Home / Forum / Fit & Gesund / Frage an Männer ( und Frauen^^)

Frage an Männer ( und Frauen^^)

8. Dezember 2015 um 3:32

Hey,

eigentlich bin ich nicht sooo überzeugt von Foren.
Aber Verzweiflung macht einen ratlos..
Problem: mein Freund kommt nie von sich aus an wegen Sex.
Wenn ich ihn verführe, weist er mich nicht ab und er scheint auch Spaß am Sex mit mir zu haben und beteuert es immer wieder.
Aber er kommt wörtlich nie von sich aus an und vielleicht habe ich da jetzt Vorurteile. Aber ich kenne es so einfach nicht und immer wieder taucht der Gedanke auf, dass er wenn er wirklich Sex mit mir wollte, doch auch mal von sich aus ankommen müsste oder?
Ich kann das irgendwie nicht abstreifen, egal wie oft er mir beteuert, dass es nicht an mir liegt und er "auch nicht weiß, warum er nicht ankommt".
Ich habe es mal einen Monat durchgezogen gar nicht anzukommen. In der Hoffnung ihn dann mal aus sich raus zu kitzeln. Wir hatten einen Monat keinen Sex..
Auf meine Frage, ob es ihm gar nicht gefehlt hat, kommt nur "doch".
Frage ich, warum er dennoch nicht ankommt, kommt wieder nur "weiß ich nicht".
Ich frage mich einfach immer wieder, ob ihm doch sexuell irgendetwas fehlt. Aber er beharrt darauf, dass alles toll wäre.
Komme ich an, haben wir wie gesagt jeden Tag Sex. Er macht mit. Aber komme ich nicht an, verzichtet er lieber einen Monat auf Sex?
Das ist mir einfach nicht einleuchtend...Und er gibt nichts Aufschlussreiches von sich..
Ich habe gelesen, dass manche Männer extrem darauf stehen, wenn Frau mit Hand oder Zunge Richtung Damm wandert.
Nur da mein Freund eine etwas abweisende Haltung gegenüber Schwulen hat, will ich ihn nicht zu Tode erschrecken, falls er eben doch nicht auf sowas steht...
Eigentlich glaube ich auch nicht wirklich, dass es an mir liegt.
Aber ihm muss doch irgendetwas fehlen, wenn er "so wenig Lust hat", dass er lieber einen Monat keinen Sex hat, als mal von sich aus los zu legen?!
Wir gehen auch zu einer Art Paarberatung, aber dort gibt er dieselben Antworten wie bei mir..

sehr verwirrte und frustrierte w27

Mehr lesen

8. Dezember 2015 um 11:06

Wie hat er es am liebsten?
Hey,
kennst du seine Vorlieben? Du schreibst ja selber, dass er in sexueller Hinsicht wenig aufschlussreiches von sich gibt. Da stellt sich mir eben die Frage ob du seine Vorlieben kennst und darauf eingehen kannst/willst.

Wie lange seid ihr zusammen? Wie erfahren war er vor dir in sexueller Hinsicht? Wenn er nicht drüber reden kann, dann schreibt euch doch einen Brief/Mail? Fanng du an und erzähle was du dir mit ihm wünschst, was du mal ausprobieren willst, wie du es besonders magst usw...
Ich hatte früher (am Anfang) auch gewisse gedankliche Hürden zu überwinden um mit meiner Freundin drüber zu reden. So "heikle" Themen haben wir manchmal mit dieser etwas unpersönlicheren Art der Kommunikation gestartet. Meist ist dann drauß mehr geworden...So konnte man auch Phantasien ansprechen. Mittlerweile sind die Hürden verschwunden da das Vertrauen ineinander da ist.

Habt ihr zu unterschiedliche Tagesryhtmen? Meine Freundin z.b. ist eher der Tagesmensch. Abends im Bett wird geschlafen. Das ist dann der Moment wo ich am meisten Lust habe. Da muss ich schon eine gewisse Überredungskunst anwenden um sie in Stimmung zu bekommen. Tagsüber ist sie für jeden Spaß zu haben...Da muss ich mich dann überwinden. Wenn man von Arbeit kommt ist man ja doch häufig nich gleich in Stimmung.
Vllt. hat er Lust wenn du gar nicht drauf fixiert bist, dass er in dem Moment so empfinden könnte?

Wobei ich echt Schwierigkeiten habe, mich in deinen Freund rein zu versetzen. 1 Monat ohne Sex? Ich würd sterben^^ Ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass dein Freund einen Monat aushält OHNE Befriedigung in welcher Art auch immer. Vermutlich wird er von Zeit zu Zeit selber Hand anlagen. Habt ihr das Thema schonmal angesprochen? Das kann auch ein enorm anregendes Thema für euch beide sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 12:05

Verzerrtes Selbstverständnis?
Mag für viele absurd klingen, aber "Mann" kann durchaus zu der Überzeugung kommen (oder diese vermittelt bekommen), dass Frauen eigentlich keinen Sex wollen und das ganze in ihrem tiefen Inneren eigentlich als Zumutung empfinden. Der ganze verkrampfte Umgang mit Sexualität in unserer ach so aufgeklärten Gesellschaft ist, genauer betrachtet, genau darauf ausgerichtet. Der Mann als Monster und sein Penis die ultimative Demütigung.
Mann kann mit "pfeif drauf" darauf reagieren. Oder halt auch nicht. Wenn Du zu ihm kommst, zeigst Du absolut eindeutig, dass Du willst und alles ist gut.
Wenn sowas dahinter steckt, würde ich nicht darauf bauen, dass das in einfachen Gesprächen rauskommt.

Es gibt unglaubliche Sensibelchen beim "starken Geschlecht" - und gerade die tun viel dafür, dass das nicht ruchbar wird.

Vielleicht bin ich auch total aufm Holzweg, aber drüber nachdenken koscht nix ... http://static.afcdn.com/world/communaute/forum/imforum/smiley/g29.gif?f-ed=1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2016 um 15:19

Kenn ich Kenn ich XD
Das Problem gab es in meiner Beziehung auch !!!
Mit dem unterschied ich bin der Typ XD
Wir sind übrigens noch zusammen und glücklicher denn je also lass dich nicht entmutigen.
Außerdem liegt es tatsächlich nicht an dir.
(unter der annahme das es bei euch so ähnlich ist wie bei uns)

Ich konnte nie den anfang machen und ehrlich gesagt weiß ich selbst nicht warum das so war. Angst unbehagen oder sonstwas ... Gedacht habe ich jeden tag daran und ich wollte es auch sehr selbst was in die Richtung unternehmen konnte ich trotzdem nicht XD
Auch meine Freundin hat Sanktionen versucht wie ich komm mal nen monat garnicht mehr an, mit dem ergebnis ... rate mal .. einen Monat keinen sex. XD Fand ich scheiße und ich habe mir immer wieder gesagt tu was dagegen aber je länger wir dann nicht hatten desto schwieriger wurde es dann für mich auch und dann hab ich das denken daran einfach eingestellt...

Mittlerweile haben wir beinahe Täglich Sex der zu großen teilen von mir ausgeht und sie sagt leicht neckisch sie macht nichts mehr sie genießt das jetzt erstmal XD naja soll sie XD
Geholfen haben mir dabei zwei dinge.
Wir sprechen viel offener über Sex unsere Fantasien und Empfindungen dabei und drumherum
und sie hat mir gesagt sie will das ich Dominanz zeige sie will das ich an ihren Haaren ziehe, sie leicht würge und in die Kissen drücke. Das hat sie mal leicht angetrunken beim Sex verlangt und am nächsten tag nüchtern erzählt das das schon immer ihre Fantasie war mal Dominanter behandelt zu werden.

Dann haben wir das zwei drei mal so gehabt und mit dieser "gespielten" Dominanz kam dann meine eingeschlafene echte Dominanz ans Tageslicht
Mittlerweile werf ich sie mir über die schulter schmeiß sie auf bett und nimm mir wozu ich lust habe ... weil mir das Spielen damit die angst davor genommen hat.

Natürlich weiß ich nicht ob es bei ihm ähnlich ist aber da er ja mitmacht wenn du es anregst scheint er ja nicht abgeneigt von dir zu sein... Aber wenn es dich nicht stört und du dich dazu überwunden kriegst, zwing ihn dabei einfach mal das steuer in die hand zu nehmen und lass ihn sich dazu zwingen dominant zu sein ... vllt hilfts ja bei euch auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Androstendion erhöht, bitte was?
Von: leeann_12143962
neu
5. Januar 2016 um 15:03
Noch mehr Inspiration?
pinterest