Home / Forum / Fit & Gesund / Frauenarzt findet nichts --> Kaputte Scheidenschleimhaut/Blasenprobleme/Schmerzen beim Sex

Frauenarzt findet nichts --> Kaputte Scheidenschleimhaut/Blasenprobleme/Schmerzen beim Sex

12. März 2015 um 2:24 Letzte Antwort: 29. Juli 2017 um 1:34

Hilfe!! mich plagen seit ca. 3 Jahren folgende Probleme:
Meine Schleimhaut an der Scheide ist völlig kaputt, hauchdünn und total trocken, gerötet und juckt auch häufig. Das hat leider dazu geführt, dass ich nach zweieinhalb Jahren des ''Probierens'' von miserablem, schmerhaftem Sex zu garkeinem Sex übergehen musste. Nach Sekunden reisst meine Schleimhaut ein und alles wird rot und schwillt an und ich habe Schmerzen die mich zum weinen bringen.Das belastet meine Beziehung mega- wen wunderts, nach zweieinhalb Jahren ohne ''normalen'' Sex Ich hab auch bei anderen Sachen Probleme: Fahrradfahren, Reiten, Wandern... Ich war schon bei drei verschieden Frauenärzten zig Mal, und keine kann sich meine Probleme erklären. Es wurden nach mehrfachen Tests weder Pilze, noch Bakterien (ausser einigen wenigen e.coli, die sofort mit Antibiotikum behandelt wurden) gefunden. Einfach null Anhaltspunkte... Die jetzige Vermutung meiner Frauenärztin lautet, dass sich die Schleimhaut als Nebenwirkung von der Pille abgebaut hat, wie in den Wechseljahren (bin 21), und ich deshalb schmerzen bei Sex und beim pinkeln habe. Sie will das nun mit Östrogenzäpfen behandeln. Gibt es hier vielleicht jemanden dem es ähnlich ergangen ist? Glaubt ihr dass die Pille wirklich so etwas bewirken kann, nach so kurzer Zeit? (Hab sie nur knapp zwei Jahr genommen) Hat jemand Erfahrung mit so einer Östrogentherapie? Ich habe irgendwie Angst dass mein Körper dann vielleicht nicht mehr von alleine anfängt Östrogen zu Produzieren wenn ich das künstlich zuführe, jetzt wo ich mir anscheinend eh schon 3 Jahre meines Lebens mit der Pille ''versaut'' habe. Freue mich über jede Hilfe und danke schonmal!!

Mehr lesen

14. März 2015 um 0:14

...
Setz die Pille doch einfach mal ab und schau was passiert!

Ich bin so ein Fall, bei dem die Pille genau das bewirkt hat, was deine Ärztin bei dir vermutet- nur leider hat das bei mir 1.5 Jahre kein Arzt erkannt, so dass ich mich selbst informiert habe. Seitdem ich die Pille abgesetzt habe, fühle ich mich wie neu geboren. Kein Jucken und Brennen mehr u vor allem wieder schmerzfreien Sex!

Gefällt mir
29. Juli 2017 um 1:34

Auch wenn der Beitrag schon älter ist: es gitb eine Krankheit, die Vulvodynie heisst und so ziemlich das beschreibt, was du beschreibst. Es ist wichtig die Ursache der Vulvodynie zu finden. Dies können Infektionen sein (meist schwierig nachzuweisen), Hautkrankheiten, hormonelle Gründe oder sogar anatom.Anomalien wie ein septales Jungfernhäutchen. Ich hoffe dir geht es mittleweile gut.

Gefällt mir