Forum / Fit & Gesund / Gesundheit

Frage wegen brustkrebs, an alle frauen!

8. November 2005 um 9:57 Letzte Antwort: 19. Dezember 2005 um 0:03

hallo,

ein par tage vor meinen tagen, schmerzt mir die brust,und ich fühl dann auch so verhärtungen,die nach den tagen wieder weggehen.hab mal gelesen das sei normal,weil die milchdrüsen angeschwollen sind.stimmt das,hat das noch jemand von euch?

geht ihr regelmäsig zur krebsvorsorge untersuchung? ich war schon fast 2jahre nicht mehr beim frauenarzt,weil ich es immer vergesse nen termin zu machen(stress),finde immer keine zeit.
bin 23jahre alt,meint ihr man muss sich in dem alter riiiiiesen sorgen machen wegen brustkrebs? hab nämlich doch ein bisschen panik immer wenn ich 1x im monat diese verhärtungen spüre.

lg, redrose

Mehr lesen

8. November 2005 um 13:13

Hmm
also dass die brüste vor den tagen so ein bisschen spannen/weh tun kenn ich auch. ob da verhärtungen sind, weiß ich nicht, habs noch nicht getestet. allerdings solltest du ja nicht nur wegen brustkrebs-vorsorge zum FA! DAfür solltest du dir deiner gesundheit zuliebe schon mal zeit nehmen. wichtig ist ja auch der abstrich wegen gebärmutterhalskrebs. und das nicht erst später, das ist eigentlich schon so ab 19/20 wichtig. zumindest hat da meine Ärztin damit angefangen
außerdem will meine Frauenärztin z.b., dass man jedes halbe jahr kommt und sich untersuchen lässt. und das find ich auch gut so, ohne die "erinnerungen" von der Praxis würd ich es wohl auch vergessen.
ich denke, speziell brustkrebs wird in unserem alter noch sehr selten sein, da brauchst du dir wahrscheinlich keine gedanken machen. aber schon allein, um beruhigt zu sein, geh doch einfach und lass es klären

lieber gruß, lissey

Gefällt mir

9. November 2005 um 7:15

Nur vor den tagen
und dann gehts wieder weg und die brust ist weich und unempfindlich?
das hat mit den hormonen zu tun da gibt dir der frauenarzt eine salbe.

aber meine liebe.... dazu dass du nicht regelmässig zur vorsorge gehst kann ich nur sagen ich bin jetzt grade 40 jahre geworden.
mit 19 jahren hatte ich gebärmutterhalskrebs und wäre ich nicht zur vorsorge gegangen hätte ich den 20 geb nicht erlebt.
es ist sooooo wichtig für uns frauen bitte geh zur vorsorge ja???

shamana

Gefällt mir

9. November 2005 um 10:13
In Antwort auf esa_12936773

Hmm
also dass die brüste vor den tagen so ein bisschen spannen/weh tun kenn ich auch. ob da verhärtungen sind, weiß ich nicht, habs noch nicht getestet. allerdings solltest du ja nicht nur wegen brustkrebs-vorsorge zum FA! DAfür solltest du dir deiner gesundheit zuliebe schon mal zeit nehmen. wichtig ist ja auch der abstrich wegen gebärmutterhalskrebs. und das nicht erst später, das ist eigentlich schon so ab 19/20 wichtig. zumindest hat da meine Ärztin damit angefangen
außerdem will meine Frauenärztin z.b., dass man jedes halbe jahr kommt und sich untersuchen lässt. und das find ich auch gut so, ohne die "erinnerungen" von der Praxis würd ich es wohl auch vergessen.
ich denke, speziell brustkrebs wird in unserem alter noch sehr selten sein, da brauchst du dir wahrscheinlich keine gedanken machen. aber schon allein, um beruhigt zu sein, geh doch einfach und lass es klären

lieber gruß, lissey

Danke ihr beiden
habe gerade meine tage,werde nächste woche sofort einen termin machen!
ist mir ja schon etwas peinlch nach 2jahren dort wieder aufzutauchen,ich bekomme bestimmt schimpfe.aber ich geh auf jedenfall1
wie groß ist denn die gefahr das ich jetzt nach 2jahren gebärmutterhalskrebs bekommen habe?(stelle die frage um etwas gewissheit zu haben,mich seeelisch drauf einzustellen damit ich trotzdem bis zum termin ruhig schlafen kann)
ich fühle mich absolut gesund und munter,habe ein gutes immunsystem und vor 6wochen sogar mit dem rauchen aufgehört!

lg, redrose

Gefällt mir

21. November 2005 um 9:05

Frage wegen Brustkrebs
Hallo,
die Spannungen in der Brust halte ich für normal! Die Hormone sorgen für die Spannungen, die durch die anschwellenden Milchdrüsen auftreten. Was mir bei Dir Bedenken macht ist, dass Du so viel Stess hast oder Dir machst, dass Du nicht für dich sorgst und diese Untersuchungen schleifen lässt.Die meisten Krankheiten 70-80%(so auch Brustkrebs)kommen durch Fehlernährungen und Mangelernährungen, Stress und viele andere Sressfaktoren des Alltags. Sorgen machen verändert nichts, aber für sich Sorgen bringt viel! Hab dich lieb und tu etwas für dich!

lg, Jani

Gefällt mir

24. November 2005 um 12:52

Angst
Deine Panik vor Krebs ist nicht gut und kann die entstehung einer Krankheit nur begünstigen. Wenn Du so denkst, wird sich deine Panik auch irgendwann erfüllen. Genau deshalb geht man ganz einfach regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung, lebt einigermaßen gesund (so gut es geht) und entspannt sich getrost, weil man ja alles menschenmögliche getan hat. Natürlich hast Du keinen Gebärmutterhalskrebs nur weil Du mal ne Zeitlang nicht beim Arzt warst - das ist doch völlig albern. Geh einfach regelmäßig zur Untersuchung - mein Gott, das ist doch nicht schwer und da ist auch nichts dabei. Das Argument keine Zeit ist völliger Quatsch - ich wette Du schaffst es auch mal zum Friseur zu gehen, oder in die Stadt einkaufen oder Dich mit freunden zu treffen. Bei jedem Job kriegst du auch mal zwei Stündchen frei, wenn Du nen Arzttermin hast. Also, keine Ausreden mehr!

Gefällt mir

9. Dezember 2005 um 20:16

Re.Brustkrebsangst Redrose
Hallo redrose,auch ich bin,obwohl selber Krankenschwester,ein Vorsorgegner,weil ich finde,dass gerade Frauen mit dieser ganzen Brustkrebsgeschichte unheimlich Angst gemacht wird.Leider hänge ich jetzt selber voll drin,weil ich letzte Woche bemerkt habe,das aus meiner re. Brust eine Absonderung kam.Natürlich war ich beim Frauenarzt.Der hat einen Abstrich vom Sekret genommen und mich zur Sono und Mammographie überwiesen.Natürlich habe ich eine Scheissangst.Nur ich würde jetzt nicht besser dastehen,wenn ich regelmäßig zur Vorsorge gegangen wäre.Da muss sich jeder seine eigene Meinung bilden.Als Hilfe dazu kann ich dir ein Buch empfehlen:Mythos Krebsvorsorge

1 LikesGefällt mir

10. Dezember 2005 um 11:54
In Antwort auf danak_12831365

Danke ihr beiden
habe gerade meine tage,werde nächste woche sofort einen termin machen!
ist mir ja schon etwas peinlch nach 2jahren dort wieder aufzutauchen,ich bekomme bestimmt schimpfe.aber ich geh auf jedenfall1
wie groß ist denn die gefahr das ich jetzt nach 2jahren gebärmutterhalskrebs bekommen habe?(stelle die frage um etwas gewissheit zu haben,mich seeelisch drauf einzustellen damit ich trotzdem bis zum termin ruhig schlafen kann)
ich fühle mich absolut gesund und munter,habe ein gutes immunsystem und vor 6wochen sogar mit dem rauchen aufgehört!

lg, redrose

Mensch redrose...
Du hast glaube ich ein ganz anderes Problem..wie kommst Du denn jetzt auf die Idee Gebärmutterhalskrebs haben zu können??Das kommt jetzt total willkürlich rüber..Das mit den Verhärtungen oder Schwellungen vor den Tagen haben viele Frauen,manchmal ist es auch wirklich unangenehm, aber mal jetzt nicht den Teufel an die Wand.Geh einfach regelmäßig zur Vorsorge.Mehr kannst Du nicht tun.Lg, Liv

Gefällt mir

17. Dezember 2005 um 17:18

Dummes Gelaber!!!
Ich gehe regelmäßig zur Vorsorge, bin 29 und habe Gebämutterhalskrebs!!! Verharmlose ja dieses Thema net - da werd ich echt stinksauer!!! Knoten in der Brust (und dann au noch einmal im Monat...bissle nachdenken bitte!) hat logisch nix mit Gebärmutterhalskrebs zu tun, aber nur durch regelmäßige Vorsorge kann er rechtzeitig erkannt werden und man kommt 'nur' mit ner OP davon - alles andere is UNVERANTWORTLICH! Und so absurd is das beim besten Willen net - mein Tumor war innerhalb eines halben Jahres auf die 2cm angewachsen und bei der OP konnte net alles entfernt werden - im Januar darf ich wieder ins Krankenhaus. Die Krümel sollten erst reden, wenn es der Kuchen erklärt hat!
Waldfee

Gefällt mir

19. Dezember 2005 um 0:03

Brustkrebs
hej,

also die ärzte sagen ja auch dass, mann die brüste NACH der regel untersuchen soll. es ist also ganz normal, dass der busen während der regel knorpel hat und schmerzt. angst vor brustkrebs brauchst du nicht zu haben, aber zur jährlichen untersuchung solltest du unbedingt gehen.denn nur soo kann man im falle einer krebserkrankung früh genug den krebs entdecken und hat somit sehr gute behandlungschancen wenn der krebs im frühstadium entdeckt wird. wenn er zu spät entdeckt wird sind die chancen den krebs zu bekämpfen geringer.
natürlich ist das risiko mit 23jahren brustkrebs zu bekommen geringer als in späteren jahren.kommt aber auch vor.ausserdem solltest du nicht nur wegen dem busen zum frauenarzt. als frau sollte man generell 1mal jährlich zum gynäkologen. speziell an gebärmutterhalskrebs erkranken viele junge frauen. hatte selbst zellveränderungen im gebärmutterhals und nur durch die jährliche konrtolle beim frauenarzt ist dies früh genug entdeckt und behandelt worden. ansonsten wäre ich später an krebs erkrankt.
ich möchte dir auf keinen fall nun angst machen, aber sei einfach mit deinem körper veranwortungsbewußter und nimm dir 1 mal im jahr nur 1 stunde zeit für einen besuch beim frauenarzt. es kann dein leben retten.

Gefällt mir