Home / Forum / Fit & Gesund / Fressanfall über fressanfall über fressanfall- bringt mich um!

Fressanfall über fressanfall über fressanfall- bringt mich um!

4. Februar 2010 um 15:55 Letzte Antwort: 8. Mai 2017 um 19:08

Ich habe nur noch Internet Seiten über Tod durch Bulimie auf.
Die Woche war der Horror.
Montag wurde ich versetzt. Ich habe von zwei Uhr bis halb acht abends nur durch gegessen. Pizza bestellt. Alles. Die Küche war leer. Der Freund meiner Mutter hat mich erwischt- aber sagt nichts, sondern geht dann.
Dienstag sah mein Bauch dann so scheiße aus, dass ich nochmal dreifache gegessen habe. Ich sah aus wie wortwörtlich im 9 Monat schwanger. Meine Mutter hat mich dann abends ins Krankenhaus gebracht und die haben mir eine Infusion aus Schmerzmitteln, Beruhigungen für den Magen und Beruhigung für mich gemixt. Der Arzt war kurz davor mir den Magen auspumpen zu lassen, meinte aber das hat zu hohe Risiken bei mir.
Mittwoch hab ich dann nur geschlafen und heute hab ich es geschafft mir ein Zeitlimit zu setzen. Bis halb drei und dann hör ich auf mit dem Essen. Das ist doch nicht mehr normal? Bei den mengen wusste selbst der Arzt nicht mehr was er sagen sollte. Heute Morgen habe ich auch noch eine Magenspiegelung, aber das Ergebnis bekomme ich erst nächste Woche.
Morgen ess ich dann nicht so viel.
Normalerweise wiege ich um die 47 kg. Jetzt geht schon nichts mehr unter 50 kg. Ich hab überall Wassereinlagerung, ich bin aufgequollen wie sonst was.
Glaubt irgendjemand mit mir daran dass bis Sonntag mein Gewicht wieder relativ normalisiert ist?
ich weiss nicht warum ich das euch schreibe. Ich weiss nicht ob es Abschreckung sein soll, ich weiss es nicht. Mit den Listen was ich alles gegessen hab, will ich euch schonen.
ich weiss auch nicht was ich jetzt von euch erwarte?
ich war schon 2 Monate in der Klinik, nur das hat alles nur noch schlimmer gemacht.
Was hab ich im leben falsch gemacht, dass man mich mit sowas bestraft?

Mehr lesen

4. Februar 2010 um 16:39

Ja
ich mache nebenbei noch therapie aber das ist ja auch nicht täglich, sondern immer nur ab und an.

das mit den suppen klingt gut, ich glaub daran werd ich mich halten.

47 wieg ich ja normalweise. alle sagen "hey die 47 stehen dir echt super" (ich hab vorher 60 gewogen...)
aber jetzt bin ich schon wieder bei 50 und es geht stetig aufwärts.das ist so deprimierend. am liebsten würde ich nur heulen und wünschen das ich einfach ganz normal bin. ich verstehe das gar nicht, so viele wollen immer was besonderes sein, etwas auffälliges, etwas einzigartiges. wie gerne wäre ICH doch einfach nur NORMAL...

Gefällt mir
4. Februar 2010 um 17:09

-
ich bin grad mal 1.64 und du?

oh man ich ess immer weiter

Gefällt mir
4. Februar 2010 um 18:56

-
ein niedrigeres gewicht macht dich da auch nicht glücklicher, glaub mir. wir sollten eher die bulimie in griff kriegen.
was meinst du wie lange ich brauchen werde um mein normalgewicht wieder zu erreichen?
klappt es bis sonntag, wenn ich morgen nichts esse und samstag und sonntag nur suppe???

Gefällt mir
4. Februar 2010 um 19:10

-
mein bedenken ist zurzeit nur, da ich ja schon die ganze woche so esse. okay ein fressanfall ist halt n ausrutscher, aber 4 hintereinander, muss doch irgendwann ansetzen oder nicht?
ich trau mich mit über 48 kilo eig gar nicht ausm haus... das ist krank, aber das gehört wohl dazu.

ich war halt wie gesagt bei 60 kg und hab innerhalb der sommerferien, als 6 wochen, gut auf 44 kg abgenommen. nichts gegessen nur sport, in new york nur durch die gegend und höchstens mal einen salat mehr nicht. da war ich dann halleluja in der magersucht. ich hab am herzabgenommen und dadurch auch echte probleme bekommen. bleib lieber so wie du bist. magersucht ist schlimm. aber bulimie ist tausendmal schlimmer. es macht seelisch fertig. ich halt das langsam echt nicht mehr aus. grade mit so einem (für mich) hohen gewicht, komm ich gar nicht mehr klar. detailierter sind die ersten einträge meines blogs. ansonsten kannst du mir auch gerne so ne nachricht schreiben.
vielleicht hilfts wenn man sich gegenseitig was ermutigt?
das essen soll raus

Gefällt mir
4. Februar 2010 um 19:11

Scheiß Essstörung!
Das verstehe ich sehr gut! Geht mir auch so. War bis vor
kurzem in einer Klinik. Und was hat es gebracht? Nichts
ich bin wieder voll drin. Nur am esen un kotzen! Am liebsten
würd ich sterben! Hört das denn nie auf?

Gefällt mir
4. Februar 2010 um 21:05

....hey...
ach man... habe keinen rat, weiss auch keinen, denn mir geht es auch immer so... dein text hätte von mir sein können. ich kenne das... sehr gut...ist echt so, man verliert die kontrolle, ist nicht mehr sich selbst.

bist du noch im krankenhaus, oder schon wieder zuhause? aber eine sache muss ich erwähnen, du hast eine liebe mami, denn meine hätten das nicht mitgemacht.

weiss Du, ich mache mir keine gedanken mehr darüber, wenn ich einen FA habe, dann ist es eben so, halt menschliches versagen. ich versuche mich nicht dafür zu verurteilen. Habe bemerkt, dass meine phasen dadurch besser werden. ich versuche mir selbst mehr fehler zu zugestehen.

PS: Ich lese sehr gerne Deine Beiträge, weil die so ehrlich klingen, vielleicht aber auch, weil ich mich so oft wieder erkenne.

Gefällt mir
4. Februar 2010 um 21:13
In Antwort auf usoa_12893641

-
mein bedenken ist zurzeit nur, da ich ja schon die ganze woche so esse. okay ein fressanfall ist halt n ausrutscher, aber 4 hintereinander, muss doch irgendwann ansetzen oder nicht?
ich trau mich mit über 48 kilo eig gar nicht ausm haus... das ist krank, aber das gehört wohl dazu.

ich war halt wie gesagt bei 60 kg und hab innerhalb der sommerferien, als 6 wochen, gut auf 44 kg abgenommen. nichts gegessen nur sport, in new york nur durch die gegend und höchstens mal einen salat mehr nicht. da war ich dann halleluja in der magersucht. ich hab am herzabgenommen und dadurch auch echte probleme bekommen. bleib lieber so wie du bist. magersucht ist schlimm. aber bulimie ist tausendmal schlimmer. es macht seelisch fertig. ich halt das langsam echt nicht mehr aus. grade mit so einem (für mich) hohen gewicht, komm ich gar nicht mehr klar. detailierter sind die ersten einträge meines blogs. ansonsten kannst du mir auch gerne so ne nachricht schreiben.
vielleicht hilfts wenn man sich gegenseitig was ermutigt?
das essen soll raus

Hey ihr
macht euch doch selbst nicht so verrückt..
ich habe selbst auch eine esstörung bzw auf dem besten weg in die magersucht.. aber z.b heute bin ich total optimistisch ich habe das gefühl das ich aufejdenfall wieder rauskomme und das ich lieber bisshen mehr wiegen möchte und brust haben möchte anstatt so unglücklich zu sein und mich so verrückt zu machen .. ich frage mich aber auch wie lang es dauert bis ich wieder tagelang nur hunger und die FA's wieder kommen .. :/
aufjedenfall wäre ein tipp von mir vllt mal zu versuchen euch öfter was zu gönnen um die FA's zu umgehen ... eigentlich kann ja niemand erwarten das man ewig super wenig isst.. das funktioniert einfach nicht.. und FA's sind wirklich die hölle, das wissen wir wohl alle .. ich habe mir jetzt auch als ziel gesetz mich damit abzufinden das essen etwas elementares isst, und es JEDER braucht .. vllt bin ich noch nicht so 'tief' drin wie ihr und versteh das auch nicht so gut aber vllt hilft es euch doch .. das würde mich freuen .. eben habe ich auch für meine verhältnisse und abends viel gegessen , fühle mich auch jetzt schlecht,aber was soll ich machen .. ich will jetzt nicht sagen die nächsten paar tage esse ich fast garnichts weil es eh nichts bringen würde nach 4-5 tagen käm dann ein riesen FA der einen nur noch weiter reintreibt...
was meint ihr... lieber gesundes gewicht,also normalgewicht und glücklich und zufrieden und lebensfroh oder superdünn und unzufrieden .. und mitten in der essstörung drin ?

Gefällt mir
4. Februar 2010 um 21:14
In Antwort auf timur_12094886

Hey ihr
macht euch doch selbst nicht so verrückt..
ich habe selbst auch eine esstörung bzw auf dem besten weg in die magersucht.. aber z.b heute bin ich total optimistisch ich habe das gefühl das ich aufejdenfall wieder rauskomme und das ich lieber bisshen mehr wiegen möchte und brust haben möchte anstatt so unglücklich zu sein und mich so verrückt zu machen .. ich frage mich aber auch wie lang es dauert bis ich wieder tagelang nur hunger und die FA's wieder kommen .. :/
aufjedenfall wäre ein tipp von mir vllt mal zu versuchen euch öfter was zu gönnen um die FA's zu umgehen ... eigentlich kann ja niemand erwarten das man ewig super wenig isst.. das funktioniert einfach nicht.. und FA's sind wirklich die hölle, das wissen wir wohl alle .. ich habe mir jetzt auch als ziel gesetz mich damit abzufinden das essen etwas elementares isst, und es JEDER braucht .. vllt bin ich noch nicht so 'tief' drin wie ihr und versteh das auch nicht so gut aber vllt hilft es euch doch .. das würde mich freuen .. eben habe ich auch für meine verhältnisse und abends viel gegessen , fühle mich auch jetzt schlecht,aber was soll ich machen .. ich will jetzt nicht sagen die nächsten paar tage esse ich fast garnichts weil es eh nichts bringen würde nach 4-5 tagen käm dann ein riesen FA der einen nur noch weiter reintreibt...
was meint ihr... lieber gesundes gewicht,also normalgewicht und glücklich und zufrieden und lebensfroh oder superdünn und unzufrieden .. und mitten in der essstörung drin ?

Hupps ^^
ist*

Gefällt mir
4. Februar 2010 um 21:17
In Antwort auf ylva_12331849

....hey...
ach man... habe keinen rat, weiss auch keinen, denn mir geht es auch immer so... dein text hätte von mir sein können. ich kenne das... sehr gut...ist echt so, man verliert die kontrolle, ist nicht mehr sich selbst.

bist du noch im krankenhaus, oder schon wieder zuhause? aber eine sache muss ich erwähnen, du hast eine liebe mami, denn meine hätten das nicht mitgemacht.

weiss Du, ich mache mir keine gedanken mehr darüber, wenn ich einen FA habe, dann ist es eben so, halt menschliches versagen. ich versuche mich nicht dafür zu verurteilen. Habe bemerkt, dass meine phasen dadurch besser werden. ich versuche mir selbst mehr fehler zu zugestehen.

PS: Ich lese sehr gerne Deine Beiträge, weil die so ehrlich klingen, vielleicht aber auch, weil ich mich so oft wieder erkenne.

Jaa
vielen dank für deinen beitrag.
was meinst du wie lange das dauert bis das gewicht sich wieder einpendelt?
schaff ich das bis sonntag wieder runter zu kommen. von 50 auf 47/48?
morgen gibts nicht zu essen von meiner mutter aus, ich weiss das ist falsch, aber wenn ich nach einem FA tag irgendwas in die hand nehm, tick ich komplett aus. samstag und sonntag gibts nur einen teller gemüsesuppe...
schaff ich das oder ist das unmöglich?
samstag will ich auch noch zum sport.
als kölsches mädsche muss ich nächste für karneval fit sein.

FA bringen einen täglich einfach nur um. wenn man essen würde und das würde einfach so durch den körper rutschen, hätt man einmal schmerzen und dann ist gut. aber so ziehts sich ewig.
ich bin mittlerweile wieder zu hause, ich war nur wegen der infusion ein paar stündchen da und das wars.
ich könnt aus wut aus mich selber mich umbringen. jedes mal das gleiche. jedes mal weiss ich wie dreckig es mir danach geht und trotzdem mach ich das immer wieder. immer und immer. das ist doch nicht normal.

was muss man im leben falsch gemacht haben, dass man so bestraft wird?

die zwei monate klinik haben alles nur noch schlimmer gemacht. ich kenn mein zu hause nur noch als ort, wo ich heulend vollgefressen auf dem boden liege. ich will hier weg.
einerseits beruhigend zu wissen dass ich nicht alleine bin, aber andererseits hab ich hochachtungsvolles mitgefühl mit euch, weil ich weiss wie heftig ist. die magersucht war um längen einfacher...

Gefällt mir
4. Februar 2010 um 21:26
In Antwort auf timur_12094886

Hey ihr
macht euch doch selbst nicht so verrückt..
ich habe selbst auch eine esstörung bzw auf dem besten weg in die magersucht.. aber z.b heute bin ich total optimistisch ich habe das gefühl das ich aufejdenfall wieder rauskomme und das ich lieber bisshen mehr wiegen möchte und brust haben möchte anstatt so unglücklich zu sein und mich so verrückt zu machen .. ich frage mich aber auch wie lang es dauert bis ich wieder tagelang nur hunger und die FA's wieder kommen .. :/
aufjedenfall wäre ein tipp von mir vllt mal zu versuchen euch öfter was zu gönnen um die FA's zu umgehen ... eigentlich kann ja niemand erwarten das man ewig super wenig isst.. das funktioniert einfach nicht.. und FA's sind wirklich die hölle, das wissen wir wohl alle .. ich habe mir jetzt auch als ziel gesetz mich damit abzufinden das essen etwas elementares isst, und es JEDER braucht .. vllt bin ich noch nicht so 'tief' drin wie ihr und versteh das auch nicht so gut aber vllt hilft es euch doch .. das würde mich freuen .. eben habe ich auch für meine verhältnisse und abends viel gegessen , fühle mich auch jetzt schlecht,aber was soll ich machen .. ich will jetzt nicht sagen die nächsten paar tage esse ich fast garnichts weil es eh nichts bringen würde nach 4-5 tagen käm dann ein riesen FA der einen nur noch weiter reintreibt...
was meint ihr... lieber gesundes gewicht,also normalgewicht und glücklich und zufrieden und lebensfroh oder superdünn und unzufrieden .. und mitten in der essstörung drin ?

-
ich möchte nichts hoch und runter stellen von wegen bulimie und magersucht sind kein vergleich. ich habe schon meine beste freundin verloren weil sie meint "du denkst du seist was besonderes mit deiner bulimie, du hast doch keine lebensfreude mehr".
aber ich glaube wenn man richtig heftig tief drinn steckt helfen selbst solche lieb gemeinten tipps nicht mehr. ich esse eigentlich regelmäßig und gut. im urlaub ist immer alles bestens. nur kleine sachen wie versetzungen und reaktionen des freundes meiner mutter oder meine umgebung bringen mich einfach zum austicken, dann ist vorbei, dann ists egal ob ich mir auch mal ein stück schokolade gegönnt hab oder nicht. hinter bulimie und esstörungen allgemein steckt wahrscheinlich viel mehr als ein geregelter essensplan oder gerechte mengen für den körper. das geht mehr in die psycho und das ist wohl unser aller problem. ob wirs wahr haben wollen oder nicht. nur wenn man das problem im kopf nicht findet ist irgendwie auch keine lösung in sich (momentanes problem)
ich hab mal gelesen das bulimie zum beispiel den suchfaktor eines heroinabhängigenden hat. und das ist schon echt heftig. ich krieg das teilweise gar nicht mehr mit wenn ich mir pizzen bestelle. die sind dann auf einmal da und dann sind sie auch schon leergegessen in max 10 min. das ist nicht normal. nur das ewige gewicht hoch und runter macht einen irre.
ich will einfach nur das glückliche lachende selbstbewusste mädchen mit 47 kg sein und mehr nicht. ist das zuviel verlangt?

Gefällt mir
4. Februar 2010 um 21:30
In Antwort auf usoa_12893641

-
mein bedenken ist zurzeit nur, da ich ja schon die ganze woche so esse. okay ein fressanfall ist halt n ausrutscher, aber 4 hintereinander, muss doch irgendwann ansetzen oder nicht?
ich trau mich mit über 48 kilo eig gar nicht ausm haus... das ist krank, aber das gehört wohl dazu.

ich war halt wie gesagt bei 60 kg und hab innerhalb der sommerferien, als 6 wochen, gut auf 44 kg abgenommen. nichts gegessen nur sport, in new york nur durch die gegend und höchstens mal einen salat mehr nicht. da war ich dann halleluja in der magersucht. ich hab am herzabgenommen und dadurch auch echte probleme bekommen. bleib lieber so wie du bist. magersucht ist schlimm. aber bulimie ist tausendmal schlimmer. es macht seelisch fertig. ich halt das langsam echt nicht mehr aus. grade mit so einem (für mich) hohen gewicht, komm ich gar nicht mehr klar. detailierter sind die ersten einträge meines blogs. ansonsten kannst du mir auch gerne so ne nachricht schreiben.
vielleicht hilfts wenn man sich gegenseitig was ermutigt?
das essen soll raus

-
wo ist die denn jetzt hin der ich eben die ganze zeit geantwortet hab?
man könnt meinen ich führ hier selbstgespräche

Gefällt mir
4. Februar 2010 um 21:31
In Antwort auf usoa_12893641

Jaa
vielen dank für deinen beitrag.
was meinst du wie lange das dauert bis das gewicht sich wieder einpendelt?
schaff ich das bis sonntag wieder runter zu kommen. von 50 auf 47/48?
morgen gibts nicht zu essen von meiner mutter aus, ich weiss das ist falsch, aber wenn ich nach einem FA tag irgendwas in die hand nehm, tick ich komplett aus. samstag und sonntag gibts nur einen teller gemüsesuppe...
schaff ich das oder ist das unmöglich?
samstag will ich auch noch zum sport.
als kölsches mädsche muss ich nächste für karneval fit sein.

FA bringen einen täglich einfach nur um. wenn man essen würde und das würde einfach so durch den körper rutschen, hätt man einmal schmerzen und dann ist gut. aber so ziehts sich ewig.
ich bin mittlerweile wieder zu hause, ich war nur wegen der infusion ein paar stündchen da und das wars.
ich könnt aus wut aus mich selber mich umbringen. jedes mal das gleiche. jedes mal weiss ich wie dreckig es mir danach geht und trotzdem mach ich das immer wieder. immer und immer. das ist doch nicht normal.

was muss man im leben falsch gemacht haben, dass man so bestraft wird?

die zwei monate klinik haben alles nur noch schlimmer gemacht. ich kenn mein zu hause nur noch als ort, wo ich heulend vollgefressen auf dem boden liege. ich will hier weg.
einerseits beruhigend zu wissen dass ich nicht alleine bin, aber andererseits hab ich hochachtungsvolles mitgefühl mit euch, weil ich weiss wie heftig ist. die magersucht war um längen einfacher...

...
mal anders herum gefragt, bitte versteh mich nicht falsch, aber... was ist WENN es nicht klappt bis sonntag mit dem gewicht? ich weiss wie du dich fühlst, hey, bin doch selber so, aber frag dich bitte mal, was ist wenn???!!! das wird doch eh keiner sehen, ausserdem kann man mit kleidung vieles kaschieren, und noch was, eigentlich ist es doch so, dass wir uns mit unserer wusch vorstellung uns selbst kaputt machen, fragen wie,: warum habe ich das gemacht usw solche vorwürfe, machen doch nur wir uns selbst, also, was passiert denn, falls es nicht hin haut bis sonntag? mal ehrlich eigentlich doch nichts, kann es denn nicht egal sein, ob 1, 2, 3 , 4 tage 1-2 kilos mehr auf der waage sind? (ich mache dein prob nicht lächerlich, ich bin nämlich genauso,möchte dr nur helfen). denn ich bin auch so, setzte mir ziele, die eigentlich unrealistisch sind, aber in dem moment sehe ich das gar nicht. eigentlich sind selbst 50 kilo nicht viel, setzte dich bitte nicht unter druck, denn wenn es nicht klappt, so ist es bei mir, bin ich noch mehr frustierter.

Ich würde dir raten, viel spazieren zu gehen und sport zu machen, sauna tut auch gut. Tipp: trinke bevor du ausdauer macht 20 min vorher einen starken kaffe, dann schmelzen die fett zellen schneller, mindestens 20 min ausdauer, da erst danach fett schmilzt, dann viel wasser trinken, viel gemüse essen, und viel ungesüssten natur quark essen (echter schlankmacher), keinen süssstoff, daduch vermeidest du heiss hunger attacken.... ich hoffe ich konnte dir helfen....

Viel erfolg

Gefällt mir
4. Februar 2010 um 22:00
In Antwort auf ylva_12331849

...
mal anders herum gefragt, bitte versteh mich nicht falsch, aber... was ist WENN es nicht klappt bis sonntag mit dem gewicht? ich weiss wie du dich fühlst, hey, bin doch selber so, aber frag dich bitte mal, was ist wenn???!!! das wird doch eh keiner sehen, ausserdem kann man mit kleidung vieles kaschieren, und noch was, eigentlich ist es doch so, dass wir uns mit unserer wusch vorstellung uns selbst kaputt machen, fragen wie,: warum habe ich das gemacht usw solche vorwürfe, machen doch nur wir uns selbst, also, was passiert denn, falls es nicht hin haut bis sonntag? mal ehrlich eigentlich doch nichts, kann es denn nicht egal sein, ob 1, 2, 3 , 4 tage 1-2 kilos mehr auf der waage sind? (ich mache dein prob nicht lächerlich, ich bin nämlich genauso,möchte dr nur helfen). denn ich bin auch so, setzte mir ziele, die eigentlich unrealistisch sind, aber in dem moment sehe ich das gar nicht. eigentlich sind selbst 50 kilo nicht viel, setzte dich bitte nicht unter druck, denn wenn es nicht klappt, so ist es bei mir, bin ich noch mehr frustierter.

Ich würde dir raten, viel spazieren zu gehen und sport zu machen, sauna tut auch gut. Tipp: trinke bevor du ausdauer macht 20 min vorher einen starken kaffe, dann schmelzen die fett zellen schneller, mindestens 20 min ausdauer, da erst danach fett schmilzt, dann viel wasser trinken, viel gemüse essen, und viel ungesüssten natur quark essen (echter schlankmacher), keinen süssstoff, daduch vermeidest du heiss hunger attacken.... ich hoffe ich konnte dir helfen....

Viel erfolg

-
herzallerliebsten dank.

dein text regt echt zum nachdenken an.
ja, was ist wenn nicht? eben in meiner furie hätt ich noch gesagt ich rasste dann komplett aus ich bin dann reif für die psychatrie aber irgendwo hast du recht.
aber es wäre ein ansporn. ein ansporn auf ne neue woche.
jede morgen schreib ich mit lippenstift an den spiegel "heute wird ein neuer tag" nur irgendwann gibts für mein keine neue tage mehr. dann sinds einfach nur aneinandergekettete 24 stunde, die man versucht irgendwie rum zu bekommen.
ich werde sport machen und gemüsesuppe an den tag legen. aber ich brauche einen ansporn, das gehört dazu.
klar, 50 kg sind eig nicht viel, aber ich erinner mich wie man mich schon drauf angesprochen hat "hey hast ganz schöne pausbacken bekommen"
damals hat mich das fertig gemacht, aber heute ists so, dass ich mittlerweile denke "hey ist doch egal was der rest denkt, ich muss mir gefallen"
und das tu ich so einfach nicht. ich fühl mich komplett wohl mit meinen 47/48 kg. die sind wunderschön. aber jedes kg mehr, sehe ICH im spiegel. Ich steh davor in unterwäsche. ich sehe das alles. klar sieht der rest das nicht und klar geb ich mir mühe mit dem kaschieren, aber ich weiss dann trotzdem wie viele kg sind und wo ich sie sehen kann. und das macht einen fertig. deswegen geb ich mir bis sonntag die größte mühe überhaupt. am montag muss ich wieder in die schule. und wenn ich mich unwohl fühle lass ich das an anderen aus. ich steh mittlerweile eh immer überall alleine da, weil keiner mehr mit meinen launen klar kommt. meine freunde hab ich ausserhalb der schule, nur das macht die 8 stunden am montag auch nicht rum. ich glaube das gehörte zum letzten montag auch noch zum auslöser dazu. versetzen ist schlimm, aber wenn ich dann nur an den tag in der schule gedacht hab, dreht sich bei mir der magen selbst jetzt wieder um. meine beste freundin "mobbt" mich quasi mit dem rest, indem einfach keiner mit mir redet. neues halbjahr, neue sitzodrung, ich sitz überall alleine. wir sind auch noch eine ungerade zahl an mädels, das heißt einer bleibt übrig- ich.
bei telefonketten werde ich grundsetzlich ausgelassen und steh dann als depp da der von nichts bescheid weiss. das macht innerlich auch fertig. ich komme vom thema ab, ich merk schon.
wie gesagt mit sonntag wär einfach eine super geniale motivation eine neue woche zu starten. aber das ist schwer.
47/48 sind mein ziel, auch wenn ich dafür einen tag mehr brauche. oder zwei. nur ich muss fortschritte sehen sonst klapp ich zusammen und dann ist vorbei.
aber allerliebsten dank nochmal für deine tipps.
womit haben wir das verdient?

Gefällt mir
4. Februar 2010 um 22:19
In Antwort auf usoa_12893641

-
herzallerliebsten dank.

dein text regt echt zum nachdenken an.
ja, was ist wenn nicht? eben in meiner furie hätt ich noch gesagt ich rasste dann komplett aus ich bin dann reif für die psychatrie aber irgendwo hast du recht.
aber es wäre ein ansporn. ein ansporn auf ne neue woche.
jede morgen schreib ich mit lippenstift an den spiegel "heute wird ein neuer tag" nur irgendwann gibts für mein keine neue tage mehr. dann sinds einfach nur aneinandergekettete 24 stunde, die man versucht irgendwie rum zu bekommen.
ich werde sport machen und gemüsesuppe an den tag legen. aber ich brauche einen ansporn, das gehört dazu.
klar, 50 kg sind eig nicht viel, aber ich erinner mich wie man mich schon drauf angesprochen hat "hey hast ganz schöne pausbacken bekommen"
damals hat mich das fertig gemacht, aber heute ists so, dass ich mittlerweile denke "hey ist doch egal was der rest denkt, ich muss mir gefallen"
und das tu ich so einfach nicht. ich fühl mich komplett wohl mit meinen 47/48 kg. die sind wunderschön. aber jedes kg mehr, sehe ICH im spiegel. Ich steh davor in unterwäsche. ich sehe das alles. klar sieht der rest das nicht und klar geb ich mir mühe mit dem kaschieren, aber ich weiss dann trotzdem wie viele kg sind und wo ich sie sehen kann. und das macht einen fertig. deswegen geb ich mir bis sonntag die größte mühe überhaupt. am montag muss ich wieder in die schule. und wenn ich mich unwohl fühle lass ich das an anderen aus. ich steh mittlerweile eh immer überall alleine da, weil keiner mehr mit meinen launen klar kommt. meine freunde hab ich ausserhalb der schule, nur das macht die 8 stunden am montag auch nicht rum. ich glaube das gehörte zum letzten montag auch noch zum auslöser dazu. versetzen ist schlimm, aber wenn ich dann nur an den tag in der schule gedacht hab, dreht sich bei mir der magen selbst jetzt wieder um. meine beste freundin "mobbt" mich quasi mit dem rest, indem einfach keiner mit mir redet. neues halbjahr, neue sitzodrung, ich sitz überall alleine. wir sind auch noch eine ungerade zahl an mädels, das heißt einer bleibt übrig- ich.
bei telefonketten werde ich grundsetzlich ausgelassen und steh dann als depp da der von nichts bescheid weiss. das macht innerlich auch fertig. ich komme vom thema ab, ich merk schon.
wie gesagt mit sonntag wär einfach eine super geniale motivation eine neue woche zu starten. aber das ist schwer.
47/48 sind mein ziel, auch wenn ich dafür einen tag mehr brauche. oder zwei. nur ich muss fortschritte sehen sonst klapp ich zusammen und dann ist vorbei.
aber allerliebsten dank nochmal für deine tipps.
womit haben wir das verdient?

Das frage ich mich auch immer...
womit habe ich das verdient, warum werde ich so gestraft, aber dann blicke ich auf andere und denke mir, hey eigentlich gehts mir besser, als dem da. ich müsste doch froh sein. Seit der es habe ich das sprichwort:" jeder ist seines eigenen glückes schmied" eine neue bedeutung gewonnen. ich denke mir immer, alles was ich tue, ist meine eigene verantwortung, nicht meine man, nicht mein freund, niemand kann für mich atmen, niemand für mich essen und niemand für mich laufen. ich muss endlich erwachsen werden und die augen aufmachen. wenn ich fa habe, muss ich eben darunter liden, aber nicht jammern, denn 1) wirds dann schlimmer, weil dann noch mehr frust aufkommt. und 2)solls eine lehre sein. keiner ist perfekt, du und ich auch nicht, so ist es eben, und ein zwei kilos, ein paar tage mehr, was solls? mal ehrlich, was ist dann.....???? NICHTS! man muss sich selbst liebe, denn ander merken das sehr schnell, wenn man das nicht tut, man wird sehr schnell ausgerenzt, weil andere das nicht kennen, und nicht wissen wie die damit umgehen, also gehen sie lieber auf absatnd. klar. Nicht jeder kann einen lieben, ich mag auch nicht alle in meiner "klasse", ist mir auch egal, es gibt welche die mich mögen und welche die mich nicht mögen, und genauso ich sie.

Sei netter zu dir selbst und nicht so streng mit unmenschlichen zielen, denn damit machst du dich kaputt.

Zünde ein lichlein an, und schimpf nicht auf die dunkelheit

Liebe grüße...

Gefällt mir
7. Februar 2010 um 21:50

Das kommt mir alles so bekannt vor
wenn ich die texte hier lese ist das so als ob ich das geschrieben habe. alles ist genau gleich, bis auf einen einzigen unterschied - und zwar das ich die bulimie besiegt habe! ich habe genau das gleiche erlebt wie du und kann deshalb aus erfahrung sprechen.
um mal auf die sache mit deinen freunden einzugehen: nach ein paar monaten hatte ich auch keine freunde mehr, war immer alleine, weil sich jeder von mir abgeschottet hat. keiner wollte was mit mir zutun haben, weil ich mich durch die ms und bulimie so verändert habe. wir selber merken das nicht, mir hats aber meine beste freundin gesagt, nachdem ich einigermaßen gesund wieder war und gelernt habe, wieder auf andere leute einzugehen und nicht alles abzulehnen. das mit deiner besten freundin kann ich auch hunderprozent nachvollziehen weil mir das gleiche passiert ist. sie hat sich ebenso von mir abgewendet weil sie mit meiner neuen art nichts mehr zutun haben wollte. ich hab das zu dem zeitpunkt nicht verstanden und war superwütend auf sie, dass sie mich so hängen lässt. dann bin ich für ein jahr in terapie gegangen und danach ging es mir wirklich besser. ich bin wieder gesund geworden und habe mich auch wieder mit meiner besten freundin vertragen. ich hab mich entschuldigt dafür das ich mich so verändert hatte. ich will dir damit sagen das deine bf bestimmt nicht vorhat dich irgednwie zu "mobben" oder "andere gegen dich aufzuhetzten". meine psychologin hat gemeint, dass das eine art schutzreflex von anderen leuten ist, weil sie angst haben. angst vor deinen problemen, angst weil sie damit nicht mehr klarkommen und deine launen nicht mehr ertragen können und einfach die alte person wieder haben wollen. also sei nicht böse auf sie sondern versuch wieder langsam aber behutsam auf sie zuzugehen. glaub mir, das wirkt wunder. so das war jetzt meine geschichte in der kurzkurzkurzfassung und ich hoffe das ich dir helfen konnte! MFG francesca

Gefällt mir
8. Mai 2017 um 19:08
In Antwort auf timur_12094886

Hey ihr
macht euch doch selbst nicht so verrückt..
ich habe selbst auch eine esstörung bzw auf dem besten weg in die magersucht.. aber z.b heute bin ich total optimistisch ich habe das gefühl das ich aufejdenfall wieder rauskomme und das ich lieber bisshen mehr wiegen möchte und brust haben möchte anstatt so unglücklich zu sein und mich so verrückt zu machen .. ich frage mich aber auch wie lang es dauert bis ich wieder tagelang nur hunger und die FA's wieder kommen .. :/
aufjedenfall wäre ein tipp von mir vllt mal zu versuchen euch öfter was zu gönnen um die FA's zu umgehen ... eigentlich kann ja niemand erwarten das man ewig super wenig isst.. das funktioniert einfach nicht.. und FA's sind wirklich die hölle, das wissen wir wohl alle .. ich habe mir jetzt auch als ziel gesetz mich damit abzufinden das essen etwas elementares isst, und es JEDER braucht .. vllt bin ich noch nicht so 'tief' drin wie ihr und versteh das auch nicht so gut aber vllt hilft es euch doch .. das würde mich freuen .. eben habe ich auch für meine verhältnisse und abends viel gegessen , fühle mich auch jetzt schlecht,aber was soll ich machen .. ich will jetzt nicht sagen die nächsten paar tage esse ich fast garnichts weil es eh nichts bringen würde nach 4-5 tagen käm dann ein riesen FA der einen nur noch weiter reintreibt...
was meint ihr... lieber gesundes gewicht,also normalgewicht und glücklich und zufrieden und lebensfroh oder superdünn und unzufrieden .. und mitten in der essstörung drin ?

Ich bin gerade schokiert weil ich dachte du schreibst über mich, wirklivh ohne witz gleiche größe gewicht und derzeitige probleme. Sogar das mit new york und magersucht passt zu mir

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers