehmen), seine Mutter hat mich auch schon wegen dem Thema belastet und mir erklärt, dass das nicht normal ist und wir deswegen eigentlich gar nicht zusammen passen und das ja nichts Richtiges ist mit uns... Prima, oder?!
Hab auch viel Schulstress und demnächst Abi-Prüfung (Hab mich mit 20 entschlossen Abitur nachzuholen). Muss also wahnsinnig viel pauken, ausarbeiten u.s.w. Außerdem gehe ich noch nebenbei arbeiten und bin immer für all meine Freunde da...
Ich empfinde es auch als anstrengend und mitunter schwirrt mir soviel im Kopf rum, dass ich mich einfach nicht entspannen kann. Wie "wollpulli" so schön gesagt hat:"Ich krieg den Kopf nicht leer."
Mittlerweile hab ich einfach Angst vor der ganzen Situation. Wenn mein Süßer will und ich ihm ne Abfuhr erteile, dass bringt mich echt zur Verzweiflung. Kann mich aber einfach nicht überwinden- ist wie eine unsichtbare Blockade!!
Und was das ganze noch verschlimmert ist, dass ich mir selber Vorwürfe mache und mich selbst extrem unter Druck setzte deswegen. Ich bewundere ihn wirklich sehr, dass er soviel Geduld aufbringt und Verständnid zeigt, aber gerade dadurch bekomme ich ein noch viel schlechteres Gewissen und setz mich noch viel, viel mehr unter Druck, weil er so toll ist und das einfach nicht verdient hat.....

Sei geduldig mit Dir selbst!
Mach Dich frei von den mitleidigen Gedanken, dass "er es nicht verdient" hat! Ihr könnt beide nichts dafür und es gibt immer mal "bessere" und "schlechtere" Zeiten. Genieß lieber sein Verständnis und seine Liebe. Du gibst ihm (auf anderer Weise) ja auch Liebe, Geborgenheit, etc.. Du brauchst es auch nicht "bewundern", denn das macht eine Partnerschaft aus.
Es wird auch wieder andere Zeiten geben, rede mit ihm, sag ihm, was in deinem Kopf rumschwirrt. Er wird es verstehen.
Wenn Du mit der Schule fertig bist oder Ferien hast oder ihr eine gemeinsame Wohnung habt, wird sich auch zwischen Euch wieder mehr tun. Da bin ich ganz zuversichtlich. Keine Panik

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club