Home / Forum / Fit & Gesund / Frage an die "Dünnen"

Frage an die "Dünnen"

27. Juli 2005 um 18:51 Letzte Antwort: 7. August 2005 um 14:56

Mal abgesehen von denen, die wirklich essen können wie Scheunendrescher und kein Gramm zunehmen, habe ich eine Frage an die "normalen" Dünnen.
Wie eßt Ihr, daß Ihr Euer Gewicht haltet? Ich habe gerade fast 7 kg abgenommen und würde gerne wissen, wie ich das auf Dauer halte, ohne ständig Bock auf Nudeln in Lachs-Sahnesauce oder mal ne Pizza zu haben. Gleicht Ihr "Sünden" auch immer sofort am nächsten Tag aus? Ich esse zwar derzeit nicht wenig, aber sehr gesund (auch wenn ich das vorher auch gemacht habe, nur habe ich öfter auch Pizza gegessen, wenn mir danach war), und ab und zu würde ich gerne meinen Japp stillen. Steigt Ihr, wenn Ihr essen wart, am nächsten Tag sofort auf den Stepper oder kasteit Euch den Rest der Woche?
Würde mich wirklich freuen, Antworten zu kriegen.

Mehr lesen

27. Juli 2005 um 19:22

Antwort
Hey du,

zunächst als Info: ich bin 1,65 m groß und wiege 50 kg. Ich muss sagen, dass ich so einen "Scheunendrescher" weder kenne, noch an deren Existenz glaube. KLar kann jemand, der den wahnsinnig viel Sport macht und total aktiv ist "alles" essen, was er will, aber das liegt nur daran, dass diese Person eben total viel Kalorien verbraucht.

Ich bin ehrlich, wenn ich essen würde auf was ich Lust hätte, wäre ich schnell bei 60 kg. Klar ess ich ab und zu mal ne Pizza oder auch mal ein Burger (oder lecker Tagliatelle mit Lachs). Es kommt, denke ich, einfach auf die Gesamtanzahl der Kalorien am Tag an. Über den Daumen gepeilt rechnest du aktuelles Körpergewicht mal 24, dann erhälst du deinen Kalorienbedarf pro Tag, um weder zu noch abzunehmen. Bei mir sind das also 1200 Kalorien. (Sport steigert natürlich die Kalorienzahl)

Jetzt muss nur noch geschickt die Kalorienanzahl eingehalten bzw. zum Abnehmen verringert werden. Man muss vor allem beachten, dass Limonaden, Fruchtsäfte und Milch sehr viel Kaolrien haben. Mit zwei Litern Milch hätte ich meine Kalorien schon zusammen... (also bei Milchkaffe, etc. aufpassen) Wenn man nur Wasser oder Tee trinkt, hat man schon mehr für essen übrig.

Ich würde mich an deiner Stelle einfach schlau machen, wieviel Kalorien so deine bevorzugten Speisen haben, und dann immer im Kopf behalten, wieviel Kalorien du heute noch hast.



Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Juli 2005 um 17:29
In Antwort auf jaylee_12824656

Antwort
Hey du,

zunächst als Info: ich bin 1,65 m groß und wiege 50 kg. Ich muss sagen, dass ich so einen "Scheunendrescher" weder kenne, noch an deren Existenz glaube. KLar kann jemand, der den wahnsinnig viel Sport macht und total aktiv ist "alles" essen, was er will, aber das liegt nur daran, dass diese Person eben total viel Kalorien verbraucht.

Ich bin ehrlich, wenn ich essen würde auf was ich Lust hätte, wäre ich schnell bei 60 kg. Klar ess ich ab und zu mal ne Pizza oder auch mal ein Burger (oder lecker Tagliatelle mit Lachs). Es kommt, denke ich, einfach auf die Gesamtanzahl der Kalorien am Tag an. Über den Daumen gepeilt rechnest du aktuelles Körpergewicht mal 24, dann erhälst du deinen Kalorienbedarf pro Tag, um weder zu noch abzunehmen. Bei mir sind das also 1200 Kalorien. (Sport steigert natürlich die Kalorienzahl)

Jetzt muss nur noch geschickt die Kalorienanzahl eingehalten bzw. zum Abnehmen verringert werden. Man muss vor allem beachten, dass Limonaden, Fruchtsäfte und Milch sehr viel Kaolrien haben. Mit zwei Litern Milch hätte ich meine Kalorien schon zusammen... (also bei Milchkaffe, etc. aufpassen) Wenn man nur Wasser oder Tee trinkt, hat man schon mehr für essen übrig.

Ich würde mich an deiner Stelle einfach schlau machen, wieviel Kalorien so deine bevorzugten Speisen haben, und dann immer im Kopf behalten, wieviel Kalorien du heute noch hast.



Ah ok..
...also bleibt mir nichts anderes übrig, als wirklich drauf zu achten
Ißt Du denn auch nur fettarmes, 0,1%iges Zeug oder auch mal Sahnejoghurts und dergleichen?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Juli 2005 um 21:28
In Antwort auf rhonda_12689168

Ah ok..
...also bleibt mir nichts anderes übrig, als wirklich drauf zu achten
Ißt Du denn auch nur fettarmes, 0,1%iges Zeug oder auch mal Sahnejoghurts und dergleichen?

Ja...
das ist leider so. Aber ganz schnell hat man sich daran gewöhnt. Ich habe vor ca. 2 Jahren 6 Kilo abgenommen und dadurch auch nicht wieder zu.

Ich ersetze einfach wo es geht die Produkte durch kalorien- und fettarme Alternativen. Zum Bespiel bei Milch, normale Milch hat 3,5% Fett und 64 Kalorien und entrahmte Milch hat nur 0,3% Fett und 36 Kalorien auf 100ml. So mach ich das bei vielen Sachen, Joghurt, Quark, etc..

Heute Mittag war ich beim Italiener und habe ein Pizza gegessen (ca. 600-800 Kalorien), dafür habe ich mir heute Abend nur einen Salat gemacht (ohne Brot natürlich).

Was ich dir empfehlen kann für den "süßen" Hunger zwischendurch sind Babygläschen (z.B. von Alete, Hipp, etc.). Da gibt es leckere Fruchtgläschen (Pfirsich/Maracuja, Banane/Erdbeere/Apfel), die süß sind und wirklich gut schmecken. Im Sommer ideal aus dem Kühlschrank. Da hat jedes Glas (190g) nur ca. 100 Kalorien (Gummibärchen z.B. über 300 pro 100g). Ist auch ideal, um mal das Frühstück zu ersetzen.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Juli 2005 um 23:00

Also
Ich glaube auch nicht an diese Scheunendrescher...nur so ganz nebenbei

Also ich bin 1,74 groß und wiege immer so zwischen 63 und 65 Kilo...und ich bin ehrlich....ich bin quasi auf Dauerdiät.
Also mein Ziel ist es ja zu der 61 zu kommen, aber das habe ich schon seit ca 6 Jahren...Nein, aber mal ernsthaft...also ich trinke fast auschließlich Wasser...Saft eigentlich nie....also mein Monatskonsum ist so max ein Liter...wobei ich auch oft drunter komme...dann bemüh ich mich gesund zu essen und natürlich ess ich auch des öfteren mal Schoki oder ne Pizza oder sonst was...aber ich gleich dass dann immer aus....nicht unbedingt am nächsten Tag, aber so...dass ich in den nächsten 4 oder 5 Tagen wieder gleich viel wiege.

Und Sahnejoghurts und so ess ich zwar auch MAL aber grundsätzlich eher nicht....also wie gesagt...Dauerdiät...aber was macht man nicht alles, nicht wahr?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Juli 2005 um 8:36

Na super..
...da freue ich mich ja schon wahnsinnig...
Aber zu 0,3%iger Milch kriegt man mich nicht, ich finde die schmeckt echt nur noch nach Wasser. 1,5% muß dann schon sein meiner Meinung nach. Aber guter Tipp mit den Babygläschen, danke!
Ist jetzt ja nicht ständig so, daß ich Pizza essen will (das war nur ein Beispiel), aber ich merke halt, wie sorglos ich mir früher z.B. auch Süßigkeiten reingepfiffen habe und es genossen habe (in Maßen natürlich!). War auch nicht dick, aber habe mich etwas unwohl gefühlt.
Naja...der Satz "wer schön sein will, muß leiden" ist wohl doch nicht so weit hergeholt

Aber ich finde es ja auch ein bißchen beruhigend zu wissen, daß auch andere Schlanke auf ihr Gewicht achten müssen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Juli 2005 um 9:45

Aufpassen! ;o)
Hallo Naninja,

ich bin 1,68 groß und wiege ca. 60 kg. ...und ich muß aufpassen, lasse mir dadurch aber nicht den Spaß am Essen verderben. Wenn ich weiß, daß eine Feier o.ä. ansteht, wo es lecker Essen gibt, versuche ich schon vorher einen kleinen Spielraum zu schaffen und gleiche das ganze dann falls nötig auch danach wieder aus. 0,1%ige Milch oder Wasser (ist ja fast das gleiche) krieg ich zwar auch nicht runter, aber sonst achte ich besonders bei Getränken darauf, daß die nicht so viele Kalorien haben. ...und wenn du 2-3 Liter am Tag trinkst, hast du doch wahrscheinlich auch weniger Hunger - ist zumindest bei mir so.

Engelchen 112

PS: Solche "Scheunendrescher" kenne ich leider bzw. bis ich 20 wurde war ich selbst einer (kaum über 50 kg).

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. August 2005 um 14:56

Viele Wege, eine Lösung
Hallo und so,

es gibt eine Million und mehr Diäten, eine teurer und nutzloser als die andere und wer abnehmen will bekommt von allen Seiten kluge Ratschläge, von denen die meisten einen nicht wirklich weiterbringen, weil die wenigsten Ratgeber daran denken, dass verschiedene Menschen verschiedene Bedürfnisse haben und dass etwas was dem einen hilft, dem anderen noch lange nicht helfen muss, denn jeder Mensch ist einzigartig und jeder Körper und jeder Organismus reagiert anders auf Einwirkungen und Maßnamen von außen.
Ich möchte Menschen die sich mit dem Problem Übergewicht herumschlagen auf ein Buch aufmerksam machen, in dem alle Fragen, die uns vor, während und nach einer Diät quälen beantwortet werden.
Der Titel dieses größtenteils authentischen Romans lautet: Träume hinter der Maske, von Marion Christiansen.
Die Autorin schildert dort auf heitere und humorvolle Weise die Entwicklungsgeschichte eines Diätkonzeptes, dass wirklich funktioniert, weil es sich in seiner Gesamtheit von allem was es bisher auf diesem Gebiet gibt unterscheidet. Viele Experten verbreiten z.B. die kluge Weisheit: Abnehmen beginnt im Kopf. Aber was fängt man mit dieser Erkenntnis, die wohl kaum einer bezweifelt, an? Wie schlägt man den inneren Schweinehund, der sich in unserem Kopf eingenistet hat und so richtig breit macht, in die Flucht? Auch dafür hat die ex-diätsüchtige und kampferprobte Autorin eine beeindruckende Lösung gefunden, die sicher vielen leidgeplagten weiterhelfen kann.
Natürlich gibt es auch hier keine Erfolgsgarantie, denn ob etwas funktioniert, liegt letztlich immer an einem selbst, aber es ist bestimmt einen Versuch wert, denn man kann dabei so oder so nur gewinnen, weil man aus diesem Buch vieles lernen kann, das weit über das Problem Übergewicht hinausgeht. Und Spaß beim Lesen hat man allemal, denn es ist sehr amüsant geschrieben.
Das Buch gibt es z.B. bei amazon.de oder libri.de

Viel Spaß und viel Erfolg
Gruß
Aria541

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook