Home / Forum / Fit & Gesund / Frage Akutklinik Erfahrungen

Frage Akutklinik Erfahrungen

23. September 2015 um 6:41

Guten Morgen
Und jetzt mal ne ungewöhnliche Frage. Ich habe ein extremen Rückfall in die Essstörung. Ja war beim Arzt und für mich steht eins fest Akutklinik! Nur ne frage , mein Arzt meint weil ich es selbst einsehe das ich mir die Klinik zum Teil selbst aussuchen soll. Wenn hier wer Erfahrungen mit der Schön Klinik Bad Arolsen, Seeklinik oder Parkland Klinik hat. Ware ich sehr verbunden mir die mitzuteilen. Es ist mir ernst und ich möchte jetzt nichtslos tretten, ich weiß wie gefährlich das ist, sollte dies hier irgendwen stören loscht den post und ich entschuldige mich im vorraus. Danke

Mehr lesen

23. September 2015 um 9:17

Guten Morgen,
leider habe ich keine Erfahrungen mit "Akutklinikien",aber ein super und starker Schritt den du machst !
Ich habe immer wieder gehört die Klinik am Korso soll eine gute Klinik zur Behandlung von ES sein. Soweit ich weiß nehmen die auch Akut auf, bin mir da aber nicht 100% sicher. Ansonsten frag doch mal deinen HA ob er dir welche empfehlen kann. Bist du in ambulanter Therapie ? Wenn ja könntest du auch dein/e Therapeut/in anrufen und nach fragen. Ist es dir egal wie weit sie weg ist oder möchtest du lieber das sie in deiner nähe liegt ? Wenn du es dir "noch" aussuchen darfst, würde ich mich persönlich kurz fragen was mir wichtig ist (zB. gibt es in jeder Klinik verschiedene Therapiekonzepte) Google mal nach den Klinik die du raus gesucht hast und guck welches Konzept dich am ehesten anspricht.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2015 um 10:29
In Antwort auf eva_11868365

Guten Morgen,
leider habe ich keine Erfahrungen mit "Akutklinikien",aber ein super und starker Schritt den du machst !
Ich habe immer wieder gehört die Klinik am Korso soll eine gute Klinik zur Behandlung von ES sein. Soweit ich weiß nehmen die auch Akut auf, bin mir da aber nicht 100% sicher. Ansonsten frag doch mal deinen HA ob er dir welche empfehlen kann. Bist du in ambulanter Therapie ? Wenn ja könntest du auch dein/e Therapeut/in anrufen und nach fragen. Ist es dir egal wie weit sie weg ist oder möchtest du lieber das sie in deiner nähe liegt ? Wenn du es dir "noch" aussuchen darfst, würde ich mich persönlich kurz fragen was mir wichtig ist (zB. gibt es in jeder Klinik verschiedene Therapiekonzepte) Google mal nach den Klinik die du raus gesucht hast und guck welches Konzept dich am ehesten anspricht.

Liebe Grüße

Danke
Meine Tief phase der ES war vor 6 Jahren. Da war ich 21 ... Meine erste Klinik war die Klinik am Korso. Mir hat sie nicht geholfen okay ich habe zugenommen, aber sonst nichts. War 12 Wochen dort. Wirklich 8 Monate später nach dem KlAK Aufenthalt bin ich per eil verfahren in die AHG Klinik Bad Pyrmont. Die habe ich Symptom Frei verlassen. So viel mir bekannt ist ist die KlAK eine reine Reha/kur Einrichtung und nimmt nicht Akut. Es gibt aber in Oeynhausen eine Psychiatrie.
Eine Ambulante Therapie hatte ich nie. Den erstens nach der Klinik immer von 8 bis 17 Uhr in der Schulischen Ausbildung. Unsere Therapeuten vor Ort machen ernsthaft nur morgens Termine und die Schule könnte mir nicht frei geben - zuviel Stoff in kürzester Zeit.
Später nach dem ich die Ausbildung abbrach habe ich es nochmals Probiert ein Tera Platz zu finden, aber ich bin bis heute auf Wartelisten. Der eine hatte kein Plan und die andere ist ein Drache. Es muss beidseitig passen. Bin aber nicht ganz allein. Lebe im ambulant Betreuten Wohnen und in einer WG. Einmal in der Woche kommt ein Betreuer und redet 1,5 stunden mit mir oder unternehmen was. Nur ist das nicht speziell für ES. Es hilft schon nur ist er Sozialarbeiter und kein spezialisiert auf ES....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2015 um 10:47
In Antwort auf pba3h11aso

Danke
Meine Tief phase der ES war vor 6 Jahren. Da war ich 21 ... Meine erste Klinik war die Klinik am Korso. Mir hat sie nicht geholfen okay ich habe zugenommen, aber sonst nichts. War 12 Wochen dort. Wirklich 8 Monate später nach dem KlAK Aufenthalt bin ich per eil verfahren in die AHG Klinik Bad Pyrmont. Die habe ich Symptom Frei verlassen. So viel mir bekannt ist ist die KlAK eine reine Reha/kur Einrichtung und nimmt nicht Akut. Es gibt aber in Oeynhausen eine Psychiatrie.
Eine Ambulante Therapie hatte ich nie. Den erstens nach der Klinik immer von 8 bis 17 Uhr in der Schulischen Ausbildung. Unsere Therapeuten vor Ort machen ernsthaft nur morgens Termine und die Schule könnte mir nicht frei geben - zuviel Stoff in kürzester Zeit.
Später nach dem ich die Ausbildung abbrach habe ich es nochmals Probiert ein Tera Platz zu finden, aber ich bin bis heute auf Wartelisten. Der eine hatte kein Plan und die andere ist ein Drache. Es muss beidseitig passen. Bin aber nicht ganz allein. Lebe im ambulant Betreuten Wohnen und in einer WG. Einmal in der Woche kommt ein Betreuer und redet 1,5 stunden mit mir oder unternehmen was. Nur ist das nicht speziell für ES. Es hilft schon nur ist er Sozialarbeiter und kein spezialisiert auf ES....

.
Du bist immer noch auf Wartelisten ? Ok, das ist schade das die Klinik am Korso nicht geholfen hat. Wie gesagt ich kenne sie nicht, habe nur von Empfehlungen gehört. Ich denke es ist immer eine Sache was man selbst draus macht und letztendlich muss man mit dem Therapeuten auf einer Wellenlänge sein und Vertrauen fassen, sonst klappt das nicht. Wie Akut ist deine Situation wenn ich fragen darf (musst du nicht beantworten) ?
Ich persönlich denke das es immer notwendig ist nach einem stationären Aufenthalt eine weitere Stabilität in der ambulanten Therapie zu finden, da gerade nach der stationären Behandlung eine große Rückfallgefahr besteht (schließlich wird man aus dem Alltag dort rausgebracht).

Diese Psychiatrie kenne ich nicht, aber ich würde dort mal anrufen und nach fragen. Ich würde mich auch nicht zu sehr von Erfahrungsberichten etc. beeinflussen lassen (dazu neige ich selber auch, aber habe das jetzt abgelegt).

Weiß der Sozialarbeiter denn über deine ES bescheid ? Hast du ein gutes Verhältnis zu ihm,wenn ja dann kannst du ihn bitte das er dich dabei unterstützt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2015 um 16:28
In Antwort auf pba3h11aso

Danke
Meine Tief phase der ES war vor 6 Jahren. Da war ich 21 ... Meine erste Klinik war die Klinik am Korso. Mir hat sie nicht geholfen okay ich habe zugenommen, aber sonst nichts. War 12 Wochen dort. Wirklich 8 Monate später nach dem KlAK Aufenthalt bin ich per eil verfahren in die AHG Klinik Bad Pyrmont. Die habe ich Symptom Frei verlassen. So viel mir bekannt ist ist die KlAK eine reine Reha/kur Einrichtung und nimmt nicht Akut. Es gibt aber in Oeynhausen eine Psychiatrie.
Eine Ambulante Therapie hatte ich nie. Den erstens nach der Klinik immer von 8 bis 17 Uhr in der Schulischen Ausbildung. Unsere Therapeuten vor Ort machen ernsthaft nur morgens Termine und die Schule könnte mir nicht frei geben - zuviel Stoff in kürzester Zeit.
Später nach dem ich die Ausbildung abbrach habe ich es nochmals Probiert ein Tera Platz zu finden, aber ich bin bis heute auf Wartelisten. Der eine hatte kein Plan und die andere ist ein Drache. Es muss beidseitig passen. Bin aber nicht ganz allein. Lebe im ambulant Betreuten Wohnen und in einer WG. Einmal in der Woche kommt ein Betreuer und redet 1,5 stunden mit mir oder unternehmen was. Nur ist das nicht speziell für ES. Es hilft schon nur ist er Sozialarbeiter und kein spezialisiert auf ES....

Hallo,
ich weiß, dass die Klinik in Bad Bodenteich akut aufnimmt (die heißt MediClean, aber ich hatte mal nen Bericht von denen mit nem "Schön Klinik" Briefkopf.).

http://www.seepark-klinik.de/Home/Themen/Medizin/Akutpsychosomatik-Schwerpunkt-Essstoerungen/uebersicht.aspx

Zudem solltest du dir überlegen, ob du nicht von deinem betreuten Wohnen in eine therapeutische Wohngemeinschaft für Essstörungen ziehst? Die gibt es Bundesweit. Bspw. Anad in München, Mondlicht in Berlin, in Hamburg im Rauhen Haus. Da hast du i. d. R. mind 3 Therapietermine: mit deiner päd. Betreuer*in, mit deiner betreuende*n Psycholog*in, mit einer Ernährungsfachkraft und Gruppentherapie(n - kommt aufs Konzept an). Allerdings wird erst ab einem BMI von 18,5 aufgenommen, bzw. es gibt auch Ausnahmen, wenn du dich besonders gut bemüht hast und sehr absprachefähig bist, gut zugenommen hast, nicht schummelst, usw. Je nach Alter und Einschätzung kommst du da übers Jugend- oder Sozialamt dann rein. In der Regel ist 24 Stunden jemand da. Einkaufen, WG-Leben, Alltagsanforderungen, etc. laufen entweder selbstständig ab, oder werden bei Bedarf unterstützt. Es ist eigentlich sehr eng betreut, aber gleichzeitig nicht zu eng. Bspw. ist das Personal in offenen Räumen, die WGs sind davon räumlich getrennt, sodass man sich auch zurückziehen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2015 um 20:52
In Antwort auf eva_11868365

.
Du bist immer noch auf Wartelisten ? Ok, das ist schade das die Klinik am Korso nicht geholfen hat. Wie gesagt ich kenne sie nicht, habe nur von Empfehlungen gehört. Ich denke es ist immer eine Sache was man selbst draus macht und letztendlich muss man mit dem Therapeuten auf einer Wellenlänge sein und Vertrauen fassen, sonst klappt das nicht. Wie Akut ist deine Situation wenn ich fragen darf (musst du nicht beantworten) ?
Ich persönlich denke das es immer notwendig ist nach einem stationären Aufenthalt eine weitere Stabilität in der ambulanten Therapie zu finden, da gerade nach der stationären Behandlung eine große Rückfallgefahr besteht (schließlich wird man aus dem Alltag dort rausgebracht).

Diese Psychiatrie kenne ich nicht, aber ich würde dort mal anrufen und nach fragen. Ich würde mich auch nicht zu sehr von Erfahrungsberichten etc. beeinflussen lassen (dazu neige ich selber auch, aber habe das jetzt abgelegt).

Weiß der Sozialarbeiter denn über deine ES bescheid ? Hast du ein gutes Verhältnis zu ihm,wenn ja dann kannst du ihn bitte das er dich dabei unterstützt.

Update
Er ist meine absulute Vertrauensperson.
Untergewicht habe ich nicht. Es gibt eine WG in meiner nähe die nimmt aber mich nicht auf. Ich bin Intersexuell Chromosonal XXY. Fühle mich als frau rechtlich bin ich leider noch mann. Nehme zwar hormone ... . Naja alles etwas kompliziert dadurch aber nicht der Auslöser für alles.
Schön Klinik gehe ich jetzt antrag ist raus. Somit naja weiß selbst das Erfahrungsberichte ziemlich einseitig und oft negative von Menschen die geflogen sind. Hier in der LWL Klinik Psychiatrie arbeiten mit der schön Klinik zusammen und ich kann somit schnell wechseln . Hmm erstmal hier zur ruhe kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2015 um 13:16
In Antwort auf pba3h11aso

Update
Er ist meine absulute Vertrauensperson.
Untergewicht habe ich nicht. Es gibt eine WG in meiner nähe die nimmt aber mich nicht auf. Ich bin Intersexuell Chromosonal XXY. Fühle mich als frau rechtlich bin ich leider noch mann. Nehme zwar hormone ... . Naja alles etwas kompliziert dadurch aber nicht der Auslöser für alles.
Schön Klinik gehe ich jetzt antrag ist raus. Somit naja weiß selbst das Erfahrungsberichte ziemlich einseitig und oft negative von Menschen die geflogen sind. Hier in der LWL Klinik Psychiatrie arbeiten mit der schön Klinik zusammen und ich kann somit schnell wechseln . Hmm erstmal hier zur ruhe kommen.

Hallo,
bei therapeutischen Wohneinrichtungen für Essgestörte gibt es auch welche für (rechtl.) Männer. Also es gibt auf jeden Fall Plätze für (rechtl.) Männer. Ausschluss wg. Trans- und Intersexualität ist definitiv Diskriminierung, d. h. es wäre nicht rechtens. Da das mit der Anpassung des Geschlechts ja nicht von heut auf morgen geht, kannst du auch nicht auf das rechtl. Geschlecht Frau warten.

Warum wird sich da so angestellt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2015 um 13:51
In Antwort auf blamimibla

Hallo,
bei therapeutischen Wohneinrichtungen für Essgestörte gibt es auch welche für (rechtl.) Männer. Also es gibt auf jeden Fall Plätze für (rechtl.) Männer. Ausschluss wg. Trans- und Intersexualität ist definitiv Diskriminierung, d. h. es wäre nicht rechtens. Da das mit der Anpassung des Geschlechts ja nicht von heut auf morgen geht, kannst du auch nicht auf das rechtl. Geschlecht Frau warten.

Warum wird sich da so angestellt?

..
Begründungen der Einrichtung hier in Paderborn: Um den Schutz der Mitpatienten zu wahren. Sie sind selbst in einer Kriese bzw. psychisch Krank und wir können dies nicht unterstützen..... Meine ehrliche Meinung: Arschlocher ( sry für dieses Wort und es bezieht sich nur auf die Begründung).
Aber so gesehen werde ich Ambulant Betreut zweimal in der Woche kommen für je 2 Stunden ein Betreuer vorbei. Mittwochs zum einkaufen und Donnerstag zum reden. Es reichte immer. Bis jetzt vor paar Monaten halt... .
Dafür bin ich jetzt auch erstmal stationär in die Klinik gegangen, um erstmal bissle ruhe stabilität zu bekommen später von hier aus gehts dan nach bad arolsen hoffe schnell.
Möchte aber auch nicht weg von hier. Meine Familie ist nah meine Freunde und DSA Rollenspiel Gruppe treffen uns jeden Donnerstag zum dvd schauen, reden, einfach zusammen sein. Möchte das einfach nicht missen. Somit kommt eine betreute WG nicht in frage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2015 um 19:31

Hallo...

ich habe gehört, dass die Parklandklinik sehr gut sein soll und die Fachklinik Heiligenfeld, da gibt es auch einen Krankenhausbereich. Sie behandeln ganzheitlich und auch nicht so symptom-orientiert. Das Konzept ist wohl so - erzählte mir vor kurzem eine Freundin - dass du ziemlich frei bist mit dem Essen und nur aufschreiben sollst, wenn du etwas nicht schaffst. Dann soll es - im Gegensatz zu vielen anderen Kliniken - keine Sanktionen geben, sondern im Gegenteil, du musst Dir etwas GUTES tun, denn du sollst ja nicht für das, was du nicht geschafft hast, bestraft werden.

Es wird dort mit sehr viel Liebe ge- und behandelt.
Kannst ja mal googlen oder Montag anrufen.
LG und alles Gute!

PS: Wenn es nur darum geht, wieder essen zu lernen, dann meide die Seeparkklinik, denn Therapie gibt es dort wenig (schau mal bei Klinikbewertungen, Seeparkklinik Bad Bodenteich)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2015 um 19:37
In Antwort auf angela_12947887

Hallo...

ich habe gehört, dass die Parklandklinik sehr gut sein soll und die Fachklinik Heiligenfeld, da gibt es auch einen Krankenhausbereich. Sie behandeln ganzheitlich und auch nicht so symptom-orientiert. Das Konzept ist wohl so - erzählte mir vor kurzem eine Freundin - dass du ziemlich frei bist mit dem Essen und nur aufschreiben sollst, wenn du etwas nicht schaffst. Dann soll es - im Gegensatz zu vielen anderen Kliniken - keine Sanktionen geben, sondern im Gegenteil, du musst Dir etwas GUTES tun, denn du sollst ja nicht für das, was du nicht geschafft hast, bestraft werden.

Es wird dort mit sehr viel Liebe ge- und behandelt.
Kannst ja mal googlen oder Montag anrufen.
LG und alles Gute!

PS: Wenn es nur darum geht, wieder essen zu lernen, dann meide die Seeparkklinik, denn Therapie gibt es dort wenig (schau mal bei Klinikbewertungen, Seeparkklinik Bad Bodenteich)

Fachkliniken Heiligenfeld
Diese Klinik und deren Konzept hat mich auch vor kurzem interessiert, allerdings hat man als Kassenpatient eine Wartezeit von ca. 2,5 Jahre!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2015 um 16:30
In Antwort auf lilienfee1

Fachkliniken Heiligenfeld
Diese Klinik und deren Konzept hat mich auch vor kurzem interessiert, allerdings hat man als Kassenpatient eine Wartezeit von ca. 2,5 Jahre!


Hallo Lilienfee,
da würd ich mich noch mal genauer erkundigen. Bei meiner Bekannten wartete "nur" ein paar Wochen und sie ist auch nicht privat versichert. Vielleicht sollte Dein Arzt dort mal anrufen, dann geht es meist schneller!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2015 um 7:54
In Antwort auf pba3h11aso

..
Begründungen der Einrichtung hier in Paderborn: Um den Schutz der Mitpatienten zu wahren. Sie sind selbst in einer Kriese bzw. psychisch Krank und wir können dies nicht unterstützen..... Meine ehrliche Meinung: Arschlocher ( sry für dieses Wort und es bezieht sich nur auf die Begründung).
Aber so gesehen werde ich Ambulant Betreut zweimal in der Woche kommen für je 2 Stunden ein Betreuer vorbei. Mittwochs zum einkaufen und Donnerstag zum reden. Es reichte immer. Bis jetzt vor paar Monaten halt... .
Dafür bin ich jetzt auch erstmal stationär in die Klinik gegangen, um erstmal bissle ruhe stabilität zu bekommen später von hier aus gehts dan nach bad arolsen hoffe schnell.
Möchte aber auch nicht weg von hier. Meine Familie ist nah meine Freunde und DSA Rollenspiel Gruppe treffen uns jeden Donnerstag zum dvd schauen, reden, einfach zusammen sein. Möchte das einfach nicht missen. Somit kommt eine betreute WG nicht in frage.

In Bielefeld
gibt's auch so ne Einrichtung.

Aber im Grunde gibts ja viele Wege zum Ziel, du wirst deinen schon finden! Alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2015 um 10:16
In Antwort auf blamimibla

In Bielefeld
gibt's auch so ne Einrichtung.

Aber im Grunde gibts ja viele Wege zum Ziel, du wirst deinen schon finden! Alles Gute.

Hh
Aber danke für die Information das es sowas in Bielefeld gibt. Danke auch für das Mut zusprechen.
Wie gesagt ich finde mich gut so aufgehoben. Ich kenne meine Grenzen und Starken und weiß wo und wie ich Informationen bekomme natürlich auch Hilfe. War die letzten Tage nur selbst geschockt das es so schnell wieder heftig werden kann und man es selbst nicht mit bekommt.
Erstmal steht Klinik an, dann sehe ich weiter - vielleicht ziehe ich dann auch schon nach Österreich zu meiner Freundin.. Klingt jetzt schnell oder übereilt aber das ist ein Ziel von mir. Den ich erreichen möchte - gesund!!

Also bye

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Der Winter kommt
Von: gereon_12076287
neu
27. September 2015 um 19:05
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper