Home / Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie… / Fressanfälle und der Bauch

Fressanfälle und der Bauch

2. August 2012 um 23:00 Letzte Antwort: 5. August 2012 um 9:35

Hallo ihr lieben!
Also ich weiß nicht mehr weiter..
Ich habe vor kurzem super gesund abgenommen aber übertrieben bei einer größe von 1,68 war ich 47 kilo.
Irgendwann hats bei mir klick gemacht und ich hab mir gedacht ich leg was zu nur so 2-3 kilo damit ich nicht mehr so knöchig ausschaue..
Ich habe an dem tag wo ich mir gedacht hab ich muss zunhemen so viel schoko und chips und kuchen und alles drum und dran gekauft (gabs währed meiner diät nur selten)
und habe das alles in meinen kleinen magen vollgestopft dass mir so schlecht wurde und ich richtig bauchschmerzen hatte , ich hatte keinen anderen ausweg außer mir den finger in den hals zu stecken ..
Da fings dann an
Ich dachte mir es ist eine super idee "essen essen essen ubd wieder kotzen" und man bleibt schön dünn.
Naja aufjedenfall hab ich dann ein paar tage gefresseb und gekotzt irgendwann hab ich aufgehört zu kotzen und hab nur noch gegessen und nicht mehr gekotzt habe zugenommen bin jetzt ca. 53 kilo aber mein bauch schaut extrem schlimm aus..
Normalerweise war er in der früh dann immer wieder flach aber seit ein paar tagen geht er einfach nicht mehr runter und ich weiß nicht was ich tun soll
Das ganze fett hat sich an den beinen und am po eingelagert , meine alten hosen passen nicht mehr und ich kann nicht aufhören
Weiß irgendwer weiter ?? Ich will wieder einen flacheb bauch haben !!Bitte um hilfe !!!

Mehr lesen

3. August 2012 um 12:53

Hallo Rari,
du hast durch eine übertriebene Diät eine Essstörung entwickelt. Du hast wieder zugenommen und kannst dein heutiges Gewicht, einen BMI von 18,8, nicht ertragen. Die Frage, warum du dich im Gegensatz zu vielen anderen Frauen, die mit einem vergleichsweisen Gewicht gut auskommen, nicht selbst akzeptieren kannst, tangiert die allgemeine Psychopathologie, die sich hinter deiner Essstörung verbirgt. Diese Thematik und mögliche Lösungsansätze gehören in den Fachbereich der Psychotherapie. Es ist nicht dein Gewicht oder dein Aussehen, unter dem du leidest sondern unter falschen (kranken) Vorstellungen, möglicherweise auch unter einer verzerrten Selbstwahrnehmung. Es ist daher keine Lösung, wieder abnehmen zu wollen. Erforderlich ist eine Änderung deiner fehlgeleiteten Gedanken. Das ist ohne fremde Hilfe sehr schwierig und auch mit Unterstützung ein langwieriger Lernprozess.

LG Nus

Gefällt mir
3. August 2012 um 13:55
In Antwort auf nus1951

Hallo Rari,
du hast durch eine übertriebene Diät eine Essstörung entwickelt. Du hast wieder zugenommen und kannst dein heutiges Gewicht, einen BMI von 18,8, nicht ertragen. Die Frage, warum du dich im Gegensatz zu vielen anderen Frauen, die mit einem vergleichsweisen Gewicht gut auskommen, nicht selbst akzeptieren kannst, tangiert die allgemeine Psychopathologie, die sich hinter deiner Essstörung verbirgt. Diese Thematik und mögliche Lösungsansätze gehören in den Fachbereich der Psychotherapie. Es ist nicht dein Gewicht oder dein Aussehen, unter dem du leidest sondern unter falschen (kranken) Vorstellungen, möglicherweise auch unter einer verzerrten Selbstwahrnehmung. Es ist daher keine Lösung, wieder abnehmen zu wollen. Erforderlich ist eine Änderung deiner fehlgeleiteten Gedanken. Das ist ohne fremde Hilfe sehr schwierig und auch mit Unterstützung ein langwieriger Lernprozess.

LG Nus

Hallo Rari!
Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen.
Ich habe ähnliches durchgemacht.
47 kg bei einer Größe von 1,67 m. Ich hatte 5/6 Jahre Bulimie.
Ich denke, dass dieser "dicke" Bauch auch eine Nachwehe der Bulimie sein könnte.

Wenn man seinen Bauch immer wieder maltretiert, dann ist er überfordert. Woher soll er wissen, wie er verdauen soll, wenn ihm die Nahrung immer wieder entzogen wird, bevor er reagieren kann?! Dein Problem ist die Gewichtsphobie.
Du bist superschlank und nicht mal richtig im Normalgewicht.
Mit einem 19-er BMI wärst du figurmäßig noch schöner und gesünder.

Mein BMI liegt inzwischen irgendwo bei 20 und ich bin nicht dick, ich fühl mich zumindest nicht so

Ich möchte dir sagen, dass du viel Puffer nach oben hast und dich mit deiner Figur sogar glücklich schätzen solltest-eine gesunde Frau würde es zumindest.
Aber bis du deinen Körper und vielmehr DICH, dein Inneres akzeptieren kannst, musst du viel leisten.
Du musst wieder einen Zugang zu dir finden, fern von allem Äußerlichen.

Ich kann dir nur Vorteile aufzeigen, die eine Gewichtzunahme, im gesunden Maße mit sich bringen. Jetzt erst erlebt, nach fast 4 Jahren Beziehung, ist die Rückkehr des Lustgefühls...ich hatte lange Sorgen diesbezüglich, weil ich meinem Freund die Liebe, die ich für ihn empfinde, nie körperlich zeigen konnte.
Jetzt, endlich kann ich es und das ist einzig und allein der Erfolg meiner Loslösung der körperlichen Fokussierung und der Zunahme.

Nur dann kannst du erkennen wie schön du in Wirklichkeit bist, wenn du nicht deinen Körper ansiehst, sondern DICH, dein ganzes wertvolles Wesen mit all deinen Eigenschaften.

Ich empfehle dir psychotherapeutische Hilfe zu holen. Allein ist es ein langer Prozess, der dir viel abverlangt. Ich habe es letztendlich ohne eine konsequente Therapie geschafft, weil meine Therapeuten, nie ganz zu mir passten.Aber das kann bei dir ganz anders sein.

Eine Selbsthilfegruppe wäre auch ein wertvoller Schritt für dich.
Dort kannst du dich mit Gleichgesinnten austauschen, in einer Atmosphäre, die meines Erachtens entspannter und angenehmer ist, als Aug in Aug mit einem Therapeuten zu sprechen.

Aber das ist meine persönliche Meinung. I.d.R. würde ich jedem empfehlen einen, bzw.mehrere Therapeuten "auszuprobieren".

Bleib nicht allein mit deinem Problem. Hol dir Hilfe und komm zurück ins Leben, das du vorher hattest!

Du schaffst das! Deine Susi

Gefällt mir
3. August 2012 um 18:06

Hey
mir geht es ähnlich bis vor kurzem habe ich noch 49 gewogen doch dann kamen bei mir diese FA, die ich früher vll 1-2 mal im Monat hatte. Jetzt hab ich sie mind 4x in der Woche. Es ist einfach schrecklich. Ich habe auch extrem am Bauch, Beinen und Po zugenommen. Die Hosen fangen an zu kneifen und mein Bauch ist jetzt auch nicht mehr flach so wie früher nach dem aufstehen...
Ich hasse mich für meine Fressanfälle und schäme mich für meinen aufgedunsenen Körper.
Das schlimmste für ist, dass wir in 4 Wochen in Urlaub fahren und ich mich so sehr schäme...
Ich shcafffe es auch einfach nicht mehr mich an meinen Ernährungsplan von meiner Ernährungsberatung zu halten
Ich kann dir zwar nicht helfen aber du bist nicht allein!
lg

2 LikesGefällt mir
3. August 2012 um 22:56
In Antwort auf cyndi_12341732

Hey
mir geht es ähnlich bis vor kurzem habe ich noch 49 gewogen doch dann kamen bei mir diese FA, die ich früher vll 1-2 mal im Monat hatte. Jetzt hab ich sie mind 4x in der Woche. Es ist einfach schrecklich. Ich habe auch extrem am Bauch, Beinen und Po zugenommen. Die Hosen fangen an zu kneifen und mein Bauch ist jetzt auch nicht mehr flach so wie früher nach dem aufstehen...
Ich hasse mich für meine Fressanfälle und schäme mich für meinen aufgedunsenen Körper.
Das schlimmste für ist, dass wir in 4 Wochen in Urlaub fahren und ich mich so sehr schäme...
Ich shcafffe es auch einfach nicht mehr mich an meinen Ernährungsplan von meiner Ernährungsberatung zu halten
Ich kann dir zwar nicht helfen aber du bist nicht allein!
lg

Es ist
Echt schwer..
Du hast es gut in 4 wochen kannst du wieder halbwegs wie früher ausschauen ich fahr übermorgen auf urlaub ud ja.. Ich bin schon Gespannt wie es wird..
Bei mir sind die fas schon täglich -.-
Es gibt nichts schlimmeres zu sehen das man tag zu tag dicjer wird aber nichts dagegen tun kann.
Ich hasse es -.-
Bist du im jahr 1995 geboren ?
Ich bin nämlich auch 1995er

Gefällt mir
3. August 2012 um 22:59

Nein...
...ich hatte vor kurzem 49 gewogen aber durch meine fressanfälle zugenommen... Mittlerweile bin ich bei 52 und im
Normalgewicht trotzdem vermute ich vor allem durch wasserablagerungen wegen den fressanfällen so aufgedunsen zu sein... Ich kann es nicht beschreiben ich denke jeder der fressanfälle über einen längeren Zeitraum hat kennt das gefühl?

Gefällt mir
3. August 2012 um 23:01
In Antwort auf cyndi_12341732

Nein...
...ich hatte vor kurzem 49 gewogen aber durch meine fressanfälle zugenommen... Mittlerweile bin ich bei 52 und im
Normalgewicht trotzdem vermute ich vor allem durch wasserablagerungen wegen den fressanfällen so aufgedunsen zu sein... Ich kann es nicht beschreiben ich denke jeder der fressanfälle über einen längeren Zeitraum hat kennt das gefühl?

Wie erkennt
..man eigentlich fie wassereinlaherungen ?

Gefällt mir
3. August 2012 um 23:03
In Antwort auf nus1951

Hallo Rari,
du hast durch eine übertriebene Diät eine Essstörung entwickelt. Du hast wieder zugenommen und kannst dein heutiges Gewicht, einen BMI von 18,8, nicht ertragen. Die Frage, warum du dich im Gegensatz zu vielen anderen Frauen, die mit einem vergleichsweisen Gewicht gut auskommen, nicht selbst akzeptieren kannst, tangiert die allgemeine Psychopathologie, die sich hinter deiner Essstörung verbirgt. Diese Thematik und mögliche Lösungsansätze gehören in den Fachbereich der Psychotherapie. Es ist nicht dein Gewicht oder dein Aussehen, unter dem du leidest sondern unter falschen (kranken) Vorstellungen, möglicherweise auch unter einer verzerrten Selbstwahrnehmung. Es ist daher keine Lösung, wieder abnehmen zu wollen. Erforderlich ist eine Änderung deiner fehlgeleiteten Gedanken. Das ist ohne fremde Hilfe sehr schwierig und auch mit Unterstützung ein langwieriger Lernprozess.

LG Nus

Ich war schon in der psychatrie
das einzige was gemacht wurde, war dass die ärztin mir antidepressiva verschrieben hat und achja einen termin..

Gefällt mir
3. August 2012 um 23:04
In Antwort auf lalit_12960613

Es ist
Echt schwer..
Du hast es gut in 4 wochen kannst du wieder halbwegs wie früher ausschauen ich fahr übermorgen auf urlaub ud ja.. Ich bin schon Gespannt wie es wird..
Bei mir sind die fas schon täglich -.-
Es gibt nichts schlimmeres zu sehen das man tag zu tag dicjer wird aber nichts dagegen tun kann.
Ich hasse es -.-
Bist du im jahr 1995 geboren ?
Ich bin nämlich auch 1995er

95er
Jap bin ein 95er
Hmmm ja genau das macht mich so fertig zu wissen von Tag zu Tag mehr und mehr zuzunehmen. Machtlos gegen diese fressanfälle zu sein in denen ich mir alles heimlich reinstopfe und das schlimmste für mich ist dass meine Familie das nicht sieht...
Ja ich bin Essgestört erst zu wenig essen und jetzt einfach viel zu viel ih finde einfach den Lot nicht mehr... Und schaffe es auh einfach nicht mehr mich an meinen Ernährungsplan zu halten weil kaum hat man die fressattacke ist man wie ohnmächtig....
Ich vermute nur in den 4 Wochen nicht viel ausrichten zu können....
Ich Wünsche dir trotzdem einen schönen Urlaub

Gefällt mir
3. August 2012 um 23:06
In Antwort auf lalit_12960613

Wie erkennt
..man eigentlich fie wassereinlaherungen ?

Gute frage...
Das weiß ich leider selber nicht deshalb vermute ich's ja nur...

Gefällt mir
3. August 2012 um 23:18
In Antwort auf patchsu

Hallo Rari!
Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen.
Ich habe ähnliches durchgemacht.
47 kg bei einer Größe von 1,67 m. Ich hatte 5/6 Jahre Bulimie.
Ich denke, dass dieser "dicke" Bauch auch eine Nachwehe der Bulimie sein könnte.

Wenn man seinen Bauch immer wieder maltretiert, dann ist er überfordert. Woher soll er wissen, wie er verdauen soll, wenn ihm die Nahrung immer wieder entzogen wird, bevor er reagieren kann?! Dein Problem ist die Gewichtsphobie.
Du bist superschlank und nicht mal richtig im Normalgewicht.
Mit einem 19-er BMI wärst du figurmäßig noch schöner und gesünder.

Mein BMI liegt inzwischen irgendwo bei 20 und ich bin nicht dick, ich fühl mich zumindest nicht so

Ich möchte dir sagen, dass du viel Puffer nach oben hast und dich mit deiner Figur sogar glücklich schätzen solltest-eine gesunde Frau würde es zumindest.
Aber bis du deinen Körper und vielmehr DICH, dein Inneres akzeptieren kannst, musst du viel leisten.
Du musst wieder einen Zugang zu dir finden, fern von allem Äußerlichen.

Ich kann dir nur Vorteile aufzeigen, die eine Gewichtzunahme, im gesunden Maße mit sich bringen. Jetzt erst erlebt, nach fast 4 Jahren Beziehung, ist die Rückkehr des Lustgefühls...ich hatte lange Sorgen diesbezüglich, weil ich meinem Freund die Liebe, die ich für ihn empfinde, nie körperlich zeigen konnte.
Jetzt, endlich kann ich es und das ist einzig und allein der Erfolg meiner Loslösung der körperlichen Fokussierung und der Zunahme.

Nur dann kannst du erkennen wie schön du in Wirklichkeit bist, wenn du nicht deinen Körper ansiehst, sondern DICH, dein ganzes wertvolles Wesen mit all deinen Eigenschaften.

Ich empfehle dir psychotherapeutische Hilfe zu holen. Allein ist es ein langer Prozess, der dir viel abverlangt. Ich habe es letztendlich ohne eine konsequente Therapie geschafft, weil meine Therapeuten, nie ganz zu mir passten.Aber das kann bei dir ganz anders sein.

Eine Selbsthilfegruppe wäre auch ein wertvoller Schritt für dich.
Dort kannst du dich mit Gleichgesinnten austauschen, in einer Atmosphäre, die meines Erachtens entspannter und angenehmer ist, als Aug in Aug mit einem Therapeuten zu sprechen.

Aber das ist meine persönliche Meinung. I.d.R. würde ich jedem empfehlen einen, bzw.mehrere Therapeuten "auszuprobieren".

Bleib nicht allein mit deinem Problem. Hol dir Hilfe und komm zurück ins Leben, das du vorher hattest!

Du schaffst das! Deine Susi

Hallo
Ich finds echt super in dem forum weil man da ernst genommen wird und nicht "vera*scht" bzw eine abwertende antwort kriegt.
Ich danke dir für deibe antwort.
Ich hab mich immer so voll gestopft das mein mageb einfach total voll ist und ich füll immer mehr nach und ich kann dadurch einfach nicht schlank aussehen

Bis ich mich akzeptiere kann es noch ziemlich lang dauern erst dann wenn die knochen wieder rUsschauen ich weiß klingt total mies aber die sorge meiner mitmenschen machte mir immer freude..
Das mit deinem freund freut mich aber ich persönliche könnte zurzeit auf keinen fall einen freund haben wobei es gar nichtmal so schlecht wäre..

Ich würde alles geben wieder mein altes leben zu haben

Danke für die motivation,
Rari

Gefällt mir
3. August 2012 um 23:23
In Antwort auf cyndi_12341732

95er
Jap bin ein 95er
Hmmm ja genau das macht mich so fertig zu wissen von Tag zu Tag mehr und mehr zuzunehmen. Machtlos gegen diese fressanfälle zu sein in denen ich mir alles heimlich reinstopfe und das schlimmste für mich ist dass meine Familie das nicht sieht...
Ja ich bin Essgestört erst zu wenig essen und jetzt einfach viel zu viel ih finde einfach den Lot nicht mehr... Und schaffe es auh einfach nicht mehr mich an meinen Ernährungsplan zu halten weil kaum hat man die fressattacke ist man wie ohnmächtig....
Ich vermute nur in den 4 Wochen nicht viel ausrichten zu können....
Ich Wünsche dir trotzdem einen schönen Urlaub

Na bitte
sogar im selben alter
Ach gott , werden wir irgendwann wieder "normal" sein ?

Gefällt mir
4. August 2012 um 1:31

Langwelige fugur
Ich muss sagen es ist eibe super eibstelkubg dass du gern mal figur wechselst aber besser man denkt sowie du anstatt wie ich
Wie oft hast du fas ?

Gefällt mir
4. August 2012 um 15:20

Mag sein aber...
... ich fühle mich so einfach unglaublich unwohl und es ist einfach nicht normal ständig FAs zu haben und genau das ist was mich stört. Ich will einfach wieder ein normales Verhältinis zum Essen haben und nicht nichts essen oder mich vollstopfen :/

Respekt dass du geschafft hast dich so zu akzeptieren wie du bist ich hoffe ich werde das auch mal eines Tages können.

Gefällt mir
4. August 2012 um 22:25

Hast recht
Aber gott sei dank muss ich mich nicht zwischen den beiden entscheiden
Auch im november

Gefällt mir
5. August 2012 um 9:35
In Antwort auf lalit_12960613

Hast recht
Aber gott sei dank muss ich mich nicht zwischen den beiden entscheiden
Auch im november

Ich auch nicht
Natürlich gibt es schlimmeres als zunehmen aber im Moment fühlt es sich einfach schrecklich an vor allem wenn man die Kontrolle über das essen verliert...
Ich im Februar

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest