Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Frage zu Schmierblutungen

Letzte Nachricht: 22. September 2007 um 10:32
E
elis_11914470
21.09.07 um 9:14

Ich habe am 06. August neu mit der Pille begonnen.
Hatte dann nach meiner regulären Regel ca. 2 Wochen Schmierblutungen, die dann aber aufgehört haben. Ich habe keine Pillenpause gemacht, sondern gleich die nächste Packung begonnen. Hatte dann 3 Wochen keine Schmierblutungen.
Letzen Sonntag war die 2. Packung zu Ende (16.09.). Ich wollte aber auch diesen Monat keine Pause machen und habe gleich die dritte Packung begonnen. Seit Sonntag habe ich wieder Schmierblutungen.

Jetzt meine Fragen: Soll ich die Packung normal zu Ende nehmen oder ist es besser, die Packung abzubrechen, 7 Tage Pause zu machen und dann die neue Packung zu beginnen?
Bekomme ich dann eine Abbruchblutung obwohl ich Schmierblutungen habe?

Ist die Chance größer das die Schmierblutungen aufhören, wenn man die Packung weiter nimmt oder eher aufhört mit der Pille?

Es gibt eine Tablette, mit der man Schmierblutungen stoppen kann.
Kann man die parallel mit der Pille nehmen oder muss man die Pille aufhören.
Ist dann die Verhütung gewährleistet? Wie lange dauert das, bis diese Tablette wirkt?

Eine generelle Frage noch. Werden Schmierblutungen durch die Einnahme von Östrogen eher gefördert oder kann man durch hohe Dosen diese Blutungen stoppen?

Danke für eure Antwort.

Mehr lesen

Anzeige
E
erma_12045099
22.09.07 um 10:32

Hallo Beatrice,
bei einem Langzeitzyklus besteht immer das Risiko für Schmierblutungen. Man hat also keine Garantie, dass keine Blutungen auftreten. Bei manchen Frauen klappt der Langzeitzyklus wunderbar und manche Frauen haben leider das Pech, dass unter dem Langzeitzyklus trotzdem Blutungen eintreten.

In Deinem Fall weiß man nun nicht, wie lange die Schmierblutungen noch anhalten werden. Daher würde ich an Deiner Stelle nun mal eine 7-tägige Pause machen. Allerdings wird Deine Schmierblutung sehr wahrscheinlich in eine normale Abbruchblutung übergehen.

Medikamente, die die Blutung stoppen, gibt es wohl, aber diese sind keine Verhütungsmittel. Weiß jetzt auch nicht, ob das ein Östrogen- oder ein Gestagenpräparat ist.

Bei speziellen Fragen müsstest Du wohl Deinen Frauenarzt kontaktieren.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige