Home / Forum / Fit & Gesund / Freundin möchte nie im Leben ohne Kondom sex-Trennungsgrund?

Freundin möchte nie im Leben ohne Kondom sex-Trennungsgrund?

9. März 2011 um 11:05 Letzte Antwort: 3. April 2011 um 23:15



Ich habe grad vor 2 Monaten eine tolle Frau kennengelernt, hübsch lieb, was zum heiraten etc.. wir haben uns beide sehr ineinander verliebt, sehen uns seit dem zweiten date JEDEN Tag, sind superglücklich miteinander. Leider besteht hier das Problem, das sie noch nie ohne Kondom sex hatte, und es auch nie haben möchte. Zumindest nicht, bis nach dem ersten und zweiten Kind - dann könne man ja die Spirale nehmen, vorher nicht.

Sie ekelt sich zudem vor Sperma, sie findet es wiederrrrrlich wenn ich ihr auf den Po spritze oder überhaupt irgendwo anders Sperma ist. Geblasen hat sie auch noch nie.

Ihre Argumente, sie verträgt die Pille nicht, hat schon 5 Stück getestet und sah aus wie ein Streuselkuchen. Mit dem Hinweis auf andere Verhütungsmethoden, Spritze, Pflaster etc, antwortete sie das sie diesen ganzen Dingen einfach nicht vertraut und Angst hat das sie trotzdem schwanger wird. Sie möchte also nicht sich auf eine Pille oder sonstwas verlassen.

Um die Fragen die nun kommen werden mal vorweg zu nehmen, sie ist 28 und hatte mit 22 das erste mal sex. vor mir eine 4 Jährige Beziehung nur mit Gummi, und insgesamt erst mit 3 Männern sex gehabt. sie sagt, ich sei der erste Mann der sowas nicht akzeptiert. Alle anderen (man waren das viele) hätten da überhaupt kein Problem mit gehabt, Sie hätte auch mit ihrer Arbeitskollegin drüber geredet, die wohl sehr viel Erfahrung mit Männern hat, und die hat ihr bestätigt das alle Männer von ihr immer erzählt hätten das sei garkein Unterschied, ob mit oder ohne...

Ich bin stinkwütend über so eine Aussage, und muss mich sehr zusammenreissen mich nicht total aufzuregen. Das ist für mich ein Kinderkram, dieses Thema hat man alds 16 Jähriger, aber doch jetzt nicht mehr?

Auf lange sicht gesehen ist die Aussicht, niemals sex ohne gummi haben zu können, schon ein Trennungsgrund. ist das zu hart von mir, oder seht ihr das ebenso?

Wir hatten jetzt 3x sex ohne Gummi, ich hab ihn vorher rausgezogen und bin... in meiner Hand gekommen. sie sagte sie spürt rein garkeinen Unterschied... tja... dumm gelaufen? Das sie das überhaupt gemacht hat, wundert mich extrem. Oder will sie einfach nur nicht das ich in ihr komme, weil sie sich so vor sperma ekelt?!

habt ihr eine idee, was ich machen kann bzw wie ich ihr das erklären kann das es für einen Mann scheiße ist mit Gummi? mich belastet das sehr in der Beziehung, würde es aber schade finden mich von ansonsten so einer tollen Frau zu trennen nur weil wir das nicht auf die Reihe bekommen. Die wäre was fürs Leben, ansonsten...

Ich habe ihr versucht zu erklären, das es für mich das höchste ist, in der Frau zu kommen. Hab ihr gesagt sie soll mal n kondom über die Finger machen und fühlen. Sie kam mit dem Argument ihrer Arbeitskollegin, die sagte das kein MAnn den sie kennt mit Gummis ein Problem habe...

Nur das man es nicht falsch versteht - am Anfang der Beziehung ist Gummi VOLLKOMMEN ok, aber nicht mein Leben lang. Nicht mehr und nicht weniger habe ich gesagt zu ihr. Momentan bin ich schon fast kurz davor es zu beenden, weil mich das Thema jetzt schon so ankotzt und ich mit GUmmi eigentlich absolut keine Lust auf sex mit ihr habe...

Da wir grad am Anfang der beziehung stehen, ist dieses Thema natürlich sehr belastend... Würds gern irgendwie geklärt haben, aber sie weigert sich leider weiter drüber zu reden. Sie geht nun zum Frauenarzt, lässt sich beraten und dann sehn wir weiter sagte sie... betonte aber grad gestern nochmal, das sie der pille nicht vertraut und nie ohne gummi sex will...

(sorry fürs Dopelposting, aber ich glaube hier ist meine Frage besser aufgehoben als bei "Verhütung mit Kondom)

Mehr lesen

11. März 2011 um 13:56


Ich kann dich zwar verstehen dass du es mit nicht so toll findest als ohne aber dennoch finde ich solltest du ihre Entscheidung keine Hormone nehmen zu wollen akzeptieren - warum soll immer nur die Frau verhüten? Vllt verliert sie sogar die Lust am Sex? Nicht alle vertragen die Pille gleich. Angenommen sie hat Beschwerden.. hauptsache du kannst ohne ... und hast dabei deinen Spass oder wie? Denk mal drüber nach...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. März 2011 um 20:17

Ist das wirklich so schlimm?
Ich verstehe dich bis zu einem gewissen Grad wirklich nicht. Du tust gerade so als wären Kondome eine Zumutung. Ich habe mich darüber schon mit einigen Männer unterhalten und die meisten meinten, dass es sich zwar schon anders anfühlt als ohne aber so schlimm ist es nicht.
Deine Freundin kann ich sehr gut verstehen. Ich bin 25 und stehe am Anfang meiner Karriere. Ich hab panische Angst jetzt schwanger zu werden. Obwohl ich die Pille nehme bestehe ich auf Kondome, weil ich das Risiko nicht eingehen möchte bzw. weil ich den Sex sonst nicht unbeschwert genießen kann. Ich ekle mich zwar nicht vor Sperma aber ich mag es nicht, wenn mir hinterher noch stundenlang der Sabber rausläuft.
Wenn das das einzigste Problem in eurer Beziehung ist kann ich dich ehrlich gesagt nicht wirklich verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. März 2011 um 18:30
In Antwort auf marina_11895923

Ist das wirklich so schlimm?
Ich verstehe dich bis zu einem gewissen Grad wirklich nicht. Du tust gerade so als wären Kondome eine Zumutung. Ich habe mich darüber schon mit einigen Männer unterhalten und die meisten meinten, dass es sich zwar schon anders anfühlt als ohne aber so schlimm ist es nicht.
Deine Freundin kann ich sehr gut verstehen. Ich bin 25 und stehe am Anfang meiner Karriere. Ich hab panische Angst jetzt schwanger zu werden. Obwohl ich die Pille nehme bestehe ich auf Kondome, weil ich das Risiko nicht eingehen möchte bzw. weil ich den Sex sonst nicht unbeschwert genießen kann. Ich ekle mich zwar nicht vor Sperma aber ich mag es nicht, wenn mir hinterher noch stundenlang der Sabber rausläuft.
Wenn das das einzigste Problem in eurer Beziehung ist kann ich dich ehrlich gesagt nicht wirklich verstehen.

...genau so wie du denkst sie!
sie denkt genauso wie du, und ich kann mic über jedes Wort in diesem Beitrag aufregen.

Eine Frau kann wohl kaum beurteilen, wie beschissen der sex sich für einen Mann mit Kondom anfühlt. Für mich ist das so, das ich definitiv keine Lust habe, mit meiner Freundin zu schlafen, wenn ich jedesmal ein Kondom nehmen muss. Das was mich am sex anmacht ist der Gedanke, in ihr zu kommen. Nenn es einen Fetisch, den sicher eine Mehrzahl der Männer auf der Welt teilt. Ohne dieses fehlt mir der extenzielle Grund, sex zu haben - ich komme einfach nur indem ich mir dabei 1000 geile sachen vorstelle. dann kann ichs mir auch selbst besorgen, das geht schneller und ist dann doch geiler.

Es tut mir leid, ich KANN und WILL nicht den rest meines LEbens sex nur mit Kondom haben.

das hat nichts damit zu tun das mir die verhütung egal ist. es gibt aber nun leider nichts annehmbares für den Mann. Nichts. Ich würde Hormone nehmen, ich würde mir auch eine Haarbürste in den hintern stecken wenn das verhüten würde, ja ich würde mir auch die beine rasieren oder jeden tag 25 tabletten nehmen, ES GIBT ABER NICHTS ausser ein Kondom, und das möchte ich nicht benutzen, da sex mit einer Plastiktüte über dem Glied für mich nur 10% so schön ist wie ohne.

Zieh dir nen handschuh an, nen gummihandschuh, und fühl mal. die männer die dir erzählt haben, das es kaum ein unterschied sei, hatten wohl angst dir die wahrheit zu sagen oder denen war es ziemlich egal. Für mich ist sex ohne Kondom das einzige, was mich zufriedenstellt, da ich darauf stehe in der Frau zu kommen. Der Gedanke, das sie mein Sperma in sich trägt, macht mich noch stundenland scharf...

vielleicht konnte ich etwas verständnis für meine situation entfachen. Denkt aber bitte daran, das eine Frau nicht verstehen kann wie es sich für einen mann anfühlt, eine Plastiktüte zu benutzen und da reinzuspritzen.

bei One night stands und wenn man jemanden nochnicht kennt ist das wirklich kein thema, da sind kondome auch für mich selbstverständlich, aber nicht ein leben lang.
Einen HIV test und auch 20 andere tests habe ich machen lassen und ihr bereits gezeigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. März 2011 um 19:49
In Antwort auf karel_12496254

...genau so wie du denkst sie!
sie denkt genauso wie du, und ich kann mic über jedes Wort in diesem Beitrag aufregen.

Eine Frau kann wohl kaum beurteilen, wie beschissen der sex sich für einen Mann mit Kondom anfühlt. Für mich ist das so, das ich definitiv keine Lust habe, mit meiner Freundin zu schlafen, wenn ich jedesmal ein Kondom nehmen muss. Das was mich am sex anmacht ist der Gedanke, in ihr zu kommen. Nenn es einen Fetisch, den sicher eine Mehrzahl der Männer auf der Welt teilt. Ohne dieses fehlt mir der extenzielle Grund, sex zu haben - ich komme einfach nur indem ich mir dabei 1000 geile sachen vorstelle. dann kann ichs mir auch selbst besorgen, das geht schneller und ist dann doch geiler.

Es tut mir leid, ich KANN und WILL nicht den rest meines LEbens sex nur mit Kondom haben.

das hat nichts damit zu tun das mir die verhütung egal ist. es gibt aber nun leider nichts annehmbares für den Mann. Nichts. Ich würde Hormone nehmen, ich würde mir auch eine Haarbürste in den hintern stecken wenn das verhüten würde, ja ich würde mir auch die beine rasieren oder jeden tag 25 tabletten nehmen, ES GIBT ABER NICHTS ausser ein Kondom, und das möchte ich nicht benutzen, da sex mit einer Plastiktüte über dem Glied für mich nur 10% so schön ist wie ohne.

Zieh dir nen handschuh an, nen gummihandschuh, und fühl mal. die männer die dir erzählt haben, das es kaum ein unterschied sei, hatten wohl angst dir die wahrheit zu sagen oder denen war es ziemlich egal. Für mich ist sex ohne Kondom das einzige, was mich zufriedenstellt, da ich darauf stehe in der Frau zu kommen. Der Gedanke, das sie mein Sperma in sich trägt, macht mich noch stundenland scharf...

vielleicht konnte ich etwas verständnis für meine situation entfachen. Denkt aber bitte daran, das eine Frau nicht verstehen kann wie es sich für einen mann anfühlt, eine Plastiktüte zu benutzen und da reinzuspritzen.

bei One night stands und wenn man jemanden nochnicht kennt ist das wirklich kein thema, da sind kondome auch für mich selbstverständlich, aber nicht ein leben lang.
Einen HIV test und auch 20 andere tests habe ich machen lassen und ihr bereits gezeigt.

Du möchtest verständnis? dann versteh doch auch mal sie.
ja, keine frau kann sich vorstellen, wie es für den man ist ein kondom zu benutzen. kannst du dir den vorstellen, was manche frauen mit den hormonellen verhütungsmittel durchmachen? deine freundin hat schon 5 ausprobiert und daher genug erlebt. frag sie doch mal danach. ließ dir doch mal die packungsbeilage von einer pille mal durch, bei den nebenwirkungen wäre mir eine haarbürste im arsch auch lieber.

stell dir vor wie der sex oder auch der gesammte alltag ist, wenn dir so dermaßen die brüste spannen oder schmerzen. ich konnte ich den letzten einnahmemonaten nicht mal mehr auf dem bauch schlafen.
sex macht natürlich auch riesig spaß, wenn man da unten so trocken ist wie die wüste. ständig zu hoffen, dass es diesmal doch bitte nicht so brennt ist nicht gerade dass beste um den sex zu genießen.
das problem mit dem genießen des sex erledigt sich aber eh ganz schnell, wenn man eh keine libido hat. man kann wohl aber froh sein, wenn man nur die sexlust einbüst, nicht selten betrifft das auch die lebenslust: antriebslosigkeit und depressionen sind wohl aber nur lapalien im vergleich zu dem dem opfer, das ein mann bei der kondombenutzung bringt.

also bitte, erzähl uns nichts von verständnis.

wenn ich mir deine vorgeschlagenen alternativen ansehe wird mir nochmal klarer, dass du nicht besonders drüber nachgedacht hast. pflaster und spritze enthalten genauso hormone wie die pille. die spritze ist dazu noch schlimmer, weil man im falle einer nebenwirkung nicht mal absetzen kann und es einfach abklingen lassen muss. zudem verringert die spritze die knochendichte extrem, was bei jungen frauen dazu führen kann, dass sie im alter schneller an osteoporose erkranken kann. ganz abgesehen von den möglichen folgen für die fruchtbarkeit. nach absetzten der spritze kann es bis zu 2 jahre dauern bis man wieder einsprüngen hat zudem kann sie dauerhaft die gebärmutterschleimhaut verändern, sodass auch eine einistung erschwert wird. daher wird die spritze nur frauen mit abgeschlossener familienplanung geraten, wenn auch alle anderen möglichkeiten nicht infrage kommen.

an solche risiken denkt der herr aber anscheinend nicht. hauptsache er kann sein sperma abladen.
das erhöte risiko für gebärmutterhals- oder brustkrebst ist dir bestimmt auch noch nicht zu ohren gekommmen. genauso wenig wie das thromboserisiko. ganz zu schweigen von anderen möglichen folgen die noch nicht gänzlich geklärt sind. es ist bestimmt kein zufall, dass sehr viele ehemalige pillenanwenderinnen probleme mit der schilddrüse haben oder andere hormonelle störungen.

für einen mann sagt es sich so einfach: wenn ich könnte würde ich hormone nehmen. ich bezweifel, dass es wirklich viele gäbe die das auch wirklich täten, wenn die mittel erstmal auf dem markt sind. wie es scheint wird es aber soetwas nie geben. die testphasen haben einfach zu viele inakzeptable nebenwirkungen gezeigt. das witzige ist, es sind genau die selben nebenwirkungen wie bei der pille. das traurige ist, bei den frauen sind die nebenwirkungen doch akzeptable.

so, genug geschimpft. eigentlich möchte ich dir auch irgendwie mit meinem beitrag helfen.

viele möglichkeiten bleiben da aber nicht.

fangen wir doch erstmal mit dem kondom an. ich weiß du wirst es nicht glauben aber ja, es gibt männer die damit kein problem haben oder zumindest kein großes. es ist bei viele so, dass sie schon etwas weniger spüren aber in den meisten fällen ist das wirklich vernachlässigbar und akzeptable da es ja auch um verhütung geht.
es gibt verschiedene dinge die auch einfluss auf die empfindungsfähigkeit haben: die kondomgröße und -form und die wanddicke.
daher die frage: hast du schonmal ausgemessen welche größe du brauchst? und hast du schon mal andere größen und dicken ausprobiert? hast du schonmal anatomisch geformte statt zylindrische oder andersrum mal ausprobiert?
und bitte nicht gleich antworten "ich bin alt genug, ich hab genug erfahrung". ich glaube es dir nämlich nicht. du hattest bisher nie lust, dich mit dem thema auseinanderzusetzen undhast es wahrscheinlich aus dem grund auch nie getan. wenn dir deine beziehung aber etwas bedeutet, dann wird es jetzt mal zeit. also los, schnapp dir ein maßband und miss den umfang (an der dicksten stelle). den gemessen umfang teilst du durch zwei und erhälts damit die benötigte kondombreite. in der folgenden tabelle kannst du mal schauen, welche kondome diese breite habe und sie mal austesten. die gemessene größe ist nur ein richtwert. je nach messgenauigkeit kann es die richtige größe noch ein wenig abweichen und muss daher durch testen herausgefunden werden.
https://docs.google.com/viewer?a=v&pid=explorer&chrome=true&id=0B7hkVh9SOmlzODUyNmJjZWUtNTgxZ i00YWQxLTg5MmQtYmUxMTliNTQxMzU z&hl=en&authkey=CJOchqUF

es gibt eine möglichkeit, wie deine freundin die fruchtbare zeit ermitteln kann und dadurch die zeit eingrenzen kann in der ihr nur noch kondome benutzen müsst: die symptothermale methoden nach den regeln der AG-nfp (oder auch genannt: sensiplan). deine freundin muss aber überhaupt erstmal bereit sein diese methode anzuwenden und du musst natürlich bereit sein in der fruchtbaren zeit wirklich welche zu benutzen. diese möglichkeit kann also nur ein kompromis für euch beide sein, wenn sie es möchte. dass sie es möchte, dazu kann und sollte sie niemand zwingen, dann kann wahrscheinlich eh nie die sicherheit erreicht werden, die die methode hätte, bei einer motivierten anwenderin. bei einer motivierten, interessierten und gewissenhaften anwenderin erreicht die methode bei benutzung von kondomen in der fruchtbaren zeit einen PI von 0,6 (dazu gibt es langjährige große studien).

eine weitere möglichkeit die euch bleibt, ist die kupferspirale. dabei hat deine freundin wie viele andere leider eine veraltete vorstellung im kopf. weder muss man dafür schon kinder haben, noch muss man die familienplanung abgeschlossen haben. denn die kupferspiralen sind durch ihre kleine form (ca. 36*32 mm) auch für die meisten frauen geeignet, die noch keine kinder geboren haben. selbst bei denen ist die GM selten viel kleiner und wenn doch gibt es vereinzelt auch miniversionen der "großen" spiralen. und kupferspiralen sind auch nicht gefährlich für ihre anwenderinnen. der mythos, dass sie unfruchtbar machen ist weitestgehend einer spirale der älteren generation zu verdanken: dem dalkon shield, dass in den 70er jahren für zahlreiche probleme (und ein paar tote) gesorgt hat und seit dem natürlich nicht mehr auf dem markt ist (wie die meisten kupferlosen IUPs).
aber auch wenn IUPs heutzutage auch für junge frauen geeignet sind, muss deine freundin sie nicht anwenden. mögliche nebenwirkungen sind nicht für jeden akzeptable: stärkere oder schmerzafte blutungen oder schmierblutungen während des zyklus. deine freundin wird vielleicht nicht ganz verstehen können, wrum sie ein risiko eingehen soll, wenn es auch vollkommen risikolos mit kondomen geht. vielleicht ist sie aber auch ganz begeistert wenn sie erstmal weiß, dass sie jetzt schon die spirale verwenden darf und damit für bis zu 10 jahre eine unkomplizierte sichere verhütung hat.

abschließend kann ich nur eines sagen: hab verständnis und versuch auch auf sie zuzugehen. zeig ihr mal die zwei sicheren alternativen und schaut wo ihr euch entgegenkommen könnt. das gilt für euch beide.

mfg, amily

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. März 2011 um 20:24


bäh ich hasse kondome. wär für mich ne zumutung und ein trennungsgrund. sie scheint ohnehin nen stock im arsch zu haben (verklemmt zu sein).

Etwas das all eure probleme löst:
man kann auch wenn man keine kinder hat die spirale nehmen.
ich lass sie mir morgen auch einsetzen und bin 20 und hab noch keine kinder. es gibt jetzt neue präperate mit denen das kein problem mehr ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. März 2011 um 20:33
In Antwort auf marina_11895923

Ist das wirklich so schlimm?
Ich verstehe dich bis zu einem gewissen Grad wirklich nicht. Du tust gerade so als wären Kondome eine Zumutung. Ich habe mich darüber schon mit einigen Männer unterhalten und die meisten meinten, dass es sich zwar schon anders anfühlt als ohne aber so schlimm ist es nicht.
Deine Freundin kann ich sehr gut verstehen. Ich bin 25 und stehe am Anfang meiner Karriere. Ich hab panische Angst jetzt schwanger zu werden. Obwohl ich die Pille nehme bestehe ich auf Kondome, weil ich das Risiko nicht eingehen möchte bzw. weil ich den Sex sonst nicht unbeschwert genießen kann. Ich ekle mich zwar nicht vor Sperma aber ich mag es nicht, wenn mir hinterher noch stundenlang der Sabber rausläuft.
Wenn das das einzigste Problem in eurer Beziehung ist kann ich dich ehrlich gesagt nicht wirklich verstehen.

Hahaa....
du weißt aber schon das kondome nicht mal ANNÄHERND die sicherheit der pille bieten oder?!
wenn du die pille nimmst, die zu 99% verhütet wenn du sie richtig eingenommen hast, dann ist das kondom echt total egal.
ich versteh nicht das frauen sich einbilden, kondome wären sicherer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. März 2011 um 6:11


ja das ist ein guter trennungsgrund.. kauf dir besser ne gummipuppe.. fühlt sich auch lange zeit genau so an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2011 um 23:07

Oh doch, ich hab die mirena.
und es geht mir super damit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2011 um 23:14
In Antwort auf specialedition

Oh doch, ich hab die mirena.
und es geht mir super damit.

Warts ab...
der große schrecken kommt bestimmt noch.
http://www.hormonspirale-forum.de/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. April 2011 um 23:15
In Antwort auf tian_12091064

Warts ab...
der große schrecken kommt bestimmt noch.
http://www.hormonspirale-forum.de/

Wo ich grad den thread wieder entdecke,
@TE: gibts was neues? ist dein hirn wieder eine etage höher gekrochen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook