Forum / Fit & Gesund

Frühstückt ihr morgens? Allgemein: Essenszeiten

Letzte Nachricht: 2. Mai 2006 um 18:26
29.04.06 um 18:46

Hi!
Hätte n paar Fragen zu eurem Essverhalten!
Und zwar:
Ich stehe morgens recht früh auf (05:30 Uhr)und habe um diese Zeit einfach keinen Hunger und esse demzufolge auch nichts.
Nun hört man ja immer wieder, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages sei und diese somit unbedingt eingehalten werden müsse, was ich ja nicht tue. Ist das ungesund? Wie seht ihr das?
Ich esse dann erst wieder zu Mittag und später zu Abend. Das Abendessen ist für mich die wichtigste Mahlzeit des Tages und somit auch die reichhaltigste.
Nun hört man auch immer wieder, dass zu spätes Essen am Abend ungesund sei. Da ich meistens gegen halb neun Uhr abends esse, frag ich mich natütlich, ob ich meinem Körper mit meinem Essverhalten schade?
Wie seht ihr das?
Wann esst ihr und welche ist eure wichtigste Mahlzeit am Tag?
Ich komme mit meiner (südländischen) Methode eigentlich gut zurecht und bin auch nicht dünner oder dicker als die anderen Leute um mich herum. Die Frage ist, wie mein Körper die ganze Sache sieht. Schade ich meinem Körper längerfristig mit dieser Essweise? Wenn ja, wie? Und wie kann ich gegebenenfalls etwas verändern?

Bin auf eure Antworten gespannt!
LG


Mehr lesen

29.04.06 um 19:35

Ich frühstücke morgens auch nicht
weil ich wie Du morgens noch keinen Hunger habe. Ich habe es auch schon anders probiert, weil andere eben sagen, das Frühstück wäre das wichtigste und sollte das ausgiebigste sein.
Wenn ich morgens schon reichhaltig esse, dann verlangt mein Körper immer mehr.
Meine erste Mahlzeit nehme ich so um 10 Uhr ein in der Arbeit. Ich esse dann manchmal am Nachmittag eine Kleinigkeit und am Abend (koche ich) esse ich am meisten, so gegen 19 Uhr.
Wenn ich lange aufbleibe, dann kann es auch sein, dass ich mir um Mitternacht noch ein Brot schmiere. Also ich kann mit vollem Magen besonders gut schlafen.
So, ich bin nun 51 Jahre, habe diese Essgewohnheit schon sehr lange und ich bin so richtig pumperlgesund.
Ich hatte vor 2 Tagen eine OP und brauchte nicht mal Blutwerte bringen, weil ich alles mit nein ankreuzen konnte.
Ich höre da ganz auf meinen Körper, warum sollte ich essen, wenn ich keinen Hunger habe?
LG

Gefällt mir

30.04.06 um 9:38

@ emanuelle 1986
Hallo!
Also, ich bin auch der "Nix zum Frühstück" Typ! Mittags esse ich meine Hauptmahlzeit, und abends schon so gegen 18 Uhr, wegen meinen Kids. In der letzten Schwangerschaft musste ich mich erneut dazu zwingen zu frühstücken, weil sonst mein Kreislauf verrückt gespielt hat. Natürlich habe ich danach wieder mit dem Frühstück aufgehört, aber die Pfunde sind geblieben. Verstehe ich auch nicht ganz, lasse schon die Süßigkeiten weg und esse auch nicht mehr in den "Massen" wie vorher. Aber ich denke mal, dass mein Abendessen noch zu ausgiebig ist. So wie ich gehört habe, ist es nicht so gut abends so viel bzw. so spät zu essen, weil man sich dann meißt nicht mehr soviel bewegt und Kalorien verbrennt wie tagsüber.

LG

Gefällt mir

30.04.06 um 11:05
In Antwort auf

@ emanuelle 1986
Hallo!
Also, ich bin auch der "Nix zum Frühstück" Typ! Mittags esse ich meine Hauptmahlzeit, und abends schon so gegen 18 Uhr, wegen meinen Kids. In der letzten Schwangerschaft musste ich mich erneut dazu zwingen zu frühstücken, weil sonst mein Kreislauf verrückt gespielt hat. Natürlich habe ich danach wieder mit dem Frühstück aufgehört, aber die Pfunde sind geblieben. Verstehe ich auch nicht ganz, lasse schon die Süßigkeiten weg und esse auch nicht mehr in den "Massen" wie vorher. Aber ich denke mal, dass mein Abendessen noch zu ausgiebig ist. So wie ich gehört habe, ist es nicht so gut abends so viel bzw. so spät zu essen, weil man sich dann meißt nicht mehr soviel bewegt und Kalorien verbrennt wie tagsüber.

LG

Der springende Punkt ist,..
..dass abends die Verdauung nicht mehr optimal arbeitet und das gegessene nicht mehr gut verarbeitet wird. Daher legt man auch gerne an Gewicht zu.

Zur Bedeutung des Frühstücks: Sie gilt nicht nur als wichtigste Mahlzeit des Tages, sie ist es auch. Warum? Erst das Frühstück sorgt dafür, dass die Verdauung im Körper so richtig angekurbelt wird. Da darf man auch gerne ausgiebig essen und es bleibt nichts an den Hüften hängen.
Fehlt das Frühstück kommt es bei manchen Menschen zu den ungeliebten Heißhungerattaken.
Dass man morgens keinen Hunger hat kann auch daher rühren, dass man bis spät in die Nacht gegessen hat und das Zeug noch halb verdaut im Verdauungstrakt liegt (<-kanns grad nicht besser beschreiben!).

Bei mir lags früher auch immer an Zeitgründen, dass ich das Frühstück ausfallen ließ. Während meiner ehemaligen Raucherzeit dann sowieso. Das sah dann so aus: nen Kaffee und ne Kippe. uaaaaahhhh, bäh!
Das ich das getan habe, fass ich heute noch nicht...

Einige Zeit später hatte ich immer noch keinen Hunger am Morgen. Mein Körper war es nicht mehr gewöhnt, dafür hatte ich ständig Verdauungsprobleme.
Erst als ich mir das morgenliche Essen wieder langsam angewöhnt hatte, war alles wieder im Lot.
Am Anfang bekam ich nur wenige Bissen hinunter, doch dieses unangenehme Gefühl legte sich nach kurzer Zeit. Man muss nur ein bisserl Geduld mit sich haben... Und inzwischen habe ich jeden Morgen wieder richtig Appetit darauf. Find ich gut und kann es nur empfehlen es auch auszuprobieren

Gefällt mir

30.04.06 um 11:59
In Antwort auf

Der springende Punkt ist,..
..dass abends die Verdauung nicht mehr optimal arbeitet und das gegessene nicht mehr gut verarbeitet wird. Daher legt man auch gerne an Gewicht zu.

Zur Bedeutung des Frühstücks: Sie gilt nicht nur als wichtigste Mahlzeit des Tages, sie ist es auch. Warum? Erst das Frühstück sorgt dafür, dass die Verdauung im Körper so richtig angekurbelt wird. Da darf man auch gerne ausgiebig essen und es bleibt nichts an den Hüften hängen.
Fehlt das Frühstück kommt es bei manchen Menschen zu den ungeliebten Heißhungerattaken.
Dass man morgens keinen Hunger hat kann auch daher rühren, dass man bis spät in die Nacht gegessen hat und das Zeug noch halb verdaut im Verdauungstrakt liegt (<-kanns grad nicht besser beschreiben!).

Bei mir lags früher auch immer an Zeitgründen, dass ich das Frühstück ausfallen ließ. Während meiner ehemaligen Raucherzeit dann sowieso. Das sah dann so aus: nen Kaffee und ne Kippe. uaaaaahhhh, bäh!
Das ich das getan habe, fass ich heute noch nicht...

Einige Zeit später hatte ich immer noch keinen Hunger am Morgen. Mein Körper war es nicht mehr gewöhnt, dafür hatte ich ständig Verdauungsprobleme.
Erst als ich mir das morgenliche Essen wieder langsam angewöhnt hatte, war alles wieder im Lot.
Am Anfang bekam ich nur wenige Bissen hinunter, doch dieses unangenehme Gefühl legte sich nach kurzer Zeit. Man muss nur ein bisserl Geduld mit sich haben... Und inzwischen habe ich jeden Morgen wieder richtig Appetit darauf. Find ich gut und kann es nur empfehlen es auch auszuprobieren

@ morro77
Ja genauso läuft es bei mir ab! Kaffee und danach Zigarette. Das mit dem Heißhunger stimmt natürlich, ab und zu gibts da Tage, an denen könnte man alles in sich reinstopfen, und dann hat man es natürlich gleich wieder drauf. Meinste das Frühstück verhindert solche Fressanfälle?

Gefällt mir

30.04.06 um 12:37

Früh morgens
...also um 6:00 bring ich auch nichts runter...mein frühstück findest eben erst so um 10 statt *schönistdasstudentenleben*

Ich kann nur sagen das ich in der früh schlemmen kann und es sich nicht auf der waage bemerkbar macht! Je später ich was esse umso stärker schlägt sich das aufs gewicht bei mir..

Aber wenn du mit deinem Gewicht&Gesundheit zufrieden bist denke ich nicht das du was ändern brauchst und das es nicht so ungesund ist wie propagiert wird!

Schönen Tag noch

Gefällt mir

30.04.06 um 13:06
In Antwort auf

@ morro77
Ja genauso läuft es bei mir ab! Kaffee und danach Zigarette. Das mit dem Heißhunger stimmt natürlich, ab und zu gibts da Tage, an denen könnte man alles in sich reinstopfen, und dann hat man es natürlich gleich wieder drauf. Meinste das Frühstück verhindert solche Fressanfälle?

Hallo
Ich denke schon, zumindest habe ich solche Ess-Schübe nach einem reichhaltigen Frühstück gar nicht mehr. Wenn ich entweder meine Haferflocken mit Nüssen und ner Pflaume reingeschnitten aufesse, oder zwei Scheiben Brot mit z.b. Käse und irgendwas obstiges dazu bin ich locker bis zum Mittagessen satt.

Als Raucher bin ich damals morgens irgendwann auf Tee umgestiegen, weil die Kombi Kaffee und Zigarette nie auseinander zu reißen war.... Mit Tee fiel es mir um einiges leichter. Ist reine Gewöhnungssache und Gewürztees bzw. Wellnesstees genannt finde ich superlecker!! Nach dem Frühstück kann man dann immer noch eine rauchen

Gefällt mir

30.04.06 um 13:22
In Antwort auf

Hallo
Ich denke schon, zumindest habe ich solche Ess-Schübe nach einem reichhaltigen Frühstück gar nicht mehr. Wenn ich entweder meine Haferflocken mit Nüssen und ner Pflaume reingeschnitten aufesse, oder zwei Scheiben Brot mit z.b. Käse und irgendwas obstiges dazu bin ich locker bis zum Mittagessen satt.

Als Raucher bin ich damals morgens irgendwann auf Tee umgestiegen, weil die Kombi Kaffee und Zigarette nie auseinander zu reißen war.... Mit Tee fiel es mir um einiges leichter. Ist reine Gewöhnungssache und Gewürztees bzw. Wellnesstees genannt finde ich superlecker!! Nach dem Frühstück kann man dann immer noch eine rauchen

@ morro77
Ja, aber was mache ich wenn ich abends Heißhunger bekomme? Am besten auf Obst umsteigen, oder?

Gefällt mir

30.04.06 um 13:26
In Antwort auf

@ morro77
Ja, aber was mache ich wenn ich abends Heißhunger bekomme? Am besten auf Obst umsteigen, oder?

@ morro77
Ich halte ja bis Mittag durch, Mittagessen ist meine erste Mahlzeit am Tag, das Problem ist also nicht vormittags, da verspüre ich absolut keinen Hunger oder Appetit.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

30.04.06 um 14:01
In Antwort auf

@ morro77
Ich halte ja bis Mittag durch, Mittagessen ist meine erste Mahlzeit am Tag, das Problem ist also nicht vormittags, da verspüre ich absolut keinen Hunger oder Appetit.

Oh!
Daran wirds wahrscheinlich auch liegen, wenn Du überhaut erst Mittags mit dem Essen anfängst. Was Du vormittags tapfer 'durchhältst' ist abends nicht noch ein zweites Mal zu schaffen. Da haben sich die Essgewohnheiten zum Nachteil verschoben. Auf lange Sicht ist es bestimmt empfehlenswert sich das ganze langsam Stück für Stück umzugewöhnen. Erst mit dem Frühstücken wieder anfangen und der rest kommt danach von selbst. Erwarte am Anfang nicht zu viel von Dir, das geht nicht von heut auf morgen, leider.

Anfangs kann man den abendlichen Heißhunger mit ner Tasse Gemüsebrühe erleichtern. Trinken ist da generell sehr gut dafür. Obst nur bedingt. Also ich meine damit, nach dem Abendessen dann später nochmal Obst zu essen wäre dann doch zu viel des guten.
Lg!

Gefällt mir

30.04.06 um 16:01
In Antwort auf

Oh!
Daran wirds wahrscheinlich auch liegen, wenn Du überhaut erst Mittags mit dem Essen anfängst. Was Du vormittags tapfer 'durchhältst' ist abends nicht noch ein zweites Mal zu schaffen. Da haben sich die Essgewohnheiten zum Nachteil verschoben. Auf lange Sicht ist es bestimmt empfehlenswert sich das ganze langsam Stück für Stück umzugewöhnen. Erst mit dem Frühstücken wieder anfangen und der rest kommt danach von selbst. Erwarte am Anfang nicht zu viel von Dir, das geht nicht von heut auf morgen, leider.

Anfangs kann man den abendlichen Heißhunger mit ner Tasse Gemüsebrühe erleichtern. Trinken ist da generell sehr gut dafür. Obst nur bedingt. Also ich meine damit, nach dem Abendessen dann später nochmal Obst zu essen wäre dann doch zu viel des guten.
Lg!

Da ist das nächste Problem!
Trinken tu ich allgemein viel zu wenig, hatte deshalb in der Schwangerschaft sogar einen Nierenstau.
Ich trinke frühs ca. 2 Tassen Kaffe, nachmittags auch und ansonsten entweder garnichts oder nur minimal. Aber das mit der Gemüsebrühe werde ich mal probieren, ebenfalls etwas zu frühstücken. Da reichen doch sicher 2 Knäckebrot mit Quark, oder?
LG

Gefällt mir

30.04.06 um 17:46
In Antwort auf

Da ist das nächste Problem!
Trinken tu ich allgemein viel zu wenig, hatte deshalb in der Schwangerschaft sogar einen Nierenstau.
Ich trinke frühs ca. 2 Tassen Kaffe, nachmittags auch und ansonsten entweder garnichts oder nur minimal. Aber das mit der Gemüsebrühe werde ich mal probieren, ebenfalls etwas zu frühstücken. Da reichen doch sicher 2 Knäckebrot mit Quark, oder?
LG

Das wird schon!
Und das Knäckebrot lässt sich neben dem Quark noch lecker mit Gurkenscheibchen oder z.b. Tomaten dekorieren, oder Schnittlauch und vieles andere mehr. Dann wirds geschmacklich nicht langweilig
Den Nachmittagskaffe kann man auch durch Malzkaffee ersetzen, auch bekannt als Getreidekaffee. Der erinnert ein bisserl an Kakao, ist aber trotzdem lecker und weitaus bekömmlicher als Kaffee.

Wie man sich selbst austricksen kann um mehr zu trinken: benutze große Tassen und Gläser, denn im Grunde neigt der Mensch dazu ein Gefäß immer komplett zu leeren, dabei ist es fast egal wie groß es ist.
Stell immer ein Glas neben Dich, man greift ganz automatisch immer wieder dazu und nimmt ein bis zwei Schluck. Das hilft.
Oder nimm 'nen Strohhalm!! Es ist unglaublich, wie viel man trinkt, wenn man einfach nur nen simplen Strohhalm zum Trinken benutzt
Alles Liebe!

PS. und nur zur Info: Bei der Gemüsebrühe drauf achten, dass sie nicht so versalzen und mit Glutamat versetzt ist, wie das oft bei Maggi & co. der Fall ist. Glutamat ist ein übler Geschmacksverstärker der leider die eigenen Geschmackssinne abstumpft.

Gefällt mir

02.05.06 um 14:17
In Antwort auf

Das wird schon!
Und das Knäckebrot lässt sich neben dem Quark noch lecker mit Gurkenscheibchen oder z.b. Tomaten dekorieren, oder Schnittlauch und vieles andere mehr. Dann wirds geschmacklich nicht langweilig
Den Nachmittagskaffe kann man auch durch Malzkaffee ersetzen, auch bekannt als Getreidekaffee. Der erinnert ein bisserl an Kakao, ist aber trotzdem lecker und weitaus bekömmlicher als Kaffee.

Wie man sich selbst austricksen kann um mehr zu trinken: benutze große Tassen und Gläser, denn im Grunde neigt der Mensch dazu ein Gefäß immer komplett zu leeren, dabei ist es fast egal wie groß es ist.
Stell immer ein Glas neben Dich, man greift ganz automatisch immer wieder dazu und nimmt ein bis zwei Schluck. Das hilft.
Oder nimm 'nen Strohhalm!! Es ist unglaublich, wie viel man trinkt, wenn man einfach nur nen simplen Strohhalm zum Trinken benutzt
Alles Liebe!

PS. und nur zur Info: Bei der Gemüsebrühe drauf achten, dass sie nicht so versalzen und mit Glutamat versetzt ist, wie das oft bei Maggi & co. der Fall ist. Glutamat ist ein übler Geschmacksverstärker der leider die eigenen Geschmackssinne abstumpft.

"Danke für Deine Tipps!"
Ich werde es versuchen, denke schon das ich das hinkriege. Mal ne andere Frage: Kennst Du Dich mit Sport aus? Ich habe 2 Kinder, naja und dementsprechend hängt meine Haut auch etwas. Auch mein Busen, da er schon immer etwas größer war. Gibt es bestimmte Sportübungen, mit denen ich zuhause etwas für straffere Haut tun kann?

LG Maria

Gefällt mir

02.05.06 um 14:51

Ich esse morgens IMMER etwas...

... allerdings dann erst wieder zu Mittag und dann erst wieder abends... Mittagessen und Abendessen sind auch relativ leicht bei mir... das kommt daher, dass ich seit einigen Wochen keinen Apettit habe...

Ich hatte einen recht heftigen Magen-Darm-Infekt (oder so etwas ähnliches) und muss seit dem Tabletten für die Magensäure nehmen, der Hunger bleibt da irgendwie auf der Strecke...

Ich esse morgens gegen 6 Uhr meine Haferflocken und einen Apfel oder ne Birne, mittags (zwischen 12 und 13 Uhr) dann was Belegtes vom Bäcker oder Vollkornbrot mit Quark und rohem Gemüse... abends (so gegen 18 oder 19 Uhr) gibts entweder nen Salat oder dann wieder Gemüse oder Fisch...

Ich wollte meine Ernährung umstellen, weil ich mich eine Zeit lang sehr ungesund ernährt habe, das ging aber in die Hose, aufgrund von zu einseitiger Ernährung hat mein Körper dann gestreikt, seit dem versuche ich abwechslungsreich zu essen und ich sündige auch wenn ich Lust drauf hab... aber zur Zeit hab ich nicht viel Hunger...


Lg, Lisa... die nie auf ihr Frühstück verzichten würde!!!

Gefällt mir

02.05.06 um 16:08

Uii
das ist super wichtig, das man morgens frühstückt

also ohne frühstück geht bei mir nix
klar ich kann auch noch nicht um 5:30 frühstücken
mache mir aber ein brötchen und esse es dann so gegen 7:30 oder 8 uhr im büro

weil ich esse eher abends nix, da schreit dann mein magen morgens nach frühstück

Gefällt mir

02.05.06 um 18:26
In Antwort auf

"Danke für Deine Tipps!"
Ich werde es versuchen, denke schon das ich das hinkriege. Mal ne andere Frage: Kennst Du Dich mit Sport aus? Ich habe 2 Kinder, naja und dementsprechend hängt meine Haut auch etwas. Auch mein Busen, da er schon immer etwas größer war. Gibt es bestimmte Sportübungen, mit denen ich zuhause etwas für straffere Haut tun kann?

LG Maria

Gern geschehen
Nur bei Sport kenn ich mich leider gar nicht gut aus. Da muss ich passen, sonst hätte ich Dir gerne weitergeholfen! Ich beschäftige mich halt gerade etwas intensiver mit der Umstellung auf eine gesunde und vollwertige Ernährung, da ich bisher immer irgendwelche kleinen Beschwerden hatte. Und seit einigen Wochen geht es mir auch kontinuierlich besser! Also, wenn Dich noch was in dieser Richtung interessieren sollte dann hab ich auf jeden Fall ein offenes Ohr dafür

Aber mir fällt gerade ein, dass man die Haut neben dem Sport auch sehr gut unterstützen kann mit Saunagängen, Baden in Totem-Meer-Salz und sogar noch besser: in Badewasser dem eine kleine Packung Hausnatron beigemischt wird. Natron findet man im Supermarkt bei den Backwaren und kostet um die 80 Cent. Das entschlackt bzw. entgiftet das Gewebe zusätzlich, wie auch die Sauna dies tut. Daneben sind auch Anwendungen mit Heilerde, auch Lavaerde genannt, sehr gut für die Haut. Gibts als Pulver zum Anmischen, z.b. von Luvos oder Logona. Mit der cremigen Masse lässt sich der ganze Körper schonend und ohne aggressive Tenside reinigen, oder es lässt sich auch als Gesichtsmaske verwenden. Mach ist selbst auch sehr gerne!

Liebe Grüße!

Gefällt mir