Home / Forum / Fit & Gesund / Fluoxetin Erfahrungen

Fluoxetin Erfahrungen

15. Mai 2014 um 9:53 Letzte Antwort: 20. Mai 2014 um 19:33

Hallo ihr Lieben!
Bin wegen Suizidgedanken, SV u Verzweiflung wegen der Bulimie u allgemein in der Psychiatrie.
Die Ärzte wollen mir Fluoxetin verschreiben.
Nun zu meiner Frage. Habt ihr irgendwelche Erfahrungen mit dem Antidepressivum Fluoxetin? Hilft es bei euch gegen die Bulimie und wenn ja, wie und wie ist's mit den Depressionen?
Gab es Nebenwirkungen und welche bzw eine Gewichtszu- oder abnahme?

Bin wirklich für jede Antwort sehr dankbar!
Ganz liebe Grüße,Mariechen

Mehr lesen

18. Mai 2014 um 11:02

Ich vertrage Fluoxetin ganz gut
Hallo, ich selbst nehme auch Fluoxetin und vertrage es ganz gut,auch keinerlei Nebenwirkungen.
Habe Mut und lass dich darauf ein. Heilen wird sie die Bulimie zwar nicht, aber dich unterstützen auf deinen Weg daraus! Wichtig ist auch, dass du es willst, dich auf die Therapie einlässt!
Alles erdenklich Liebe und Gute für dich!

Gefällt mir
18. Mai 2014 um 17:23

Ich
hatte das Problem bei meiner Therapeutin angesprochen. Sie ist grundsätzlich gegen Medikamente. Finde ich eigentlich gut. Nur diese Gedanken verschwinden eben nicht so leicht. Das Mittel soll ziemlich viele Nebenwirkungen haben (u. A. erhöhtes Osteoporosegefahr).
Sie meinte, wenn ich das Bedürfnis habe, mich vollzustopfen, soll ich mich selbst fragen, was mein ,,inneres Kind verlangt. (Kindern gibt man ja z. B. ein Plüschtier, wenn sie schreien. Es hilft meistens chon, wenn einfach meine flauschige Katze bei mir ist).

Gefällt mir
18. Mai 2014 um 18:51

Habe
das mal genommen gegen Depressionen....hat mir aber nichts geholfen hatte aber auch keine Nebenwirkung, also gar keine Wirkung.

Gefällt mir
18. Mai 2014 um 20:57
In Antwort auf janie_12732056

Ich
hatte das Problem bei meiner Therapeutin angesprochen. Sie ist grundsätzlich gegen Medikamente. Finde ich eigentlich gut. Nur diese Gedanken verschwinden eben nicht so leicht. Das Mittel soll ziemlich viele Nebenwirkungen haben (u. A. erhöhtes Osteoporosegefahr).
Sie meinte, wenn ich das Bedürfnis habe, mich vollzustopfen, soll ich mich selbst fragen, was mein ,,inneres Kind verlangt. (Kindern gibt man ja z. B. ein Plüschtier, wenn sie schreien. Es hilft meistens chon, wenn einfach meine flauschige Katze bei mir ist).

Das ist eine Ansicht unter vielen!
Ich denke neben einer Psychotherapie, kann ein Antidepressivum durch aus behilflich sein beim Genesungsprozess. Es gibt sicherlich Ansichten wie die deiner Therapeutin, aber auch viele andere Meinungen, Erfahrungen und auch positive Effekte.
Ich wäre dafür es auszuprobieren und alles dafür zu tun um wieder auf die Beine zu kommen! Es kann sein, dass das Fluoxetin nicht vertragen wird (ist aber jedoch selten, weil gut verträglich im Vergleich zu vielen anderen) oder wirkt nicht richtig, es kann aber auch genauso gut helfen.
Aber wichtig ist eben zeitgleich auch eine Psychotherapie.

Gefällt mir
19. Mai 2014 um 6:37

Danke
für eure Antworten!
Es soll ja auch gegen Heißhunger helfen, ich hatte in den letzten Tagen keinen Heißhunger mehr, vll ist's auch nur Einbildung. Mir ist zu Mittag in letzter Zeit auch immer übel, der Arzt meinte, dass das in der Eingewöhnungszeit normal ist. Außerdem soll dieses Medikament auch gegen Zwangsstörungen und Depressionen wirken, hab ich beides. Eine Therapeutin habe ich auch.

Gefällt mir
20. Mai 2014 um 10:37
In Antwort auf bilhah_12073037

Danke
für eure Antworten!
Es soll ja auch gegen Heißhunger helfen, ich hatte in den letzten Tagen keinen Heißhunger mehr, vll ist's auch nur Einbildung. Mir ist zu Mittag in letzter Zeit auch immer übel, der Arzt meinte, dass das in der Eingewöhnungszeit normal ist. Außerdem soll dieses Medikament auch gegen Zwangsstörungen und Depressionen wirken, hab ich beides. Eine Therapeutin habe ich auch.

..........................
Ich bin mal wieder stark am überlegen, ob so ein Mittel nicht doch hilfreich wäre, bei mir.
Hab letzte Nacht mein Aufladekabel vom Handy gesucht, dachte, das wäre in der Küche und dann konnte ich mich wieder nicht zurückhalten. Bauch ist immer noch aufgebläht. 20.00 Uhr wäre ja noch in Ordnung gewesen, aber nicht nach Mitternacht.... .
Hilft das auch gegen (soziale) Ängste oder Angst im Allgemeinen?

Gefällt mir
20. Mai 2014 um 19:33
In Antwort auf janie_12732056

..........................
Ich bin mal wieder stark am überlegen, ob so ein Mittel nicht doch hilfreich wäre, bei mir.
Hab letzte Nacht mein Aufladekabel vom Handy gesucht, dachte, das wäre in der Küche und dann konnte ich mich wieder nicht zurückhalten. Bauch ist immer noch aufgebläht. 20.00 Uhr wäre ja noch in Ordnung gewesen, aber nicht nach Mitternacht.... .
Hilft das auch gegen (soziale) Ängste oder Angst im Allgemeinen?

Ja angeblich
soll es auch allgemein gegen Angst und zwänge helfen

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers