Home / Forum / Fit & Gesund / Fressanfälle

Fressanfälle

28. Februar 2009 um 11:47 Letzte Antwort: 10. Oktober 2010 um 17:25

hallo ihr lieben

ich versuche nun schon seit wie es mir scheint einer ewigkeit, gesund zu werden. kurze vorgeschichte: magersucht, anschließend bulimie mit anorektischen phasen und nun wieder magersucht im wechsel mit extremer fresssucht. ich bin 15 jahre alt, 1,66 groß und wiege (wieder) 46 kilo.

ich überlege schon seit einiger zeit, zum arzt zu gehen, doch wenn ich ihm sage dass ich fresssüchtig bin, wird er wahrscheinlich nur schmunzeln oder mich nicht ernstnehmen. wer glaubt schon einer untergewichtigen dass sie sich mindestens drei mal in der woche essen reinstopft bis es wehtut.

ich leide unter den FAs und kontrollieren kann ich sie schon lange nicht mehr. ich weiß nicht mehr wie es sich anfühlt, satt zu sein. hunger kann ich auch nicht mehr von appetit unterscheiden. wollte mal einen beispiel-fress-tag aufschreiben, damit ihr meine lage besser einschätzen könnt. im voraus möchte ich noch sagen dass auf die FAs mindesten 2 stunden joggen und 2 tage hungern folgen-- damit halte ich mein gewicht gerade so.

morgens: 300 gr müsli mit milch, 2 esslöffel nutella, 4 toast mit käse, 300 gr joghurt, 5 kekse mit nutella, 2 äpfel, wenns schlimm ist noch waffeln mit nutella
mittags: 500 gr joghurt, 1 schüssel müsli mit milch, 200 gr schokolade, waffeln, toast, kekse, schokoriegel, kartoffelbrei mit gemüse, obst, nutella
abends: 4 toast, noch mehr schokolade, nutella und waffeln, kakao mit extra viel kakaopulver, lasagne, 2 (!) schüsseln müsli

ich weiß das klingt sehr extrem, und am nächsten tag wiege ich auch bis zu drei kilo mehr. gehungert wird so lange bis das ganze wieder runter ist. ich übergebe mich nur selten und abführmittel nehme ich nie.

geht es manchen von euch auch so? oder ist es nur bei mir so extrem? und kann mir jemand helfen, oder mir raten was ich gegen die fressanfälle machen kann?

mit ausgewogener ernährung habe ich es auch versucht, aber bei mir ist es so dass ich entwerder zu wenig oder zu viel essen kann, das mittelmaß finde ich einfach nicht mehr.

danke dass ihr euch das durchgelesen habt. ich hoffe, mir kann jemand helfen. viele liebe grüße, oneofmany

Mehr lesen

28. Februar 2009 um 20:40

Tief durchatmen.....
hey kleines,
dein text erinnert mich genau an meine schlimmste phase meiner ES aus der ich mich gerade dabei bin rauszuziehen...es ist extrem schwer aber es ist machbar!!!! vorallem wenn deine familie und freunde hinter dir stehen...
erstes gebot ist: atme tief durch, versuche dich auf keinen fall und von niemanden unter druck setzen und überlege dir einmal ganz genau was du vom leben erwartest und was alles an schönen dingen dieser welt noch vor dir liegt...

die FAs die du hast kommen durch iesen teufelskreis dass du immer 2 tage nichts isst ...es ist super schwer sich das einzugestehen aber dein körper braucht diese energie und die holt er sich doppelt und dreifach zurück wenn du nichts isst....
am besten ist du machst dir einmal einen plan was möglich ist am tag zu essen. am anfang hab ich es so gemahct dass ich 5 kleine mahlzeiten gegessen habe um FAs und heißhunger vorzubeugen....also ca. aller 2-3stunden. es hilft auch wenn du kaugummikaust oder bonbons lutschst das ist meine macke zurzeit geworden
wichtig ist dass du dir KEINE lebensmittel verbietest. du machst es dir nur unnötig schwer. ich weiß selbst dass das bei mir super schwer ist und man am anfang extrem schlechte gewissen hast aber tu es einfach....nur einmal am tag: zu einer bestimmten zeit hab ich mir zum beispiel immer ein ü-ei geholt, 5gummibärchen, 2 kekse oder was anderes kleines....hab mich dann auf mein bett gesetzt(irgendwo wo man ruhe hat) , hab daran tief gerochen und es richtig genossen...am anfang brauch es übung aber es spielt sich ein....FAs gehen auch nicht von einem zum anderen tag weg weil du ja den teufelskreis schon lange durchführst und da kann es sein dass du bei manchen speisen immernoch nach wochen heißhunger bekommst und sie isst obwohl du keinen hunger hast...das ist bei mir auch jetzt noch so aber es wird immer besser
mein essensplan zurzeit sieht so aus:

morgens(6uhr): ca. eine handvoll vollkornmüsli oder obst( 1 banane, 1 apfel...) mit 200g joghurt oder 200g
quark
in der schule( 9.30uhr): eine scheibe vollkornbrot mit quark und hühnchenbrust/ putenbrust, salat, tomatenmark, tomate, gurke....(fantasie sind keine grenzen gesetzt)
mittagspause(13uhr): 1 möhre und 1 apfel oder anderes obst oder gemüse
nachmittags nach der schule(16uhr): ca. 100-200g reis, kartoffeln, nudeln oder ähnliches mit tomatensoße, thunfisch, quark, joghurt, salat, gurke....( auch hier ist fantasie gefragt)
abends(19uhr): 1-2 knäckebrotscheiben oder reiswaffeln mit dem was grad da ist oder mal ein hartes ei, apfel-möhrensalat....

hoffe ich konnte dir etwas helfen. verliere nicht den mut gegen die krankhet anzukämpfen und trau dich ruhig zum arzt zu gehen. das ist keine schande sondern ennorme willenskraft und mut auf den du stolz sein kannst!!!! wenn du fragen hast schreib mich ruhig an. ich helfe dir gerne weiter
( zu mir noch kurz ich bin 19, bin 1,66m groß und wiege 46-47kg )

lg lulu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. März 2009 um 15:01

Du bist nicht allein damit
Hey,

zunächst mal kann ich dir sagen, dass du damit nicht allein bist!
Mit Fressanfällen geht es mir genauso.
Habe vor 2 Jahren angefangen abzunehmen (größe 1.63m damals noch 75 kg.). Ging auch alles super, bis ich irgendwann dann die Grenze nimmer gepackt hab und mich immernoch zu dick fand. Darauf folgte Ms, hab dann teilweise nur noch einen Apfel am Tag gegessen. Gegen Hungergefühl Wasser getrunken.
Nachdem sich alle um mich herum bei 49kg nur noch Sorgen gemacht haben, wollte ich mir das Essen wieder langsam angewöhnen. Hat nicht geklappt! Seit letztem Oktober esse ich den ganzen Tag über. Zumindest kommt es mir so vor! Und ich habe seitdem wieder auf 72 kg zugenommen! Bin total unzufrieden und möcht soweit abnehmen um wieder auf 55kg zu kommen ohne MS, FAs etc.Sport mach ich total gern, aber gegen den Heißhunger auf Süßes vor allem Abends hab ich noch keine Lösung. Bei mir ist es so, dass ich überhaupt kein Sättigungsgefühl mehr habe.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. März 2009 um 20:47

Apropos verbieten..

ich habe auch ganz schlimme fressattacken, häufig auch mit anschließendem "wieder loswerden".. aber das kann kein hunger sein, ich verbiete mir auch nix, das kann ich garnicht! ich nehme mir jeden abend vor, morgen wirds anders, morgen werd ich endlich mal vernünftig essen. ich versuch ja garnicht nichts zu essen, nur ganz normal! aber morgens gehts schon los! ich hab einfach immer so schrecklichen appetit
weiß echt nicht mehr was ich machen soll, ich nehm ständig zu, hin und wieder zwar auch was ab, aber dann bin ich so zufrieden dass ich nurnoch fresse und alles ruck zuck wieder drauf ist! ( also es ist immernoch gewichtsmäßig alles im grünen bereich, ich bewege mich so zwischen 53 und 58 kilo bei 1,65m. nichts bedenkliches, aber mit 58 kilo fühl ich mich nunmal nicht wohl, es stresst mich total und diese "essgewohnheiten" sind nicht normal....)
ich weiß echt nicht warum das alles so ist, und ich kann und will mit niemandem drüber reden. ich habs schonmal angesprochen, in einer früheren phase vor ein paar monaten hab ich meinen eltern und meiner besten freundin alles gebeichtet und seitdem werd ich jedes mal blöd angeschaut wenns mir mal richtig gut schmeckt( auch wenn da dann grad nichts bedenkliches bei ist!) und ich etwas mehr esse als sonst. ich fühlte mich total beobachtet, auch wenn sie sich nur sorgen gemacht haben denke ich, war es echt nicht auszuhalten! vor allem, jetzt wo ich wirklich wieder krank bin merkt es kein mensch... nicht dass ich scharf drauf wäre..
kann mir jemand ein paar ratschläge geben???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2009 um 14:04

Ich verstehe dich!
hey, ich weiß genau, wie es dir geht!!
ich leide seit knapp 9 monaten an der ES. zuerst habe ich nur gehungert, dann kamen die fressanfälle, bis mir richtig schlecht wurde. danach geht es mir immer total schlecht. ich habe schon oft versucht, ein mittelmaß zu finden, aber ich esse dann meistens immer zu wenig und nach 2-3 wochen kommt dann wieder eine fressattacke.

es ist schrecklich, ganze zeit denk ich daran, wie ich am besten abnehmen kann und ich freue mich nur dann auf eine aktivität (z.B. einen gemeinsamen ausflug etc.) wenn ich weiß, dass ich mich dabei bewege und kalorien verbrenne.

ich halte das nicht mehr lange aus. ich bin schon total aggressiv und schlecht gelaunt, habe eigentlich nur schlechte stimmung und bin leicht gereizt.

ich will es endlich schaffen, aber ich finde kein mittelmaß! wenn ich versuche, mich ausgewogen zu ernähren esse ich meist trotzdem zu wenig und nicht das, was ich eigentlich möchte. ganze zeit denke ich ans essen.

wie hat das alles bei dir angefangen? warum hast du abgenommen?

ich hatte vorher bei 1,60m 45 kg, jetzt habe ich ungefähr 2-3 weniger. vorher habe ich gegessen was ich wollte, habe mir wirklich NIE gedanken ums abnehmen gemacht. kurz vor dem sommer wollte ich meinen etwas "schwabbeligen" bauch wegbekommen und jetzt bin ich in der scheiße....

was möchtest du erreichen? was ist dein ziel?
hast du vl msn oder so, wo wir chatten könnten?
nur wenn du willst natürlich....

liebe grüße, nikita


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Oktober 2010 um 17:25
In Antwort auf an0N_1194277699z

Du bist nicht allein damit
Hey,

zunächst mal kann ich dir sagen, dass du damit nicht allein bist!
Mit Fressanfällen geht es mir genauso.
Habe vor 2 Jahren angefangen abzunehmen (größe 1.63m damals noch 75 kg.). Ging auch alles super, bis ich irgendwann dann die Grenze nimmer gepackt hab und mich immernoch zu dick fand. Darauf folgte Ms, hab dann teilweise nur noch einen Apfel am Tag gegessen. Gegen Hungergefühl Wasser getrunken.
Nachdem sich alle um mich herum bei 49kg nur noch Sorgen gemacht haben, wollte ich mir das Essen wieder langsam angewöhnen. Hat nicht geklappt! Seit letztem Oktober esse ich den ganzen Tag über. Zumindest kommt es mir so vor! Und ich habe seitdem wieder auf 72 kg zugenommen! Bin total unzufrieden und möcht soweit abnehmen um wieder auf 55kg zu kommen ohne MS, FAs etc.Sport mach ich total gern, aber gegen den Heißhunger auf Süßes vor allem Abends hab ich noch keine Lösung. Bei mir ist es so, dass ich überhaupt kein Sättigungsgefühl mehr habe.
lg

Mir geht es auch so!
Ich hatte auch MS und hab von 60 auf 38 Kilo abgenommen (ich bin 168cm). Auf Drängen von allen Umstehen habe ich wieder angefangen zu essen, was bei mir aber die totale Fressucht ausgelöst hat! Jetzt wiege ich sage und schreibe 80 Kilo!!!!!!!!!
Ich hab echt das Gefühl, alles falsch gemacht zu haben und jetzt bin ich immer noch depressiv und hasse mich noch mehr als ganz am Anfang!!!
Ich habe Angst, jetzt wieder in die MS abzurutschen wenn ich wieder anfange abzunehmen... Ich hungere jetzt immer so 2-3 Tage, dann fresse ich wieder 2-3 Tage lang und immer so weiter....
Es ist einfach frustrierend...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest