Forum / Fit & Gesund / Sport

Fitness company

31. Juli 2006 um 21:45 Letzte Antwort: 13. April 2016 um 12:33

Hallo !
ich wollte fragen, was ihr so für erfahrungen mit der fitness company gemacht habt ...es ist ja schon ganz schön teuer, lohnt sich das ? und dazu noch 200 euro aufnahmegebühr ist schon viel...aber ich möchte endlich wieder richtiug sportlich werden und mich auslasten...

Mehr lesen

4. August 2006 um 10:19

NIE WIEDER!!
Hallo arizona,

also ich war mal bei denen, aber ich kann es dir keinesfalls empfehlen und das aus folgenden Gründen:

1. meiner Meinung nach gibt es keine individuelle Beratung. Ich hatte das Gefühl, dass jeder Anfänger ungefähr den gleichen Plan bekommt.

2. Du wirst am Anfang nicht richtig durchgecheckt und es wird auch nicht kontinuierlich darauf geachtet, was aus dir geworden ist und ob du deine Ziele erreicht hast. Wenn du einen neuen Trainingsplan brauchst, bekommst du den, aber alles andere wird dabei eben außen vor gelassen.

3. Die Sauberkeit bei uns ließ zu wünschen übrig und die Thresenkraft war einfach unfähig, sich angemessen um Kunden zu kümmern, privat telefonieren ging da vor.

4. Der Preis allgemein und für Getränke (bei mir waren es 43 Euro pro Monat plus 1 x im Jahr 80 Euro Trainerpauschale - tzz wofür frag ich mich heute noch) ist einfach zu hoch dafür und die Geräte sind nicht die besten.

5. Für die Kurse gab es für manche Übungen nicht genug Traningsmaterial für alle Kursteilnehmer oder die Fahrräder fürs Spinning waren kaputt.

6. Als ich dann gekündigt hab, ließ der Service in derletzten Zeit noch mehr zu wünschen übrig. Ich kam mir echt fehl am Platz vor und so was darf einfach nicht sein!

Vielleicht gibt es auch Leute, die positive Erfahrungen mit denen gemacht haben, ich jedenfalls nicht und rate dir davon ab.

Viel Glück bei der Suche nach einem Fitness-Studio, wofür sich das Geld echt lohnt.

liebe Grüße

Gefällt mir
19. August 2006 um 22:06

Fitness Company
Also wenn du reichlich zeit hast und viel wert auf sauberkeit legst dann meld dich an! ich würde es dir aber abraten, weil ich schon mal aus gesundheitlichen gründen mehrere monate nciht hingehen konnte und ich weiter bezahlen mußte trotz ärztliches attest! in anderen Fitnessstudien brauchst du in den monaten nicht zu bezahlen! und wenn du aus den vertrag wieder raus willst na dann viel spaß....anfangs sind alle lieb und nett sobald die deine unterschrift haben ...kümmert sich keiner mehr um dich und die kundenbetreung UNFREUNDLICH!Gib mal bei google fitness company ein und lies dir mal die testberichte durch dann weißt du was dich erwartet und ne freundin von mir arbeitet beim rechtsanwalt und die haben ganz viele klagen gegen fitness company bezüglich des kündigungsschreiben ob das stimmt ist die andere sache! ich hoffe du wirst nicht den gleichen fehler machen wie ich! hol dir lieber monatskarten aber mach KEIN ABO!!!!

Gefällt mir
20. August 2006 um 15:06

...
als ehemalige Mitarbeiterin sage ich dir: du kannst die gebühren bei der aufnahme bis auf 0 runterhandeln. (außer dieses 29 EUR die du einmal pro jahr zahlst)
Du musst nur sagen: okay. wenn wir die Clubgebühr auf 0 machen, dann mach ich nen vertrag- SONST läuft nix. Die Brauche Verträge verträge verträge u wenn du dabei bleibst steigen sie drauf ein. Berichte mal, wie es gelaufen ist.

Gefällt mir
6. September 2006 um 10:51

Such dir lieber ein anderes Studio!

Hallo!
Also meine Erfahrungen mit der Fitness Company zählen nicht gerade zu den Besten. Hatte einen Trainingsgutschein "gewonnen", was sich letztendlich als die totale Abzocke erwiesen hat. Im Bequatschen und alles schön reden ist das Personal gut, so gut dass ich nach viel Gelabber einen Vertrag unterschrieben habe. Nachdem ein paar Tage später allerdings mein gesunder Menschenverstand kapiert hatte, dass ich da auf ganz miese Tricks hereingefallen bin, habe ich verzweifelt versucht wieder aus dem Vertrag herauszukommen. Habe angerufen (die Leute waren sehr sehr unfreundlich am Telefon sobald ich den Grund genannt hatte warum ich anrufe) und wollte meinen Vertrag kündigen. Mir wurde auch bestätigt dass dieser hinfällig ist usw. Habe meinen Kündigung auch schriftlich eingereicht und dachte damit ist die Sache erledigt. Habe aber ständig Rechnungen, Mahnungen, Briefe usw. bekommen - obwohl ich gekündigt hatte und nie trainiert habe! Nach jedem Brief etc. habe ich dort angerufen und um Rückruf gebeten, doch immer war die Chefin "gerade nicht da" und mir wurde bestätigt dass alles nur ein Versehen ist usw.
Es ging dann aber so weit, dass mir mit Anwälten gedroht wurde.
Da ich aber allerdings in einer großen Anwaltskanzlei arbeite, habe ich den Spieß dann umgedreht und selbst meine Anwälte eingeschaltet. Danach hat auch die Fitness Company endlich kleinlaut aufgegeben.

Such dir lieber ein anderes Studio! Es gibt auch weitaus billigere Studios in denen du besser beraten bist und genausogut trainieren kannst!

Liebe Grüße
TheSummer

Gefällt mir
27. Dezember 2006 um 9:42

Naja, unterschiedlich
Bin seit ca. 2 Monaten dabei, zu Firmenkonditionen auf Halbjahres-Basis. Meine Aufnahmegebühr war zwar reduziert (ich glaube 69 oder so ähnlich statt ca. 200), aber wenn ich geahnt hätte, dass da noch was geht, hätte ich natürlich versucht, die runterzuhandeln. Aber egal, kann ich jetzt nicht mehr ändern.

Ich bin zur Zeit beruflich/privat abwechselnd in drei Städten unterwegs, in denen es jeweils fitcom-Studios gibt. Die Studios in zwei Städten sind ok. Bis darauf, dass es Beratung nur auf Termin gibt, sind die Studios supergut. Aber wie gesagt, nur Beratung, wenn Termin vorhanden. Und wenn man nur abends kann, sind freie Termine bei fitcom rar gesäht.

In der dritten Stadt, München, ist mir sehr, sehr negativ aufgefallen, dass mittlerweile mit einer Ausnahme alle Studios zum "Business-Club" upgegraded wurden. Sehr toll. Dazu muss man wissen, dass es zwei "Klassen" von Verträgen gibt. Mit dem Standard-Vertrag kann man Business-Clubs nicht benutzen. Der Business-Vertrag ist teurer. Toll, gell? Das ist doch echt Beschiss. Vor allem weil die Clubs zuvor mit dem Standard-Vertrag benutzbar waren. Es gibt da noch so ein Ladys-Studio in Pasing, wo ich aber fast ne 3/4-Stunde hingurken müsste. Gut, dass ich 1. eine Frau und 2. in München zur Zeit am seltensten bin. Aber als männlicher Münchner würde ich sofort kündigen.

Allgemein ist meine Erfahrung, dass fitcom sich sehr viel mehr um Neukundengewinnung als um seine bestehenden Kunden bemüht.

Gefällt mir
28. Dezember 2006 um 2:38
In Antwort auf ayala_12674771

NIE WIEDER!!
Hallo arizona,

also ich war mal bei denen, aber ich kann es dir keinesfalls empfehlen und das aus folgenden Gründen:

1. meiner Meinung nach gibt es keine individuelle Beratung. Ich hatte das Gefühl, dass jeder Anfänger ungefähr den gleichen Plan bekommt.

2. Du wirst am Anfang nicht richtig durchgecheckt und es wird auch nicht kontinuierlich darauf geachtet, was aus dir geworden ist und ob du deine Ziele erreicht hast. Wenn du einen neuen Trainingsplan brauchst, bekommst du den, aber alles andere wird dabei eben außen vor gelassen.

3. Die Sauberkeit bei uns ließ zu wünschen übrig und die Thresenkraft war einfach unfähig, sich angemessen um Kunden zu kümmern, privat telefonieren ging da vor.

4. Der Preis allgemein und für Getränke (bei mir waren es 43 Euro pro Monat plus 1 x im Jahr 80 Euro Trainerpauschale - tzz wofür frag ich mich heute noch) ist einfach zu hoch dafür und die Geräte sind nicht die besten.

5. Für die Kurse gab es für manche Übungen nicht genug Traningsmaterial für alle Kursteilnehmer oder die Fahrräder fürs Spinning waren kaputt.

6. Als ich dann gekündigt hab, ließ der Service in derletzten Zeit noch mehr zu wünschen übrig. Ich kam mir echt fehl am Platz vor und so was darf einfach nicht sein!

Vielleicht gibt es auch Leute, die positive Erfahrungen mit denen gemacht haben, ich jedenfalls nicht und rate dir davon ab.

Viel Glück bei der Suche nach einem Fitness-Studio, wofür sich das Geld echt lohnt.

liebe Grüße

Auch ich
halte von FC gar nix, mir sind die Studios zu vollgeknallt, viel zu viel Geräte, zu dicht ud zu neg audeinander, keine Trainer, die das halten, was sie versprechen, ein zu kleiner Freihantelbereich und sauber in den Nebenräumen fand ich es auch nicht grad. In einem Studio gab es keine vernünftige Belüftung, hab gedacht ich Fall um vor Schweissgestank der in der Luft hing.
Mittendrin eine kleine Turnfläche, ringsherum lauter Ergos, Laufbänder und VT Geräte an den Decken, kein Rückzug für die Leutz, die grad ein Aerobic Kurs absolvierten, wie aufm Präsentierteller und das in Berlin.
Ich würde da nie reingehen.

Weiß nicht hast Du Elixia in Deinem Ort, ist um vieles besser!

Aber ich trainiere zuhause, da weiß ich, was ich hab. Für so einen Jahresmitgliedschaftsbeitrag kann man zuhause komplett alles kaufen, was man benötigt.

LG MSky

Gefällt mir
19. Februar 2007 um 17:14

Achtung Drückerkolonne!
Den Beiträgen der anderen Forenmitglieder kann ich nur zustimmen. Und als ehemalige Mitarbeiterin weiß ich, wovon ich spreche! Die FitCom beschäftigt in jedem Club fest angestellte Verkäufer (nach außen nennen die sich "Fitnessberater"), die logisch! nur ein Ziel haben: Akquirieren, akquirieren, akquirieren. (Schaut mal auf die HP von denen, da nennen die das "Sales & Promotion" und werden wegen der hohen Fluktuation für ganz Deutschland ständig gesucht!!) Dabei sind die Methoden die einer besseren Drückerkolonne! Deshalb bin ich auch ausgestiegen, weil ich das ernsthaft nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren konnte. Ob du abnehmen willst oder nicht, ist denen sch...egal, wenn du erst mal deine Unterschrift unter den möglichst langfristigen Vertrag gesetzt hast. Ab da ist nur noch deine Einzugsermächtigung interessant. Dass du auch ab und zu zum Training kommen willst, ist eher ein notwendiges Übel. Aber wenn du schon da bist, sollst du bitte konsumieren, Bistrobereich, Solarium und für Trainerbetreuung. Kostenlos gibt es nur noch einen Standard-Trainingsplan, der dich nicht wirklich weiterbringt. Die vorher versprochene Betreuung Fehlanzeige! Weitere (wertvolle) Infos zu Training oder Ernährung gibts nur gegen zusätzliches Geld. Du sollst dir gefälligst einen Personaltrainer buchen!
Dass mit dem Handlungsspielraum bei der bescheidenen Clubgebühr kann ich so auch bestätigen! Die Verkäufer, pardon, Fitnessberater lassen sich da nur nicht gerne runter handeln, weil sie von der Clubgebühr 20% Provision kriegen!
Ich persönlich denke, dass es mit ziemlicher Sicherheit in jeder Stadt ein Studio gibt mit einem faireren Preis- Leistungsverhältnis. Oder sagen wir es mal anders herum: Unfairer kann es schließlich kaum sein!

Gefällt mir
15. Dezember 2007 um 13:46

FITNESS COMPANY ABZOCKE ?
hey ich wollt dich ma was fragen und ich wär sehr glücklich darüber wenn du mir weiter helfen kannst...
ich hatte mic hda abgemeldet mein vertrag ist ende märz abgelaufen ... 7 monate später bekam ich ein brief von fitness company da stand 2. mahnung (obwohl ich noch nicht mal die erste mahnung bekommen habe) da stand drin ich solle 139 bezahlen ... ich bin da hingegenagen hab mit den leuten gerdet und sie meinten das wären die beträge von dezember,januar,februar,märz ! ich hatte den gesagt das ich das bar bezahlt habe doch sie glaubten mir nicht ... und haben gesagt das zeig mal deine kassbons her ... ich hatte sie aba leider nicht !
und mein vater hat von dezemeber und januar kontoauzüge von der bank da wurde mir in dezember 44 abgezogen und januar 46 . aba mein vetrag ist das ich monatl. nur 20 bezahlen muss ...
heute habe ich einen zweiten brief bekommen ... da stand auf einmal ich solle 146,60 bezahlen ...ansonten wird das dem inkasso büro gegeben ...

ICH WEIS NICHT WAS ICH TUN SOLL BITTE HELFT MIR !!! udn achja ich bin war als ich noch angemeldet war 16 jahre alt auch noch bis zur abmeldeung !!!!

Gefällt mir
17. Juli 2008 um 22:20

Gar nicht so übel
Hallo,
also in meiner Stadt ist die Fitcom echt super. Das mit der Aufnahmegebühr stimmt, da kann man handeln. Ich bezahle 49,90,- im Monat und kann nach einem Jahr viertel jährlich kündigen.
Die Fitcom bietet alles was man braucht. Von der Sauna über das Solarium, bis über einen Masseur.
Alles ist pickobello sauber und ich gehe dort gerne trainieren, gerade weil es dort so sauber ist. Wenn man mal krank ist, dann reicht das Attest und den Monnat den man aussetzt woird einfach hinten an den Vertrag rangesetzt. Ist doch ok?
Also die Fitcom hat es wirklich eine Zeit lang übertrieben mit ihren Promotion massnahmen. Aber ohne Clubmitglieder wird denen das ganze was die zu bieten haben wohl zu teuer??
Ich bin zufrieden. Reinschauen klann man ja mal.
Liebe Grüsse

Gefällt mir
20. Juli 2008 um 21:03

Hallo
ich war 3 mal zum informieren bei fc. zuerst nur mit einer freundin mitgekommen. dann war ich wegen mir selbst. habe mich aber nicht angemeldet. nach einem jahr wollte ich wieder was über die aktuellen preise erfahren. und immer haben die einem gedrängt den vetrag zu unterschreiben. es gibts nichts nachzudenken, einfach am liebsten sofort unterschreiben. als man da ankam waren die super freundlich, haben komplimente gemacht, aber wenn man sagte, dass man es sich noch mal überlegen wollte, da waren die ganz anders. und das waren 3 verschiedene filialien. ich war da nie angemeldet, nur zur beratung. aber nachdem was ich hier lese, gehe ich lieber woanders hin.

Gefällt mir
29. Juli 2008 um 15:13
In Antwort auf denice_12133764

Achtung Drückerkolonne!
Den Beiträgen der anderen Forenmitglieder kann ich nur zustimmen. Und als ehemalige Mitarbeiterin weiß ich, wovon ich spreche! Die FitCom beschäftigt in jedem Club fest angestellte Verkäufer (nach außen nennen die sich "Fitnessberater"), die logisch! nur ein Ziel haben: Akquirieren, akquirieren, akquirieren. (Schaut mal auf die HP von denen, da nennen die das "Sales & Promotion" und werden wegen der hohen Fluktuation für ganz Deutschland ständig gesucht!!) Dabei sind die Methoden die einer besseren Drückerkolonne! Deshalb bin ich auch ausgestiegen, weil ich das ernsthaft nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren konnte. Ob du abnehmen willst oder nicht, ist denen sch...egal, wenn du erst mal deine Unterschrift unter den möglichst langfristigen Vertrag gesetzt hast. Ab da ist nur noch deine Einzugsermächtigung interessant. Dass du auch ab und zu zum Training kommen willst, ist eher ein notwendiges Übel. Aber wenn du schon da bist, sollst du bitte konsumieren, Bistrobereich, Solarium und für Trainerbetreuung. Kostenlos gibt es nur noch einen Standard-Trainingsplan, der dich nicht wirklich weiterbringt. Die vorher versprochene Betreuung Fehlanzeige! Weitere (wertvolle) Infos zu Training oder Ernährung gibts nur gegen zusätzliches Geld. Du sollst dir gefälligst einen Personaltrainer buchen!
Dass mit dem Handlungsspielraum bei der bescheidenen Clubgebühr kann ich so auch bestätigen! Die Verkäufer, pardon, Fitnessberater lassen sich da nur nicht gerne runter handeln, weil sie von der Clubgebühr 20% Provision kriegen!
Ich persönlich denke, dass es mit ziemlicher Sicherheit in jeder Stadt ein Studio gibt mit einem faireren Preis- Leistungsverhältnis. Oder sagen wir es mal anders herum: Unfairer kann es schließlich kaum sein!

Die Fitness Company ist der letzte Müll
Hey Leute....mein Feund ist bei der fc angemeldet, leider hat er sich bequatschen lassen von den aggresiven Mitarbeitern und hat einen Vertrag für 18 monate unterschrieben, so wie es aussieht kommt er da jetzt auch nicht raus!!!!!
ich hatte jetzt zwar für ihn eine kündigung geschrieben...das er den Vertrag kündigt aufgrund dasd sie sich nicht an die vertragsbedinungen halten indem sie ihn zwei mal im monat geld abbuchen oder es kommen kosten auf ihn zu die im vertrag nicht genannt sind!!!!doch leider weiß ich nicht ob sie ihn da jetzt raus lassen da gerade mal im November ein Jahr rum ist....aber um den leuten von der fc entgegen zu kommen würden wir auch erst im november kündigen damit ein kompkettes jehr rum ist!!!
ich finde die fc ist der letzte müll weil die zocken junge leute einfach nur ab und reden alles schön und drängen dazu den vertrag zu unterschreiben und wenn man sagt " das man sich das nochmal durch den Kopf gehen lassen möpchte" dann fangen sie an unfreundlich zu werden oder sogar aggresiv!!!!
Letzten monat haben sie meinen freund über hundert euro abgebucht...dann waren wir da um nach zu fragen was das soll da meinten die ganz doof zu uns das hat schon seine gründe und wenn sie das zurück buchen dann schalten wir einen anwalt ein und die sache geht vor gericht....darauf haben wir aber keine lust weil wir nicht wissen ob wir gewinnen würden oder nicht!!!!!
also falls ihr tipps wisst wie man da am besten raus kommt dann schreibt mir das mal bitte.....wäre super lieb von euch!!!

Gefällt mir
13. September 2008 um 16:43
In Antwort auf an0N_1291629099z

Such dir lieber ein anderes Studio!

Hallo!
Also meine Erfahrungen mit der Fitness Company zählen nicht gerade zu den Besten. Hatte einen Trainingsgutschein "gewonnen", was sich letztendlich als die totale Abzocke erwiesen hat. Im Bequatschen und alles schön reden ist das Personal gut, so gut dass ich nach viel Gelabber einen Vertrag unterschrieben habe. Nachdem ein paar Tage später allerdings mein gesunder Menschenverstand kapiert hatte, dass ich da auf ganz miese Tricks hereingefallen bin, habe ich verzweifelt versucht wieder aus dem Vertrag herauszukommen. Habe angerufen (die Leute waren sehr sehr unfreundlich am Telefon sobald ich den Grund genannt hatte warum ich anrufe) und wollte meinen Vertrag kündigen. Mir wurde auch bestätigt dass dieser hinfällig ist usw. Habe meinen Kündigung auch schriftlich eingereicht und dachte damit ist die Sache erledigt. Habe aber ständig Rechnungen, Mahnungen, Briefe usw. bekommen - obwohl ich gekündigt hatte und nie trainiert habe! Nach jedem Brief etc. habe ich dort angerufen und um Rückruf gebeten, doch immer war die Chefin "gerade nicht da" und mir wurde bestätigt dass alles nur ein Versehen ist usw.
Es ging dann aber so weit, dass mir mit Anwälten gedroht wurde.
Da ich aber allerdings in einer großen Anwaltskanzlei arbeite, habe ich den Spieß dann umgedreht und selbst meine Anwälte eingeschaltet. Danach hat auch die Fitness Company endlich kleinlaut aufgegeben.

Such dir lieber ein anderes Studio! Es gibt auch weitaus billigere Studios in denen du besser beraten bist und genausogut trainieren kannst!

Liebe Grüße
TheSummer

Abzocke bei Fitness Company, Urkundenfälschung
1.)
Der "Berater" (=Verkäufer) wollte mich natürlich auch gleich zur Unterschrift bringen. Als ich mir das nochmal überlegen wollte, meinte er, er habe noch "eine einzige" Firmenkarte, durch die ich dann den Vertrag um Euro 15,- pro Monat (= Euro 54,90) billiger bekäme.

Er legte mir dann eine Sondervereinbarung vor, mit der ich bestätigen musste, bei BMW zu arbeiten. Darauf war auch ein offizieller Stempel von BMW in der Unterschriftszeile als "Firmenpartner". Ich wollte das eigentlich nicht, weil es ja Betrug ist, da ich ja nicht bei BMW arbeite, aber - so der liebe Berater - das sei schon okay, ist nur ne Formsache und interessiere niemanden.

2.)
Da ich nicht per Bankeinzug bezahlen wollte, wartete ich auf die erste Rechnung. Ich hatte ja nicht einmal die Bankverbindung. Stattdessen kam eine Mahnung ins Haus geflattert. Auf meine Antwort darauf wurde nicht reagiert. Jetzt fordert ein Inkassounternehmen Euro 880,20 von mir und bietet an, vergleichsweise Euro 490,90 zahlen zu müssen.

Die Euro 880,20 ergeben sich aus 12 Monaten Vertragslaufzeit. Aber (!) in meinem Vertrag sind die 12 Monate gar nicht angekreuzt und der "Berater" sagte auch, es sei monatlich kündbar. Das geile ist nun die vom Inkassounternehmen mitgesandte Kopie des Vertrages: Hier sind auf einmal die 12 Monate angekreuzt! Dreister geht es ja wohl kaum. Zum Glück habe ich die Durchschrift ohne das Kreuzchen noch aufgehoben.

3.)
Also, Fazit: Fitness Company ist reinste Abzocke. Niemals (!!!) mündlichen Aussagen trauen. Alles was man unterschreiben soll, am Besten erstmal mit nach Hause nehmen und dort in Ruhe durchlesen.

Finger weg von Tuschel-Angeboten wie "ich find dich super nett und deswegen gebe ich dir meine letzte Firmenkarte".

Gefällt mir
17. November 2009 um 18:14

Völlige Abzocke
Meine Schwester ist durch ihre Arbeit an einen Vertrag der F.C gekommen. Sie hatte auch einen vertrag für ein halbes jahr und hat dann gekündigt. leider hat sie die nicht kopiert. es kam auch keine bestätigung zurück. heute erfuhren wir (ca 1 jahr später) das man ihr konto gepfändet hat und die wollen von ihr 860Euro haben.
bei mir haben sie es auch mit einem probetraining versucht. doch ich habe mir dann die knie geschrottet und konnte nicht mehr. trotzdem haben sie mich mit anrufen weiter genervt. ich hab nie geantwortet.
kann meiner schwester jemand helfen??

Gefällt mir
5. Dezember 2009 um 19:17
In Antwort auf trixie_12707597

Völlige Abzocke
Meine Schwester ist durch ihre Arbeit an einen Vertrag der F.C gekommen. Sie hatte auch einen vertrag für ein halbes jahr und hat dann gekündigt. leider hat sie die nicht kopiert. es kam auch keine bestätigung zurück. heute erfuhren wir (ca 1 jahr später) das man ihr konto gepfändet hat und die wollen von ihr 860Euro haben.
bei mir haben sie es auch mit einem probetraining versucht. doch ich habe mir dann die knie geschrottet und konnte nicht mehr. trotzdem haben sie mich mit anrufen weiter genervt. ich hab nie geantwortet.
kann meiner schwester jemand helfen??

So ein Müll
wie blöd kann man eigentlich sein?! Lest euch den Vertrag doch mal durch...dann kommen auch nicht so blöde Beiträge. Alles, aber auch alles geht aus den Vertägen hervor. Danke

Gefällt mir
11. Januar 2011 um 23:52

Fitness First...nie wieder er
nach meiner kündigung habe ich 15 Tage weiter besucht (ich habe es nicht gemerkt) und sie haben mir gar nix bei jedem besucht gesagt.
also, bekomme ich eine Mahnung, betzahle ich bahr geld,nach einer woche haben sie aus meiner konto einkassiert, ich habe mit der verwaltung in Berlin ghescprochen und sie mussten mit der Zentrale(die nicht in berlin ist) sprechen...
Die sache ist dass Sie zwei mal der Betrag einkassiert haben
und ich wusste nicht genau was ich machen sollte.
also finger weg von Fitness first
niki

Gefällt mir
12. August 2011 um 19:41

NIE WIEDER Fitness First!!!
Nicht nur, dass man eine schlechte Beratung, gar falsche bekommt. Die Mitarbeiter sind alle inkompetent, von der Zentrale in Frankfurt bis zum Empfangsdienst. Keine hat eine Antwort. Mehrmals absichtlich eine falsche Information erteilt, wenn der Kunde etwas zu meckern hat. Der Club schieb es auf die Zentrale und die Zentrale sagt, der Club kann es nur ausbessern. Was für einen Scheißladen. Der Erstbeitrag wurde zuviel abgebucht, weil die Idioten den Kreuz nicht richtig setzen können. Bis man eine Antwort bekommt, kann man ein Ei legen. Die Zentrale bittet mit dem Club erst zu sprechen, ansonsten schalt die Zentrale ein, der Manager vom Club hat angeblich nie Zeit. Nur wenn ein neuer Kunde den Vertrag machen möchte, kommt er runter. So was?! Alles läuft, so lange der Kunde "dumm" genug ist und sich alles gefallen lässt. Die Zentrale wurde informiert, aber es geschah nichts, dass sagt schon alles.
Es lohnt sich eher einen Cross-Trainer zu kaufen.

Gefällt mir
13. April 2016 um 12:33
In Antwort auf an0N_1291629099z

Such dir lieber ein anderes Studio!

Hallo!
Also meine Erfahrungen mit der Fitness Company zählen nicht gerade zu den Besten. Hatte einen Trainingsgutschein "gewonnen", was sich letztendlich als die totale Abzocke erwiesen hat. Im Bequatschen und alles schön reden ist das Personal gut, so gut dass ich nach viel Gelabber einen Vertrag unterschrieben habe. Nachdem ein paar Tage später allerdings mein gesunder Menschenverstand kapiert hatte, dass ich da auf ganz miese Tricks hereingefallen bin, habe ich verzweifelt versucht wieder aus dem Vertrag herauszukommen. Habe angerufen (die Leute waren sehr sehr unfreundlich am Telefon sobald ich den Grund genannt hatte warum ich anrufe) und wollte meinen Vertrag kündigen. Mir wurde auch bestätigt dass dieser hinfällig ist usw. Habe meinen Kündigung auch schriftlich eingereicht und dachte damit ist die Sache erledigt. Habe aber ständig Rechnungen, Mahnungen, Briefe usw. bekommen - obwohl ich gekündigt hatte und nie trainiert habe! Nach jedem Brief etc. habe ich dort angerufen und um Rückruf gebeten, doch immer war die Chefin "gerade nicht da" und mir wurde bestätigt dass alles nur ein Versehen ist usw.
Es ging dann aber so weit, dass mir mit Anwälten gedroht wurde.
Da ich aber allerdings in einer großen Anwaltskanzlei arbeite, habe ich den Spieß dann umgedreht und selbst meine Anwälte eingeschaltet. Danach hat auch die Fitness Company endlich kleinlaut aufgegeben.

Such dir lieber ein anderes Studio! Es gibt auch weitaus billigere Studios in denen du besser beraten bist und genausogut trainieren kannst!

Liebe Grüße
TheSummer

Dasselbe Problem wie alle anderen hier
Hallo, TheSummer,

ist es möglich, Kontakt zu der Anwaltskanzlei zu bekommen? Ich stehe vor demselben Problem wie alle anderen hier und brauche eine vertrauensvolle rechtliche Vertretung.

Vielen Dank und viele Grüße

Gudrun

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers