Home / Forum / Fit & Gesund / Frauen nach der schwangerschaft. keine lust auf sex

Frauen nach der schwangerschaft. keine lust auf sex

10. März 2013 um 13:08

Hallo.

Ich habe ein ziemliches Problem. Meine Tochter ist nun 4 Monate alt und ich verspüre so gut wie keine Lust auf Sex.

Mein Mann ist so frustriert davon das er nicht mal mehr ankommt und es probiert.

Ich weiß das es sowas geben kann nach einer Geburt. Eben die Hormone etc nur weiß ich einfach nicht wie ich ihm das vermitteln kann so das er es auch mal versteht.

Wen es nach ihm ginge müssten wir regelmäßigen Verkehr haben und am besten noch zwischen durch Mund und hand Arbeit, nur bin ich abends so kaputt das ich keine große Lust habe.

Wenn ginge es eh nur auf dem Sofa da die kleine bei uns im Zimmer liegt.


Ich mache mir große sorgen das unsere Beziehung daran scheitert und war nun am überlegen mal in der Apotheke mich zu erkunden nach etwas was bei mir die Lust wieder holt.


Geht es denn vielen Frauen so nach der Geburt oder bin ich da irgendwie ein Einzelfall?

Mehr lesen

10. März 2013 um 14:04

Willkommen im Club...
Hallo Shalonie,
willkommen im Club, auf der anderen Seite sozusagen.

Bei uns ist das nun seit 2 Jahren so, nur meine Frau sieht, anders als du offensichtlich, das " Problem" nicht.

Bei meinen Recherchen zu dem Thema bin ich bisher zu dem Ergebnis gekommen, dass es bei vielen Frauen nach der Geburt "klick" macht und Sex macht plötzlich keinen Spaß mehr - ich würde mich zu der Aussage hinreißen lassen, dass es bei den meisten so ist.

Mittel in de Apotheke gibt's keine - jedenfalls keine, die legal erhältlich sind und die du während der Stillzeit nehmen dürftest

Wenn du hier schon erkannt hast, dass es nicht gut für eure Beziehung ist, dann kann ich hier nur all die Ratschläge weitergeben, die Männer hier immer bekommen, die sie aber nicht allein umsetzen können: Schaff Freiräume für dich und deinen Mann. Es muss auch mal Zeit nur für dich und ihn geben. Erfahrene Babysitter werden beispielsweise von Kirchen vermittelt, die kommen auch mit deinem Kind eine kleine Weile klar. Darüber hinaus spann ihn ein, dann ist er müde und du kannst dich ein wenig erholen

Mit 6 Monaten kann man die Kleinen problemlos rausschmeißen und - so doof das klingen mag - uns hat das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" geholfen, damit hatten wir mindestens abends Ruhe.

Und ja, Männer können das nicht nachvollziehen, das kann ich dir bestätigen. Deshalb rede mit ihm, damit er weiß woran er ist.

Viel Erfolg
Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2013 um 14:36
In Antwort auf eldon_11933715

Willkommen im Club...
Hallo Shalonie,
willkommen im Club, auf der anderen Seite sozusagen.

Bei uns ist das nun seit 2 Jahren so, nur meine Frau sieht, anders als du offensichtlich, das " Problem" nicht.

Bei meinen Recherchen zu dem Thema bin ich bisher zu dem Ergebnis gekommen, dass es bei vielen Frauen nach der Geburt "klick" macht und Sex macht plötzlich keinen Spaß mehr - ich würde mich zu der Aussage hinreißen lassen, dass es bei den meisten so ist.

Mittel in de Apotheke gibt's keine - jedenfalls keine, die legal erhältlich sind und die du während der Stillzeit nehmen dürftest

Wenn du hier schon erkannt hast, dass es nicht gut für eure Beziehung ist, dann kann ich hier nur all die Ratschläge weitergeben, die Männer hier immer bekommen, die sie aber nicht allein umsetzen können: Schaff Freiräume für dich und deinen Mann. Es muss auch mal Zeit nur für dich und ihn geben. Erfahrene Babysitter werden beispielsweise von Kirchen vermittelt, die kommen auch mit deinem Kind eine kleine Weile klar. Darüber hinaus spann ihn ein, dann ist er müde und du kannst dich ein wenig erholen

Mit 6 Monaten kann man die Kleinen problemlos rausschmeißen und - so doof das klingen mag - uns hat das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" geholfen, damit hatten wir mindestens abends Ruhe.

Und ja, Männer können das nicht nachvollziehen, das kann ich dir bestätigen. Deshalb rede mit ihm, damit er weiß woran er ist.

Viel Erfolg
Paul

Mh
Hoffeffnung machst du mir damit ja nun nicht wirklich.

Das Problem habe erkannt und will es auch andern.

Da ich nicht stille werde ich denke mal größere Chancen haben was zu finden.

Momentan kommt doch die Werbung von einem Produkt. Das ist für beide. Das würde ich testen wollen.

Ich finde es sehr schade das ihr Männer das nicht verstehen könnt.

2 Monate wird er das nicht mehr durchhalten bis sie 6 Monate alt ist.

Das es nach der Geburt klick macht bezweifelt ich.
Die Anfangszeit okay. Da muss man sich erst aufeinander einstellen und das nachts aufstehen schlaucht auch aber nach ein paar Wochen sollte es doch wieder gehen.


Ich will meine Beziehung nicht in Sand setzen aber auch nicht mit ihm schlafen weil ich jetzt muss.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2013 um 22:38
In Antwort auf noah_12944001

Mh
Hoffeffnung machst du mir damit ja nun nicht wirklich.

Das Problem habe erkannt und will es auch andern.

Da ich nicht stille werde ich denke mal größere Chancen haben was zu finden.

Momentan kommt doch die Werbung von einem Produkt. Das ist für beide. Das würde ich testen wollen.

Ich finde es sehr schade das ihr Männer das nicht verstehen könnt.

2 Monate wird er das nicht mehr durchhalten bis sie 6 Monate alt ist.

Das es nach der Geburt klick macht bezweifelt ich.
Die Anfangszeit okay. Da muss man sich erst aufeinander einstellen und das nachts aufstehen schlaucht auch aber nach ein paar Wochen sollte es doch wieder gehen.


Ich will meine Beziehung nicht in Sand setzen aber auch nicht mit ihm schlafen weil ich jetzt muss.

Du hast gesagt,
dass du abends zu müde bist, um Sex zu haben. Das ist für Männer schwer zu verstehgn, weil wir ja Sex zur Entspannung nutzen. "Wie kann man abends platt sein und kein Sex vorm Tiefschlaf wollen?" da sind Frauen einfach anders.

Statt Medikamenten würde ich die die Situation ändern. Wenn du nicht stillst kann er doch mindestens am Wochenende die Nächte übernehmen. Das habe ich, wenn unser jüngstes nachts z.B. bei Krankheit auch schon gemacht.

Dann würdest du doch schlafen können und hättest such wieder Lust auf Sex? Dann wär doch alles gut.

Oder gibt es noch andere Gründe?

Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2013 um 19:53

Hatte auch lange keine lust
Hallo shalonie,

das Problem kenne ich (zumindest teileweise) , unsere Tochter wird 9Monate.Ich hatte vor der Schwangerschaft mehr lust auf Sex als nach der Geburt.

Ca. als die kleine 5,5 Monate alt war, hab ich langsam wieder lust auf sex bekommen, nur hatten wir bzw. haben wir immer noch das Problem das sie bei uns im Zimmer schläft.

Mein genaues Problem war dass ich mich so auf die kleine und vorallem auf das erstemal Mama sein konzentriert hatte, das ich meinen Körper bzw die Frau in mir ganz vergessen hatte.

Ich würde dir raten:
mach dir keinen druck und versuch dir selbst als Frau Freiräume zu schaffe, damit du dir und deinem Körper was gutes tun kanns. - ich habe mir zb. jeden Tag sofern es meinem Partner ging(arbeitstechnisch) 20-30 min abends für mich gegönnt, lange geduscht/gebadet, gelesen, spazieren halt alles wo ich abschalten konnte

Versuch Familie, Freunde, die Paten deine Kleinen oder sonst eine Vertrauteperson als Babysitter einzuspannen und wenns nur ein/zwei Abende im Monat wären, ein paar stunden reichen. somit hättet ihr als Paar wieder zeit zueinander zu finden...geht aus, macht an diesen abenden das was ihr vor der kleine gemacht habt, seis kino, was trinken gehen, tanzen... oder mal an einem Nachmittag Schwimmen, wellness nur ihr zwei


Uns hat es geholfen das wir auch körperlich uns näher gekommen sind, damit meine ich nicht den sex sonder, händchen halten beim spazieren oder einfach mal umarmt auch ohne bestimmten grund... so haben wird die Lücke einwenig überbrückt und unsere "intimität" nicht ganz verloren.

Du hast sicher auch schon mit ihm geredet, das er noch einwenig geduld haben muss. Es ist eine absehbare Zeit, und somit nicht auf ewig diese Unlust, auch wenn ihm und vielleicht auch dir so vorkommt.

ich hoffe das hier hat dir einwenig geholfen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2013 um 22:30

..
Umarmen und Händchen halten machen wir alles noch.

Wir küssen uns auch mehrmals am Tag etc. Das "ich Liebe dich" kommt nicht mehr so häufig.


Die freiRäume haben wir ganz gut. Alleine weil unsere Tochter um 18 Uhr ins bett geht. So haben wir den Abend. Auch wenn wir da nun nicht weggehen können.


Paul
Die Nächte teilen wir uns. 2 Wochen muss er sie füttern die Nacht und dann wieder ich. Mitbekommen tut man es trotzdem die Nacht und wird wach. Viel schlaf ist da auch nicht. Um 6 ist sie meist wach.

Ich Frage mich nur wo ihr das als Entspannung seht. Das ist erstmal "Sport" und dann schlafen.

Und wenn ich eh schon müde bin wieso mach ich dann noch Sport?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2013 um 12:41
In Antwort auf noah_12944001

..
Umarmen und Händchen halten machen wir alles noch.

Wir küssen uns auch mehrmals am Tag etc. Das "ich Liebe dich" kommt nicht mehr so häufig.


Die freiRäume haben wir ganz gut. Alleine weil unsere Tochter um 18 Uhr ins bett geht. So haben wir den Abend. Auch wenn wir da nun nicht weggehen können.


Paul
Die Nächte teilen wir uns. 2 Wochen muss er sie füttern die Nacht und dann wieder ich. Mitbekommen tut man es trotzdem die Nacht und wird wach. Viel schlaf ist da auch nicht. Um 6 ist sie meist wach.

Ich Frage mich nur wo ihr das als Entspannung seht. Das ist erstmal "Sport" und dann schlafen.

Und wenn ich eh schon müde bin wieso mach ich dann noch Sport?

Geduld von beiden seiten
auch wenn die Kleine schläft, habt ihr dadurch nicht den Freiraum als Paar, den in erster Linie seit ihr dann immer noch Eltern (vorallem als Mama) die bewusst oder unbewusst ein Ohr beim Kind haben ob es nun schläft oder nicht.... Ist das Kind in der nähe, ist es schwer sich bewusst auf den Partner zu konzentrieren.... so war/ist das zumindest bei mir....

Allerdings braucht alles seine Zeit, es dauer auch seine Zeit bis man an Mama jemand anders auf die kleine aufpassen lässt um "nur" mal zeit für sich zu haben.

wenn er dran ist mit füttern, versuch auf der couch zu schlafen oder richtet eine Matraze in einem anderen Zimmer oder im Wohnzimmer so ein das derjenige der nicht dran ist und einfach mal schlafen muss.... auch ohne geweckt zu werden durchschlafen kann

bezüglich sport/entspannung:
sobald sich alles eingespielt hat (in ein paar monaten schläft sie durch und ihr somit ja auch) denkst du da wieder einwenig anderst darüber

das einzige was durch diese Zeit wirklich hilft von beiden seiten geduldig zu sein, und die "sex-lose-zeit" anderst zu nützen, reden, spazieren, spiele abende, zusammen puzzeln, sich intensiv mit der kleinen beschäftigen usw..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2013 um 15:01
In Antwort auf noah_12944001

..
Umarmen und Händchen halten machen wir alles noch.

Wir küssen uns auch mehrmals am Tag etc. Das "ich Liebe dich" kommt nicht mehr so häufig.


Die freiRäume haben wir ganz gut. Alleine weil unsere Tochter um 18 Uhr ins bett geht. So haben wir den Abend. Auch wenn wir da nun nicht weggehen können.


Paul
Die Nächte teilen wir uns. 2 Wochen muss er sie füttern die Nacht und dann wieder ich. Mitbekommen tut man es trotzdem die Nacht und wird wach. Viel schlaf ist da auch nicht. Um 6 ist sie meist wach.

Ich Frage mich nur wo ihr das als Entspannung seht. Das ist erstmal "Sport" und dann schlafen.

Und wenn ich eh schon müde bin wieso mach ich dann noch Sport?

Das geht bei männern gar nicht anders...
Männer können nur Sex haben, wenn sie entspannt sind Sonst fließt das Blut nicht da rein, wo es dringend gebraucht wird.

Wenn sich Männer zu viele Sorgen machen und der Stress zu groß wird, versagen sie im Bett - das wissen wir ja alle.

Männer haben offensichtlich Verfahren entwickelt, sämtliche Sorgen und den ganzen Stress des Tages zumindest bis zu einem bestimmten Punkt abzuschütteln, wenn Sex in Aussicht gestellt wird. Das ist quasi wie Meditation, danach ist der Kopf wieder frei. Deshalb sind Männer nach dem Sex auch wieder tiefenentspannt und können trotz angespannter Situationen schlafen wie ein Baby.

Bei Frauen ist das rein technisch nicht notwendig. Wenn die nicht entspannt sind, dann fühlt sich das doof an, tut ggf. weh und macht keinen Spaß, aber technisch gehen tut es...

Möglicherweise ist es für eine Frau auch nicht sinnvoll mit Sorgen schwanger zu werden, weil sie das ja dann auch über einen längeren Zeitraum ist. Bei Männern reicht es eben nur mal kurz sorgenfrei zu sein

Grüße
Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2013 um 23:22
In Antwort auf noah_12944001

Mh
Hoffeffnung machst du mir damit ja nun nicht wirklich.

Das Problem habe erkannt und will es auch andern.

Da ich nicht stille werde ich denke mal größere Chancen haben was zu finden.

Momentan kommt doch die Werbung von einem Produkt. Das ist für beide. Das würde ich testen wollen.

Ich finde es sehr schade das ihr Männer das nicht verstehen könnt.

2 Monate wird er das nicht mehr durchhalten bis sie 6 Monate alt ist.

Das es nach der Geburt klick macht bezweifelt ich.
Die Anfangszeit okay. Da muss man sich erst aufeinander einstellen und das nachts aufstehen schlaucht auch aber nach ein paar Wochen sollte es doch wieder gehen.


Ich will meine Beziehung nicht in Sand setzen aber auch nicht mit ihm schlafen weil ich jetzt muss.

Wie steht es?
Hallo Shalonie,
bist du / seid ihr weiter gekommen?

Hat Chemie etwas gebracht? Oder gab es andere Erkenntnisse? Oder gebt ihr euch einfach mehr Zeit?

Viele Grüße
Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 15:40
In Antwort auf eldon_11933715

Wie steht es?
Hallo Shalonie,
bist du / seid ihr weiter gekommen?

Hat Chemie etwas gebracht? Oder gab es andere Erkenntnisse? Oder gebt ihr euch einfach mehr Zeit?

Viele Grüße
Paul

Hallo paul
viel hat sich nicht bei uns getan.

wir waren auf dem stand das er mir sagte das ihm die beziehung nicht mehr so wichtig sei und er lieber mehr zeit mit seiner tochter verbringt.

er wusste also nicht mehr ob er noch wollte.

nun will er anscheint doch nich das ganze is jetzt 1 monat her.

wir haben 1 mal die woche sex und 1 mal die woche blasen.

er kann froh sein das es überhaupt was gibt.
sorry aber is so... hab jetzt öfter gelesen bzw gehört das es frauen gibt die überjhaupt nicht wollen und ich bin nicht die einzige der es so geht.

wenn ihm irgendwas an der beziehung liegt akzeptiert er das. wenn nicht such ich mir halt ne bude.

is mir zu dumm das spielchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2013 um 16:51
In Antwort auf noah_12944001

Hallo paul
viel hat sich nicht bei uns getan.

wir waren auf dem stand das er mir sagte das ihm die beziehung nicht mehr so wichtig sei und er lieber mehr zeit mit seiner tochter verbringt.

er wusste also nicht mehr ob er noch wollte.

nun will er anscheint doch nich das ganze is jetzt 1 monat her.

wir haben 1 mal die woche sex und 1 mal die woche blasen.

er kann froh sein das es überhaupt was gibt.
sorry aber is so... hab jetzt öfter gelesen bzw gehört das es frauen gibt die überjhaupt nicht wollen und ich bin nicht die einzige der es so geht.

wenn ihm irgendwas an der beziehung liegt akzeptiert er das. wenn nicht such ich mir halt ne bude.

is mir zu dumm das spielchen.

?
Hallo,
das habe ich nicht so ganz verstanden...

Also er reduziert eure Beziehung/Familie nur auf eure Tochter? Oder hat er noch eine zweite?

Wenn du in eine eigene "Bude" ziehen würdest, dann allein oder mit Tochter? Das kann ja nicht in seinem Interesse sein. Das wäre ja die gleiche Situation wie bei mir, wenn das Ergebnis wäre, dass ich mit meiner Frau keine Beziehung mehr haben möchte, dann wären auch gleich die Kinder mit weg. Deshalb wäre das für mich keine Lösung.

Und er will nicht mehr so recht mit dir und bekommt dafür 2 mal Sex pro Woche? Warum bist du nicht die Mutter meiner Kinder? In mir drin geht es zwar dauernd rauf und runter aber nach außen stehe ich ganz fest zu meiner Frau. Dafür darf ich sie seit mehr als 2 Jahren nicht mehr anfassen...

Über diesen Teil deiner Beziehung solltest du nochmal nachdenken und dir klar machen, was du möchtest und mit ihm reden, was er möchte, möglicherweise kommt ihr ja auf einen gemeinsamen Nenner.

Das Argument "andere Frauen verweigern sich komplett" kann ich zwar aus eigener Erfahrung bestätigen, aber nicht gut heißen. Aus meiner Sicht gehört Sex dazu. Wenn man eine Beziehung (beiderseits) als wichtig erachtet, dann muss man zu Kompromissen bereit sein. Wenn er Sex möchte, sie aber nicht, dann muss man such irgendwie einigen. Einfach ohne Rücksicht weitervögeln ist dabei genau so wenig ein Kompromiss, wie zu erzwingen, dass man keinen Sex mehr hat. Wie ein solcher Kompromiss aussehen kann, ich glaube ich eas sehr persönliches und bei jedem Paar anders, aber das kann man nur herausfinden, wenn man darüber redet.

Bis dann
Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2013 um 15:42
In Antwort auf eldon_11933715

?
Hallo,
das habe ich nicht so ganz verstanden...

Also er reduziert eure Beziehung/Familie nur auf eure Tochter? Oder hat er noch eine zweite?

Wenn du in eine eigene "Bude" ziehen würdest, dann allein oder mit Tochter? Das kann ja nicht in seinem Interesse sein. Das wäre ja die gleiche Situation wie bei mir, wenn das Ergebnis wäre, dass ich mit meiner Frau keine Beziehung mehr haben möchte, dann wären auch gleich die Kinder mit weg. Deshalb wäre das für mich keine Lösung.

Und er will nicht mehr so recht mit dir und bekommt dafür 2 mal Sex pro Woche? Warum bist du nicht die Mutter meiner Kinder? In mir drin geht es zwar dauernd rauf und runter aber nach außen stehe ich ganz fest zu meiner Frau. Dafür darf ich sie seit mehr als 2 Jahren nicht mehr anfassen...

Über diesen Teil deiner Beziehung solltest du nochmal nachdenken und dir klar machen, was du möchtest und mit ihm reden, was er möchte, möglicherweise kommt ihr ja auf einen gemeinsamen Nenner.

Das Argument "andere Frauen verweigern sich komplett" kann ich zwar aus eigener Erfahrung bestätigen, aber nicht gut heißen. Aus meiner Sicht gehört Sex dazu. Wenn man eine Beziehung (beiderseits) als wichtig erachtet, dann muss man zu Kompromissen bereit sein. Wenn er Sex möchte, sie aber nicht, dann muss man such irgendwie einigen. Einfach ohne Rücksicht weitervögeln ist dabei genau so wenig ein Kompromiss, wie zu erzwingen, dass man keinen Sex mehr hat. Wie ein solcher Kompromiss aussehen kann, ich glaube ich eas sehr persönliches und bei jedem Paar anders, aber das kann man nur herausfinden, wenn man darüber redet.

Bis dann
Paul

Qlso
Vor ca 2 monaten kam er an und meinte das er sich nicht mehr sicher sei was er will, das er merkte das ihm die zeit mit seinem kind wichtiger sei als die zeit mit mir.
Ich fragte ihn was wir nun machen sollen und das er druber nachdenken soll ob er die bezihung noch will.
Das ich aber niht darauf warten werde sas er mich dann doch abschießt.
Also suchte ich eine wohnuhg ur meine tochter und mich.

2-3 wochen vergingen und er äußerte sich nicht aber benahm sich normal wie immer.

Irgendwann fragte ich dann und er sagte mir dss er sie noch will.
Wir einigten uns vor der geschichte schonmal darauf das wir einmal die woche sex haben und einmal hand bzw muhd Betrieb.

Er sagte mir das er aber nicht weis ob ihm das reichen wird.


Warum lässt sie dich nicht mehr ran?

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2013 um 17:47
In Antwort auf noah_12944001

Qlso
Vor ca 2 monaten kam er an und meinte das er sich nicht mehr sicher sei was er will, das er merkte das ihm die zeit mit seinem kind wichtiger sei als die zeit mit mir.
Ich fragte ihn was wir nun machen sollen und das er druber nachdenken soll ob er die bezihung noch will.
Das ich aber niht darauf warten werde sas er mich dann doch abschießt.
Also suchte ich eine wohnuhg ur meine tochter und mich.

2-3 wochen vergingen und er äußerte sich nicht aber benahm sich normal wie immer.

Irgendwann fragte ich dann und er sagte mir dss er sie noch will.
Wir einigten uns vor der geschichte schonmal darauf das wir einmal die woche sex haben und einmal hand bzw muhd Betrieb.

Er sagte mir das er aber nicht weis ob ihm das reichen wird.


Warum lässt sie dich nicht mehr ran?

Gruß

Dann kann ich dich doch verstehen
Hallo Shalonie,
da wird er ja doch nochmal nachdenken müssen, was ihm im Leben denn nun tatsächlich wichtig ist. Da kann ich nachvollziehen, dass du da keinen Spaß dran hast.

Ja meine Frau hat mit den drei Kindern zu viel Stress und das auch noch jeden Tag und durch das dritte auch den ganzen Tag und nicht nur nachmittags und es ist so anstrengend und sie hat niemanden zum Reden und außerdem schämt sie sich für ihr Aussehen und kommt auch nie raus und hat immer nur die Kinder um sich und dann ist da auch noch ihr Mann, der dauernd mit ihr diskutieren möchte, wo sie doch abends ihre Ruhe braucht und zudem denkt der immer nur an sich und möchte dauernd Sex, wo das doch für sie das Letzte ist, was sie gebrauchen kann und der hat auch gar kein Verständnis für sie und kann sich gar nicht vorstellen, was sie den ganzen Tag um die Ohren hat, weil er ja arbeiten geht und sich dort mit seinen Kollegen und vor allem den Kolleginnen amüsiert, es ist einfach sehr verzwickt...

Ich glaube das fasst es ganz gut zusammen.

Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2013 um 18:25
In Antwort auf eldon_11933715

Dann kann ich dich doch verstehen
Hallo Shalonie,
da wird er ja doch nochmal nachdenken müssen, was ihm im Leben denn nun tatsächlich wichtig ist. Da kann ich nachvollziehen, dass du da keinen Spaß dran hast.

Ja meine Frau hat mit den drei Kindern zu viel Stress und das auch noch jeden Tag und durch das dritte auch den ganzen Tag und nicht nur nachmittags und es ist so anstrengend und sie hat niemanden zum Reden und außerdem schämt sie sich für ihr Aussehen und kommt auch nie raus und hat immer nur die Kinder um sich und dann ist da auch noch ihr Mann, der dauernd mit ihr diskutieren möchte, wo sie doch abends ihre Ruhe braucht und zudem denkt der immer nur an sich und möchte dauernd Sex, wo das doch für sie das Letzte ist, was sie gebrauchen kann und der hat auch gar kein Verständnis für sie und kann sich gar nicht vorstellen, was sie den ganzen Tag um die Ohren hat, weil er ja arbeiten geht und sich dort mit seinen Kollegen und vor allem den Kolleginnen amüsiert, es ist einfach sehr verzwickt...

Ich glaube das fasst es ganz gut zusammen.

Paul

.
wie alt sind die kinder denn? kann sie die nicht mal für einen nachmittag zu den eltern geben und dann hat sie mal etwas ruhe?

das haben wir mit meiner mutter auch ausgemacht. das unsere tochter einmal die woche zu meiner mutter kommt und wir dann etwas mehr zeit haben.

meistens nutzen wir sie allerdings zum schlafen^^

du das mit dem nerven das der mann sex will kann ich aber verstehen, geht mit teilweise hier genauso und das mit nur einem kind.
da hast du echt andere sorgen als sex.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2013 um 0:00
In Antwort auf noah_12944001

.
wie alt sind die kinder denn? kann sie die nicht mal für einen nachmittag zu den eltern geben und dann hat sie mal etwas ruhe?

das haben wir mit meiner mutter auch ausgemacht. das unsere tochter einmal die woche zu meiner mutter kommt und wir dann etwas mehr zeit haben.

meistens nutzen wir sie allerdings zum schlafen^^

du das mit dem nerven das der mann sex will kann ich aber verstehen, geht mit teilweise hier genauso und das mit nur einem kind.
da hast du echt andere sorgen als sex.

So schlimm bin ich gar nicht
Hallo Shalonie,
unsere Kinder sin im ersten Schuljahr, im Kindergarten und inzwischen 20 Monate alt. Verwandte stehen leider nicht zur Verfügung

Und so richtig drängeln tu ich gar nicht. 6 Monate vor der Geburt fing es an und ich hsbe das Thema erst 4 Monate nach der Geburt angesprochen, also nach 10 Monaten ohne Sex. Wenn am Wochenende die Situation aus meiner Sicht gut ist, dann frage ich sie, ob wir kuscheln sollen. Wenn wir am Wochenende wach werden und die kleinen Schlümpfe noch schlafen, streichel ich sie gerne unterm Nachthemd. Das geht abee nie lange gut, sie springt dann immer auf und "muss aufstehen". Das passiert nicht jedes WE, da sind auch gerne mal 2 oder 3 Wochen zwischen. Trotzdem denke ich immer nur an das eine, wenn ich es mal anspreche...

Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2013 um 11:57
In Antwort auf eldon_11933715

So schlimm bin ich gar nicht
Hallo Shalonie,
unsere Kinder sin im ersten Schuljahr, im Kindergarten und inzwischen 20 Monate alt. Verwandte stehen leider nicht zur Verfügung

Und so richtig drängeln tu ich gar nicht. 6 Monate vor der Geburt fing es an und ich hsbe das Thema erst 4 Monate nach der Geburt angesprochen, also nach 10 Monaten ohne Sex. Wenn am Wochenende die Situation aus meiner Sicht gut ist, dann frage ich sie, ob wir kuscheln sollen. Wenn wir am Wochenende wach werden und die kleinen Schlümpfe noch schlafen, streichel ich sie gerne unterm Nachthemd. Das geht abee nie lange gut, sie springt dann immer auf und "muss aufstehen". Das passiert nicht jedes WE, da sind auch gerne mal 2 oder 3 Wochen zwischen. Trotzdem denke ich immer nur an das eine, wenn ich es mal anspreche...

Paul

..
Hallo Paul
was macht sie denn wenn sie eben mal nicht aufspringt?

darf ich mal fragen wie alt ihr beide seid?
10 Monate ohne ansprechen ist echt lange, meiner kam eine woche nach der geburt gleich an ^^

das sie nicht mal mehr kuscheln will finde ich komisch, da is doch nichts schlimmes daran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2013 um 17:45
In Antwort auf noah_12944001

..
Hallo Paul
was macht sie denn wenn sie eben mal nicht aufspringt?

darf ich mal fragen wie alt ihr beide seid?
10 Monate ohne ansprechen ist echt lange, meiner kam eine woche nach der geburt gleich an ^^

das sie nicht mal mehr kuscheln will finde ich komisch, da is doch nichts schlimmes daran.

...dann habe ich es nicht probiert...
Hallo Shalonie,
wenn sie dann nicht aufsteht, dann habe ich es nicht probiert. Entweder ist sie dann schon aus dem Bett bevor ich aufgewacht bin oder die Kinder sind schon auf oder wir haben was vor und mussten ohnehin früh raus. Wenn ich es alle 3 Wochen mal probiere, dann ist das schon häufig. Füße und Unterschenkel sind ok, aber ab oberhalb Knie dreht und windet sie sich, dass ich nicht dran komme und dann steht sie halt auf.

Sie ist nun 40 und ich 42.

Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2013 um 19:28
In Antwort auf eldon_11933715

...dann habe ich es nicht probiert...
Hallo Shalonie,
wenn sie dann nicht aufsteht, dann habe ich es nicht probiert. Entweder ist sie dann schon aus dem Bett bevor ich aufgewacht bin oder die Kinder sind schon auf oder wir haben was vor und mussten ohnehin früh raus. Wenn ich es alle 3 Wochen mal probiere, dann ist das schon häufig. Füße und Unterschenkel sind ok, aber ab oberhalb Knie dreht und windet sie sich, dass ich nicht dran komme und dann steht sie halt auf.

Sie ist nun 40 und ich 42.

Paul

Hm
Das hört sich ganz danach an als würdet ihr nur noch eltern sein aber kein paar mehr.
Sagt sie dir noch das sie dich liebt, also von sih aus? Nicht mal eine umarmung, necken oder mal was nettes?

Ihr habt spät mit den kindern angefangen. Also fur die verhaltnisse heut zu tage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 18:53
In Antwort auf noah_12944001

Hm
Das hört sich ganz danach an als würdet ihr nur noch eltern sein aber kein paar mehr.
Sagt sie dir noch das sie dich liebt, also von sih aus? Nicht mal eine umarmung, necken oder mal was nettes?

Ihr habt spät mit den kindern angefangen. Also fur die verhaltnisse heut zu tage


na kein redebedarf mehr?=

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 0:29
In Antwort auf noah_12944001


na kein redebedarf mehr?=


Hallo Shalonie,
ich dachte es war alles gesagt: Wir sind zu alt für erfüllten Sex.

Nein, mal im Ernst, das ist dein Thread und den kann ich ja nicht so einfach mit meinen Problemen vollmüllen...

Irgendwie habe ich euer Verhältnis noch nicht verstanden:

- ihr seid verheiratet und habt eine gemeinsame 4 Monate alte Tochter?

- er wollte direkt nach der Geburt Sex, du aber nicht

- ihr hattet Sex, aber das war ihm nicht genug und deshalb hat er die ganze Beziehung mit dir in Frage gestellt und hat sich auf seine Tochter konzentriert

- dann bist du mit deiner Tochter ausgezogen, aber ihm ist eingefallen, dass er die Beziehung mit dir doch möchte

- ihr habt die Vereinbarung 2 mal in der Woche Sex zu haben und du hast hier gefragt, was du nehmen kannst um mehr Lust zu haben

- jetzt hast du gelesen, dass es viele Frauen gibt, die ähnlich empfinden und keinen Sex zulassen und deshalb soll er mit dem zufrieden sein, was er hat, sonst kriegt er nichts mehr

Ist das so im Großen und Ganzen? Das wirkt auf mich so - mir fehlt da das richtige Wort - so emotionslos. Ich meine ich beziehe meine Sicht ja nur aus dem, was du bisher so geschrieben hast, das kann komplett falsch bei mir angekommen sein. Das wirkt auf mich so "Ja, ich weiß auch nicht ob ja oder doch und jetzt sind Frau und Tochter weg, ach dann entscheide ich mich doch wieder dafür, aber woran das alles so liegt, das muss ich nicht rausfinden" und bei dir ist das so "Lust habe ich keine, aber vielleicht gibt es da ein Mittel, dann ist er zufrieden oder vielleicht darf ich doch auf Sex verzichten, wenn er nervt"

Bei uns ist augenscheinlich relativ klar, was ich möchte und relativ klar, was meine Frau möchte und das passt bis auf den Teil, dass es unseren Kindern gut gehen soll, nicht zusammen. Da steckt auf beiden Seiten sehr viel Emotion drin, auch wenn wir uns beide vom Typ her beherrschen.

Wie ist das denn bei euch? Ich habe den Eindruck, da fliegen auch schon mal gewaltig die Fetzen, aber es wird nie so richtig tief.

Also ich will da nicht werten, bei uns ist es fürchterlich kompliziert, aber es passiert nach außen ganz wenig Action. Unser Bekanntenkreis hält uns für das ideale Traumpaar, bei dem alles perfekt läuft. Da steckt auch eine riesen Bombe drin.

Ist für dich denn klar, was du willst? Für dich und dein Kind? Und für deinen Partner?

Also ich glaube ich habe nicht wirklich verstanden, wie das bei euch so läuft,,, (Das kann aber auch am Generationenkonflikt liegen )

Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 1:20
In Antwort auf eldon_11933715


Hallo Shalonie,
ich dachte es war alles gesagt: Wir sind zu alt für erfüllten Sex.

Nein, mal im Ernst, das ist dein Thread und den kann ich ja nicht so einfach mit meinen Problemen vollmüllen...

Irgendwie habe ich euer Verhältnis noch nicht verstanden:

- ihr seid verheiratet und habt eine gemeinsame 4 Monate alte Tochter?

- er wollte direkt nach der Geburt Sex, du aber nicht

- ihr hattet Sex, aber das war ihm nicht genug und deshalb hat er die ganze Beziehung mit dir in Frage gestellt und hat sich auf seine Tochter konzentriert

- dann bist du mit deiner Tochter ausgezogen, aber ihm ist eingefallen, dass er die Beziehung mit dir doch möchte

- ihr habt die Vereinbarung 2 mal in der Woche Sex zu haben und du hast hier gefragt, was du nehmen kannst um mehr Lust zu haben

- jetzt hast du gelesen, dass es viele Frauen gibt, die ähnlich empfinden und keinen Sex zulassen und deshalb soll er mit dem zufrieden sein, was er hat, sonst kriegt er nichts mehr

Ist das so im Großen und Ganzen? Das wirkt auf mich so - mir fehlt da das richtige Wort - so emotionslos. Ich meine ich beziehe meine Sicht ja nur aus dem, was du bisher so geschrieben hast, das kann komplett falsch bei mir angekommen sein. Das wirkt auf mich so "Ja, ich weiß auch nicht ob ja oder doch und jetzt sind Frau und Tochter weg, ach dann entscheide ich mich doch wieder dafür, aber woran das alles so liegt, das muss ich nicht rausfinden" und bei dir ist das so "Lust habe ich keine, aber vielleicht gibt es da ein Mittel, dann ist er zufrieden oder vielleicht darf ich doch auf Sex verzichten, wenn er nervt"

Bei uns ist augenscheinlich relativ klar, was ich möchte und relativ klar, was meine Frau möchte und das passt bis auf den Teil, dass es unseren Kindern gut gehen soll, nicht zusammen. Da steckt auf beiden Seiten sehr viel Emotion drin, auch wenn wir uns beide vom Typ her beherrschen.

Wie ist das denn bei euch? Ich habe den Eindruck, da fliegen auch schon mal gewaltig die Fetzen, aber es wird nie so richtig tief.

Also ich will da nicht werten, bei uns ist es fürchterlich kompliziert, aber es passiert nach außen ganz wenig Action. Unser Bekanntenkreis hält uns für das ideale Traumpaar, bei dem alles perfekt läuft. Da steckt auch eine riesen Bombe drin.

Ist für dich denn klar, was du willst? Für dich und dein Kind? Und für deinen Partner?

Also ich glaube ich habe nicht wirklich verstanden, wie das bei euch so läuft,,, (Das kann aber auch am Generationenkonflikt liegen )

Paul

Kann man beiträge auch wieder löschen?
Das ist ein völliger Schwachsinn, den ich da geschrieben habe, ist halt schon spät...

Jetzt mal ganz ehrlich: Mit einem 4 Monate alten erstgeborenen Säugling, da weiß man doch noch gar nicht, wo oben und unten ist. Da sollte man erstmal gar keine existenziellen Entscheidungen treffen. Da kann man gar nicht wissen ob eine Beziehung gut oder schlecht ist und zwar auf beiden Seiten nicht. Da darf man auch nicht darüber nachdenken, ob man "normkonform" ist oder nicht. Da dreht sich erstmal alles ums Baby.

Ich würde mit ihm einen Waffenstillstand aushandeln. Wenn es für dich auch ohne Lust ok ist, Sex mit ihm zu haben, dann muss er damit erstmal klarkommen, dass das nicht die Menge ist, die ihm vorschwebt. Vertagt beide alle Entscheidungen auf in ein Jahr. Dann hat sich das soweit eingespielt, dass man wieder denken kann.

Dann kannst du entscheiden, ob du mit deiner Lust zufrieden bist und ggf. mit Hilfe eines Arztes was dagegen tun und er weiß wie es mit ihm und Familie steht. Da kann man sich nochmal zusammensetzen und drüber reden, was man macht. Aber lasst euch in dieser Situation zu nix hinreißen.

Ich mag diese "nehmt euch Zeit" Ratschläge gar nicht, aber meine eigene Erfahrung nach 4 Monaten mit dem ersten Kind sagen mir noch, dass da noch nichts wieder so ist, wie es sein soll.

Das musste ich mir erst in Erinnerung rufen. Vergiss, was ich vorher geschrieben habe, da war ich zusehr in meinem Problem verstrickt...

Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 12:37
In Antwort auf eldon_11933715


Hallo Shalonie,
ich dachte es war alles gesagt: Wir sind zu alt für erfüllten Sex.

Nein, mal im Ernst, das ist dein Thread und den kann ich ja nicht so einfach mit meinen Problemen vollmüllen...

Irgendwie habe ich euer Verhältnis noch nicht verstanden:

- ihr seid verheiratet und habt eine gemeinsame 4 Monate alte Tochter?

- er wollte direkt nach der Geburt Sex, du aber nicht

- ihr hattet Sex, aber das war ihm nicht genug und deshalb hat er die ganze Beziehung mit dir in Frage gestellt und hat sich auf seine Tochter konzentriert

- dann bist du mit deiner Tochter ausgezogen, aber ihm ist eingefallen, dass er die Beziehung mit dir doch möchte

- ihr habt die Vereinbarung 2 mal in der Woche Sex zu haben und du hast hier gefragt, was du nehmen kannst um mehr Lust zu haben

- jetzt hast du gelesen, dass es viele Frauen gibt, die ähnlich empfinden und keinen Sex zulassen und deshalb soll er mit dem zufrieden sein, was er hat, sonst kriegt er nichts mehr

Ist das so im Großen und Ganzen? Das wirkt auf mich so - mir fehlt da das richtige Wort - so emotionslos. Ich meine ich beziehe meine Sicht ja nur aus dem, was du bisher so geschrieben hast, das kann komplett falsch bei mir angekommen sein. Das wirkt auf mich so "Ja, ich weiß auch nicht ob ja oder doch und jetzt sind Frau und Tochter weg, ach dann entscheide ich mich doch wieder dafür, aber woran das alles so liegt, das muss ich nicht rausfinden" und bei dir ist das so "Lust habe ich keine, aber vielleicht gibt es da ein Mittel, dann ist er zufrieden oder vielleicht darf ich doch auf Sex verzichten, wenn er nervt"

Bei uns ist augenscheinlich relativ klar, was ich möchte und relativ klar, was meine Frau möchte und das passt bis auf den Teil, dass es unseren Kindern gut gehen soll, nicht zusammen. Da steckt auf beiden Seiten sehr viel Emotion drin, auch wenn wir uns beide vom Typ her beherrschen.

Wie ist das denn bei euch? Ich habe den Eindruck, da fliegen auch schon mal gewaltig die Fetzen, aber es wird nie so richtig tief.

Also ich will da nicht werten, bei uns ist es fürchterlich kompliziert, aber es passiert nach außen ganz wenig Action. Unser Bekanntenkreis hält uns für das ideale Traumpaar, bei dem alles perfekt läuft. Da steckt auch eine riesen Bombe drin.

Ist für dich denn klar, was du willst? Für dich und dein Kind? Und für deinen Partner?

Also ich glaube ich habe nicht wirklich verstanden, wie das bei euch so läuft,,, (Das kann aber auch am Generationenkonflikt liegen )

Paul

Nich ganz
also wir sind nicht miteinander verheiratet. sie haben eine tochter die mitlerweile fast 7 monate alt ist.

er wollte direkt nach der geburt sex aber ich nicht ,da ich nicht mal eine woche aus dem krankenhaus raus war, wo er schon damit ankam und ich dazu einen kaiserschnitt hatte..

Das thema " bist du dir sicher das die beziehung noch sinnvoll ist" hatte ich gestern erst wieder nachdem wir heute eine kita besichtigung hatten und er aber lieber zu seiner scheiß maßnahme wollte wo er eh kein cent bekommt und nur doof rum sitzt, fragte ich ihn was wohl wichtiger sei.

er kam heute dann doch mit (nur mal nebenbei)

wir fetzen uns momentan oft aber so richtig streiten ist es nicht. eher genervt sein vom partner aber irgendwo auch klar. wir sitzen 24 stunden aufeinander.

er wartet bis sep das seine ausbildung anfängt und ich hab die kleene bei mir. da gibt es reiberein das habe ich ihm auch gesagt.
das versteht er scheinbar nicht so ganz.

ausgezogen sind wir noch nicht. ich schau nach wohnungen aber der hamburger wohnungsmarkt is echt zum kotzen....

ich würde gerne meine zukunft mit ihm verbringen und das weiß er auch aber er macht es mir nicht leicht das durch zu halten.

ich häng mit dem haushalt da, egal ob krank oder nicht... bestes beispiel is. ich wurde an der fußsohle operiert. 2 wochen kein laufen. er wollte abwaschen.. betonung liegt auf wollte.... ich stand letzendlich in der küche und tat es, obwohl ich nicht groß stehen konnte...

wenn er seine 8 stunden arbeiten würde, würde ich nich mal was sagen was den haushalt angeht aber er sitzt mit seinem arsch genauso zu hause wie ich und die maßnahme zähle ich da nicht dazu da er nur 4 stunden dort ist.

nur um es aufn punkt zu bringen. ich bin schnell genervt von ihm weil wenn ich ihn um was bitte brauch er meistens noch ne extra einladung und ich bin ein mensch der den scheiß halt gleich macht damit er weg is.

das sind dann so reiberein wo ich dann abends da sitze und mal gar kein bock auf sex habe.

dann beschwert er sich wieder das es kaum bis gar keine gibt. dann macht er den anfang und ich lasse mich darauf ein.

dann beschwert er sich wieder das ich nie den anfang mache etc... wir drehen uns im kreis..



und nein man kann keine beiträge löschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 14:43
In Antwort auf noah_12944001

Nich ganz
also wir sind nicht miteinander verheiratet. sie haben eine tochter die mitlerweile fast 7 monate alt ist.

er wollte direkt nach der geburt sex aber ich nicht ,da ich nicht mal eine woche aus dem krankenhaus raus war, wo er schon damit ankam und ich dazu einen kaiserschnitt hatte..

Das thema " bist du dir sicher das die beziehung noch sinnvoll ist" hatte ich gestern erst wieder nachdem wir heute eine kita besichtigung hatten und er aber lieber zu seiner scheiß maßnahme wollte wo er eh kein cent bekommt und nur doof rum sitzt, fragte ich ihn was wohl wichtiger sei.

er kam heute dann doch mit (nur mal nebenbei)

wir fetzen uns momentan oft aber so richtig streiten ist es nicht. eher genervt sein vom partner aber irgendwo auch klar. wir sitzen 24 stunden aufeinander.

er wartet bis sep das seine ausbildung anfängt und ich hab die kleene bei mir. da gibt es reiberein das habe ich ihm auch gesagt.
das versteht er scheinbar nicht so ganz.

ausgezogen sind wir noch nicht. ich schau nach wohnungen aber der hamburger wohnungsmarkt is echt zum kotzen....

ich würde gerne meine zukunft mit ihm verbringen und das weiß er auch aber er macht es mir nicht leicht das durch zu halten.

ich häng mit dem haushalt da, egal ob krank oder nicht... bestes beispiel is. ich wurde an der fußsohle operiert. 2 wochen kein laufen. er wollte abwaschen.. betonung liegt auf wollte.... ich stand letzendlich in der küche und tat es, obwohl ich nicht groß stehen konnte...

wenn er seine 8 stunden arbeiten würde, würde ich nich mal was sagen was den haushalt angeht aber er sitzt mit seinem arsch genauso zu hause wie ich und die maßnahme zähle ich da nicht dazu da er nur 4 stunden dort ist.

nur um es aufn punkt zu bringen. ich bin schnell genervt von ihm weil wenn ich ihn um was bitte brauch er meistens noch ne extra einladung und ich bin ein mensch der den scheiß halt gleich macht damit er weg is.

das sind dann so reiberein wo ich dann abends da sitze und mal gar kein bock auf sex habe.

dann beschwert er sich wieder das es kaum bis gar keine gibt. dann macht er den anfang und ich lasse mich darauf ein.

dann beschwert er sich wieder das ich nie den anfang mache etc... wir drehen uns im kreis..



und nein man kann keine beiträge löschen

Das kenne ich von mir! - teil 1
Hallo Shalonie,
dazu kann ich glaube ich kompetent was sagen, denn so würde meine Frau das wahrscheinlich auch darstellen

Also erstmal möchte ich das nicht schön reden. Wie sich der Vater deiner Tochter benimmt, das hört sich reichlich dämlich an. Möglicherweise kann ich dir aber ein wenig Verständnis vermitteln, warum er sich manchmal so unverständlich benimmt. Das macht die Sache nicht besser, gibt dir aber vielleicht die Chance sein Verhalten in Zukunft mehr in deinem Sinne zu lenken oder einige Patzer zu vergeben.

Ich glaube - und da zähle ich mich dazu - starten viele Männer als Mitgefühls-Legastheniker. Die brauchen lange, um Empathie zu entwickeln.

Jetzt ist dein Partner Vater geworden, hat, was weiß ich, mit den Kumpels gehörig gefeiert, ist zwischen Freude und Panik getaumelt und hat dich vermisst. Und dann bist du wieder da und was gäbe es da besseres für ihn, als Sex? Wenn er selbst eine große Bauchoperation vor sich hätte, wäre auch seine dringlichste Frage an den Doktor, wann er damit wieder Sex haben könnte. Männer, das hatte ich dir schonmal geschrieben, kennen kaum einen Grund keinen Sex zu haben, insbesondere nicht in Stresssituationen, weil sie beim Sex entspannen können. Das gepaart mit mangelnder Empathie führt eine Woche nach einem Kaiserschnitt zu der Frage, ob ihr wieder Sex haben könnt. Dem kannst du nur begegnen, indem du ihm immer wieder erklärst, dass du Sex prinzipiell für eine gute Sache hälst, dich tierisch auf Sex mit ihm freust, dass du technisch aber gerade nicht dazu in der Lage bist und wenn er sich auch nur ein klein wenig mit dem Thema beschäftigt hätte, dann wäre ihm das auch klar. Gerne könnte er einen Termin mit deinem Frauenarzt machen und sich das mal erklären lassen. Irgendwann geht das in die Birne rein, glaub's mir...

--- Teil 2 folgt ---

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 14:56
In Antwort auf eldon_11933715

Das kenne ich von mir! - teil 1
Hallo Shalonie,
dazu kann ich glaube ich kompetent was sagen, denn so würde meine Frau das wahrscheinlich auch darstellen

Also erstmal möchte ich das nicht schön reden. Wie sich der Vater deiner Tochter benimmt, das hört sich reichlich dämlich an. Möglicherweise kann ich dir aber ein wenig Verständnis vermitteln, warum er sich manchmal so unverständlich benimmt. Das macht die Sache nicht besser, gibt dir aber vielleicht die Chance sein Verhalten in Zukunft mehr in deinem Sinne zu lenken oder einige Patzer zu vergeben.

Ich glaube - und da zähle ich mich dazu - starten viele Männer als Mitgefühls-Legastheniker. Die brauchen lange, um Empathie zu entwickeln.

Jetzt ist dein Partner Vater geworden, hat, was weiß ich, mit den Kumpels gehörig gefeiert, ist zwischen Freude und Panik getaumelt und hat dich vermisst. Und dann bist du wieder da und was gäbe es da besseres für ihn, als Sex? Wenn er selbst eine große Bauchoperation vor sich hätte, wäre auch seine dringlichste Frage an den Doktor, wann er damit wieder Sex haben könnte. Männer, das hatte ich dir schonmal geschrieben, kennen kaum einen Grund keinen Sex zu haben, insbesondere nicht in Stresssituationen, weil sie beim Sex entspannen können. Das gepaart mit mangelnder Empathie führt eine Woche nach einem Kaiserschnitt zu der Frage, ob ihr wieder Sex haben könnt. Dem kannst du nur begegnen, indem du ihm immer wieder erklärst, dass du Sex prinzipiell für eine gute Sache hälst, dich tierisch auf Sex mit ihm freust, dass du technisch aber gerade nicht dazu in der Lage bist und wenn er sich auch nur ein klein wenig mit dem Thema beschäftigt hätte, dann wäre ihm das auch klar. Gerne könnte er einen Termin mit deinem Frauenarzt machen und sich das mal erklären lassen. Irgendwann geht das in die Birne rein, glaub's mir...

--- Teil 2 folgt ---

Das kenne ich von mir - Teil 2
--- Fortsetzung von Teil 1 ---

Dann schreibst du, dass er kein Interesse hatte sich mit dir zusammen die Kita anzusehen. Wozu auch? Das ist für ihn ein Haus, da sind Frauen drin, die spielen den halben Tag mit den Kindern. Was soll man sich da anschauen? Ich habe erst bei unserem ersten Kind miterlebt, wie wichtig ein guter Kindergarten ist und wie viel die Kinder davon mitnehmen. Erst da konnte ich wertschätzen, wie gut und sorgsam meine Frau diese Einrichtung ausgewählt hat.

Das mit dem Spülen hätte sich am Anfang unserer Ehe möglicherweise auch so abspielen können und noch heute wird meine Frau behaupten, dass es genau so ist. Nach meiner Erfahrung ist es so, dass Frauen, die diese Rolle haben und sich den ganzen Tag um Haushalt und Kind kümmern müssen, ihren Tag sehr gut durchstrukturieren müssen, um es überhaupt zu schaffen. Ich würde sogar behaupten, dass die Weisheit "Kinder brauchen einen strukturierten Tagesablauf" eigentlich die Mütter meint Wenn ich einen Tag allein mit meinen Kindern ohne diese Strukturierung verbringe, bekomme ich mal gerade so eben das Nötigste geschafft, die Kür bleibt sehr zum Mißfallen meiner Frau liegen.
Männer haben ihren strukturierten Arbeitstag, kommen nach Hause und haben dann frei und handeln spontan. Ich hasse es, wenn ich nach dem Frühstück das gute Wetter sehe und vorschlage mit der ganzen Familie an den Strand zu fahren und meine Frau fragt mich, wie ich mir das vorstelle, der Boden sei noch nicht gesaugt, die Küche sei ein einziges Chaos und gebügelt wäre auch noch nichts. Da frage ich mich immer, wie man so wenig spontan sein kann, das gute Wetter ist jetzt, bügeln kann man auch, wenn es regnet.

Wenn meine Frau mir also sagt, dass die Spülmaschine fertig ist, dann weiß ich, dass ich die in den nächsten zwei Stunden, spätestens bis zum Abendessen ausgeräumt haben sollte - irgendwann von jetzt bis dann, wenn es gerade passt. Oft, wenn ich nicht sofort anfange, räumt meine Frau sie aus und ärgert sich über meine Faulheit. Dabei hätte ich es getan, wenn ich mit der Zeitung fertig gewesen wäre oder mit meiner Tochter zu Ende gespielt hätte - ich lasse mir doch von einer Spülmaschine nicht vorgeben, wie ich meinen Tag einrichte!

Der Tag meiner Frau ist gestreamlined. Da geht alles Hand in Hand ineinander über. Die muss nach dem Mittag den Geschirrspüler anschalten, dann mit der Großen die Hausaufgaben durchgehen, die Wäsche in die Maschine stecken und dann muss das Geschirr auch fertig sein, damit sie es ausräumen kann, weil sie sonst vor dem Abendessen das Baby nicht mehr gebadet bekommt.

Deshalb kann sie nicht verstehen, warum ich das Ding nicht sofort(!) ausräume und macht es selbst.

Ich will mich nicht komplett in ihren Strukturierungsstrudel ziehen lasse, weil ich es sehr genieße spontan entscheiden zu können, was die Situation gerade hergibt und nicht dem Plan folgen zu müssen. Aber ich weiß auch, dass sie den Tag ohne diesen taffen Plan allein nicht gestemmt bekommen würde.

Ich habe mir angewöhnt sofort zu springen, wenn mir meine Frau sagt, dass der Müll voll ist und sie gerade in der Küche steht und kocht und irgendwas in den Müll werfen müsste, während ich bis zu nächsten Gelegenheit in der ich ohnehin raus gehe, warte, wenn es ihr einfach nur so einfällt. Ich denke sie hält mich trotzdem für einen faulen Hund.

Und zuletzt kann ich dir sagen, dass die Motivation etwas zu tun in den Keller sinkt, wenn man arbeitslos ist. Das sollte eigentlich genau anders sein, ist es aber nicht.

Ich denke er wird sich bessern, wenn er einen Job hat. Dann steigt auch sein Sebstwertgefühl. Nimm ihm nicht alles krumm, einige Sachen kann er als Mann einfach nicht, dafür bieg ihn dir an den Stellen zurecht, die dir das Leben vereinfachen. Und gib ihm nicht das Gefühl, dass das das Ende der Fahnenstange ist, sondern dass da noch viel kommt mit dir und eurer Tochter, wenn er nur durchhält und endlich seinen Hintern bewegt.

Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2013 um 9:16
In Antwort auf eldon_11933715

Kann man beiträge auch wieder löschen?
Das ist ein völliger Schwachsinn, den ich da geschrieben habe, ist halt schon spät...

Jetzt mal ganz ehrlich: Mit einem 4 Monate alten erstgeborenen Säugling, da weiß man doch noch gar nicht, wo oben und unten ist. Da sollte man erstmal gar keine existenziellen Entscheidungen treffen. Da kann man gar nicht wissen ob eine Beziehung gut oder schlecht ist und zwar auf beiden Seiten nicht. Da darf man auch nicht darüber nachdenken, ob man "normkonform" ist oder nicht. Da dreht sich erstmal alles ums Baby.

Ich würde mit ihm einen Waffenstillstand aushandeln. Wenn es für dich auch ohne Lust ok ist, Sex mit ihm zu haben, dann muss er damit erstmal klarkommen, dass das nicht die Menge ist, die ihm vorschwebt. Vertagt beide alle Entscheidungen auf in ein Jahr. Dann hat sich das soweit eingespielt, dass man wieder denken kann.

Dann kannst du entscheiden, ob du mit deiner Lust zufrieden bist und ggf. mit Hilfe eines Arztes was dagegen tun und er weiß wie es mit ihm und Familie steht. Da kann man sich nochmal zusammensetzen und drüber reden, was man macht. Aber lasst euch in dieser Situation zu nix hinreißen.

Ich mag diese "nehmt euch Zeit" Ratschläge gar nicht, aber meine eigene Erfahrung nach 4 Monaten mit dem ersten Kind sagen mir noch, dass da noch nichts wieder so ist, wie es sein soll.

Das musste ich mir erst in Erinnerung rufen. Vergiss, was ich vorher geschrieben habe, da war ich zusehr in meinem Problem verstrickt...

Paul

Zu diesem teil...
...hast du noch nichts geschrieben?

Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2013 um 12:37
In Antwort auf eldon_11933715

Zu diesem teil...
...hast du noch nichts geschrieben?

Paul

.,
Nein, war mit meiner tochter die letzten tage im Krankenhaus, mach ich sobald wir wieder fit sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2013 um 16:16
In Antwort auf noah_12944001

.,
Nein, war mit meiner tochter die letzten tage im Krankenhaus, mach ich sobald wir wieder fit sind


Das ist natürlich nicht so schön. Ich hoffe es geht dir und deiner Tochter wieder gut!

Paul

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2013 um 9:27
In Antwort auf eldon_11933715


Das ist natürlich nicht so schön. Ich hoffe es geht dir und deiner Tochter wieder gut!

Paul

Moin
Ja mitlerweile geht es ihr wieder gut.

wir waren wegen rotaviren im krankenhaus für 5 tage.
nun muss nur noch geprüft werden ob noch welche im stuhl sind und dann ist gut.

wollen wir lieber privat weiter schreiben? so bekommt es nicht gleich jeder mit^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2015 um 13:02
In Antwort auf noah_12944001

Hallo paul
viel hat sich nicht bei uns getan.

wir waren auf dem stand das er mir sagte das ihm die beziehung nicht mehr so wichtig sei und er lieber mehr zeit mit seiner tochter verbringt.

er wusste also nicht mehr ob er noch wollte.

nun will er anscheint doch nich das ganze is jetzt 1 monat her.

wir haben 1 mal die woche sex und 1 mal die woche blasen.

er kann froh sein das es überhaupt was gibt.
sorry aber is so... hab jetzt öfter gelesen bzw gehört das es frauen gibt die überjhaupt nicht wollen und ich bin nicht die einzige der es so geht.

wenn ihm irgendwas an der beziehung liegt akzeptiert er das. wenn nicht such ich mir halt ne bude.

is mir zu dumm das spielchen.

Dein Mann kann sich glücklich schätzen.
Hallo,
Du kannst Deinem Mann schöne Grüße ausrichten, dass er sich glücklich schätzen kann. Mein Sohn ist nun 17 Monate alt. Bei uns ist die Unlust schon seit der Schwangerschaft Wir Männer können uns auch nur sehr schwer in Eure Situation versetzen. Bei meiner Frau und mir kommt es max. 1x Mal im Monat bzw 1x alle 2 Monate zum Sex. Ich denke man sollte viel mehr miteinander sprechen damit auch jeder die andere Seite versteht. Unser Pastor sagte zur Trauung .......Die Liebe ist wie eine Brücke die jeden Tag neu gebaut werden muss und das am besten von beiden Seiten.

Euch weiterhin alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Meine Freundin scheint keine Lust zu haben.
Von: sharon_12888890
neu
21. Januar 2015 um 11:38
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen