Home / Forum / Fit & Gesund / Freundin isst fast nix mehr!

Freundin isst fast nix mehr!

6. Juli 2006 um 13:38

hallo,

vielleicht kann mir hier jemand helfen, das wär sehr nett.
eine freundin aus der clique hat etwa seit einem halben jahr drastisch abgenommen. sie war sowieso schon sehr dünn,wie ich fand. aber für sie war es wohl immer noch viel. jetzt ist sie ganz schön abgemagert. das problem haben wir alle nicht sofort erkannt, da sie in den wintermonaten dicke pullis anhatte und so, aber jetzt im sommer wenn sie wenig trägt merkt man richtig, dass sie nur noch aus haut und knochen besteht. wir machen uns alle große sorgen um sie, haben ihr öfters schon gesagt, dass sie mehr essen soll, aber sie hört nicht auf uns. und wenn wir ihr sagen,dass sie sehr dürr ist, dann bestreitet sie das. sie isst nur obst und gemüse und reiswaffeln, kein fleisch, fisch oder sonst irgendwas nährhaftes.nicht mal einen kleinen happen isst sie, wenn man ihr es anbietet.
ein weiteres problem ist, dass ihre familie es wohl nicht sieht, dass sie so viel abgenommenm hat, denn die familie ernährt sich auch sehr komisch, also auch nicht alles und nur obst und so.
wir wissen alle nicht,was wir machen sollen, denn wir machen uns sorgen um sie. sie könnte zusammenbrechen, wenn wir nicht da sind und davor haben wir angst.
eigentlich muss sie schon in eine behandlung, aber wie bringt man sie dazu, wenn sie nicht mal einsieht, dass sie so dürr ist und dass sie eindeutig zu wenig isst. sie bestreitet alles.

weiß vielleicht jemand, was man in so einem fall tun könnte? kennt jemand eine beratungsstelle(in Hamburg)für uns als freunde, um anweisungen zu bekommen, was wir tun könnten?

ich wär sehr froh über jegliche hilfe
danke im voraus
LG

Mehr lesen

10. Juli 2006 um 21:34


Warum antwortet keiner, es ist sehr wichtig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2006 um 14:25

Einen Rat hätte ich auch gerne!
Bei mir ist es die Arbeitskollegin, die uns Sorgen bereitet. Sie hält seit 1 1/2 Jahren schon Diät. Das wenige, dass sie noch zu sich nimmt hat sie in den letzten Monaten immer wieder halbiert (von 4 Knäckebroten zum Frühstück zu 1).

Sie ist Mitte 20 und ist ca. 1,60. Ihr Kopf wirkt riesengroß. Ihre Beine wie Zahnstocher, man kann jede einzelne Rippe sehen (ohne durchstrecken). Ihre Oberarme sind bereits um einiges dünner als die Unterarme. Sie hat auch bereits diesen "Vogelflaum" (keine Ahnung, wie das in der Fachsprache heißt).

Die hinteren Beckenscheiben kann man deutlich sehen. Sie sieht aus, wie so ein Skelett beim Arzt.

An den Armen hat sie sehr starke Falten bekommen. Und sie riecht unangenehm aus dem Mund (Ammoniak???? keine Ahnung).

Sie fährt tätglich etliche km mit dem Fahrrad. Insgesamt hat sie bereits mindestens 25 kg verloren. (Sie hat jetzt ca. 45 - sie sagt es nicht mehr).

Kleidergröße 34 hängt nur so an ihr runter.

Meine andere Kollegin hat sie schon öfter darauf angesprochen und jeder in ihrem Bekanntenkreis fragt sie, ob sie krank ist.

Selbst findet sie sich auch nicht mehr schon, aber trotzdem isst sie immer weniger. Ich will das ehrich gesagt nicht mit ansehen. Komisch ist, dass sie nie Kreislaufprobleme hat, ihr ist nur immer sehr kalt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2006 um 21:06
In Antwort auf ally_12928256

Einen Rat hätte ich auch gerne!
Bei mir ist es die Arbeitskollegin, die uns Sorgen bereitet. Sie hält seit 1 1/2 Jahren schon Diät. Das wenige, dass sie noch zu sich nimmt hat sie in den letzten Monaten immer wieder halbiert (von 4 Knäckebroten zum Frühstück zu 1).

Sie ist Mitte 20 und ist ca. 1,60. Ihr Kopf wirkt riesengroß. Ihre Beine wie Zahnstocher, man kann jede einzelne Rippe sehen (ohne durchstrecken). Ihre Oberarme sind bereits um einiges dünner als die Unterarme. Sie hat auch bereits diesen "Vogelflaum" (keine Ahnung, wie das in der Fachsprache heißt).

Die hinteren Beckenscheiben kann man deutlich sehen. Sie sieht aus, wie so ein Skelett beim Arzt.

An den Armen hat sie sehr starke Falten bekommen. Und sie riecht unangenehm aus dem Mund (Ammoniak???? keine Ahnung).

Sie fährt tätglich etliche km mit dem Fahrrad. Insgesamt hat sie bereits mindestens 25 kg verloren. (Sie hat jetzt ca. 45 - sie sagt es nicht mehr).

Kleidergröße 34 hängt nur so an ihr runter.

Meine andere Kollegin hat sie schon öfter darauf angesprochen und jeder in ihrem Bekanntenkreis fragt sie, ob sie krank ist.

Selbst findet sie sich auch nicht mehr schon, aber trotzdem isst sie immer weniger. Ich will das ehrich gesagt nicht mit ansehen. Komisch ist, dass sie nie Kreislaufprobleme hat, ihr ist nur immer sehr kalt.

Ja,
meiner freundin ist auch ständig kalt, sogar wenn wir uns alle abschwitzen

brauche immer noch hilfe!!!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper