Forum / Fit & Gesund

Freundin mag nicht angeschaut, berührt & angefasst werden. --> kein Sex/Orgasmus

Letzte Nachricht: 5. Mai 2008 um 14:57
C
cisar_11954938
01.05.08 um 12:43

Hallo liebe Forenmitglieder.

Seit gut 2 Jahren bin ich (28) mit meiner relativ jungen Freundin (21) zusammen. Zu Beginn der Beziehung hatten wir 1x die Woche Sex, ich konnte sie aber nie zum Orgasmus bringen. Sie weigert sich auch an Beinen und gestreichelt zu werden, genauso ist es bei auch noch so vorsichtigem Herantasten an intime Stellen. Aber störte uns zu dem Zeitpunkt nicht. Wir dachten, das gibt sich mit der Zeit. Mittlerweile haben wir seit über einem Jahr keinen Sex und sie will keinen intimen Körperkontakt zu mir. "Unzüchtige" Berührungen blockt sie weiterhin ab. Ich muss wegschauen, wenn sie sich umzieht, damit ich ihre nackte Brust ihren Hintern oder ihr Sexualorgan nicht sehen kann. An manchen Tagen ist es ihr sogar zu viel, wenn ich den Arm um sie lege, sie gibt sich aber viel Mühe, mich zu befriedigen. Wir reden offen über das Problem, verstehen uns beide sehr gut, haben aber damit immer wieder zu kämpfen. Ich will nicht, dass deswegen unsere eigentlich wunderbare Beziehung kaputt geht. Für mich ist sie DIE Frau, weil ich bisher keine andere gefunden habe, die mir so ähnlich ist. Haben viele gemeinsame Interessen. Vertrauen uns gegenseitig. Sind immer füreinander da...

Ich gebe mir wirklich viel Mühe, gebe ihr viel Zeit und überstürze nichts. Haben auch mit Sexspielzeug experimentiert, aber leider ohne Erfolg. Ich bin eigentlich die ganze Zeit dabei, mir die Schuld dafür zu geben und komme mir bei gelegentlichen persönlichen Tiefphasen wie ein Versager vor. Wir beide sind aus funktionierenden Familien, sind attraktiv (groß/schlank). Ich habe einen soliden Arbeitsplatz, sie gute Jobaussichten (studiert).

Was kann der Grund für dieses Verhalten sein?
Ist sie a-sexuell?
Kann man diese Verklemmtheit lösen?

Bitte um Hilfe / Vorschläge.

Danke und Gruß,
Omit


Mehr lesen

M
mette_12041133
02.05.08 um 8:34

Re
Salut,

also wenn ich Deinen Beitrag richtig verstanden habe, dann ist es so, dass Du Deine Freundin gerne verwöhnen möchtest, sie es aber nicht zulässt.

Du bekommst Deine Befriedigung, aber das genügt Dir nicht, weil Du möchtest, dass sie auch Befriedigung erlebt.

Das ist für einen Mann echt eine bemerkenswerte Einstellung. Chapeau.

Okay, ich versuche mich in die Lage Deiner Freundin hineinzuversetzen.
Du sagst ihr kommt aus funktionierenden Familien, ihr funktioniert optisch und beruflich auch super.
Also, ich vermute das es genau das ist.
Vielleicht musste Deine Freundin einfach immer funktionieren. Sie macht ihr Studium und sie sieht gut aus.
Alles Bestens. Aber sie hat ein Problem. Mit ihrem Körper, ihrer Sinnlichkeit, ihren Trieben, ihren sexuellen Wünschen.
Was wünscht sich denn Deine Freundin?
Versuch mal genau hinzuhören.
Warum schämt sie sich denn beim Umziehen? Hat sie vielleicht Körperteile, die ihr nicht so gut gefallen. Vielleicht ist doch nicht alles so perfekt.
Ich glaube,dass sie eine Perfektionistin ist und wenn ein Detail nicht so perfekt ist, dann hat sie Angst und schämt sich.
Vielleicht gefällt ihr der Busen nicht oder sie hat Cellulite.
In einer perfekten Welt mit funktionierendem Leben und einem perfekten Freund muss doch alles perfekt sein.
Sie hat ein tiefergehendes Problem.
Wie sind ihre Eltern? Sind sie herzlich? Ich meine nicht oberflächlich freundlich, sondern so richtig herzlich?
Nehmen sie ihre Tochter in den Arm und knuddeln sie so richtig?

Fragen über Fragen.....

Gruss
Ganesha

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

C
cisar_11954938
05.05.08 um 14:57
In Antwort auf mette_12041133

Re
Salut,

also wenn ich Deinen Beitrag richtig verstanden habe, dann ist es so, dass Du Deine Freundin gerne verwöhnen möchtest, sie es aber nicht zulässt.

Du bekommst Deine Befriedigung, aber das genügt Dir nicht, weil Du möchtest, dass sie auch Befriedigung erlebt.

Das ist für einen Mann echt eine bemerkenswerte Einstellung. Chapeau.

Okay, ich versuche mich in die Lage Deiner Freundin hineinzuversetzen.
Du sagst ihr kommt aus funktionierenden Familien, ihr funktioniert optisch und beruflich auch super.
Also, ich vermute das es genau das ist.
Vielleicht musste Deine Freundin einfach immer funktionieren. Sie macht ihr Studium und sie sieht gut aus.
Alles Bestens. Aber sie hat ein Problem. Mit ihrem Körper, ihrer Sinnlichkeit, ihren Trieben, ihren sexuellen Wünschen.
Was wünscht sich denn Deine Freundin?
Versuch mal genau hinzuhören.
Warum schämt sie sich denn beim Umziehen? Hat sie vielleicht Körperteile, die ihr nicht so gut gefallen. Vielleicht ist doch nicht alles so perfekt.
Ich glaube,dass sie eine Perfektionistin ist und wenn ein Detail nicht so perfekt ist, dann hat sie Angst und schämt sich.
Vielleicht gefällt ihr der Busen nicht oder sie hat Cellulite.
In einer perfekten Welt mit funktionierendem Leben und einem perfekten Freund muss doch alles perfekt sein.
Sie hat ein tiefergehendes Problem.
Wie sind ihre Eltern? Sind sie herzlich? Ich meine nicht oberflächlich freundlich, sondern so richtig herzlich?
Nehmen sie ihre Tochter in den Arm und knuddeln sie so richtig?

Fragen über Fragen.....

Gruss
Ganesha

Grund liegt in der Familie?
Hi Ganesha

und danke, dass du dich dem Problem annimmst.

Du liegst richtig. Ich würde sie gerne verwöhnen. Sie wünscht es sich selbst, diese Gefühle zu erleben, aber wenn ich versuche liebevoll dem nachzukommen, wehrt sie sich. Habe schon mehrfach in ruhigen Minuten nachgehakt, warum das so ist. Sie konnte es nicht richtig in Worte fassen, meinte nur, dass sie ein Gefühl hat, als wäre das nicht "richtig". So, als gehöre sich das nicht, wenn ich sie anfasse. Beim Aus-/Umziehen ist es dasselbe.

Ich habe ihr erklärt, dass ich ungewöhnlichen Sexvorstellungen nicht verschlossen begegnen würde. Ich bin weder schüchtern noch zu impulsiv, aber sie kann selbst nicht genau sagen, was und wie sie es will. Sie empfindet angeblich nichts beim körperlichen Zusammensein. Sie bevorzugt es, gelegentlich gekrault und massiert zu werden, was ich auch gerne (auch von mir aus) mache. Sie hat weder Cellulite noch andere körperliche Mängel.

Sie sagt, sie würde liebend gerne auf lange Sicht mit mir zusammen bleiben und kann sich keinen anderen Partner vorstellen, der auch so gut mit ihr harmoniert und so auf ihre Wünsche und Bedürfnisse eingeht, aber in einem Gespräch über die gemeinsame Zukunft, teilte sie mir mit Tränen in den Augen mit, sie fürchte sich davor, dass es doch an meiner Person liegt, und dass sie sexuelle Gefühle nur mit einem anderen Partner erleben kann, aber wissen tut sie das nicht.
--> Kann das wirklich sein?

Meiner Meinung nach ist das nicht der Fall. Ihre früheren Beziehungen hat sie immer nach 3-4 Wochen abgebrochen. Auch wenn ich ihr erster Partner bin, mit dem sie geschlafen hat, hatte sie bisher keinen Freund, mit dem sie sich hätte vorstellen könnten, dabei Spass zu haben.


Hmmm, die Frage nach den Eltern finde ich sehr interessant. Hast du dazu eine Theorie?

Generell lasse ich nichts über ihre Eltern kommen, aber jetzt wo du direkt danach fragst... Naja, es ist tatsächlich so, dass ihre Eltern nicht viel Wärme oder Herzlichkeit ausstrahlen.

Ich erfahre das am eigenen Leib. Sie sind nett, wenn man sich gegenübersteht und bieten mir gerne Speis und Trank an, aber außer einem Handschlag habe ich zu ihren Eltern bisher keinen körperlichen Kontakt gehabt. Ihre Eltern zu umarmen würde ich mich auch nicht trauen und ich denke, es wäre beiden sehr unwohl. Meist basiert meine Kommunikation mit ihnen auf ein schlichtes "Hallo" und "Tschüss". Sie suchen nicht den Kontakt. Ich komme mir schon leicht verloren vor, wenn ich bei ihnen zu Gast bin. Zu Beginn dachte ich, es liegt daran, weil ich sieben Jahre älter bin und die Eltern damit ein Problem haben, aber mittlerweile weiß ich, dass das Normalzustand ist und habe mich etwas daran gewöhnt.

Ich würde vor allem die Mutter als leicht unnahbar beschreiben. Sie ist ziemlich dominant und scheint immer recht zu haben. Die Eltern sorgen sich zwar, dass ihrem "Kind" nichts passiert, unterstützen sie auch etwas finanziell, aber ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, dass sie von ihnen in den Arm genommen oder gar geknuddelt wird. Genauso steht es mit ihren Geschwistern.

Ich würde sagen, ihre Familie berichtigt sie regelmässig und zeigt ihr, dass sie nichts selbständig machen kann.

Kann das der/ein Grund sein, warum sie sich vor mir verschließt?
Was schlägst du vor zu tun?

Gruss,
Omit

Gefällt mir