Home / Forum / Fit & Gesund / Frust, habe ich versagt!!

Frust, habe ich versagt!!

6. September 2016 um 8:44 Letzte Antwort: 28. Oktober 2016 um 7:38

Hallo Leute, Ich habe mich ewig nicht mehr gemeldet ich war bis vorkurzen (4wochen) in einer Klinik und habe bis NG zugenommen. Jetzt wo ich Zuhause bin läuft es wieder schlechter unter der Woche esse ich einfach zu und am Wochenende kommen die Essanfälle wo ich dann wieder zunehme das was ich abgenommen habe. Seitdem ich draußen bin habe ich insgesamt 1kg abgenommen eigentlich nicht viel. Ich habe große versagensängste, jetzt nimmt mich keiner mehr Ernst alle sagen mir ginge es wieder gut und ich sehe gut aus aber innerlich führe ich jetzt diesen Kampf abzunehmen. Eigentlich geht es mir ja gar nicht so schlecht aber an manchen Tagen könnte ich nur heulen und in Bett liegen bleiben. Was ist nur los mit mir? Kann ich es alleine wieder schaffen?

Mehr lesen

6. September 2016 um 8:59

Hallo
ich denke, eine psychologische Hilfe wäre bei dir noch zusätzlich am Besten, dass du diese "schlechten" Tage wirklich gut überstehst und dir keinerlei Gedanken über Gewicht, Abnehmen und Essen machen musst.

Psychologen geben dir genau in den schwierigen Minuten bzw Tagen einen riesen Tipp, was du dagegen machen kannst, wenn solche Gedanken aufkommen.

Mir wurde gesagt, dass Ablenkung wirklich sehr hilft, wenn so ein Moment kommt, dann überlege dir was du jetzt am liebsten tun würdest und dann tu genau das!

Vl zeichnen, Musik hören, basteln, eine Freundin anrufen, fernsehen, einen netten Film schauen, vl darfst du schon etwas Sport machen (aber bitte bitte nicht zu viel), plane deine nächste Reise, lies ein Buch, geh Klamotten kaufen, schau dir im Internet vl ein paar To-DO Videos an, wie du dir zB die Haare - Nägel-Schminke-Peelings oder so etwas neu machen könntest

Vl hast du ja ein anderes Hobby, an dass du im Moment denken kannst. Ich meine damit auch Tiere, Pferd, Hund, Katze oder so.
Beschäftige dich mit ihnen, gehe spazieren, spiele mit ihnen oder geh reiten

Wenn du WILLST kannst du ALLES schaffen!!!!

Nur MUT, ich weiß es ist schwer, aber du hast schon soviel in deinem Leben erreicht, warum wegen solch "kleinen-schwierigen" Momenten alles hinwerfen?

Ich glaube du bist auf dem richtigen Weg und schaffst es! Denk an deine Zukunft und lass die Vergangenheit hinter dir

alles Liebe

Gefällt mir
6. September 2016 um 9:56
In Antwort auf abiel_12563053

Hallo
ich denke, eine psychologische Hilfe wäre bei dir noch zusätzlich am Besten, dass du diese "schlechten" Tage wirklich gut überstehst und dir keinerlei Gedanken über Gewicht, Abnehmen und Essen machen musst.

Psychologen geben dir genau in den schwierigen Minuten bzw Tagen einen riesen Tipp, was du dagegen machen kannst, wenn solche Gedanken aufkommen.

Mir wurde gesagt, dass Ablenkung wirklich sehr hilft, wenn so ein Moment kommt, dann überlege dir was du jetzt am liebsten tun würdest und dann tu genau das!

Vl zeichnen, Musik hören, basteln, eine Freundin anrufen, fernsehen, einen netten Film schauen, vl darfst du schon etwas Sport machen (aber bitte bitte nicht zu viel), plane deine nächste Reise, lies ein Buch, geh Klamotten kaufen, schau dir im Internet vl ein paar To-DO Videos an, wie du dir zB die Haare - Nägel-Schminke-Peelings oder so etwas neu machen könntest

Vl hast du ja ein anderes Hobby, an dass du im Moment denken kannst. Ich meine damit auch Tiere, Pferd, Hund, Katze oder so.
Beschäftige dich mit ihnen, gehe spazieren, spiele mit ihnen oder geh reiten

Wenn du WILLST kannst du ALLES schaffen!!!!

Nur MUT, ich weiß es ist schwer, aber du hast schon soviel in deinem Leben erreicht, warum wegen solch "kleinen-schwierigen" Momenten alles hinwerfen?

Ich glaube du bist auf dem richtigen Weg und schaffst es! Denk an deine Zukunft und lass die Vergangenheit hinter dir

alles Liebe

Hey
Danke dir das hat mir echt geholfen. Aber wie schaffe ich es wieder Normal zu essen ich habe es probiert entweder nahm ich weiter zu oder es artet immer in eine Essattacke aus?! Ich habe heute einen Termin bei meiner Therapeutin leider ist die Hilfe nicht gerade besonders gut kaum nehme ich mal 200gramm ab würde sie mich am liebsten in eine Klinik stecken aber ich muss es auch Zuhause schaffen genauso was bringt mir nichts. Habe mit ihr auch gesprochen. Sie meinte: es sei ihr Konzept und wenn ich damit nicht klar komme soll ich mir eine andere Therapeutin suchen wir drehen uns nur in Kreise!

Gefällt mir
6. September 2016 um 11:10
In Antwort auf eshe_12455786

Hey
Danke dir das hat mir echt geholfen. Aber wie schaffe ich es wieder Normal zu essen ich habe es probiert entweder nahm ich weiter zu oder es artet immer in eine Essattacke aus?! Ich habe heute einen Termin bei meiner Therapeutin leider ist die Hilfe nicht gerade besonders gut kaum nehme ich mal 200gramm ab würde sie mich am liebsten in eine Klinik stecken aber ich muss es auch Zuhause schaffen genauso was bringt mir nichts. Habe mit ihr auch gesprochen. Sie meinte: es sei ihr Konzept und wenn ich damit nicht klar komme soll ich mir eine andere Therapeutin suchen wir drehen uns nur in Kreise!

...
Also du bist jetzt im NORMALGEWICHT oder?

Da denke ich, muss keine Zunahme stattfinden, wenn das Gewicht für dich ok ist.

Besser wäre es, wenn du dir mit deiner Therapeutin ein Gewicht ausmachst, dass wenn du zu viel abnimmst, sie dich wieder in eine Klinik schicken kann...

also quasi so ein Stop-Halt-So-geht-es-nicht Gewicht, weißt du was ich meine??

Gewichtsschwankungen sind normal... nur zuviel runter sollte es nicht gehen.

Dein Körper muss sich erst mal auf ein Gewicht einstellen, dann passieren keine wahnsinnig großen Gewichtszunahmen mehr.. so wurde es mir erklärt.

Du solltest auch regelmäßig essen, bzw gleich viel von den Kalorien her, damit sich der Körper darauf einstellen kann und sich alles einpendelt.

Klar nimmst du zu, wenn du einsparst, dann normal isst usw. der Körper kennt sich nicht aus und geht sofort auf sparmodus, so wie er es kennt, und dann speichert er am nächsten Tag (wenn du normal isst) gleich wieder alles ein, weil er auch Angst hat, UNTERVERSORGT zu werden..

Daher bitte, schau dass du deinen Grundumsatz kennst, dir die Kalorienanzahl bestimmen lässt, die du pro Tag benötigst und dann genau diese Menge essen, aber wirklich konsequent dann wirst du nicht zunehmen.

Das dauert alles leider ein bisschen, bis sich der Körper wirklich darauf einstellt, also hab am Anfang keine Angst wenn du paar Gramm zunimmst, das stellt sich alles wieder ein

Liebe Grüße

Gefällt mir
9. September 2016 um 8:36
In Antwort auf abiel_12563053

...
Also du bist jetzt im NORMALGEWICHT oder?

Da denke ich, muss keine Zunahme stattfinden, wenn das Gewicht für dich ok ist.

Besser wäre es, wenn du dir mit deiner Therapeutin ein Gewicht ausmachst, dass wenn du zu viel abnimmst, sie dich wieder in eine Klinik schicken kann...

also quasi so ein Stop-Halt-So-geht-es-nicht Gewicht, weißt du was ich meine??

Gewichtsschwankungen sind normal... nur zuviel runter sollte es nicht gehen.

Dein Körper muss sich erst mal auf ein Gewicht einstellen, dann passieren keine wahnsinnig großen Gewichtszunahmen mehr.. so wurde es mir erklärt.

Du solltest auch regelmäßig essen, bzw gleich viel von den Kalorien her, damit sich der Körper darauf einstellen kann und sich alles einpendelt.

Klar nimmst du zu, wenn du einsparst, dann normal isst usw. der Körper kennt sich nicht aus und geht sofort auf sparmodus, so wie er es kennt, und dann speichert er am nächsten Tag (wenn du normal isst) gleich wieder alles ein, weil er auch Angst hat, UNTERVERSORGT zu werden..

Daher bitte, schau dass du deinen Grundumsatz kennst, dir die Kalorienanzahl bestimmen lässt, die du pro Tag benötigst und dann genau diese Menge essen, aber wirklich konsequent dann wirst du nicht zunehmen.

Das dauert alles leider ein bisschen, bis sich der Körper wirklich darauf einstellt, also hab am Anfang keine Angst wenn du paar Gramm zunimmst, das stellt sich alles wieder ein

Liebe Grüße

Guten morgen
Ja ich habe Normalgewicht. Ich war bei meiner Therapeutin sie meinte 2kg weniger und sie möchte nicht mehr mit mir zusammen Arbeiten das finde ich relativ früh. Eigentlich müsste ich glücklich sein habe eine Wohnung (wohne nicht alleine) fange eigentlich ab Oktober an mit Arbeiten auf 450 Basis. Naja Freunde habe ich nicht gerade viele vllt 1 oder 2 Freunde aber möchte mich am liebsten auch zurück ziehen um nicht mit Essen konfrontiert zu werden! Ich fühle mich total unwohl wechsel dadurch zwischen zu wenig oder zu viel essen. Ich weiß einfach nicht weiter hatte dieses Jahr schon 2 Klinik Aufenthalte ( der eine war ein Intervall ) und am liebsten würde ich dort zurück gehen weil mich die Leute dort am besten verstehen. Einfach nur weg und zurück in das gewohnte aber ich muss es hier draußen auch mal schaffen habe aber einfach keine Kraft dafür mehr dafür die Esstörungs Gedanken machen mich nur noch fertig. Ich mag einfach nicht..... Jetzt kommen die Gedanken noch eigentlich Essen ich ja gut und sehe gut aus, ich brauche keine Hilfe mehr. Was soll ich noch tun?

Gefällt mir
9. September 2016 um 17:14

Hallo
Ich erkenne mich in deinem Text ein bisschen wieder. Bei mir war es auch so - ich kam aus der Klinik und schwups- der alte Alltag hatte mich wieder und nichts klappte mehr wirklich. Ich hab abgenommen und alle dachten es geht mir ja besser.
Mein tip an dich - Meld dich doch als Hilfe für zu Hause in einer Tagesklinik an. Dort hast du eine alltagsstruktur wo du von morgens bis nachmittags bist und musst nur den Abend zu Hause allein meistern. Und das kannst du alles in der Klinik schon vorbereiten.
Tagesklinik wird vielen empfohlen um von der vollststionären " Käseglocke " ( Dauer Behütung ) zum Alltag zu Hause zurück zu finden. Denn Betreuung fällt ja von 100 auf null.
Vielleicht wäre es ja was für dich.

Ich wünsche dir viel Kraft und hoffe das du es schaffst.
Glg Bergsteigerin

Gefällt mir
18. September 2016 um 20:59

Guten abend
Inmomemt esse ich keine großen Mengen ehr in Gegenteil sind sie sehr groß bestehen aber aus viel Gemüse leider esse ich unter mein Bedarf aber halte mein Gewicht mit 1200kcal. Ich glaube mein Essverhalten ist schlimmer geworden ich weiß einfach nicht mehr weiter was soll ich nur tun?

Gefällt mir
4. Oktober 2016 um 8:20

Update
Ich merke das ich schwach bin gegen die blöde Krankheit an zukämpfen. Ich habe Träume und Ziele aber die sind soweit Entfernt und zersplittern in Millionen Teile wenn ich vorm Esse sitze. Ich habe es so satt und leid. Ich sage mir immer aufs neue morgen schaffe ich es normal zu essen, morgen schaffe ich es mir ein Tag alles zu gönnen. Nein ich verweigere dies meinen Körper, zähle Kalorien das ich ja nur 1100kalorien esse manchmal auch weniger.... und bekomme dadurch ab und zu heftige Essattacken. Ich schaffe es einfach nicht. Fange bald wieder an mit arbeiten wie soll ich das alles schaffen? Was soll ich nur tun? Mein Tag besteht aus 24/7 Essgedanken, spazieren gehen, ich bin ein schlechter Mensch und starke Wutanfälle die ich erst seit ein paar Wochen extrem habe. Was soll ich nur tun?
Lg

Gefällt mir
4. Oktober 2016 um 19:45
In Antwort auf eshe_12455786

Update
Ich merke das ich schwach bin gegen die blöde Krankheit an zukämpfen. Ich habe Träume und Ziele aber die sind soweit Entfernt und zersplittern in Millionen Teile wenn ich vorm Esse sitze. Ich habe es so satt und leid. Ich sage mir immer aufs neue morgen schaffe ich es normal zu essen, morgen schaffe ich es mir ein Tag alles zu gönnen. Nein ich verweigere dies meinen Körper, zähle Kalorien das ich ja nur 1100kalorien esse manchmal auch weniger.... und bekomme dadurch ab und zu heftige Essattacken. Ich schaffe es einfach nicht. Fange bald wieder an mit arbeiten wie soll ich das alles schaffen? Was soll ich nur tun? Mein Tag besteht aus 24/7 Essgedanken, spazieren gehen, ich bin ein schlechter Mensch und starke Wutanfälle die ich erst seit ein paar Wochen extrem habe. Was soll ich nur tun?
Lg

Ich weiß nicht wie ich dir helfen kann
Du bist mit deinen Gedanken aber nicht allein.
Lg

Gefällt mir
4. Oktober 2016 um 20:12
In Antwort auf tuyet_988758

Ich weiß nicht wie ich dir helfen kann
Du bist mit deinen Gedanken aber nicht allein.
Lg

Danke
für die Antwort. wie geht es dir mittlerweile? läuft es soweit gut in der Tagesklinik? kannst du langsam wieder zumehmen oder fällt es dir dort auch schwer? Drücke dir die Daumen und wünsche dir viel kraft und Mut

Gefällt mir
8. Oktober 2016 um 21:46
In Antwort auf eshe_12455786

Danke
für die Antwort. wie geht es dir mittlerweile? läuft es soweit gut in der Tagesklinik? kannst du langsam wieder zumehmen oder fällt es dir dort auch schwer? Drücke dir die Daumen und wünsche dir viel kraft und Mut

Hey
Ich habe dort angefangen mit essen und es ist erstmal nichts mit Zunahme passiert. Erst bei 1800 kam eine Mini Mini kleine Zunahme. Hatte dann aber zu Hause von einen Tag auf den anderen 800g Unterschied und das hat mich extrem aus der Bahn geworfen. Ich habe von da an nur noch Rückschritte gemacht. Deswegen werde ich jetzt in dem kkh der Tagesklinik vollstationär gehen solang bis ich ein vereinbartes Gewicht habe und dann im Anschluss gleich wieder in die Tagesklinik zurück.
Denn daran habe ich gemerkt wie krank ich noch bin und das ich es allein zu Hause nicht schaffe.
Wie geht's dir inzwischen?

Gefällt mir
9. Oktober 2016 um 9:30
In Antwort auf tuyet_988758

Hey
Ich habe dort angefangen mit essen und es ist erstmal nichts mit Zunahme passiert. Erst bei 1800 kam eine Mini Mini kleine Zunahme. Hatte dann aber zu Hause von einen Tag auf den anderen 800g Unterschied und das hat mich extrem aus der Bahn geworfen. Ich habe von da an nur noch Rückschritte gemacht. Deswegen werde ich jetzt in dem kkh der Tagesklinik vollstationär gehen solang bis ich ein vereinbartes Gewicht habe und dann im Anschluss gleich wieder in die Tagesklinik zurück.
Denn daran habe ich gemerkt wie krank ich noch bin und das ich es allein zu Hause nicht schaffe.
Wie geht's dir inzwischen?

Guten morgen
Mir geht es so lala..... habe mich noch nicht getraut zu steigern und überlege wieder in eine Klinik zu gehen. Aber in Ernst mal ich kenne das Konzept schon auswendig und weiß eigentlich was ich essen muss aber mein kopf kommt einfach nicht hinterher ich möchte gesund werden aber mein kopf streikt bei jeder kleinsten zunahme. Ich kam mal besser damit zurecht und mir ging es schon viel besser!! Was heißt eigentlich vollstationär in Krankenhaus also was ist der Unterschied zwischen Tagesklinik und vollstationär? was machst du den ganzen Tag dort? schönes Wochenende

Gefällt mir
9. Oktober 2016 um 15:49
In Antwort auf eshe_12455786

Guten morgen
Mir geht es so lala..... habe mich noch nicht getraut zu steigern und überlege wieder in eine Klinik zu gehen. Aber in Ernst mal ich kenne das Konzept schon auswendig und weiß eigentlich was ich essen muss aber mein kopf kommt einfach nicht hinterher ich möchte gesund werden aber mein kopf streikt bei jeder kleinsten zunahme. Ich kam mal besser damit zurecht und mir ging es schon viel besser!! Was heißt eigentlich vollstationär in Krankenhaus also was ist der Unterschied zwischen Tagesklinik und vollstationär? was machst du den ganzen Tag dort? schönes Wochenende

Wenn ich mich einmischen darf...
Wissen wie es richtig geht, tun wir ja alle. Aber die Umsetzung ist einfach unglaublich schwer. Deswegen empfehle ich auch jedem stationär, weil man dort einfach die bestmögliche Unterstützung rund um die Uhr hat. Stationär bedeutet wirklich rund um die Uhr auf Station, schlafen, alle Mahlzeiten etc. Tagesklinik heißt zum Oder nach dem Frühstück kommen, die Therapien und das Mittagessen mitmachen und dann so gegen 16/17h, wenn die Therapien gelaufen sind, ins Eigenheim zurück

Gefällt mir
9. Oktober 2016 um 15:49
In Antwort auf eshe_12455786

Guten morgen
Mir geht es so lala..... habe mich noch nicht getraut zu steigern und überlege wieder in eine Klinik zu gehen. Aber in Ernst mal ich kenne das Konzept schon auswendig und weiß eigentlich was ich essen muss aber mein kopf kommt einfach nicht hinterher ich möchte gesund werden aber mein kopf streikt bei jeder kleinsten zunahme. Ich kam mal besser damit zurecht und mir ging es schon viel besser!! Was heißt eigentlich vollstationär in Krankenhaus also was ist der Unterschied zwischen Tagesklinik und vollstationär? was machst du den ganzen Tag dort? schönes Wochenende

Wenn ich mich einmischen darf...
Wissen wie es richtig geht, tun wir ja alle. Aber die Umsetzung ist einfach unglaublich schwer. Deswegen empfehle ich auch jedem stationär, weil man dort einfach die bestmögliche Unterstützung rund um die Uhr hat. Stationär bedeutet wirklich rund um die Uhr auf Station, schlafen, alle Mahlzeiten etc. Tagesklinik heißt zum Oder nach dem Frühstück kommen, die Therapien und das Mittagessen mitmachen und dann so gegen 16/17h, wenn die Therapien gelaufen sind, ins Eigenheim zurück

Gefällt mir
9. Oktober 2016 um 16:34
In Antwort auf eshe_12455786

Guten morgen
Mir geht es so lala..... habe mich noch nicht getraut zu steigern und überlege wieder in eine Klinik zu gehen. Aber in Ernst mal ich kenne das Konzept schon auswendig und weiß eigentlich was ich essen muss aber mein kopf kommt einfach nicht hinterher ich möchte gesund werden aber mein kopf streikt bei jeder kleinsten zunahme. Ich kam mal besser damit zurecht und mir ging es schon viel besser!! Was heißt eigentlich vollstationär in Krankenhaus also was ist der Unterschied zwischen Tagesklinik und vollstationär? was machst du den ganzen Tag dort? schönes Wochenende

Hey
Vollstationär heißt das ich den ganzen Tag und Nacht dort bin.
Tagesklinik heißt spätestens 8 Uhr zu frühstückbeginn eintreffen. Essen Therapie und so den Tag über - Nachmittag gegen 16 Uhr ist Feierabend und man fährt nach Hause. Und nimmt dann sein Abendessen zu Hause ein und schläft zu Hause.

Vom Prinzip her weiß ich auch was ich essen muss und so - aber ich komme mit der Zunahme nicht klar. Und deswegen geh ich nochmal dieses Jahr vollstationär.

Lg

Gefällt mir
9. Oktober 2016 um 18:28
In Antwort auf tuyet_988758

Hey
Vollstationär heißt das ich den ganzen Tag und Nacht dort bin.
Tagesklinik heißt spätestens 8 Uhr zu frühstückbeginn eintreffen. Essen Therapie und so den Tag über - Nachmittag gegen 16 Uhr ist Feierabend und man fährt nach Hause. Und nimmt dann sein Abendessen zu Hause ein und schläft zu Hause.

Vom Prinzip her weiß ich auch was ich essen muss und so - aber ich komme mit der Zunahme nicht klar. Und deswegen geh ich nochmal dieses Jahr vollstationär.

Lg

Liebe Bergsteigerin,
nochmal in die gleiche Klinik wie im Frühjahr oder woanders?

Gefällt mir
10. Oktober 2016 um 8:28
In Antwort auf tuyet_988758

Hey
Vollstationär heißt das ich den ganzen Tag und Nacht dort bin.
Tagesklinik heißt spätestens 8 Uhr zu frühstückbeginn eintreffen. Essen Therapie und so den Tag über - Nachmittag gegen 16 Uhr ist Feierabend und man fährt nach Hause. Und nimmt dann sein Abendessen zu Hause ein und schläft zu Hause.

Vom Prinzip her weiß ich auch was ich essen muss und so - aber ich komme mit der Zunahme nicht klar. Und deswegen geh ich nochmal dieses Jahr vollstationär.

Lg

Guten morgen
Das finde ich sehr gut und eine richtige Entscheidung. Weißt du schon wohin es gehen soll und weißt du ungefähr ab wann? Ich kann dir eine empfehlen wo es schnell gehen könnte mit ein bisschen jammern umso schneller. Ich kann auch inmomemt einfach nicht mehr ich weiß was ich essen muss esse auch nicht viel zu wenig aber immer nur das selbe und leide stark unter der Zunahme und Deppresionen. Deshalb beantrage ich jetzt die Reha. lg

Gefällt mir
10. Oktober 2016 um 19:41
In Antwort auf eshe_12455786

Guten morgen
Das finde ich sehr gut und eine richtige Entscheidung. Weißt du schon wohin es gehen soll und weißt du ungefähr ab wann? Ich kann dir eine empfehlen wo es schnell gehen könnte mit ein bisschen jammern umso schneller. Ich kann auch inmomemt einfach nicht mehr ich weiß was ich essen muss esse auch nicht viel zu wenig aber immer nur das selbe und leide stark unter der Zunahme und Deppresionen. Deshalb beantrage ich jetzt die Reha. lg

Hey
Ich gehe hier in das Krankenhaus wo auch meine Tagesklinik ist. Denn nach dem vollstationären Aufenthalt kann ich gleich zurück in die Tagesklinik. Morgen früh um acht darf ich schon dort sein. Ging seeeeehr schnell.

Gefällt mir
10. Oktober 2016 um 19:41
In Antwort auf moshe_12894423

Liebe Bergsteigerin,
nochmal in die gleiche Klinik wie im Frühjahr oder woanders?

Hey
Nee hier in dem Krankenhaus ist eine psychosomatische Abteilung da komm ich jetzt hin.

Gefällt mir
10. Oktober 2016 um 20:23
In Antwort auf tuyet_988758

Hey
Ich gehe hier in das Krankenhaus wo auch meine Tagesklinik ist. Denn nach dem vollstationären Aufenthalt kann ich gleich zurück in die Tagesklinik. Morgen früh um acht darf ich schon dort sein. Ging seeeeehr schnell.

Gut
Das ging aber schnell weißt du wie lange du dort sein wirst? Bist du dein Gewicht erreicht hast? Wenn du möchtest kannst du mir gerne eine PN schreiben hätte dazu ein paar fragen ^^ ich weiß nicht wie lange ich die Arbeit noch schaffe mein Leben besteht aus wenig Essen oder heftige Essanfälle genau aus diesen Grund komme ich nicht in die Normale Klinik weil ich kein Akut Patient bin und noch Esse und zunehme, dafür geht es mir Pyschisch miserabel und ich lasse es manchmal an mir aus vllt sollte ich mich mal umhören nach einer Tagesklinik. Ich wünsche alles gute und gerne ein paar Updates

Gefällt mir
10. Oktober 2016 um 20:50

Das schaffst du
hey, war vor ein paar wochen selber erst in ner klinik. Und ja du kannst das schaffen, aber nicht ganz alleine.Such dir jemanden der dich immer motiviert und auf dich auf passt. Schreib dir selber Wochenziele und nimm dir jeden Tag vor eine Sache zu finden auf die du stolz sein kannst.

PS: Du schaffst das.Ich glaub an dich

Gefällt mir
10. Oktober 2016 um 20:52
In Antwort auf eshe_12455786

Gut
Das ging aber schnell weißt du wie lange du dort sein wirst? Bist du dein Gewicht erreicht hast? Wenn du möchtest kannst du mir gerne eine PN schreiben hätte dazu ein paar fragen ^^ ich weiß nicht wie lange ich die Arbeit noch schaffe mein Leben besteht aus wenig Essen oder heftige Essanfälle genau aus diesen Grund komme ich nicht in die Normale Klinik weil ich kein Akut Patient bin und noch Esse und zunehme, dafür geht es mir Pyschisch miserabel und ich lasse es manchmal an mir aus vllt sollte ich mich mal umhören nach einer Tagesklinik. Ich wünsche alles gute und gerne ein paar Updates

Schreib du mir
Mal eine pn. Bin zu doof dafür.
Tagesklinik ist echt ne gute Option. Schreib mir gern ich antworte dir.
Lg

Gefällt mir
10. Oktober 2016 um 21:21
In Antwort auf tuyet_988758

Schreib du mir
Mal eine pn. Bin zu doof dafür.
Tagesklinik ist echt ne gute Option. Schreib mir gern ich antworte dir.
Lg

Ok
ist abgeschickt

Gefällt mir
10. Oktober 2016 um 21:27
In Antwort auf wisdom_11977639

Das schaffst du
hey, war vor ein paar wochen selber erst in ner klinik. Und ja du kannst das schaffen, aber nicht ganz alleine.Such dir jemanden der dich immer motiviert und auf dich auf passt. Schreib dir selber Wochenziele und nimm dir jeden Tag vor eine Sache zu finden auf die du stolz sein kannst.

PS: Du schaffst das.Ich glaub an dich

Vielen dank
Darf ich fragen in welcher klinik du warst und wielange? wie geht es dir mittlerweile Zuhause? lg

Gefällt mir
28. Oktober 2016 um 7:38

Bergsteigerin
Du hast Post. Entschuldige das ich jetzt erst zurück geschrieben habe hatte davor viel Stress.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers