Home / Forum / Fit & Gesund / Fluoxetin- und jetzt erst richtig depressiv?

Fluoxetin- und jetzt erst richtig depressiv?

15. Dezember 2009 um 15:11

nun, ich nehme seit fast 2 Wochen nun Fluoxetin aufgund einer Depression die meine längere Essstöung so mit sich gebracht hat. Nach wenigen Tagen habe ich gemerkt wie ich vermehrt gegen Abend und teilweise auch Mittag richtig depressiv wurde, d.h. extrem kraftlos, traurig und leer. Ich bilde mir ein so stark war dieses Gefühl vorher bei weitem nicht...

Mit diesen "Nebenwirkungen" (angenommen es sind welche) wurde ich auch extrem müde, habe Magenprobleme und Apetitlosigkeit.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit diesem Medikament gemacht? Und ist es vllt noch besser geworden?

viele Grüße

lemon

Mehr lesen

18. Dezember 2009 um 19:06


normalerweise wirken ad erst nach 3-6 wochen und bis dahin hat man oft mit nebenwirkungen zu kämpfen.
nach dieser eingewöhnungszeit verschwinden die nebenwirkungen meist ganz.
das du das gefühl hast, es wird schlimmer liegt vielleicht auch ein wenig an der angst vor dem medikament und diese angst verstärkt deine symtome.
das dürfte sich aber alles einspielen und dann wird es dir bestimmt besser damit gehen.

gute besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest