Home / Forum / Fit & Gesund / Fitness First- kann ich nur abraten

Fitness First- kann ich nur abraten

19. August 2011 um 12:03

Hallo Zusammen,
für alle Interessierten mal eine Zusammenfassung was Fitness First nach Ankündigung der kurzfristigen Schließung einiger Clubs so für Maschen abzieht. Vor ab ich habe im Januar 2011 einen Home-Vertrag für 18 Monate unterschrieben. Nach der mündlicher Information Mitte Juli über die Schließung zum 31.08. 2011, durch einen Personaltrainer, später auch in der Presse, wartet ich auf das Schreiben- angeblich sollte es in den nächsten 3 Tagen eintreffen. Nach 14 Tagen immer noch nichts, auch keine Info auf der Homepage. Also schrieb ich an die Geschäftsführung einen Brief (war mir ein Spaß) beiliegend eine Aufstellung meiner Forderungen über einen zugesagten beitragsfreien Monat, anteilige Vertragsabschlussgebühr etc., mit der Ankündigung der Kündigung. 3 Tage später hatte ich ein Schreiben von Fitness First im Briefkasten mit der Mitteilung über die Schließung und sie bedauern, dass ich Anlass zur Kritik habe.- Na so was- Desweiteren brauche ich mich um nichts weiter kümmern, mein Vertrag läuft problemlos weiter und zwar in einem Studio was 25 km einfache Strecke- weiter weg liegt. Ich hab dann meine außerordentliche Kündigung mit der Begründung (ist wichtig) der Entfernung des neuen Studios ( bei 2 Besuchen pro Woche machen das mal eben gute 400km im Monat ), im Studio gegen Empfangsbestätigung eingereicht. Tja 2 Tage später wieder ein Schreiben mit der Kündigungsbestätigung zum Juli 2012. Nach einem kurzen Telefonat mit der Hotline( extra für die Schließungen eine extra Nr. eingerichtet) und dortiger Androhung rechtlicher Schritte wurde mir mündlich der 31.08. bestätigt. Ich wollte dies schriftlich und zwar schleunigst, vorerst per email. Wurde zugesagt. Einen Tag später wurde eine Kündigungsbestätigung rausgeschickt für den Ablauf 14.09.2011. Zwei Tage später kam wieder eine Bestätigung (ich hatte schon einen Anwaltstermin) und dieses Mal zum 31.08.2011 und deren Inhalt : aus Kulanz und ohne rechtliche Verpflichtung. Eine Beitragsgutschrift erfolgt auf mein Konto. Was ja ein Witz ist. Fitness First hält die Verträge nicht ein und sollte froh sein, dass es keine Sammelklage gegen das Unternehmen gibt. Deren einzige Möglichkeit wäre ihrerseits eine außerordentliche Kündigung gewesen. Leider sind sich die Mitglieder eines Studios in diesen Sachen nie einig. Jetzt sieht die Situation so aus, dass sie in Essen 2 ihrer 3 Studios schließen und alle in dem 3. trainieren müssen. Die Zustände möchte ich mir gar nicht vorstellen. Zumal kurz vor der Ankündigung der Schließung, Interessierte noch neue Verträge abgeschlossen haben. Da frag ich mich, wie lange vorher wusste man denn von der Schließung in der Führungsebene. Gehört habe ich jetzt seit 18 Monaten. Fitness First ist in China an die Börse gegangen. Großartig aber doch nicht auf Kosten von Mitgliedsbeiträgen, von denen man dann ausgeht, dass die Gegenleistung nicht mehr genutzt wird. Für mich ein ganz linkes Ding und ich rate jedem der aus den von der Schließung betroffenen Studios aussteigen möchte- nehmt euch einen Anwalt, Fitness First hat keine Chance.

Mehr lesen

22. August 2011 um 19:11

Es leben die kleinen Studios!
Ui, da bin ich aber froh, dass ich mich damals gegen Fitness First entschieden habe. Der Grund war tatsächlich, dass ich auch schon oft von komischen Methoden gehört hatte.

Ich bin dann Mitglied in einem kleinen, inhabergeführten Studio geworden, das es schon seit fast 20 Jahren gibt. Und gerade was Kulanz betrifft, sind die dort ganz anders drauf. Vertrag mal eine Weile aussetzen? Kein Problem. Nach einer Pause ohne Aufnahmegebühr wieder einsteigen? Einmal freundlich nachgefragt und es funktionierte.

Also, ich kann nur unterstreichen, was admete schreibt: Genau anschauen, worauf man sich einlässt, und lieber die Finger von großen Unternehmen lassen, die mit allen Wassern gewaschen sind und alle Tricks gnadenlos anwenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wieviel kcal darf ich mir nehmen, wenn ich täglich 200 kcal mit Fitnessgerät abtrainier?
Von: holycat
neu
22. August 2011 um 12:38
Teste die neusten Trends!
experts-club