Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie…

Fragen über fragen.... an alle die raus sind aus der magersucht

3. Juni 2010 um 9:52 Letzte Antwort: 6. Juli 2010 um 12:11

hallo

kurz zu mir..also letztes jahr fing es an,das ich einfach keinen hunger mehr hatte...ging dan so weiter das ich schluss endlich den hunger ignorierte und irrgendwo reingerutscht bin..ernähre mich von august bis dezember aussließlich von 400 kalorien am tag..wen mich mein freund einmal im monat einlud dan as ich zwar was nur im zusammenhang mit mind 10 abführtabletten....njo dan merkte ich eben das ich ein problem habe..wollte mich wieder richtig ernähren..vorallem weil meine eltern es auch wollten..gut sie gaben mir geld um für mich den kühlschrank zu füllen..aß dan aber auch nie über 1000 kcal...sodala an wheinachten hatte ich dan ca.16 kilo abgenommen und bekamm ab udn zu mal einen fressanfall den ich aber die nächsten tage perfekt mit meinem kalorienarmen tagen ausgleichen konnte..

ja auf jeden fall wollte ich dan (nachdem ich auch in therapie ging und so) wirklich mein essen ändern..fing an 3 mahlzeiten zu essen (frühstück : joghurt mit früchten und mittags und abend meist ein fertiggericht) ja anfangs also von jänner bis april haute das auch hin (aß trzdm selten über 1000 kcal aber halt einfach regelmäßig) nahm nicht wirklich zu,


njo zu meinem jetztigen problem ..seit knapp einanhalb monaten verfolgen mich fressanfälle..aber so richtge fressanfälle...kann zu abend essen und ne stunde später landen noch 5 brote 3 joghurte und schokolade in meinen bauch und ich fühle mich nicht satt..ich habe immer noch das bedürfniss zu essen..es ist sogar schon so weit das ich nachts aufstehen muss um was zu essen...ich versteh die welt nicht mehr..warum gings anfangs so supper das ich was aß und aufhören konnte aber jetzt nicht mehr aufhören kann und vorallem warum kommt das erst jz wo ich eh meine kalorien raufschraube??und habt ihr erfahrung mit so einem appetit/ hunger..so als ob ihr euch fühlt das euer magen ein loch hätte und alles gegessene einfach durchflutscht??weiß einfach nicht mehr weiter..will doch einfach normal essen aber lande jz eig jeden abend in ner fressorgie...kann mir iwer erfahrungen schildern wie das aussieht mit dem weg raus aus der essstörung??sry langer text aber ist eh hsocn die gekürtzte fassung

danke schon mal für die antworten

lg

Mehr lesen

3. Juni 2010 um 11:44

Also
danke für die rasche antwort

ja gewicht ..als als ich das letzte mal auf der waage war (vor knapp ner woche hatte ich ca 53)..wie viel es jz ist keine ahnung aber denke mal n kilo mehr da ich ja noch nid so viele fressanfälle hatte und bin 1,75m groß

mein niedrigstes gewicht war knapp 50...denk ich mal ...hatte iwie immer probleme mit der waage..aber ja ega....

ja das mit der sättigung und hunger ist halt einfach das nächste problem ich kann nicht zuordnen ob mir jz ein brot reichen würde oder ob ich jz eine große mahlzeit brauche und somit ess ich untertags nicht sooo viel..und ja sättigung hmm was bedeutet satt...meine mitmenschen sagen wenn mich einfach kfein essen mehr anmacht oder ich noch appetit habe ...nur ich hab iwie nach jedem essen noch iwie appetit..halt ich weiß ja auch nicht mehr so was satt ist...davor in der richtg ms zeit ging das ja..da konnte ich jede mahlzeit ohne mich ablenken zu müssen beenden..das funktioniert garnicht mehr....

ja kopfmäßig ist es so das ich mich angefreundet habe zuzunehmen (war am anfang ja noch nicht so) nur will ich durch normales essverhalten zunehamen und nicht furch "fressen".....

Gefällt mir

3. Juni 2010 um 12:49

...
ja nur ehrlich gesagt hab ich angst das wen ich am tag mehr esse trotzdem das "fressen" nicht los werde...und ich habe auch angst das dan das fressen schon am nachmittag einsetzt...njo darf ich fragen hattes du auch ein essproblem?

und ja probieren tu ich ja echt schon viel aber ich halte dich gerne auf dem laufendem

Gefällt mir

5. Juli 2010 um 15:43
In Antwort auf an0N_1211810299z

...
ja nur ehrlich gesagt hab ich angst das wen ich am tag mehr esse trotzdem das "fressen" nicht los werde...und ich habe auch angst das dan das fressen schon am nachmittag einsetzt...njo darf ich fragen hattes du auch ein essproblem?

und ja probieren tu ich ja echt schon viel aber ich halte dich gerne auf dem laufendem

Hi
Hallo cutedeadleady,

ich bin neu hier, hab Dir aber auf einen anderen Beitrag hin vorhin eine persönliche Nachricht geschickt. Meine Geschichte ist zu lang, um sie hier ganz zu erzählen. Nur soviel, nach meinen 9 extrem anorektischen Jahren(ging bis 27 Kilo runter bei 1,68) und endlosen Klinikaufenthalten bin ich nun seit drei Jahren raus aus der Magersucht und inzwischen recht proper. Diese subjektiven Gefühle, man sei vollgefressen, wenn man sich eigentlich ganz normal tagsüber ernährt, kenne ich. Ich kann Dir jetzt hier kein Patentrezept geben, aber, falls Du magst, kann ich Dir gerne meine Erfahrungen und den Weg aus diesem "Teufelskreis" raus berichten.

Kopf hoch!

Amadea25

Gefällt mir

5. Juli 2010 um 23:03
In Antwort auf hagar_12322406

Hi
Hallo cutedeadleady,

ich bin neu hier, hab Dir aber auf einen anderen Beitrag hin vorhin eine persönliche Nachricht geschickt. Meine Geschichte ist zu lang, um sie hier ganz zu erzählen. Nur soviel, nach meinen 9 extrem anorektischen Jahren(ging bis 27 Kilo runter bei 1,68) und endlosen Klinikaufenthalten bin ich nun seit drei Jahren raus aus der Magersucht und inzwischen recht proper. Diese subjektiven Gefühle, man sei vollgefressen, wenn man sich eigentlich ganz normal tagsüber ernährt, kenne ich. Ich kann Dir jetzt hier kein Patentrezept geben, aber, falls Du magst, kann ich Dir gerne meine Erfahrungen und den Weg aus diesem "Teufelskreis" raus berichten.

Kopf hoch!

Amadea25


27 Kilo auf 1,68m?
Wahnsinn, dass du das das überlebt hast!
Ich hatte mit wesentlich mehr Gewicht einen fast tödlichen Krampfanfall/Ohmachtsanfall.. :/, da sämliche Elektrolyte aus dem Gleichgewicht gekommen sind..

Gefällt mir

6. Juli 2010 um 12:11
In Antwort auf an0N_1211810299z

...
ja nur ehrlich gesagt hab ich angst das wen ich am tag mehr esse trotzdem das "fressen" nicht los werde...und ich habe auch angst das dan das fressen schon am nachmittag einsetzt...njo darf ich fragen hattes du auch ein essproblem?

und ja probieren tu ich ja echt schon viel aber ich halte dich gerne auf dem laufendem

...
Hey cutedeadlady

also das mit den fressanfällen nach dem Hungern ist ganz normal und ich denke, auch wenn das jetzt nicht furchtbar aufbauend ist, dass das noch eine ganze weile so bleibt.
Ich kann nur aus erfahrung sprechen und bei mir wr das so, dass ich etwa 12 Kilo abgenommen hatte, aber trotzdem noch im obersten ug war. So wie ich das verstanden habe, sind es bei dir weniger fressanfälle als generell einfach immer essen "können" und immer daran denken. Ich glaube du solltest auf keinen Fall versuchen, das irgendwie auszugleichen (sei es afm oder kotzen oder hungern), sondern erstmal akzeptieren, dass dein Körper nach dieser Nahrung verlangt.
Ich bin bestimmt einen Monat lang jeden Abend mit extremen Bauchschmerzen ins Bett gegangen, weil ich so viel gegessen hatte und aufgehört hat das erst bei 57 kg (1,58). Also auch erst im Ng und auch über meinem Ausgangsgewicht.
Aaaaber das Verlangen hat aufgehört (allerdings erst als ich nicht mehr gekotzt habe oder in irgendeiner weise restriktiv gegessen habe) und das Gewicht hat sich dann auch von ganz alleine wieder eingependelt.

Nur Mut und Geduld! Dieses Fressen ist echt blöd, aber ich finde es super, dass du mit dem Hungern aufhören willst!
lg

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers