Home / Forum / Fit & Gesund / Gesundheit / Frage zu Leukämie

Frage zu Leukämie

18. März 2006 um 11:20 Letzte Antwort: 20. März 2006 um 9:56

Hallo!
Bei dem Vater von meinem Freund (51 - also der Vater, nicht mein Freund ) ist letzten Sommer akute Leukämie festgestellt worden.
Seitdem hat er 4 Chemos hinter sich und es sah auch zwischendurch gut aus, dann ist der Krebs aber wieder ausgebrochen.
Momentan wird nach einem Knochenmarksspender gesucht.
Mein Freund und seine Schwester sollen aber noch nicht typisiert werden, sondern als Letzte. Ich versteh das nicht und mir erklärt das auch keiner. Ist die Wahrscheinlichkeit nicht größer dass unter Verwandten ein Spender gefunden wird? Oder ist es wegen der Anonymität? Aber wenn es irgendwie geht wollen seine Kinder ihm doch helfen. Ich würde mich natürlich auch typisieren lassen. Oder ist es so dass man sich einfach typisieren lässt und in einem großen Pool landet in dem für alle Erkranten gesucht wird? So dass man sich praktisch nicht für eine Person typisieren lässt? Hat das einer von euch schonmal gemacht und kann mir Informationen dazu geben? Auf der Seite www.DMKS.de hab ich natürlich auch schon nachgeschaut, aber dazu speziell nichts gefunden.

Danke und Grüße!

Mehr lesen

18. März 2006 um 21:15

Hallo
ich hoffe ich kann dir einwenig helfen!
so wie mir das mal erklärt worden ist!
dein Freund oder seine Schwester könnten wenn es denn passt ihr Knochenmark direkt an ihren Vater spenden
aber soweit mir bekannt wenn du dein Knochenmark spenden willst wird es in einen grossen Pool für alle Erkrankten zum spenden freigegeben,darum geht es dann um die anonymität und die sicherheit.
man kann auch nur soweit mir bekannt 1mal in seinem Leben spenden.
und warum zum schluss erst auf dein Freund und seine Schwester zurück gegriefen wird kann ich mir nur so vorstellen,man versucht immer es nicht aus der betroffenen Familie zunehmen weil dein Freund ja auch noch sehr jung ist.weil das Risiko an Leukämie zuerkranken in der Familie grösser ist als in einer Familie wo noch nie Leukämie oder andere Krebsarten aufgetreten sind.

LG KATHIE

Gefällt mir
20. März 2006 um 9:56
In Antwort auf lmadan_12342058

Hallo
ich hoffe ich kann dir einwenig helfen!
so wie mir das mal erklärt worden ist!
dein Freund oder seine Schwester könnten wenn es denn passt ihr Knochenmark direkt an ihren Vater spenden
aber soweit mir bekannt wenn du dein Knochenmark spenden willst wird es in einen grossen Pool für alle Erkrankten zum spenden freigegeben,darum geht es dann um die anonymität und die sicherheit.
man kann auch nur soweit mir bekannt 1mal in seinem Leben spenden.
und warum zum schluss erst auf dein Freund und seine Schwester zurück gegriefen wird kann ich mir nur so vorstellen,man versucht immer es nicht aus der betroffenen Familie zunehmen weil dein Freund ja auch noch sehr jung ist.weil das Risiko an Leukämie zuerkranken in der Familie grösser ist als in einer Familie wo noch nie Leukämie oder andere Krebsarten aufgetreten sind.

LG KATHIE

Danke für die Antwort
Hi Kathie!
Danke für die Antwort, das klingt ziemlich logisch für mich. Dass man nur einmal im Leben spenden kann wusste ich allerdings gar nicht. Aber es ist ja auch ein großer Eingriff.
Vielleicht ist es wirklich besser zu Spenden wenn man etwas älter ist...

lg, lieschen

Gefällt mir