Home / Forum / Fit & Gesund / Freund möchte kaum Sex

Freund möchte kaum Sex

10. Juli 2016 um 1:17 Letzte Antwort: 25. Juli 2016 um 19:42

Hallo Leute,

Seit 2 Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen, wir leben auch zusammen. Grundsätzlich passt es ganz gut, nur läuft es im Bett eher schlecht als recht. Ich hatte zuvor sowohl in Beziehungen und auch als Single ein sehr aktives Sexleben, doch in meiner jetzigen Beziehung läuft etwas schief. Egal welche Versuche ich starte, mein Freund hat äußerst selten Lust auf mich. Wenn es zum Sex kommt, ist es immer sehr gut, aber 3-4 mal im Monat ist mir zu wenig. Immer wieder habe ich versucht, bei ihm zu erfragen, warum er nicht will, zuerst hat er mir immer wieder andere antworten gegeben (du sollst anfangen; ich will selber anfangen; zu spät; zu früh, usw.), jetzt sagt er einfach nur mehr "keine lust".

Nun ist es aber so, dass er seine gebrauchten Taschentücher nach seinem Solosex immer neben dem Bett liegen lässt, manchmal die Pornos geöffnet lässt, kurz gesagt, er macht keinen Hehl daraus, dass er, wenn er alleine ist, sich selbst befriedigt. Damit habe ich eigentlich kein Problem, nur komme ich nicht von dem Gedanken ab, dass seine Unlust und seine tägliche Masturbation miteinander in Verbindung stehen.

Der wenige Sex hat natürlich große Auswirkungen auf meine Laune und langsam auch auf mein Selbstbewusstsein. Ich spiele mit dem Gedanken, mich zu trennen, aber nehme ich den Sex dann zu wichtig? Ich hoere immer wieder von freundinnen, die in langjährigen beziehungen sind, dass sie gar keinen sex mehr haben. So ein Leben kann ich mir nicht vorstellen!

Natürlich wäre das Beste, wenn ich es irgendwie schaffen könnte, in ihm mehr Lust zu erwecken, nur ist meine Trickkiste mittlerweile leer und ich weiß echt nicht mehr, wie weiter.

Hat jemand ein ähnliches Problem (gelöst)? Würdet ihr euch nur aufgrund des unerfüllenden Sexlebens trennen?

Danke, lg Lona

Mehr lesen

10. Juli 2016 um 8:15

Danke
Sind beide Mitte 20 danke fuer den tipp!

Gefällt mir
11. Juli 2016 um 19:09

Stehe vor ähnlichem Problem
Hallo Lona,

ich stehe traurigerweise vor dem selben Problem wie du, nur dass meine Freundin nicht will und eigentlich auch noch nie richtig wollte und habe deshalb ebenfalls einen thread hier eröffnet . Das ist natürlich nicht zum Lachen, sondern nur frustrierend.

Wie war es denn bei dir und deinem Partner zu Anfang? Hat das Sexleben mit der Zeit abgeflacht oder ist von Anfang an tote Hose im Bett (so ähnlich geht es mir). Immerhin habt ihr überhaupt regelmäßigen Sex, also scheint er dich wohl schon noch anziehend zu finden!

Ich habe mich auch schon gefragt, ob eine Trennung in Frage käme. Wenn ich die aktuelle Situation weiterspinne, dann sagt mir mein Kopf, dass eine Trennung früher oder später unvermeidbar ist, nur kann ich mir ein Leben ohne meine Freundin sonst kaum noch vorstellen. Ist auch praktisch die erste Beziehung. Liebe lässt sich halt nicht einfach so ausknipsen. Ich frage mich zudem auch, ob ICH den Sex nicht überbewerte. Andererseits ist das nunmal auch ein (Sexual-)trieb und ich finde zwischen zwei sich liebenden Menschen sollte eine Anziehung gegeben sein, die dann in der sexuellen Offenheit ausgelebt werden kann - Sex gehört dazu! Nützt doch nichts, wenn sich einer immer nur schlecht fühlt in der Partnerschaft!

Deine Vermutung mit der Masturbation und anschließenden fehlenden Lust kann auf jeden Fall hinkommen! Ich bin sehr häufig scharf auf meine Freundin, da sie aber auf sexueller Ebene unerreichbar ist, halte ich dann aus, indem ich es mir selbst besorge. Bei Männern ist das überall gleich: nach dem Orgasmus fällt die Lust rapide ab.
Ein Grund für das Bevorzugen des Onanierens gegenüber dem Sex mit dir könnte sein, dass er gewisse Vorlieben hat, die er sich nicht traut mit dir zu teilen aus Scham/Eitelkeit/Angst vor Ablehnung und sie sich deshalb aus dem Netz holt. Vielleicht solltest du ihm in der Sache mal auf den Zahn fühlen.

Ansonsten wäre mein zweiter Tipp, dass wir beide mal die Partner tauschen

Gefällt mir
21. Juli 2016 um 14:37

Hallo
Hallo liebe Lona!

Ich bin seit 3 Jahren verheiratet und die Lust von meinem Mann hat ziemlich abgenommen. Das nervt mich auch wirklich. Vor allem stehe ich total auf Sex und fühle mich langsam gekränkt! Er war auch am Anfang nun nicht jemand der täglich Sex hatte aber 3 mal in der Woche war schon drin. Und jz kommt so gut wie gar nichts mehr seinerseits. Er hat einfach keine Lust. Auch meine Trickliste ist leer! Ah ja aber auf Oralsex steht er, aber mal selbet aktiv werden dazu sagt er ist er zu müde und das immer-.- hast du denn schon eine Lösung gefunden?

1 LikesGefällt mir
25. Juli 2016 um 19:42

4 Monate kein Sex
Hey, (ich m22 und sie w20) habe fast das selbe Problem wie du, meine Freundin hat zurzeit auch nie lust und wir hatten jetzt schon 4 Monate nicht mehr mit einandern .
Wenn ich sie frage sagt sie immer " ich hab zurzeit keine Lust" aber damals hatten wir immer so 2-3 mal die Woche normal ist das auch nicht....

Kann mit da wer weiter helfen ?

Gefällt mir